Login:
Xmas-Shop Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- FAMILIE -- > Alleinerzieher & Patchworkfamilien


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
mei-engele
 
DRINGEND!!!keine hilfe....AMS,Sozialamt.... - 06.08.2009, 17:07

Hallöchen alle zusammen.ich hoffe sehr das ihr mir hier weiterhelfen könnt.ich erkläre ganz kurz ich versuche es kurz zu machen *gg*.
also es geht hier um meine schwester.die ist 23 jahre alt und hat eine tochter mit 3 jahren.nun ist es so,sie ist alleinerziehend,er kümmert sich nicht um die kleine ,er zahlt"nur" sozusagen.alles andere intressiert ihn nicht.
gut,im märz lief ihre Karenz aus.Danach bekommt sie AMS geld,sie stellte auch einen antrag auf sozialhilfe,denn wie soll das gehen.keine karenz mehr,wohnung,sonstige zahlungen,und natürlich das kind.jeder hier weis was das alles kostet.
ams und sozialhilfe bewilligt.nun ist es so,das sie letzte woche einen termin beim ams hatte,sie sollte am nächsten tag schon einen 6 wöchigen kurs gehen von8-13 uhr....die kleine kommt nebenbei gesagt erst im september in den kindergarten.sie hätte nun also müssen von einen tag auf den anderen jemanden für ihr kind haben 6 wochen lang.da ihr das nicht möglich ist,und jeder der alleinerziehend ist und niemand sonst für das kind hat,weis das das nicht einfach ist,wurde ihr nun das ams geld gestrichen.die dame meinte auch,wenn sie das ams geld wieder beantragen will dann muss sie so oder so,diesen kurs machen.sie würde ihn ja machen,sie sagte ob es zumindest nicht möglich wäre ab september denn dann ist die kleine im kindergarten.....aber es sei angeblich nicht möglich entweder jetzt oder nicht.und sie meinten auch das sie jetzt auch gar nicht zum sozialamt gehen brauch denn auf grund dessen weil sie den kurs nicht machen "WILL" sagen sie .....obwohl es so ist das sie nicht "kann".
nun sieht es so aus,fast über 700 euro an zahlungen...etc.....kein geld??? nur mehr bis 20.08. versichert??? das kann doch n icht sein oder? hat hier jemand erfahrung damit gemacht oder kann mir wer weiterhelfen ,das kann doch nicht sein das sie eine alleinerziehende mutter einfach so im wind stehen lassen???
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
mei-engele
 
06.08.2009, 17:09

übrigens wir sind aus tirol
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Schlawie
Schlawie
 
06.08.2009, 17:11

wäre eine tagesmutter eine alternative?
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
Starzi
 
06.08.2009, 17:12

AMS geld bekommt man nur wenn man arbeiten könnt mind glaub ich 18h.
wenn sie das nicht kann dann hat sie eingentlich keinen anspruch auf arbeitslosengeld. sie muss sich eine betreuung für die kleine suchen und zwar schnell.
ob sie für die 25 wochendstunden die der kurs dauert da sein muss ist die andere fragen

leider kenn ich mich mit dem sozialamt nicht aus.

ich wünsche ihr das sie bald eine lösung findet.
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
mei-engele
 
06.08.2009, 17:15

danke euch! also eine tagesmutter denk ich doch das das noch zu früh ist die wird jetzt am9.8. erst 3 jahre alt!sie hat nun zu 95% eine arbeit wo sie aber auch erst am 10.09 anfangen kann wegen dem kindergartend die zeit muss ja auch irgendwie überbrückt werden
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von knopf33
knopf33
 
06.08.2009, 17:18

Sie muss eine Bestätigung bringen das bis dato kein Platz in einer Krippe/Kindergarten ist. Dann können sie ihr auch keinen Kurs geben .

