Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Gutschein-Center Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- GEBURT -- > Vor der Geburt


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
sandper
 
Wie von Kollegen verabschieden - 05.03.2009, 08:49

Hallo,

ich arbeite nur mehr 5 Wochen, da wäre es langsam an der Zeit, der restlichen Kollegenschaft von meiner bevorstehenden Schwangerschaft und der damit verbundenen Abwesenheit zu informieren. Ich bin zwar erst ab Anfang Juni in Mutterschutz, muss aber den Urlaub vorher verbrauchen.

Ich möchte den Kollegen ein nettes Mail zum Abschied schreiben. Nur weiß ich nicht, wie ich da am besten schreiben soll.

lg, sandper
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
sigrun1
 
05.03.2009, 17:56

hallo,

dieses thema wurde schon desöfteren hier besprochen; ich hab dieses email aus den verschiedensten varianten "zusammengesetzt". ist eigentlich ziemlich gut angekommen:

Hallo ihr!

Wie ja die letzten Wochen schon offensichtlich zu bemerken war, ist mein Bauch stetig gewachsen und die Tatsache, dass schön langsam die Hände zu kurz werden, um noch problemlos bis zur PC-Tastatur zu gelangen, ist ein untrügliches Zeichen dafür in den Mutterschutz zu gehen, weshalb ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge meinem Dienstschluss heute entgegen sehe...

... jetzt ist er wirklich da... mein letzter Arbeitstag!

Die nächsten Wochen werde ich probieren „meine Ruhe“ noch einigermaßen zu genießen, unseren Umzug hoffentlich abschließen und mich dann auf die Geburt unseres Kindes vorbereiten.

Die letzten beiden Jahre im Verein waren für mich sehr herausfordernd und lehrreich, positiv und abwechslungsreich, und bedeuten mir sehr viel.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen und möchte hiermit euch allen ein wirklich großes DANKE aussprechen.

Wer will, kann mich in Zukunft privat erreichen unter EMAIL oder mobil unter TELEFON bzw steht einfach vor meiner Tür!

Beruflich werden sich Name(Funktion) und Name(Funktion) meine Stelle teilen. Ich bin mir sicher, dass ihr auch Ihnen so positiv, kollegial und zum Nachdenken anregend entgegen treten werdet wie mir.

Da mir die Zeit leider etwas zu knapp wurde, konnte ich leider keinen kleinen (alkoholischen und antialkoholischen!) Umtrunk organisieren, weshalb ich diesen „Event“ gerne in die Zukunft – nach meine Karenzzeit - verschieben möchte.

Ich wünsche euch allen ALLES GUTE und da man sich im Leben immer zweimal trifft, sage ich nicht „Lebe wohl“ sondern „Bis bald“!

Lg
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
sandper
 
05.03.2009, 20:46

Baah, das gefällt mir sehr gut. Vielen Dank!!!! Werds ein bissi umändern. Aber im Großen u. Ganzen genau das was ich gesucht habe!

lg, sandper
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Leelo74
Leelo74
 
05.03.2009, 21:21

eine wirklich tolle. werde ich auch gleich übernehmen mit kleinen änderungen. hätte erst mit 29.3.09 in mutterschutz gehen sollen, habe jetzt aber aufgrund meines noch anstehenden resturlaubs nur noch bis mittwoch zu arbeiten....und da wir noch umziehen auch keine zeit um etwas zu organisieren.

lg leelo
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
sigrun1
 
06.03.2009, 07:39

freut mich dass es euch gefällt und für euch passt - hab damals auch lange herumgesucht und überlegt!
alles liebe
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von khkhkh
khkhkh
 
06.03.2009, 08:53

hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun, aber nur eine Frage. Warum MUSST du deinen Urlaub aufbrauchen? Sie dürfen dich nicht dazu zwingen.

Ich bin ab Juli daheim und ich brauch meinen Urlaub nicht auf, weil ich mir denke wenn sie mich nach dem Karenz nicht mehr nehmen müssen sie mir den Urlaub auszahlen.
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
sandper
 
06.03.2009, 09:49

Zitat:
Zitat von khkhkh Beitrag anzeigen
hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun, aber nur eine Frage. Warum MUSST du deinen Urlaub aufbrauchen? Sie dürfen dich nicht dazu zwingen.

Ich bin ab Juli daheim und ich brauch meinen Urlaub nicht auf, weil ich mir denke wenn sie mich nach dem Karenz nicht mehr nehmen müssen sie mir den Urlaub auszahlen.

Ich MUSS den Urlaub vorher aufbrauchen, weil es von der Personalabteilung so erwünscht ist. Sicher können sie mich nicht dazu zwingen, aber auszahlen werden sie ihn mir auch nicht. Kenn mich da rechtlich zu wenig aus.

Ich muss aber zugeben, dass ich froh bin, nur mehr ein paar Wochen arbeiten zu müssen. Kanns echt schon nicht mehr erwarten daheim zu sein, v. a. wo wir grad mitten im Hausbauen sind.

lg, sandper
Mit Zitat antworten
(#8) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von khkhkh
khkhkh
 
18.03.2009, 12:09

Na wenn du eh willst dann passt das schon.

Ich hab mich eben bei der AK Wien erkundigt und die haben gesagt dass mich keiner zwingen kann.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.




Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2014 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur YOU.at Homepage