Login:
Xmas-Shop Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > VERSCHIEDENES (powered by YOU.at) > Business & Finanzen > Berufs- und Arbeitswelt


 
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Baby_Jessy
 
Krankenschwester Schule - 21.05.2007, 09:02

Hallo!
Wollte euch fragen ob einer von euch die Krankenschwester Schule macht!
Könnt ihr mir einbischen erzählen?!
Von wann bis wann ist die Schule?(Uhrzeit)
Wie ist sie vom Soff her??Sehr schwer??
Wieviel verdient man wärend der Schule??
Fragen über Fragen,würde mich sehr auf Infos freuen!!!
LG
Nicki
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von cozumel
cozumel
 
21.05.2007, 09:06

Hallo!

Hier findest du einiges an Information:

http://www.wienkav.at/kav/ausbildung...en.asp?id=1759

LG
Sandra
(#3) [Permalink]
Alt
Cupido
 
21.05.2007, 10:39

hallo, ja ich mach sie gerade! in OÖ, aber nicht allgemein sondern mit psychiatrischer zusatzausbildung
was soll ich sagen, wir haben nebenbei hausgebaut und mein kind ist 2,5 jahre alt, alles geht, meine schlechteste note ist ein 3er, und davon gibts nur einen *stolz*!
nur mehr 3 monate schule , dann ist das 1. jahr schon wieder vorüber!
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Amber
Amber
 
21.05.2007, 10:46

@cupido

Machst du sie berufsbegleitend oder Vollzeit?
Wie schaut dein Zeitplan mit Schule-Hausbau-Kind aus?
(#5) [Permalink]
Alt
Baby_Jessy
 
21.05.2007, 13:28

Zitat:
Zitat von Cupido Beitrag anzeigen
hallo, ja ich mach sie gerade! in OÖ, aber nicht allgemein sondern mit psychiatrischer zusatzausbildung
was soll ich sagen, wir haben nebenbei hausgebaut und mein kind ist 2,5 jahre alt, alles geht, meine schlechteste note ist ein 3er, und davon gibts nur einen *stolz*!
nur mehr 3 monate schule , dann ist das 1. jahr schon wieder vorüber!
Und was verdienst du wenn ich fragen darf??Bekommst du unterstützung vom AMS?
LG
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von cozumel
cozumel
 
21.05.2007, 14:23

Sach- und Sozialleistungen während der Ausbildung
  • Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung (wird zur Gänze von der Stadt Wien getragen)
  • Dienstkleidung und deren Reinigung
  • Monatliches Taschengeld im
    1. Ausbildungsjahr: EUR 212
    2. Ausbildungsjahr: EUR 294
    3. Ausbildungsjahr: EUR 415
  • Nachtdienstentschädigung
    EUR 12,50 pro geleistetem Nachtdienst
  • Verpflegsgeld
    EUR 97,50 pro Monat
(#7) [Permalink]
Alt
Ambrosia30
 
21.05.2007, 14:56

erstens: heisst eigentlich krankenpflegeschule und nicht "krankenschwester schule"

habe vor 13 jahren die ausbildung gemacht, bin seit 10 jahren im job und kann dir unter anderem einen guten tipp geben, nämlich:
wenn der verdienst dein grösstes interesse ist, würde ich dir nicht raten, diesen berufszweig zu wählen

weiters: von wann bis wann die schule dauert, ist verschieden, man hat ja auch in anderen schulen nicht täglich zum selben zeitpunkt aus oder habe ich den sinn deiner frage missverstanden?

was verstehst du unter "schwer"?

die ausbildung und auch der job an sich ist natürlich sehr anspruchsvoll, körperlich, geistig, wie auch psychisch und das ist auch gut so, denn somit ist bald klar, wer wirklich geeignet ist für den job und wer besser anderswo sein glück sucht

als letzten tipp kann ich dir mitgeben, erkundige dich nach einem "tag der offenen tür" in spitälern und nutze ihn!!!

alles gute!
(#8) [Permalink]
Alt
Baby_Jessy
 
21.05.2007, 19:14

Hallo Ambrosia

Ich habe bewusst Krankenschwester Schule geschrieben,ich weis schon das es Pfleger Schule heisst!