Ich würde die Bestätigung hohlen und gleich zu dem Leiter meine zu Hohen Tier.
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
mei-engele
 
06.08.2009, 17:20

na das wäre ja eigentlich klar wenn momentan sommerurlaub ist! da ist ja alles geschlossen zumindest bei uns in tirol!
Mit Zitat antworten
(#8) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von red.witch
red.witch
 
06.08.2009, 17:23

Zitat:
Zitat von mei-engele Beitrag anzeigen
danke euch! also eine tagesmutter denk ich doch das das noch zu früh ist die wird jetzt am9.8. erst 3 jahre alt!sie hat nun zu 95% eine arbeit wo sie aber auch erst am 10.09 anfangen kann wegen dem kindergartend die zeit muss ja auch irgendwie überbrückt werden


Damit man Arbeitslose erhält MUSS man dem Arbeitsmarkt mindestens 16 Stunden in der Woche zur Verfügung stehen - bzw. nachweisen können dass das Kind betreut ist - was ich so auch absolut OK finde.

Sie hatte eh Glück dass sie 4 Monate Arbeitslose kassieren konnte, obwohl sie dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stand.

Es ist nun mal so - Arbeitslose wenn arbeitswillig und arbeitsfähig und zu arbeitsfähig gehört halt auch dass das Kind betreut ist...

Mit Zitat antworten
(#9) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kookaburra
kookaburra
 
06.08.2009, 17:26

So ganz verstehe ich die Situation nicht. Sozialhilfe bekommt man doch eigenltich nur, wenn sonst nichts da ist. Sprich, wenn sie KEIN AMS-Geld bekommt. Wieso haben die es ihr vorher schon zusagen können?? Vielleicht hab ich da aber auch etwas falsch in Erinnerung, dann klärt das hiererforums sicher jemand auf.

Zum anderen: ja es ist so. Arbeitslosenentgeld hat nun einmal als Voraussetzung, dass man bereit ist zu arbeiten. Und da das nur geht, wenn das Kind betreut ist, bekommt man auch kein Geld vom AMS, wenn die Kinderbetreuung nicht gegeben ist. Die Sache mit den Kursen ist da eben auch so eine. Sie senken die Arbeitslosenstatistiken, daher steckt man möglichst viele Leute in teure Kurse, aber das muss man dann eben machen, wenn es vorgeschlagen wird, sonst war es das.

Und denen vom AMS ist es völlig egal, ob man nicht arbeiten will oder nicht arbeiten kann. Denn damit man vom AMS Geld bekommt, muss das KÖNNEN eben schon eine Voraussetzung sein. Daher sehen sie es als nicht WOLLEN an.

So die Situation seitens des AMS (und Deine Schwester ist mit dieser Situation sicher nicht allein).

Auf der anderen Seite stehen das Sozialamt, diverse Vereine, in denen Müttern geholfen wird, mit ihren Kindern zu überleben. Für eine Überbrückungszeit ist das alles schon sinnvoll, allerdings mit erheblichen Einschränkungen des Lebensstandards verbunden.

Eine Alternative wäre, eine frühere Fremdbetreuung zu suchen und dann entweder AMS Geld zu beziehen oder aber zu arbeiten. Mein Vorschlag wäre, dass sie vielleicht jemanden finden könnte, der das Kind betreut, sodass sie auf teilzeitbasis arbeiten könnte. Bei mir selber hat Arbeiten in der Nacht immer am besten funktioniert. Da hatte ich am besten Möglichkeiten, jemanden zu finden, der auf die Kinder aufpasst (entweder mein Mann, die Omas oder meine Schwester) und ich selber hatte noch Zeit genug für die Kinder. Ob das in ihrem Fall geht, weiß ich natürlich nicht, aber man sollte darüber nachdenken.
Mit Zitat antworten
(#10) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kookaburra
kookaburra
 
06.08.2009, 17:31

Zitat:
Zitat von mei-engele Beitrag anzeigen
danke euch! also eine tagesmutter denk ich doch das das noch zu früh ist die wird jetzt am9.8. erst 3 jahre alt!
Also das sehe ich nicht so. Tagesmütter nehmen auch schon ganz kleine Kinder. Und für mich persönlich liegt die Grenze, ein Kind in Fremdbetreuung zu geben, bei 1 - 1,5 Jahren. Früher hätte ich selber mein Kind auch nur in einem Notfall zu einer TM gegeben (allerdings ist diese Situation schon eher als Notfall einzustufen). Aber ein dreijähriges Kind als zu jung für eine TM zu bezeichnen, ist dann doch eher als Unwilligkeit zu arbeiten zu sehen....



