Login:
Xmas-Shop Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > VERSCHIEDENES (powered by YOU.at) > Heim, Haus & Kulinarisches > Küche, Essen & Trinken


 
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Anitababy
Anitababy
 
Frage Suche Weihnachtsbäckerei mit Marzipan - 12.12.2008, 22:28

Ich hab soviel Marzipan zuhause , und würd ihn gern verarbeiten , habt ihr rezpte für mich wo Marzipan dabei ist ?
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Theres
Theres
 
13.12.2008, 00:08

Marzipan oder Marzipanrohmasse?

Marzipanrohmasse kannst du im Teig verwenden, für Füllungen, aber auch für Kugerln usw.

Aus Marzipan kannst du gleich große Formen ausstechen, wie sie zB vorher gebackene Mürbteigkekse haben, diese Marzipanformen mit Nougat oder Schokolade auf die Mürbteigkekse kleben, mit Orangenglasur bepinseln...schmeckt lecker.

Dann kann man mit Marzipan noch alle möglichen Kugerln machen...ich lasse da immer meine Fantasie spielen.
Ich mische zB geschmolzene Kuvertüre, geriebene Mandeln und Rum dazu, mache Kugerln, wälze diese in gemahlenen Mandeln.
Marzipan mit Orangensaft, Cointreau, gehackten Nüssen, geriebener Orangenschale vermischen, Kugerln formen, in Kuvertüre tunken.
Marzipan, geriebene Vollkornkekse, weiße Kuvertüre, Eierlikör vermischen, Kugerln formen, in Keksbröseln wälzen.

Deiner Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Ich mache auch immer die verkehrten Mozartkugeln, da braucht man viel Marzipan, aber auch Nougat, Pistazien, Kirschwasser und Kuvertüre. Das Rezept habe ich in den Weihnachtskeksethread geschrieben.

Ich hoffe, du bekommst noch viele Inputs hier, damit du deinen Marzipan los wirst. Wie viele Kilo hast du denn auf Lager?
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Theres
Theres
 
13.12.2008, 00:11

Hier noch das Rezept von den verkehrten Mozartkugeln:


MOZARTKUGELN verkehrt


50 dag schnittfeste Nougatmasse
150 dag Marzipan
3 Päckchen Pistazien
Kirschwasser (Schnaps)

Ca 70 dag dunkle Kuvertüre (am besten diese Linsen)

100 Schaschlikspieße
Styroporblöcke, umgedrehte große Siebe oder Ähnliches, in das sich die Spieße stecken lassen.

Nougat in ca. 0,5 cm3 große Stücke schneiden, zu Kugerln formen und im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Die Pistazien nicht zu fein reiben (Moulinex oder Mixstab), den Marzipan mit den Pistazien und dem Kirschwasser (so viel Schnaps, dass eine geschmeidige Masse entsteht) verkneten.
Die Nougatkugerl mit Marzipan umhüllen, mindestens 2 Std. im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Die Kuvertüre schmelzen, immer nur jeweils 10 Kugerln aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie nicht weich werden u. vom Spieß fallen, immer 1 Kugerl auf einen Schaschlikspieß stecken, in die Kuvertüre tauchen, die Spieße in Siebe oder/und Styroporblöcke stecken, kühl stellen, bis die Kuvertüre fest ist.

Diese Masse ergibt ca 120 Kugeln.

Die Kugerln in gut verschließbaren Dosen oder Tupper aufbewahren.

Ich mach jedes Jahr ca 200 Kugeln, viele davon werden verschenkt.
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Sabrina-20
Sabrina-20
 
13.12.2008, 14:49

Mach immer Marzipantaler:
Aus einem Mürbteig Taler ausstechen, backen, mit Marmelade bestreichen, aus der Marzipan Rohmasse Taler ausstechen, darauf kleben u. in Schoko tunken.
(#5) [Permalink]
Alt
HappyTogether
 
14.12.2008, 15:31

Ich hab "Eisenbahner" gebacken, wenn du rezept magst, dann bitte PN.
(#6) [Permalink]
Alt
Kaesetiger
 
14.12.2008, 16:26

Lübecker Kokosmakronen

5 Eiweiße
250g Staubzucker
250g Kokosraspeln
400g Marzipan-Rohmasse
2 EL Wasser (oder 2EL Rum)
(abger. Schale von 1/2 Zitrone)
(100g Schokoladen-Fettglasur)

Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen.
Die Hälfte des gesiebten Staubzuckers mit der kleingeschnittenen Marzipan-Rohmasse und dem Eischnee verrühren (geht am Besten mit der Küchenmaschine). Dann die Kokosraspeln, den restlichen Staubzucker, (die Zitronenschale) und den Rum bzw. Wasser zufügen und alles zu einem grobflockigen, zähflüssigen Teig verarbeiten.
Den Backofen auf 160°C vorheizen.
Dann den Teig in einen Spritzbeutel füllen (ich verwende ihn ohne Tülle - sonst muss man sich so anstrengen) und walnussgrüße "Busserl" auf das Backblech (Backpapier) spritzen. Man kann auch Backoblaten unterlegen.
Dann ca. 10-15 Minuten backen bis sie bräunlich sind. (Ich hab dann etwas zurückgeschaltet und sie bei 100°C noch ein paar Minuten durchtrocknen lassen.
Danach abkühlen und ev. bis zur Hälfte mit Schokoglasur bestreichen.

VIEL ERFOLG!!!
 

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2014 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur YOU.at Homepage