Und es kommt mir sicher nicht auf den Verdienst drauf an,ich mein nicht bös sein aber das ist eine gemeinheit was du schreibst!
Ich habe aber 2 Kinder und würde gerne trotzdem wissen was ich die 3 Jahre bekomme!!Ich mein ist das so schlimm das man es wissen will?
Versteh deine Antworten nicht ganz.Nicht bös sein aber wenn du so zu den armen kranken bist nur wenn sie was wissen wollen das du gleich so ungut wirst dann

An die anderenANKE für eure Antworten,haben mir sehr geholfen!!!
(#9) [Permalink]
Alt
Ambrosia30
 
21.05.2007, 20:15

schau, du hast mich missverstanden und das lässt sich leicht aufklären.

ich hab geschrieben: WENN der verdienst dein grösstes interesse ist, würd ich dir nicht raten, den berufszweig zu wählen.

anscheinend ist der verdienst NICHT dein vordergrund, also was fühlst du dich dann beleidigt? war ja nur eine frage bzw. ein tipp.

du hast ja gesagt, wir sollen dir was drüber erzählen! und dass der finanzielle standpunkt nicht der ausschlag sein SOLLTE, diesen beruf zu erlernen, ist meine (berechtigte) meinung und wird sie bleiben!
an meiner aussage ist absolut nichts gemeines. das hast du absolut persönlich genommen, war aber nicht so gemeint, wie grad erklärt.

und von wegen, ob ich zu den patienten auch so "gemein" bin:
wenn du ehrlichkeit mit gemein sein verwechselst bzw. dazu neigst, sehr schnell etwas persönlich zu nehmen, wünsch ich dir alles gute mit den "armen patienten".

wenn du weisst, wie die schule genannt wird, warum nennst du sie dann absichtlich falsch? das kann ICH nicht verstehen.

nichts desto trotz alles gute bei der ausbildung und im job, falls du dich dafür entscheidest!
mit 2 kindern stell ich es mir sehr anstrengend vor, aber wenn du motiviert bist, ist es bestimmt zu schaffen.

auch in der ausbildung hast du allerdings wochenenddienste, auch vielleicht nicht unwichtig zu wissen.

bye!
(#10) [Permalink]
Alt
Baby_Jessy
 
21.05.2007, 22:24

Ich habe deshalb Krankenschwester Schule geschrieben sonst wären wieder die Fragen aufgekommen was ich den jetzt machen möchte:Krankenschwester oder Pfleger,.....deshalb:Krankenschwester!
Und ich möchte dir nur sagen,bei uns in Wien sagen alle Krankenschwester Schule,aber eh egal!!
Ja ich habs halt so verstanden wie wenn du mir sagen möchtest das mir nur das Geld wichtig ist und nicht die Patienten!Und da ich 2 Kinder habe ist mir aber eben auch das Geld wichtig,dir vielleicht nicht,mir schon da es mir wichtig ist Geld zu haben bei 2 Kindern!Aber ich finde da nichts schlimmes dran!!!Immerhin geh ich arbeiten um Geld zu haben,egal welcher Beruf das ist deshalb muss man aber nicht gleich schlecht zu den Patienten sein nur weil man Geld verdienen möchte!!!!!
(#11) [Permalink]
Alt
Ambrosia30
 
22.05.2007, 12:38

natürlich muss man nicht "schlecht" zu patienten sein, nur weil man (auch) ans geld denkt.

jede/r denkt ans geld bei der arbeit, ist ja auch normal und gut so, egal, ob man kinder hat oder nicht. wär gelogen, wenn jemand sagt, mir egal, wieviel ich verdien (ausser er hat geerbt oder im lotto gewonnen )

aber grad in diesem beruf wärs schlecht, in ERSTER LINIE dran zu denken.

kannte und kenne leider immer wieder kolleginnen (diplomierte und pflegehelfer, auch ärzte), bei denen die verdiente kohle (und das ist ja nicht so wenig), oberstes gebot ist und einfach nicht das nötige fingerspitzengefühl aufbringen können oder wollen. was dabei rauskommt, ist mehr als traurig, glaub mir.

nur aus materielle zu schauen ist in diesem beruf genauso fehl am platz wie ein helfersyndrom aufzureissen und ins burn-out zu schlittern.

