Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Gutschein-Center Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > VERSCHIEDENES (powered by YOU.at) > Erwachsenen-Gesundheit & Medizin


 
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Zaunkoenig
 
Ohren total verschlagen - 16.05.2011, 20:58

Hallo,

ich hab ein Problem. Seit längerem fällt mir auf, dass ich nicht mehr so gut höre. Vor kurzem hatte ich eine schwere Mittelohrentzündung und seitdem hat sich mein Gehör nochmal drastisch verschlechtert. Termin beim HNO ist erst in ein paar Wochen zu bekommen, daher dachte ich, ich frage vorab mal nach, ob jemand dazu eine Idee hat.

Mir ist nämlich aufgefallen, dass meine Ohren total zu sind. Wenn ich versuche den Druck auszugleichen (Nase zuhalten und "reinblasen") stelle ich fest, dass die Ohren einfach nicht aufgehen. Es knackst nicht. Manchmal knackst es ein bissl, dann höre ich deutlich besser. Aber ganz aufgehen tun sie nicht. Und nach dem Knacksen gehen sie auch gleich wieder zu.

Was kann das sein?

Meine Großmutter war schwerhörig und meine Mama hat auch schon ein bissl Probleme mit dem Gehör. Ich werde also eh auf jeden Fall zum HNO gehen, nur wie gesagt, Termin dauert leider.
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
Frieda
 
16.05.2011, 21:01

Zitat:
Zitat von Zaunkoenig Beitrag anzeigen
Hallo,

ich hab ein Problem. Seit längerem fällt mir auf, dass ich nicht mehr so gut höre. Vor kurzem hatte ich eine schwere Mittelohrentzündung und seitdem hat sich mein Gehör nochmal drastisch verschlechtert. Termin beim HNO ist erst in ein paar Wochen zu bekommen, daher dachte ich, ich frage vorab mal nach, ob jemand dazu eine Idee hat.

Mir ist nämlich aufgefallen, dass meine Ohren total zu sind. Wenn ich versuche den Druck auszugleichen (Nase zuhalten und "reinblasen") stelle ich fest, dass die Ohren einfach nicht aufgehen. Es knackst nicht. Manchmal knackst es ein bissl, dann höre ich deutlich besser. Aber ganz aufgehen tun sie nicht. Und nach dem Knacksen gehen sie auch gleich wieder zu.

Was kann das sein?

Meine Großmutter war schwerhörig und meine Mama hat auch schon ein bissl Probleme mit dem Gehör. Ich werde also eh auf jeden Fall zum HNO gehen, nur wie gesagt, Termin dauert leider.

hast schon mal abschwellende Nasentropfen versucht? wirkt normalerweise Wunder! (ich hab das seit meiner Kindheit, immer bei/nach Schnupfen verschlagen meine Ohren. nur die Nasentropfen helfen)
oder es kann sein, dass sie einfach nur mit Ohrenschmalz zu sind.
(#3) [Permalink]
Alt
Zaunkoenig
 
16.05.2011, 21:34

Ja, ich hab momentan auch öfters eine verstopfte Nase und verwende daher Nasentropfen bzw. -spray. In punkto Ohren hilft das leider gar nix, mein Hausarzt hat auch gemeint es könnte davon besser werden, tut's aber nicht.

Ohrenschmalz ist es nicht, der Hausarzt hat reingeschaut und konnte absolut nichts erkennen. Alles frei, sieht alles wunderbar aus laut seiner Aussage.