Zitat:
Zitat von mei-engele Beitrag anzeigen
sie hat nun zu 95% eine arbeit wo sie aber auch erst am 10.09 anfangen kann wegen dem kindergartend die zeit muss ja auch irgendwie überbrückt werden

Gratuliere der Schwester. Dann passt ja eh alles. Die paar Tage wird sie schon so irgendwie durchwurschteln. Ist ja nur mehr knapp ein Monat.
Mit Zitat antworten
(#11) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von knopf33
knopf33
 
06.08.2009, 17:33

Zitat:
Zitat von mei-engele Beitrag anzeigen
na das wäre ja eigentlich klar wenn momentan sommerurlaub ist! da ist ja alles geschlossen zumindest bei uns in tirol!
Ach so na das wuste ich nicht. Na das ist eine blöde Situation.
Frag mal hier http://www.gericht.at/ die kenne sich vielleicht aus
Mit Zitat antworten
(#12) [Permalink]
Alt
mei-engele
 
06.08.2009, 17:36

gut das meine schwester damit nicht alleine ist ist mir klar!!! das erwähnte ich auch schon und deswegen frag ich ja hier nach weil es mehr solche fälle gibt .das ist das eine.das andere wohl gemerkt bekommt sie 100 euro vom sozialamt und das ist bitte nicht die welt.und ja das hat sie schon bekommen bevor sie ams geld beantragt hat!das ist wahrscheinlich bei uns hier so.auf alle fälle hat sie das dort ohne weiteres bekommen.zum anderen das sie sich den ams zur vefügung stellen muss das wissen wir auch und das sind glaub ich 25 stunden!aber.....das ist auch nicht so das sie diese 25 stunden so machen muss wie die das wollen.sie sagte ihnen damals schon beim beantragen das sie nicht zb jeden tag 5 stunden kann.das es ihr zb nur so geht : zb einen tag ,mal 8 stunden den anderen zb frei...etc....das wussten die also.und das hab ich dann einfach mal überlesen red.witch das sie ams geld abkassiert! das ist nämlich ganz und gar nicht so!!!auserdem ist sie auch willig zu arbeiten wir bzw sie gehört nicht zu der sorte die NUR abkassieren!!!und eben ist das bei ihr der fall ich selbst gehe arbeiten auch unsere eltern noch! die oma von uns kann nicht mehr die ist schon zu alt...also wie? ich dachte hier auf hilfe....aber wie es scheint :-(
Mit Zitat antworten
(#13) [Permalink]
Alt
mei-engele
 
06.08.2009, 17:37

ich will hier nicht eingestuft werden als würde meine schwester nur abkassieren und nicht arbeiten wollen...bitte unterlasst das denn ihr kennt nicht alles aus ihren leben!
Mit Zitat antworten
(#14) [Permalink]
Alt
inkale
 
06.08.2009, 17:41

@red.witch und @kookaburra - danke.

Ob es fair ist oder nicht, aber das zu Hause bleiben muss man sich leisten können.
Wer das nicht kann, muss wie oben beschrieben ab Ende der Karenz eine Betreuung für sein Kind organisiert haben um arbeiten gehen zu können.

TM nehmen auch Kleinstkinder.
Mit Zitat antworten
(#15) [Permalink]
Alt
inkale
 
06.08.2009, 17:45

Zitat:
Zitat von mei-engele Beitrag anzeigen
ich will hier nicht eingestuft werden als würde meine schwester nur abkassieren und nicht arbeiten wollen...bitte unterlasst das denn ihr kennt nicht alles aus ihren leben!
Das tut keiner - aber, vielleicht kann man es ein wenig weltfremd bzw. unvorbereitet nennen .