aber wie gesagt, bitte fühl dich nicht so schnell persönlich beleidigt, schon gar nicht, wenn du diesen beruf wählst!!!

alles gute!
(#12) [Permalink]
Alt
Baby_Jessy
 
22.05.2007, 13:15

Ja versteh das eh auch wie du es gemeint hast aber das kam irgendwie so rüber als wie wenn ich "nur" dran denken würde,daweil hab ich ja nur gefragt!!!
Eh egal,ich freue mich über diesen Beruf auf alle Fälle!!!
Weist du eigentlich was genau bei der Prüfung kommt?
Also nicht bei der Prüfung nach der 3 jährigen Schule sondern eben wenn man sich bewirbt?!
LG
(#13) [Permalink]
Alt
Cupido
 
22.05.2007, 13:25

hy! also ich mach die ausbildung über eine arbeitsstiftung , gibt es sicher in wien auch noch wo. wie es mit dem allgemeinen aussieht vom verdienst her, weiss ich nicht, wir - die psychiatrischen verdienen sehr gut! -da ich nachher ja teilzeit arbeitn gehen möchte, lässt sich das sehr gut vereinbaren. vielleicht überlegst ja auch in richtung schwerpunkt-, kinderkrankenschwester?
ich habe gott sei dank ein wahnsinnig gutes familiäres netz, das überall hilft und mit anpackt, anders könnt ich es mir schwer vorstellen, wäre aber sicher auch machbar. zur zeit ist es die hölle, da wir gerade von wg ins haus siedeln. - stress pur! und nebenbei noch 2 referate , alles sachen der einteilung, es kommen ja wieder ruhigere zeiten. aber mein tagesablauf ist minutiös durchgeplant und alles punkt genau organisiert- aber diese voraussetzung musst du für den job sowieso mitbringen ! wie gesagt, es ist manchmal anstrengen, dann wieder ruhiger, ich bereue nichts und würds wieder so machen!!!
in der ausbildung sieht es finanz. so aus
1. jahr 375,.
2. jahr 575,-
3. jahr 777,-
+ 28.- euro nachtdienst zulage (bei uns halt, allgemein weiss ich nicht)
(#14) [Permalink]
Alt
Ambrosia30
 
22.05.2007, 13:56

du meinst bei der aufnahmsprüfung?
sorry, das ist schon so lange her, 13 jahre, ich kann mich nicht mehr genau dran erinnern. jedenfalls ist es mir nicht allzu schwer vorgekommen, einige aufgaben, die man mit logik auflösen muss, rechtschreibprüfung, rechenbeispiele... allgmeine sachen. danach (bei bestandener theoretischer aufnahmsprüfung) hatten wir vor einer aufnahmekommission rede und antwort zu stehen.
diese kommission bestand bei uns (im AKH Linz) aus glaub ich 7 leuten, inkl. der direktorin der schule, einer pschologin, dem ärztlichen leiter der spitals usw. da wurden wir gefragt, warum wir diesen beruf erlernen möchten, was wir für vorstellungen drüber haben etc.
ein saloppes auftreten wie kaugummi im mund oder schlampige kleidung wie schlechte wortwahl sind natürlich sehr schlecht angekommen beim persönlichen gespräch und waren auch mitunter ein grund, dass man von der kommission abgelehnt wurde.

ob das heute auch noch so ist, weiss ich echt nicht! erkundige dich am besten persönlich in einer krankenpflegeschule!
(#15) [Permalink]
Alt
lausibaer
 
