Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Gutschein-Center Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Kinder werden älter > Kindergartenalter


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
happyday
 
Trotz Antibiotika in KIGA? - 19.02.2009, 20:19

Bisher hab ich mein Kind noch nie während einer Antibiotika-Behandlung in den Kiga gehen lassen.

Meine KA meinte jedes Mal nach drei - vier Tagen Einnahme kann er wieder in den KIGA gehen. Diesmal würde er das Faschingsfest versäumen, wo er sich so drauf freut. Wahrscheinlich lass ich ihn wie gehabt zu Hause.
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
Schlawienchen
 
19.02.2009, 20:27

wenn es ihm gut geht würd ich ihn schon hingehen lassen. wenn man 3 tage AB einnimmt ist man auch nicht mehr ansteckend. würd es einfach vom befinden deines sohnes abhängig machen.
gute bessereung und viel spass bei der feier
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Trillian
Trillian
 
19.02.2009, 20:28

soweit ich weiß, sind die meisten infektionen nach drei-vier tagen antibiotika nicht mehr ansteckend. daher also die freigabe des KiA. wenn er also fieberfrei ist und es ihm sonst auch gut geht, spricht nichts dagegen.
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von glassy6
glassy6
 
19.02.2009, 21:13

Klar, kein Problem. Manche AB muss man ja total lange nehmen, auch wenn man nach 3 Tagen wieder fit ist.

Nur: Das Medikament musst du ihm geben. Das dürfen´s im Kindergarten nicht machen. Aber das weißt wahrscheinlich eh...
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Schlawie
Schlawie
 
20.02.2009, 11:43

ui, wenn ich jede antibiotikabehandlung komplett daheim geblieben wär, hätt ich spätestens im sommer keinen pflegeurlaub gehabt. jetzt gehts eh, aber es gab zeiten wo die kinder abwechselnd AB bekommen haben ... und das bis zu 10 tagen.

es kommt auch drauf an was die kinder haben. Bei mittelohrentzündung sind sie nach 2 tagen wieder in den kiga gegangen - fieberfrei ist dabei aber für mich eh selbstverständlich.
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
happyday
 
20.02.2009, 13:18

Danke, für eure Meinungen.

Ich hab eine Kindergärtnerin in meinem Bekanntenkreis. Die empfiehlt die Kinder während einer gesamten Antibiotika-Behandlung zu Hause zu lassen.
Da die Kinder durch Antibiotika müder sind und anfälliger für neue Krankheiten.

Ich bin in Karenz - daweil ist längeres daheim bleiben meines Großen kein Problem.

Werd schauen wies ihm nächste Woche geht.
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
Elsa
 
20.02.2009, 13:21

G. war auch im Kiga - das größte Problem war das Medikament zu Mittag zu verabreichen, wo keiner da war. Der Kiga darf das nicht machen.
Mit Zitat antworten
(#8) [Permalink]
Alt
Hortensia
 
20.02.2009, 15:50

Da es einmal an die 13 Tage AB-Gabe war, ist unser Kind dann schon auch während der Behandlung im Kiga gewesen und war wohl nicht mehr ansteckend.
Mit Zitat antworten
(#9) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Cash
Cash
 
20.02.2009, 21:44

mein sohn ist eigentlich immer, wenn er antibiotika einnehmen musste, nach zwei tagen wieder in den kindergarten gegangen. es gab davor auch immer das okay von der kinderärztin dazu. und da bei ihm antibiotika immer gut und schnell angeschlagen haben und es ihm gut ging, sehe ich darin kein problem. zumindest mein kind ist während antibiotikaeinnahme nicht müder oder anfälliger als sonst.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2014 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur YOU.at Homepage