Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Kinder werden älter > Kindergartenalter


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von rosenfee0505
rosenfee0505
 
Ausrufezeichen Brauche bitte Inputs von euch! plane privaten Kindergarten zu eröffnen - 24.07.2010, 17:11

Hallo!
ich war schon lange nichtmehr in dem Forum, aber jetzt brauche ich eure Ideen, beziehungsweise eure Wünsche/ Bedürfnisse,.....

ich plane schon seit längerem einen privaten Kindergarten zu eröffnen und jetzt ist es bald soweit- nun sitze ich da, mit vielen Zetteln, mit Ideen und frage mich nun, ob ich irgendetwas vergessen habe-

was ist euch als Eltern für eure Kinder ganz wichtig....
die Fragen, die man sich stellt, wenn man einen Kindergartenplatz für seine wertvollsten "Goldschätze" aussucht-
Wünsche, welche Kriterien sollte der Kdg erfüllen-
wie schaut euer Traumkindergarten aus, wo ihr euer Kind ohne Bauchweh sofort hinbringen würdet!

Danke im Vorraus beim Mithelfen,.....
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
happyday
 
24.07.2010, 18:03

-die Räumlichkeiten sollen hell sein,
-farbige Wände und/oder Bilder/Zeichnungen an den Wänden,
-kindersicheren Garten (Zaun) mit Rückzugsmöglichkeit (evtl. Weidenhaus, Zelt..),
-bei unserem KG gibt es einen Wasserspielplatz, da können die Kinder Wasser schöpfen, Dämme bauen, sich austoben,
-die Betreuungspersonen sollen ihren Beruf wirklich mögen - das merkt man,
neue Anregungen den Kindern bieten,
-es gibt auch eine integrative Gruppe, die find ich toll, wieviel die Kinder voneinander profitieren
-möglichst kleine Gruppen und genug Personal
-kein Schlafenszwang!
- lange Eingewöhnungszeit für neue Kinder
- ich find auch gut 1x Woche oder öfter gesunde Jause (Obstsalat, Brote belegen, Müsli zusammenmischen) gemeinsam herstellen
- Native Speaker (englisch) regelmäßig oder sogar während der gesamten Öffnungszeit wär super

es gibt sicher noch viel mehr Punkte, aber das wars auf die Schnelle
- Feste gemeinsam vorbereiten und feiern
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von rosenfee0505
rosenfee0505
 
24.07.2010, 18:07

Zitat:
Zitat von happyday Beitrag anzeigen
-die Räumlichkeiten sollen hell sein,
-farbige Wände und/oder Bilder/Zeichnungen an den Wänden,
-kindersicheren Garten (Zaun) mit Rückzugsmöglichkeit (evtl. Weidenhaus, Zelt..),
-bei unserem KG gibt es einen Wasserspielplatz, da können die Kinder Wasser schöpfen, Dämme bauen, sich austoben,
-die Betreuungspersonen sollen ihren Beruf wirklich mögen - das merkt man,
neue Anregungen den Kindern bieten,
-es gibt auch eine integrative Gruppe, die find ich toll, wieviel die Kinder voneinander profitieren
-möglichst kleine Gruppen und genug Personal
-kein Schlafenszwang!
- lange Eingewöhnungszeit für neue Kinder
- ich find auch gut 1x Woche oder öfter gesunde Jause (Obstsalat, Brote belegen, Müsli zusammenmischen) gemeinsam herstellen
- Native Speaker (englisch) regelmäßig oder sogar während der gesamten Öffnungszeit wär super

es gibt sicher noch viel mehr Punkte, aber das wars auf die Schnelle
- Feste gemeinsam vorbereiten und feiern
klingt schön und kann und werd ich alles erfüllen- super,.........
wenn dir mehr einfällt, bitte aufschreiben!
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
Corax
 
24.07.2010, 18:11

Für mich ist wichtig, dass mit den Kindern achtsam umgegangen wird und dass sie auch dazu angehalten werden rücksichtsvoll zu sein.

Ruhezeiten - im Sinne von zur Ruhe kommen und eigene Platzerl dafür.

Wir leben in einer sooooo Informationsüberfluteten Welt, dass die Kinder viel zu übersättigt mit Action, Animation, etc sind, deshalb weniger ist mehr!