22.05.2007, 14:18

Hallo meine Liebe!
Mach das ganze auch grad durch. Hab mich schon vorigen Nov. beworben und hatte jetzt am 8. Mai Aufnahmetest. Hab ich auch geschafft :-)!! Fand den Test allerdings gar nicht so einfach. Weniger von der Aufgabenstellung als vom Zeitdruck her. Immer eine Din A4 Seite mit Bespielen (Kopfrechnen, logisches Denken, Figurenzusammensetzen, Überbegriffe herausfinden...) und immer nur max. 6 min Zeit. Dachte ich bin garantiert durchgefallen. Hab mir dann allerdings erklären lassen, dass diese Tests so konzipiert sind, dass man gar nicht alles schaffen kann, sie wollen nur sehen wie du unter Zeitdruck arbeitest. Ja und jetzt am Freitag hab ich das persönliche Aufnahmegespräch! PANIK! Dann weiß ich ob es was wird mit meinem Berufswunsch!
Zum Thema Geld hab ich auch noch was für dich. Klar muß man vorher wissen wie es finanziell aussieht für die Dauer der Ausbildung (liebe ambrosia). Für mích wäre es nicht möglich eine 2. Ausbildung zu beginnen (bin Arzthelferin) wenn ich keinen Geldbezug zugesagt bekommen hätte. Und zwar läuft das bei mir über eine Pflegestiftung - sind ca. 20 Euro am Tag - Taschengeld extra. Mußt Dich allerdings beim AMS erkundigen bzw. in Wien weiß das WAFF Bescheid.
Ob die Schule schwer wird - denke mal sogar sehr - aber wenn du motiviert bist und Unterstützung hast denke ich ist alles zu schaffen was man sich vornimmt. Nur nicht immer von anderen belehren lassen, dass man als Mutter keine Chancen mehr wahrnehmen darf. Mein Zwerg ist jetzt 2 und ich versuchs trotzdem.
alles liebe
(#16) [Permalink]
Alt
Baby_Jessy
 
22.05.2007, 14:48

Zitat:
Zitat von Ambrosia30 Beitrag anzeigen
du meinst bei der aufnahmsprüfung?
sorry, das ist schon so lange her, 13 jahre, ich kann mich nicht mehr genau dran erinnern. jedenfalls ist es mir nicht allzu schwer vorgekommen, einige aufgaben, die man mit logik auflösen muss, rechtschreibprüfung, rechenbeispiele... allgmeine sachen. danach (bei bestandener theoretischer aufnahmsprüfung) hatten wir vor einer aufnahmekommission rede und antwort zu stehen.
diese kommission bestand bei uns (im AKH Linz) aus glaub ich 7 leuten, inkl. der direktorin der schule, einer pschologin, dem ärztlichen leiter der spitals usw. da wurden wir gefragt, warum wir diesen beruf erlernen möchten, was wir für vorstellungen drüber haben etc.
ein saloppes auftreten wie kaugummi im mund oder schlampige kleidung wie schlechte wortwahl sind natürlich sehr schlecht angekommen beim persönlichen gespräch und waren auch mitunter ein grund, dass man von der kommission abgelehnt wurde.

ob das heute auch noch so ist, weiss ich echt nicht! erkundige dich am besten persönlich in einer krankenpflegeschule!
Aha verstehe,super danke dir!!!
Ja da hast du recht,13 Jahre ist eine sehr lange Zeit,aber es wird sicher noch vieles so sein denk ich mir den ist ist ja wichtig das man lesen,rechen,schreiben kann und aber auch ein super auftreten und gepflegt ist!!Das ist in diesen Beruf denk ich dir das wichtigste!!!!
(#17) [Permalink]
Alt
Baby_Jessy
 
