Login:
Xmas-Shop Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- FAMILIE -- > Leben mit Kindern > Kochen


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
kleinemaus80
 
cholesterin zu hoch - was essen? - 22.04.2013, 00:44

hallo zusammen!
hat hier noch jmd mit zu hohem cholesterin zu kaempfen? welche guten kochtipps habt ihr? hab zwar schon viel gelesen, aber trotzdem wuerd ich mich ueber persoenlich erprobte vorschlaege freuen! habt ihr mit konsequenter ernaehrung eine gute reduktion des cholesterins erzielen koennen? wie oft "suendigt" ihr trotzdem (pommes, frittiertes, kaese, eis etc) ?
freue mich ueber erfahrungsaustausch!

lg
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
suprise
 
22.04.2013, 10:54

Zuallererstmal haben Pommes kein Cholesterin

Cholesterin ist nur in allen tierischen Produkten. Öfters mal vegetarisch kochen, Butter durch Magarine ersetzen - beim Anbraten durch pflanzliches Öl.
Ein paar Sojaprodukte/Reismilch/Hafermilchprodukte statt Milch/Butter/Schlagobers.
Gemüsesuppe statt Rind/Hühnersuppe. Du kannst z.B. Faschiertes durch Soja ersetzen, dabei merkt kaum jemand geschmacklich einen Unterschied.
Diese Kleinigkeiten summieren sich dann doch

Ich weiß nicht, wie viel zu hoch dein Cholesterin ist, aber abhängig davon, wie viel du zuführst und wie viel dein Körper produziert, kann das auch sehr langsam runter gehen. Aber mit cholesterinreduzierter Ernährung wirst du auf jeden Fall deinen Spiegel - auf lange Sicht - senken!

Alles Gute & viel Erfolg!
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von claire74
claire74
 
22.04.2013, 11:00

als aller erstes STRESS reduzieren und erst dann bei der Ernährung

dann bin ich verfechter von natürlichen Produkten - deswegen Butter statt Magarine - aber wenig! und Kse und Milch statt was anderes - aber eben mit Mass und Ziel.

wie hoch ist welches Cholesterin?

Pommes gehören grundsätzlich nicht unbedingt zur gesunden Ernährung - 1mal im Monat ists aber trotzdem OK. (hat aber wie suprise richtig geschrieben hat, nichts mit Cholesterin zu tun)
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von claire74 gefällt 2 Usern: Heliamphora, Liv-Ann
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von DiagonAlley
DiagonAlley
 
22.04.2013, 17:10

Ich habe erblich bedingt zu hohes Cholesterin, muss dagegen auch Medikamente nehmen (die das ja etwas ausgleichen) und esse trotzdem kaum cholesterinhaltige Lebensmittel.
Da ich Vegetarierin bin, fällt Fleisch generell weg, auch Käse, Eier, Vollfettmilchprodukte ect. rühre ich in der Regel nicht an.
Das einzige Fleischersatzprodukt, das ich wirklich verwende ist Soja-Faschiertes, gibt es beim Spar recht billig und schmeckt nicht anders als Fleisch (denke ich). Wirkliche Ersatzrezepte habe ich nicht, ich esse halt sehr viel Gemüse, brate mit Wasser an (das hat eher kalorientechnische Gründe ...), im Kuchen verwende ich Apfelmus statt Butter, Eier kann man leider schlecht ersetzen.
Wenn ich wo eingeladen bin, verzichte ich oder mache (sehr selten) eine Ausnahme.
Ausdauersport ist bei zu hohem Cholesterin auch ganz gut.

Wie hoch ist der Wert?
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Glueckskatze
Glueckskatze
 
22.04.2013, 17:56

Zitat:
Zitat von DiagonAlley Beitrag anzeigen
Ausdauersport ist bei zu hohem Cholesterin auch ganz gut.
Vor allem dieser Satz ist wichtig.

LG
Glueckskatze
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Sommar
Sommar
 
22.04.2013, 19:08

Zitat:
Zitat von Glueckskatze Beitrag anzeigen
Vor allem dieser Satz ist wichtig.
Aber auch nur wenns nicht eine vererbte Leberfunktionsstörung ist.
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Heliamphora
Heliamphora
 
22.04.2013, 19:37

Zitat:
Zitat von suprise Beitrag anzeigen
Butter durch Magarine ersetzen
Diese Ansicht ist schon eher veraltet.
Margarine ist gehärtetes Pflanzenfett = Transfettsäuren. Diese stehen mittlerweile im Verdacht Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu begünstigen.

Lieber hauchdünn Butter aufs Brot als Margarine!


Mehrmals hier genannt: ausreichend für Bewegung sorgen!
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Heliamphora gefällt: Pfefferminz
(#8) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von -spine-
-spine-
 
22.04.2013, 20:47

Pommes und Co führen aufgrund der Transfette sehr wohl zu einer Erhöhung des Cholesterinspiegels.

Sie lassen ähnlich wie gesättigte Fettsäuren die Blutspiegel des Cholesterins ansteigen.

Hab dir was rauskopiert

"Auch erhöhte Cholesterinspiegel können Sie durch die Ernährung positiv beeinflussen. Dabei spielt das über die Nahrung aufgenommene Cholesterin keine so große Rolle wie früher angenommen. Das strikte Meiden von cholesterinreichen Nahrungsmitteln, wie Eier oder Leber, ist bei den meisten Patienten nicht erforderlich, eine leicht reduzierte Cholesterinaufnahme ist meist ausreichend.

Von größerer Bedeutung sind die gesättigten Fettsäuren, die vor allem in tierischem Fett, aber auch in manchen Pflanzenölen, wie Palmöl oder Kokosfett, vorkommen. Diese Fette lassen den Cholesterinspiegel ansteigen. Dagegen wirken sich die sogenannten ungesättigten Fettsäuren, wie Ölsäure oder Linolsäure, die vor allem in Olivenöl, Maiskeimöl oder Sonnenblumenöl, aber auch in Nüssen vorkommen, positiv auf den Cholesterinspiegel aus. Versuchen Sie also, sich möglichst fettarm zu ernähren und gesättigte Fettsäuren durch ungesättigte Fettsäuren zu ersetzen.

Meiden Sie auch Nahrungsmittel, die einen hohen Gehalt an „trans-Fettsäuren” enthalten, wie Frittiertes (z.B. Pommes frites), Chips oder minderwertige Margarine, da auch trans-Fettsäuren einen Anstieg von Cholesterin bewirken."

Und wie schon geschrieben, Bewegung, Bewegung, Bewegung!!
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von -spine- gefällt: Karin81
(#9) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Clemensmami
Clemensmami
 
22.04.2013, 21:34

wie schauts mit süssigkeiten aus? ich red von Marmelade ein wassereis etc.? Schokolade ja eher nicht, oder?

ab und zu rahm(zum suppen binden z.b.) oder 1% Joghurt ist ok?
Mit Zitat antworten
(#10) [Permalink]
Alt
kleinemaus80
 
23.04.2013, 00:28

danke fuer eure antworten! ... das "schlimme" ist ja, dass ich das meiste eh so halbwegs weiss. deswegen auch die anmerkung bezuegl pommes etc. ... die transfette und der generell zu hohe fettkonsum fuehren zur erhohung des chol.spiegels. jedoch habe ich nicht wirklich das gefuehl mich sooo ungesund zu ernaehren. ja - ich esse schon fleisch - bin aber der meinung dass dies gesuender/fettaermer ist als wenn ich mich vegetarisch mit sehr kohlenhydratreichen lebensmittel ernaehre. zb in der kantine ... ein stueck fleisch mit gemuese/salat ist mM besser als eiernockerl/geroestete knoedel/spaghetti ... und "nur" gemuese ist mir dann auch zu wenig. schwierig ... werde aber jetzt genau mitschreiben was ich esse - dann wirds vielleicht doch bewusster wo sich noch was versteckt. und vielleicht haelt es mich von manchem maeci-fehltritt(oder so) ab - bevor ichs dann quasi schwarz auf weiss hab. ... ein punkt wo ich mir schwer tu ist der kaese ... ueberbacken ist halt lecker ... aber das werd ich zukuenftig auch versuchen zu vermeiden. :-(
danke fuer den tipp mit dem soja-verschierten! werd ich demnaechst probieren.