Abgesehen davon war deine Frage "... kann denn das sein...?" und die Antwort ist ein klares "Ja, das kann" und ist sogar noch fair.

Natürlich ist es ein Wahnsinn, wenn man von einem Tag auf den anderen eine Betreuung organisieren muss - aber eigentlich hätte sie die schon seit Auslaufen der Karenz verfügbar haben müssen.
Mit Zitat antworten
(#16) [Permalink]
Alt
mei-engele
 
06.08.2009, 17:47

doch das macht ihr....ich finde es nicht fair ich wollte wissen was man machen kann! und das sie arbeiten gehen MUSS das wissen wir selbst und sie am besten! und ja das tagesmütter auch kleinkinder nehem das wissen wir auch und da hat eben jeder seine eigene meinung und einstellung.sie will sie noch nicht zu einer geben und das akzeptier ich so wie wenn es für eine andere mutter ok ist!
Mit Zitat antworten
(#17) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Raffaela2006
Raffaela2006
 
06.08.2009, 17:49

dann solls das kind zu ner tagesmutter geben bis es in den kindergarten kommt dann steht sich auch mehr zu verfügung beim ams

ich finde ein kind mit 3 ist nicht zu klein für ne tm schlieslich ist sie ja auch schon groß genug für den kindergarten
Mit Zitat antworten
(#18) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von gelassenheit
gelassenheit
 
06.08.2009, 17:52

Zitat:
Zitat von mei-engele Beitrag anzeigen
doch das macht ihr....ich finde es nicht fair ich wollte wissen was man machen kann! und das sie arbeiten gehen MUSS das wissen wir selbst und sie am besten! und ja das tagesmütter auch kleinkinder nehem das wissen wir auch und da hat eben jeder seine eigene meinung und einstellung.sie will sie noch nicht zu einer geben und das akzeptier ich so wie wenn es für eine andere mutter ok ist!

sie braucht das Kind auch nicht weggeben... dass die Unterstützung vom AMS dann wegfällt muss ihr aber bewusst sein...

es gibt soviele alleinerziehende Mütter mit mehreren Kindern die das auch schaffen müssen...

es unterstellt deiner Schwester niemand dass sie faul ist und nicht arbeiten gehen will.
Es ist die Antwort auf deine Frage!
Mit Zitat antworten
(#19) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Raffaela2006
Raffaela2006
 
06.08.2009, 17:53

wenn sie das kind eh nicht hergeben will dann sollte seine schwester auch zu hause bleiben und mit dem bzw keinem geld klarkommen müssen
als ob die 4 wochen wenn überhaupt zum kigabeginn so einen unterschied machen


und deine schwester wusste ja vorher schon wann die karenz zu ende ist und da infomiere ich mich dann noch IN der karenz was DANACH auf mich zu kommt ich mein das ist doch echt nicht zu viel

meine karenz ende steht auch schon vor der türe und ich hab noch keine arbeit danach
und? ich habe für meine tochter einen kiga platz (privat) und wäre das nicht möglich gewesen wäre auch eine tm zum thema gestanden
und meine tochter ist erst 1 1/2
aber ich MUSS arbeiten gehen um meine kinder versorgen zu können da kann ich keine verkemmungen haben ob ich mein kind loslassen kann
Mit Zitat antworten
(#20) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von red.witch
red.witch
 
06.08.2009, 17:55

Zitat:
Zitat von mei-engele Beitrag anzeigen
doch das macht ihr....ich finde es nicht fair ich wollte wissen was man machen kann! und das sie arbeiten gehen MUSS das wissen wir selbst und sie am besten! und ja das tagesmütter auch kleinkinder nehem das wissen wir auch und da hat eben jeder seine eigene meinung und einstellung.sie will sie noch nicht zu einer geben und das akzeptier ich so wie wenn es für eine andere mutter ok ist!
das kann ich auch so akzeptieren

nur sollte deine Schwester wenn sie sich SO entscheidet vielleicht akzeptieren dass es damit keine Kohle vom AMS gibt
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2014 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur YOU.at Homepage