22.05.2007, 14:51

Zitat:
Zitat von lausibaer Beitrag anzeigen
Hallo meine Liebe!
Mach das ganze auch grad durch. Hab mich schon vorigen Nov. beworben und hatte jetzt am 8. Mai Aufnahmetest. Hab ich auch geschafft :-)!! Fand den Test allerdings gar nicht so einfach. Weniger von der Aufgabenstellung als vom Zeitdruck her. Immer eine Din A4 Seite mit Bespielen (Kopfrechnen, logisches Denken, Figurenzusammensetzen, Überbegriffe herausfinden...) und immer nur max. 6 min Zeit. Dachte ich bin garantiert durchgefallen. Hab mir dann allerdings erklären lassen, dass diese Tests so konzipiert sind, dass man gar nicht alles schaffen kann, sie wollen nur sehen wie du unter Zeitdruck arbeitest. Ja und jetzt am Freitag hab ich das persönliche Aufnahmegespräch! PANIK! Dann weiß ich ob es was wird mit meinem Berufswunsch!
Zum Thema Geld hab ich auch noch was für dich. Klar muß man vorher wissen wie es finanziell aussieht für die Dauer der Ausbildung (liebe ambrosia). Für mích wäre es nicht möglich eine 2. Ausbildung zu beginnen (bin Arzthelferin) wenn ich keinen Geldbezug zugesagt bekommen hätte. Und zwar läuft das bei mir über eine Pflegestiftung - sind ca. 20 Euro am Tag - Taschengeld extra. Mußt Dich allerdings beim AMS erkundigen bzw. in Wien weiß das WAFF Bescheid.
Ob die Schule schwer wird - denke mal sogar sehr - aber wenn du motiviert bist und Unterstützung hast denke ich ist alles zu schaffen was man sich vornimmt. Nur nicht immer von anderen belehren lassen, dass man als Mutter keine Chancen mehr wahrnehmen darf. Mein Zwerg ist jetzt 2 und ich versuchs trotzdem.
alles liebe
Super,gratuliere dir das du es schon geschafft hast
Und welche Rechnungen kommen da so vor?Ich hab nämlcih so nie Angst vor einer Prüfung nur wenn ich weis das Mathe auch kommt,ich war noch nie wirklich gut in Mathe (Peinlich).
Hast du dir vorher irgendwas angeschaut,im Internet oder so oder bist du einfach so zur Prüfung gefahren??
(#18) [Permalink]
Alt
Rubin
 
23.05.2007, 11:24

Zitat:
Zitat von Baby_Jessy Beitrag anzeigen
Ich habe deshalb Krankenschwester Schule geschrieben sonst wären wieder die Fragen aufgekommen was ich den jetzt machen möchte:Krankenschwester oder Pfleger,.....deshalb:Krankenschwester!
Und ich möchte dir nur sagen,bei uns in Wien sagen alle Krankenschwester Schule,aber eh egal!!
Geh bitte, schreib doch ned so einen Schwachsinn...
Das sagen wahrscheinlich all jene, die wirklich null Ahnung haben bzw. noch keine Schule von innen gesehen haben, aber mit Wien hat das rein gar nix zu tun!

Außerdem lautet die korrekte Berufsbezeichnung: Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester bzw. - pfleger (= männlich!)
(#19) [Permalink]
Alt
Elephant
 
23.05.2007, 12:25

hallo,

ich habe auch die KRANKENPFLEGESCHULE besucht.
schriftlichen aufnahmetest habe ich damals noch nicht gehabt (ist erst später eingeführt worden). von einer kollegin die unterrichtet hat weiß ich das sich der aufnahmetest auch immer ändert. es wird auch geschaut ob man team- und konfliktfähig ist.

du hast in deiner signatur nageldesignern stehen. weiß nicht wie deine fingernägel ausschauen, aber falsche, lackierte und lange nägel entsprechen nicht den hygienevorschriften. und wenn man sich mit diesen vorstellen kommt, kommt das nicht sehr gut an.

bezüglich lernen. schwer ist ein weiter begriff und sehr individuell. und noten sagen noch nichts aus. ich habe kolleginnen die haben bei den prüfungen nicht besonders abgeschnitten und sind praktisch 1a. anderseits gibt es kolleginnen die haben nur 1er auf die prüfungen gehabt und sind praktisch nicht wirklich zu gebrauchen gewesen.

lg, m.
(#20) [Permalink]
Alt
Baby_Jessy
 
23.05.2007, 13:52

Zitat:
Zitat von Rubin Beitrag anzeigen
Geh bitte, schreib doch ned so einen Schwachsinn...
Das sagen wahrscheinlich all jene, die wirklich null Ahnung haben bzw. noch keine Schule von innen gesehen haben, aber mit Wien hat das rein gar nix zu tun!

Außerdem lautet die korrekte Berufsbezeichnung: Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester bzw. - pfleger (= männlich!)
Sei mir bös aber gehts noch???
Schlecht geschlafen?
Naja du kommst vom 16 Bezirk,kein Wunder da redet ja nicht mal ein Mensch deutsch,wahrscheinlich nicht mal du gescheit!!!!!!!!!
Red einfach nicht mit wen du mir keine Antworten geben kannst!
Geh wem anderen sekieren,für so Kindergarten Kram hab ich keine Zeit und schon garkeine Lust!!!!
 

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2014 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur YOU.at Homepage