Muss dazu sagen, dass ich jetzt länger krank war, bakterieller Infekt, Stimmbandentzündung, Kehlkopfentzündung, schwere Mittelohrentzündung, Lunge war auch angeschlagen. Hab zwei Wochen Antibiotika genommen und sonst noch so einiges, und es ist alles ausgeheilt lt. Arzt. Könnte natürlich sein, dass die Ohren / Nase etc. halt von dem her noch nicht ganz in Ordnung sind, aber wie gesagt, das Problem mit dem Gehör hatte ich schon vorher, wenn auch bei weitem nicht so schlimm. Jetzt ist es wirklich so, dass ich teilweise Mühe habe, Leute zu verstehen, wenn es Nebengeräusche gibt. Auch den Fernseher muss ich 2-3 Stufen lauter schalten Aber ich höre deutlich besser (mir kommt's direkt erschreckend laut vor) wenn ich die Ohren kurz durch den Druckausgleich halbwegs frei kriege. Also denke ich, das Gehör wäre prinzipiell schon vorhanden. Nur dass die Ohren eben zu sind, und ich frag mich wieso. Und vor allem, wie ich sie dauerhaft wieder aufkriege
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Starlight
Starlight
 
16.05.2011, 22:57

hi!
ich hatte sowas auch schon mehrmals, bei mir war es jedesmal ein paukenerguss (also quasi "schnupfen" im ohr)!
dagegen helfen nur abschwellende nasentropfen, versuchs doch nochmal beim hno und sag, es ist akut, hab da immer sofort einen termin bekommen! im notfall fahr nach wien! da kriegst du sicher einen termin!
lass es nur nicht anstehn, ich hab seit dem ersten paukenerguss, der zwar für den arzt sichtbar war, bei mir aber keine beschwerden verursacht hat, einen tinitus!
alles gute!!

ps: vielleicht nimmst du die anderen nasentropfen schon zu lange, bzw. brauchst andere (bei mir helfen auch nicht alle gleich gut) - und du musst soviel nehmen, bis du spürst, dass sie im rachen runterlaufen. so hat mir das der hno gesagt!
(#5) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kaefer2000
kaefer2000
 
16.05.2011, 22:58

Als ich nach einem Urlaub in den Bergen durch den Höhenunterschied länger verschlagene Ohren hatte, gab mir meine HNO-Ärztin den Tipp, mit Salzwasser zu inhalieren - damit hörte ich schnell wieder gut.
Vielleicht hilft dir das auch.

Alles Gute
Andrea
Dieser Beitrag von kaefer2000 gefällt: mo-mo
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von elfe89
elfe89
 
19.05.2011, 18:03

hallo

hatte letztes jahr dieses "erlebnis"
arbeite in einer ordination und habe bemerkt dass ich am linken Ohr (mein Telefonohr) nur mehr sehr schlecht höre

der HNO hat dann einen Hörtest gemacht mit dem piepsen und so und hat auch nichts weiteres gefunden beim reinschaun
er hat mir ganz einfach Mucobene lösbare tabletten verschrieben - bekommst rezeptfrei in der apotheke (die nasentropfen die er mir auch aufgeschrieben hat hab ich nach 2 mal gar nicht mehr genommen) und inhalieren empfohlen
es wurde immer besser, ich glaub nach 4 tagen hab ich wieder normal gehört


hoffe es wird bald wieder besser bei dir

lg
(#7) [Permalink]
Alt
alibi
 
19.05.2011, 19:27

ich hatte das letztes jahr auch-eitrige nebenhölen entzündung und eine mittelohrentzündung
als alles vorbei war hats noch gut 1-2 monate gedauert bis ich wieder gut gehört hab...

lg
(#8) [Permalink]
Alt
Schnuffel82
 
21.05.2011, 11:00

Ich hab das gleiche Problem gehabt, schuld war eine Mittelohrentzündung und ein daraus folgender Paukenerguss. Nimm abschwellende Nasentropfen. Leider dauert so etwas lange bis Besserung eintritt, bei mir hat es einige Wochen gedauert.

lg
 

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
am Ohr ziehen?! ullima Nach der Geburt 12 01.01.2011 16:34
Verschlagenes Ohr Ellinor Gesundheit & Medizin 1 04.11.2006 21:44
Verschlagene Ohren seit Tagen! ENNOVY Gesundheit & Medizin 3 28.09.2005 10:10
Verschlagene Ohren seit Tagen! ENNOVY Erwachsenen-Gesundheit & Medizin 2 27.09.2005 14:53
Ohr verschlagen Mart Vor der Geburt 5 14.07.2004 17:21




Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2014 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur YOU.at Homepage