Viel Augenmerk auf Wahrnehmung / Musik / Sinne fördern.

KEIN Basteln für deie Eltern (je mehr produziert wird umso "besser" ist die Kindergärtnerin).

Rollenspiele und Puppentheater (es gibt so tolle Therapiepuppen - Tiere und Personen) bzw. Handpuppen für wichtige Mitteilungen (da KIGA Kinder im magischen Alter sind ist das so eine schöne Möglichkeit mit ihnen zu "arbeiten").

Viel Spass und Glück!

Corax
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von eamane
eamane
 
24.07.2010, 18:13

möglichst nebenbei oder ganz in der nähe ein wald
genug bewegungsmöglichkeiten auch innerhalb des kiga

einigkeit im team

keine überhäufung der kinder mit spielsachen und aktivitäten

flexibilität bei bedarf (essen, öffnungszeiten, keine fixen zeiten fürs ganze jahr, sondern dass mein kind auch einmal 1 woche ganztags gehen kann, etc.)

essen aus gesundem hause

essen nicht als zwang und mit gefühl


pädagoginnen, die nicht eine richtung (zb. montessori) als das wahre sehen, sondern viele verschiedene faktoren berücksichtigen und das kind individuell betreuen.

elterneinbindung, elterngespräche

passende öffnungszeiten

kein zähneputzen (nur auswaschen, aber zähneputzen direkt nach dem essen is echt ned das wahre)


wenn mir noch mehr einfällt, sag ichs dir!
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von rosenfee0505
rosenfee0505
 
24.07.2010, 18:18

danke ihr seid spitze-
klingt eh alles so, wie ich das möchte- naja Wald gibts keinen in der Nähe...hab aber selber 1000m² Garten dabei und einen großen tollen Spielplatz ganz in der Nähe

ansonsten...... geh ich konform
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von meraner
meraner
 
25.07.2010, 13:38

ich find auch das essen wichtig - ich mein, ok, meine kids sind beide allergiekinder, sprich, ich muss ihnen eh das essen selber mitgeben - aber generell, dass halt net packerlsuppen mit E's und geschmacksverstaerkern gegessen werden etc.
und dann auch viel selbststaendigkeit bei den kids.
das wichtigste ist mir sicherlich das betreuungsverhaeltnis, mir sind die 2 betreuer fuer 24 kinder zuwenig.
Mit Zitat antworten
(#8) [Permalink]
Alt
SanjaM
 
25.07.2010, 22:30

was mir an unserem kiga besonders gut gefällt (wobei meine in einen waldkindergarten gehen, und das ist nicht direkt vergleichbar):

- die kinder machen keine einheitlichen bastelarbeiten (die in wirklichkeit von den betreuerinnen gemacht werden)
- die kinder haben viele freiheiten
- den kindern wird in vielen dingen nciht geholfen, sondern sie werden unterstützt darin, die dinge zu tun, die sie selber können und nicht mehr und nicht weniger (wenn sie auf ein baumhaus noch nicht selber raufklettern können, dann kommen sie eben nicht rauf. würden sie mit hilfe raufkommen, kämen sie allein nämlich nicht runter)
- es gibt (fast) keine actions. wenn ich höre, wie viele projekte, exkursionen, ausflüge, ... es in einem normalen kindergarten so gibt, wird mir immer schlecht. ist aber mein persönliches, mich haben aussagen von anderen eltern a la "in dem kindergarten ist es so toll, da ist am montag englisch, am dienstag musikalische frühförderung, am mittwoch kommt die logopädin etc" immer sehr abgeschreckt. ich finde, die kinder sollen kind sein dürfen und auch mal langeweile aushalten bzw durchgehen und dadurch wieder neue möglichkeiten entdecken. in diesem sinne finde ich es in kindergärten besonders gut, wenn die kinder nicht "beschäftigt", "bespielt" oder sonstwie animiert werden.
- in diesem sinne gefällt es mir persönlich besser, wenn all die ach so fördernden dinge eher kurz gehalten werden. ist aber wieder mehr mein persönliches, siehe oben.
so das wars jetzt fürs erste
Mit Zitat antworten
(#9) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von BineR
BineR
 