.. und regelmaessig aepfel essen - die sollen auch gut helfen ... mag sie zwar nicht wirklich, aber vielleicht kann ich mich ja endlich mal dran gewoehnen.

und sorry falls es sich komisch anhoert wenn ich hier herumfrage "wo ich doch eh so viel weiss" ... aber ich glaub es hilft mir das ganze klarer zu sehen wenn ichs von euch lese als wenns in iregendwelchen artikeln im inet steht. damke!!

ahja meine werte ...
chol 298 (<200)
hdl 86 (> 65)
ldl 199 (<150)
trigl 67 (< 150)

bewegung intensiviere ich auch auf alle faelle! tretets mir ruhig wohin ;-)

danke! freu mich wieder von euch zu lesen!!
Mit Zitat antworten
(#11) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von DiagonAlley
DiagonAlley
 
23.04.2013, 02:37

Zitat:
Zitat von kleinemaus80 Beitrag anzeigen
ja - ich esse schon fleisch - bin aber der meinung dass dies gesuender/fettaermer ist als wenn ich mich vegetarisch mit sehr kohlenhydratreichen lebensmittel ernaehre. zb in der kantine ... ein stueck fleisch mit gemuese/salat ist mM besser als eiernockerl/geroestete knoedel/spaghetti ... und "nur" gemuese ist mir dann auch zu wenig. schwierig ... ein punkt wo ich mir schwer tu ist der kaese ... ueberbacken ist halt lecker ... aber das werd ich zukuenftig auch versuchen zu vermeiden. :-(
Hm, meine vegetarische Ernährung ist sicher nicht fetthaltiger (ich schau da sehr penibel drauf), kohlenhydratreicher ist sie aber eher schon und ich gebe dir absolut recht, eiernockerl, ect. würde ich auch nicht essen (eben wegen dem Cholesterin), die Spaghetti fänd ich cholesterintechnisch jetzt okay, ernährungstechnisch halt ich mich eher raus (hab da von jahrelangem Ballett einen leichten Schaden davongetragen, was Essen betrifft).
Ich kann nur aus Erfahrung sprechen, dass es leichter wird mit der Zeit, wenn man was weglässt. Auch weniger Käse ist nicht so schlimm, man kann angeblich mit Mandelmus überbacken, hat mir eine Freunding gesagt (hab aber keine Erfahrung damit).

Bezüglich Marmelade und Joghurt ... Marmelade esse ich schon ab und an, 0.1 % Joghurt, 0.5% Milch und Magertopfen esse ich in Maßen - Schlagobers und Rahm nicht (Wenns unbedingt notwendig ist, nehme ich SojaCuisine Light). Ich finde auch, Gewürze machen einiges wieder wett.

Bezüglich des Sports, der hilft wirklich und ist eigentlich auch reine Gewöhnungssache (ich steh jeden Tag 60 Minuten am Crosstrainer), es wird mit der Zeit einfacher, man braucht halt leider wirklich Selbstdisziplin und Willenskraft (gerade dann, wenn wer mit einer Schwarzwälderkirschtorte ankommt).
Mit Zitat antworten
(#12) [Permalink]
Alt
kleinemaus80
 
23.04.2013, 08:10

@diagonalley: die "deftigere" veg. ernaehrung war natuerlich nicht auf dich bezogen!! ... sondern eher auf die "typische" die man meist vorgesetzt bekommt. du bist ja schon eher sehr streng - was ich mir fuer mich so gar nicht vorstellen kann. wobei so der eine oder andere tipp ist sicher toll zum einbauen!!
und du musst trotz dieser fettarmen und konsequent gesunden ernaehrung medikamente nehmen? das ist ja heftig!! wie niedrig schaffst du die werte mit diesen maßnahmen- wenn ich fragen darf ...

@alle: schoenen tag einstweilen :-)
Mit Zitat antworten
(#13) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von DiagonAlley
DiagonAlley
 
23.04.2013, 10:45

Zitat:
Zitat von kleinemaus80 Beitrag anzeigen
@diagonalley: die "deftigere" veg. ernaehrung war natuerlich nicht auf dich bezogen!! ... sondern eher auf die "typische" die man meist vorgesetzt bekommt. du bist ja schon eher sehr streng - was ich mir fuer mich so gar nicht vorstellen kann. wobei so der eine oder andere tipp ist sicher toll zum einbauen!!
und du musst trotz dieser fettarmen und konsequent gesunden ernaehrung medikamente nehmen? das ist ja heftig!! wie niedrig schaffst du die werte mit diesen maßnahmen- wenn ich fragen darf ...

@alle: schoenen tag einstweilen :-)
nein nein, so hab ich das auch gar nicht aufgefasst, ich hab nur gemeint, dass man selbst wirklich drauf schauen kann, wie man sie gestalltet und das das vorgesetzte kantinenessen in vegetarisch halbwegs grauenhaft sein kann was cholesterin und kalorien betrifft, da bin ich absolut bei dir (gebackenes gemüse, geratene nudeln, back-gouda gäbe es in unserer diese woche ).

bitte, ich will absolut nicht sagen, dass man alle maßnahmen, die ich treffe umsetzten muss, ich hab mir nur gedacht, ich liste sie mal auf, vll ist irgendetwas dabei, an das du noch nicht gedacht hast und was dir zusagen würde.

ohne medikamente würde ich, eben weil es bei mir erblich bedingt ist, trotz der doch restriktiven ernährung und dem vielen sport bei in etwa 270 liegen, mit medikament (bei mir pravastatin) schaff ich es auf knapp 190-200.
Mit Zitat antworten
(#14) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Karin81
Karin81
 
24.04.2013, 12:50

Zitat:
Zitat von Heliamphora Beitrag anzeigen
Diese Ansicht ist schon eher veraltet.
Margarine ist gehärtetes Pflanzenfett = Transfettsäuren. Diese stehen mittlerweile im Verdacht Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu begünstigen.

Lieber hauchdünn Butter aufs Brot als Margarine!


Mehrmals hier genannt: ausreichend für Bewegung sorgen!
Es gibt sehr wohl hochwertige margarinen, die keine transfettsäuren enthalten.
Aber ob ich 10 g Butter oder magarine verwende, ist nicht das oberste gebot.

Auch nicht unbedingt voll fettSPAREN sondern fettMODIFIZIEREN. Dh hochwertige öle - bevorzugt raps- u olivenöl und wenn man mag lein und walnussöl auf Grund der omega-3-fett säuren.
Tierische fette reduzieren - dh fettarmes fleisch, bei Milch u -produkte halbfett stufe, käse bis 35% f.i.t. Aber bewusst 1x pro Woche fetten meeresfisch essen ...
Und pflanzliche FETTE meiden wie kokosett (ceres).

Ballaststoffe können natürlich cholesterinsenken - vollkornProdukte bevorzugen - besonders Hafer - 3 EL Haferkleie über den Tag verteilt zu sich nehmen (zb ins joghurt, saucen binden ...).

Ein HDL von über 80 ist hoch und echt super! Das lässt sich auch nur über Bewegung steigern. Und es gleicht das schlechte (LDL )aus. Drum ist auch der quodient immer viel aussagekräftiger als das gesamtchol.

Und eins noch: cholesterin ist immer eine genetische Veranlagung, heisst aber nicht, dass Ernährung nicht helfen kann. Die Ernährung bewusster gestalten und in Ca-3 monate kontrollieren lassen.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Karin81 gefällt: Heliamphora
(#15) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Karin81
Karin81
 
24.04.2013, 12:55

Zitat:
Zitat von DiagonAlley Beitrag anzeigen
nein nein, so hab ich das auch gar nicht aufgefasst, ich hab nur gemeint, dass man selbst wirklich drauf schauen kann, wie man sie gestalltet und das das vorgesetzte kantinenessen in vegetarisch halbwegs grauenhaft sein kann was cholesterin und kalorien betrifft, da bin ich absolut bei dir (gebackenes gemüse, geratene nudeln, back-gouda gäbe es in unserer diese woche ).

bitte, ich will absolut nicht sagen, dass man alle maßnahmen, die ich treffe umsetzten muss, ich hab mir nur gedacht, ich liste sie mal auf, vll ist irgendetwas dabei, an das du noch nicht gedacht hast und was dir zusagen würde.

ohne medikamente würde ich, eben weil es bei mir erblich bedingt ist, trotz der doch restriktiven ernährung und dem vielen sport bei in etwa 270 liegen, mit medikament (bei mir pravastatin) schaff ich es auf knapp 190-200.
Ja das ist leider das tragische, dass vegetarische Gerichte in kantinen u Gasthäuser so deftig sind. Da dann als Nicht-vegetarier besser zum naturschnitzerl greifn...

Ev probierst du es echt mal mit der Haferkleie aus?
Mit Zitat antworten
(#16) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Heliamphora
Heliamphora
 
24.04.2013, 13:16

Zitat:
Zitat von Karin81 Beitrag anzeigen
Es gibt sehr wohl hochwertige margarinen, die keine transfettsäuren enthalten.
O.k. da bin ich nicht am neuesten Stand, welche wären das?
Mit Zitat antworten
(#17) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Karin81
Karin81
 
24.04.2013, 13:58

Zitat:
Zitat von Heliamphora Beitrag anzeigen
O.k. da bin ich nicht am neuesten Stand, welche wären das?
Alsana, die gute eden,becel - generell alle pflanzliche - also auch jene vom Diskonter.
Milchmargarinen wie thea oder klassische rama sind auf MilchBasis - also auch wieder tierische fette und daher keine wirkliche alternative.
Generell sind margarinen mittels neuer lebensmitteltechnoligie frei von transfettsäuren - aber es kommt ja auch immer auf die Zusammensetzung an, zb welches Öl oder fett wird verwendet
Wobei ich ja der Meinung bin, dass jeder das aufstreichen soll, was einem besser schmeckt - vorausgesetzt die Koch- u backöle passen.
Becel aufs Brot streichen, mittags mit schmalz kochen und abends salami jausnen wird dann auch nix bringen .
Mit Zitat antworten
(#18) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von peggy
peggy
 
24.04.2013, 16:08

Huhu Kleinemaus,

ich fange mal andersrum an:

Sündigen tue ich immer, wenn ich irgendwas erreicht habe (Beförderung, Prüfung, guter Vortrag) . Auch wenn es eigentlich nicht richtig ist, belohne ich mich dann ab und zu. So ganz verzichten funktioniert meiner Meinung nach eh nicht.

Ich habe zu Hause ein gutes Kochbuch, das ich dir zur Thematik empfehlen könnte. (Gerne per PM, da ich keine Werbung machen will).
Mit Zitat antworten
(#19) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Heliamphora
Heliamphora
 
24.04.2013, 16:22

Zitat:
Zitat von Karin81 Beitrag anzeigen
Alsana, die gute eden,becel - generell alle pflanzliche - also auch jene vom Diskonter.
Also Becel steht immer wieder im Kreuzfeuer der Kritik. Foodwatch hatte da auch mal ein Kampagne.
Generell alle pflanzlichen kann nicht sein, dann pflanzliche Fette die gehärtet werden enthalten immer Transfettsäuren und die sind eben das Problem.

Zitat:
Zitat von Karin81 Beitrag anzeigen
Generell sind margarinen mittels neuer lebensmitteltechnoligie frei von transfettsäuren - aber es kommt ja auch immer auf die Zusammensetzung an, zb welches Öl oder fett wird verwendet
Hast du dazu bitte eine Quelle. Das würd mich echt interessieren. Weil bis jetzt hab ich noch nie gehört, dass pflanzliche Fett frei von Transfettsäuren sind - vielleicht ist mein Wissensstand wirklich veraltet.

Zitat:
Zitat von Karin81 Beitrag anzeigen
Wobei ich ja der Meinung bin, dass jeder das aufstreichen soll, was einem besser schmeckt - vorausgesetzt die Koch- u backöle passen.
Sowieso und wenn die Butter sparsam verwendet wird, dann es auch nicht das Problem sein.
Wobei halt nicht schlecht ist wenn man sich bewußt ist, dass gehärtete Pflanzenfette ein Problem sein könnten.

Zitat:
Zitat von Karin81 Beitrag anzeigen
Becel aufs Brot streichen, mittags mit schmalz kochen und abends salami jausnen wird dann auch nix bringen .
Mit Zitat antworten
(#20) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von claire74
claire74
 
24.04.2013, 16:40

WO kommt eigentlich aus den Transfetten der Cholesterin her?
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2014 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur YOU.at Homepage