Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Gutschein-Center Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- FAMILIE -- > Gesundheit & Medizin


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Hasenfratz
Hasenfratz
 
resorbierter Zwilling - 02.05.2009, 22:41

...die Diagnose steht bei meiner 12-jährigen Tochter in Raum....

...und zwar bereits zum zweiten Mal.

Ganz kurz: Kind hat linkkseitig an der untersten Rippe eine "Erhebung", praktische Ärztin vermutet "Zwilling". Röntgenuntersuchung ergibt lediglich eine "deformierte" Rippe, kein Grund zur Besorgnis. (Kind muss damit leben, niemals bei "Supermodels" mitzumachen - auch ok.)

Nun hat sie seit ca. 8 Wochen permanent Schmerzen im Steissbein, allerdings nur beim Aufstehen bzw. Niedersetzen, also immer dann, wenn grad aktuell "Druck" oder Muskelbewegung stattfindet.

Anfangs hab ich geglaubt, sie hätte sich beim Sport verletzt oder angeschlagen, sie kann sich allerdings nicht erinnern, dass etwas in der Richtung passiert wäre - also ab zum guten, alten Kinderarzt.

Und er kommt auf genau die gleiche Idee wie die Praktikerin: ein Zwilling....

- nur diesmal eben am Steissbein....

Was mich ein bisserl stutzig macht: beim allerersten Ultraschall meinte mein damaliger Gyn, Dr. Safar - viele von Euch kannten ihn - dass er zwei "Punkterln" sehen würde - eben Zwillinge (was - laut meiner Mutter - auch für mich vorgesehen gewesen wäre, da Zwillinge angeblich immer zwei Generationen überspringen, und ich - nach meiner Großmutter - wieder für Zwillinge "zuständig" gewesen wäre), beim nächsten Ultraschall war dann aber nur mehr ein Klümpchen zu sehen.

Interessanter Weise hatte auch der Cousin meines Mannes einen Zwilling (an der Stirn), also ist mein Kind eventuell "zweiseitig" vorbelastet....

Kann mir jemand etwas über resorbierte Zwillinge - insbesondere über OP´s oder eigene Erfahrungen damit - berichten?

Abklärung bei meiner Tochter erfolgt übrigens am 04.05.

Danke!
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Kiwii
Kiwii
 
03.05.2009, 08:39

Ich wurde mit 18 Jahren operiert. Hatte den Zwilling zwischen den Pobacken
Hab von meinem Hausarzt eine Überweisung fürs KH bekommen und dort haben sie gesagt ich soll gleich bleiben. Wurde am nächsten Tag operiert und die Schmerzen waren ned ohne. Es wurde rundherum alles großzügig ausgeschnitten damit ja alles heraussen ist. Die Wunde wurde nicht genäht, das musste von innen heraus heilen .
Bei mir hats ungefähr 6 Wochen gedauert bis alles wieder zu war. Musste regelmäßig zum Hausarzt, der hat sich die Wunde immer angesehen ob es eh ned eitert.
Ich hab lange gebraucht bis ich wieder normal sitzen konnte und es hat wirklich sehr lange, sehr weh getan!

Wünsch deiner Tochter alles Gute!
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
twin
 
03.05.2009, 10:35

hallo!

ich denke, du sprichst hier von einem steißbeinteratom- ein tumor, der von den keimzellen ausgeht. kommt gar nicht so selten vor.
wird nur umgangssprachlich als "zwilling" bezeichnet, weil es eben für die geschwulst charakteristisch ist, dass gewebe wie haare, zähne, haut usw. im tumor vorkommen.
teratome können auch an anderen stellen vorkommen (z.b. eierstock)´

mit der rippe hat das eigentlich nix zu tun.
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Lovely
Lovely
 
03.05.2009, 18:29

Es gibt einen Unterschied zwischen "resorbierter Zwilling" (also Geschwisterchen, das verstarb und vom lebenden Kind resorbiert wurde) und wie twin schon sagte dem (Steißbein)teratom!

Zweiteres hat mein Mann (wie fast alle ins einer Familie)- eines Tages hatte er sehr starke Schmerzen, wurde sofort operiert- lief ca so ab wie bei Kiwii. Bei seinem Vater merkte man es nur an Blut, dass durch die Poren nach Außen drang. Andere Verwandte haben sichtbare Erhebungen....

Wünsch Deiner Tochter alles Gute!
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
twin
 
03.05.2009, 18:44

...dermoid oder dermoidzyste sagt man auch dazu...
die stelle "zwischen den pobacken" ist ganz typisch...
ein resorbierter zwilling ist so was- wie oberhalb schon erwähnt- nicht.
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Lovely
Lovely
 
03.05.2009, 18:50

Zitat:
Zitat von twin Beitrag anzeigen
...dermoid oder dermoidzyste sagt man auch dazu...
die stelle "zwischen den pobacken" ist ganz typisch...
ein zwilling ist so was- wie oberhalb erwähnt- nicht.
Weißt Du etwas über die Vererbung, also ist das ne Erbkrankeit oder nur Zufall bzw wie kommt es zu so einem Gewächs, weißt Du das zufällig?
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
twin
 
04.05.2009, 09:06

Zitat:
Zitat von Lovely Beitrag anzeigen
Weißt Du etwas über die Vererbung, also ist das ne Erbkrankeit oder nur Zufall bzw wie kommt es zu so einem Gewächs, weißt Du das zufällig?
erbkrankheit ist es auf alle fälle keine, hab auch noch nie gehört, dass vererbung eine große rolle spielt bei dermoiden, aber 100%ig weiß ich es nicht...
Mit Zitat antworten
(#8) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Lovely
Lovely
 
04.05.2009, 09:58

Zitat:
Zitat von twin Beitrag anzeigen
erbkrankheit ist es auf alle fälle keine, hab auch noch nie gehört, dass vererbung eine große rolle spielt bei dermoiden, aber 100%ig weiß ich es nicht...
danke!
Mit Zitat antworten
(#9) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Zwergenfee
Zwergenfee
 
04.05.2009, 21:32

Wobei ich dich betreffend der Rippe beruhigen kann - dürfte genetisch vererbbar sein, der Papa meines Mannes hat soetwas, mein Mann hat sowas - mein Sohn hat soetwas (und zwar so stark - dass während der Organscreenings ein schwerer Nabelbruch - bzw. Organe ausserhalb des Brustkorbs diagnostiziert wurde - es wurde dann fast wöchentlch Organscreening gemacht -weil einfach kein Organ in der ziemlich starken Erhebung auftauchten - wobei der Knochen nicht wirklich zu erkennen war).

Und so hat mein Sohn eben eine "stark fliegende Rippe" hebt sich etwa 1 1/2 bis 2 cm von den anderen Rippen ab - lt. Kinderarzt kein gröberes Problem - es ist halt eine "Deformation" - sollte es irgendwann zu einem Problem werden z.b. wenn es stärker wächst - könnte man es durchaus operieren, aber ich denke - er wird damit leben können.

Zwergenfee
Mit Zitat antworten
(#10) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Hasenfratz
Hasenfratz
 
05.05.2009, 19:44

Vielen Dank Euch allen für Euren Input.....

Ultraschall gestern hat (natürlich) genau nix ergeben, also nun Überweisung zur MR.

Mittlerweile tuts ihr auch schon beim Niesen oder Husten weh.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2014 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur YOU.at Homepage