26.07.2010, 08:21

für mich ist wichtig, dass einfach Platz da ist. Platz für die Kinder sich auszutoben, im Freien wie drinnen, und Rückzugsmöglichkeiten. Das Essen ist natürlich wichtig, aber am Wichtigsten ist eigentlich, dass sie liebevoll betreut werden, mal kuscheln können, wenn sie das wollen. Dass sie bestimmt aber herzlich angeleitet werden. Das hat auch viel mit der Chemie der beteiligten Personen zu tun. Und natürlich wieviele Kinder auf eine Betreuungsperson kommen. Schön wäre auch eine männliche Betreuungsperson im Kindergarten.

lg
bine
Mit Zitat antworten
(#10) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Merlin27
Merlin27
 
26.07.2010, 10:43

Höchstmöglicher Bioanteil beim Essen
keine gesüßten Getränke
PädagogInnen (im Idealfall auch Pädagogen) mit Sinn und Wissen um Reformpädagogik (Montessori, Reggio etc.)
Tobezimmer mit Möglichkeiten zu klettern, rutschen springen - eben Toben /für ganz schlechtes Wetter
viel Musik und bildnerische Möglichkeiten
Wertvolle Kinderbücher
wenig Spielzeug
Spielzeugfreie Woche (wo Kinder mit Materialien aus der Natur - oder dem Haushalt) kreativ werden können.
Gendergerechte Pädagogik - keine Puppenecken und Bauecken
Respekt vor den Kindern und Offenheit gegenüber den Eltern
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Merlin27 gefällt 2 Usern: micha, s-sonja
(#11) [Permalink]
Alt
bearig
 
26.07.2010, 16:11

Menschen, die sich aufrichtig für meine Kinder interessieren und die sich altersgemäß mit ihnen beschäftigen. Die ihnen Geborgenheit vermitteln. Die ihre Fähigkeiten fördern.

Und dazu braucht es keine supertolle Ausstattung, sondern vor allem Zeit, sich mit jedem Kind adäquat zu beschäftigen.

lg,
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von bearig gefällt: Winnetou1
(#12) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von pandabaerManu
pandabaerManu
 
28.07.2010, 07:31

Zitat:
Zitat von rosenfee0505 Beitrag anzeigen
Hallo!


ich plane schon seit längerem einen privaten Kindergarten zu eröffnen und jetzt ist es bald soweit- nun sitze ich da, mit vielen Zetteln, mit Ideen und frage mich nun, ob ich irgendetwas vergessen habe-
Hallo!
Ich sehe du bist aus dem Burgenland. Wo planst du denn den Kindergarten? Ich hatte auch mal diese Idee, bin jedoch im Bgld. gescheitert, weil soviele Auflagen.
Eine Freundin hat jetzt in NÖ eine Privatkiga eröffnet, dort gehen meine Kinder hin, aber sie hat zu kämpfen ihn offen zu halten. Sie hat ein tolles Konzept - der KIGA ist im Landespflegeheim untergebracht und es gibt viele Projekte mit den Heimbewohnern. Das finde ich toll, doch viele schrecken die Kosten ab.
Wie machst du das?

Sorry, fragen über fragen, aber ich glaube ich habe meinen Traum noch nicht aufgegeben.

Lg
Manuela
Mit Zitat antworten
(#13) [Permalink]
Alt
Winnetou1
 
28.07.2010, 07:58

Die Kindergartenzeit ist bei uns zu Ende!

Aber ich würde mir einen weniger sressigen Kindergarten wünschen!

Bei uns waren die Pädagoginnen und Betreuerinnen schon ganz fertig wegen dem Überangebot.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
brauche bitte inputs - mottoparty "katze" tricky Kinder werden älter 5 09.01.2006 20:55
Kennt jemand von euch einen dieser Kindergärten (im 22.)... Sasi Kindergartenalter 0 05.10.2005 11:08
Brauche DRINGEND einenRat von euch!!!!!!!! giftzwergal Alleinerzieher & Patchworkfamilien 16 04.08.2005 08:34
hilfe - brauche dringend tipps von euch .... majaMAMA OFF-Topic Lounge 7 26.09.2004 00:11
Geburtsanzeigen - Brauche bitte Ideen von euch Taeubchen Kinder werden älter 1 04.02.2004 10:27




Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage