Login:
Xmas-Shop Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Kinder werden älter


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
sabrina
 
bitte hilfe:( - 03.11.2004, 21:18

hallo allen


also ich hab ein riesengrosses problem, also für mich ist es eines und zwar folgendes. meine beste freundin hatte am sonntag abend einen tödlichen autounfall, sie hinterlässt zwei mädls im alter von knappen 4.jahren und knappen 3.jahren. so wies in mir aussieht fragt bitte nicht, ich hab den liebsten menschen verlorn, aber das steht nicht zur frage.
so ihr ex-mann hat jetzt die kids und ich hoffe es wierd keine probleme geben das die kids bei ihm bleiben können. ich helfe ihn soweit ich halt kann, schon alleine den kids möchte ich helfen. natürlich hingen meine mädls auch sehr an meiner freundin.

so nun zu meiner frage, wie soll ich den mädls erklärrn, das die mama nicht mehr kommt und meinen mädls das die tante gabi nimma mehr kommt . es ist verdammt schwer, ich hab dem ex-mann von meiner freundin versprochen ihm zu helfen, ihm beistand zu leisten bei dem problem, aber es tut so verdammt weh, die kids sind noch so fröhlich, ich hab solche angst das ich was zerstörre.

gibts da ein buch darrüber. aufjedenfall übernehme ich auch noch die tiere von meiner freundin, den das schaft er nicht mehr, auch werden die kids bei uns sein wenn er arbeiten muss usw. so wies ausschaut, wachse ich zu einer grossfamilie herran.


bitte habts ihr ideen, wie ich das ihnen beibringe, im kiga von meinen zwergen hab ich schon nachgefragt, aber die wissen auch nicht wie man das am besten macht.


bitte, bitte helft mir ich bin echt ratlos und schön langsam halte ich die ewigen fragen meiner zwei grossen nicht mehr stand.
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Kruemelchen-Oma
Kruemelchen-Oma
 
03.11.2004, 21:23

Ach du Schei....., das ist ja Wahnsinn...da beutelt es mich auch gleich zusammen...zwei Mäderln verlieren ihre Mum, der Partner seine Frau... vielleicht gäbe es über das Jugendamt die Möglichkeit, um schnellstens psychologische Hilfestellung zu kriegen. Weil die Kids sind ja doch ganz klein noch...keine Ahnung, ohne Fachhilfe würde ich da gar nicht erst beginnen.

Vielleicht wissen andere mehr drüber...ich bin total entsetzt...mein Beileid allen Beteiligten und auch dir zu diesem schmerzlichen Verlust.

Grüße...
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Emi20
 
03.11.2004, 21:28

Zuersteinmal mein allerherzlichstes Beileid!

Hab bei meiner Matura zur Kindergärtnerin in Religion maturiert und da das Thema "Kind und Tod" bearbeitet. Wennst mir deine Emailadresse gibst, kann ich dir meine Arbeit als Word-Datei schicken, die ich damals geschrieben hab!
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
sunnymore
 
03.11.2004, 21:28

Mir rinnen nur so die Tränen herunter und pack das nicht - das ist so schlimm **heul**

Deine Freundin kann stolz sein, so eine Freundin wie dich zu haben Auf meinem Tisch steht eine Kerze, dieses Lichtlein soll für Gaby leuchten. Denke an die zwei Halbwaisen und wünsche ihnen alles, alles Gute für die nächste Zeit und ganz, ganz viel Kraft. **knuddeltrostdrückerchen**

Zum Thema Buch kann ich leider nichts dazu beitragen. Aber frag mal xyz - schick ihr eine pn - Dagmar (xyz) kann dir bestimmt weiterhelfen. Sie ist eine Fachfrau für Bücher.
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
sabrina
 
03.11.2004, 21:34

danke dir, momentan stürmts auf mich ein, weil sich natürlich die mutter von meiner freundin an mich ranhängt. weist sie war am sonntag den ganzen tag noch bei uns mit den kids, ist dan um 15.30uhr von uns weg mit den mädls weils eben zu einer kinderhelloween-party eingeladen waren. hab ihr noch ein hexen-kostüm von meiner grossen gegeben, damit vanessa auch als hexe gehn kann und nicht nur verronika. ihr ex-mann hat die kids geholt und um 2o.00uhr nachhause gebracht. ja und was ist meine freundin bildet sich noch ein sie muss zur späten stunde zu ihren eltern fahren um kinderwäsche zu hohlen und essen zu hohlen weil ihr mutter für den nächsten tag gekocht hat, obwohl ausgemacht war, das ihr vater es ihr am nächsten tag bringt. were sie nur zuhause geblieben, dan were das ganze nicht passiert. jetzt ruft mich täglich mehrmals ihre mama noch an und braucht hilfe, jemandem zum zuhörn usw. schön langsam geht mir auch schon die kraft aus

psychologische betreuung lehnt roman das ist der papa von den kids strengstens ab. weist männer und das unbekannte halt. ich mein meine grosse ahnt es eh schon, sie hat mich gestern schon gefragt "mama ist die tante gabi tod??", "ist sie jetzt bei den egeln da oben und schaut uns jetzt zu wie wier streiten??". fragt mich nicht wo sie das her hat keine ahnung, ich hab halt ihr zugestimmt, was sollte ich den machen, ich möchte meine kids nicht anlügen. ach es ist alles so schwer, sie fehlt mir wahnsinnig
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
sabrina
 
03.11.2004, 21:37

ja bitte @emi das were super wennst ma das schickst.

meine e-mailaddi: sabrina-katja@chello.at
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von xyz
xyz
 
03.11.2004, 21:42

liebe karin!


................................................

und ja, es gibt auch passende bücher zum thema tod für kleine kinder.
meist wird der tod in der tierwelt angesiedelt,die bücher sind alle sehr feinfühlig aufgebaut.
allerdings ist es auch meist ein alter mensch, der stirbt.

ich empfehle zb gerne "pele und das neue leben" aus dem kaufmann verlag.
in der buchhandlung haben wir eine sehr grosse auswahl.....(www.kunterbuch.at)

alles liebe und gute und viel, viel kraft.
dagmar
Mit Zitat antworten
(#8) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Kruemelchen-Oma
Kruemelchen-Oma
 
03.11.2004, 21:51

Zitat:
Zitat von sabrina
...
psychologische betreuung lehnt roman das ist der papa von den kids strengstens ab. weist männer und das unbekannte halt. ich mein meine grosse ahnt es eh schon, sie hat mich gestern schon gefragt "mama ist die tante gabi tod??"...
Da fällt mir eigentlich nix mehr dazu ein...für mich wäre das der erste Weg, fachmännische Hilfe zu suchen für meine Kids...selber kann man doch nicht so unparteiisch helfen, wenn man überhaupt selbst als Partner davon betroffen ist...naja...vielleicht hat auch der Vater einen tiefen Schock...denn es heisst ja nicht, daß die Kinder dort hin sollen, sondern eher, daß mir jemand, der davon Ahnung hat, mir Tipps geben kann, wie man es so kleinen Mäderln näher bringen kann, daß da was passiert ist...aber es muss jeder selber wissen .
Mit Zitat antworten
(#9) [Permalink]
Alt
anna30
 
03.11.2004, 21:54

zuerst mein tiefes beileid!
mir laufen tränen runter, ganz ehrlich (sicher nicht nur die hormone)-
hatte heute einen sch*** tag und jetzt wird mir wieder klar, wie nebensächlich solche kleine probleme sind.

es tut mir so leid, dass du deine beste freundin verloren hast, die mäderls ihre mutter, die eltern ihr kind

ich habe ein buch, für kinder über den tod, einfühlsam und rührend geschrieben mit bildern. leider ist dieses buch im kiz und die kinder schlafen.
wenn ich es morgen finde, schreibe ich es dir auf wenn du magst

dann habe ich ein liebvolles buch: "so wie du bist" es geht um die liebe,.... zum schluss folgender dialog zwischen klein und groß:
klein: "und was, wenn wir gestorben sind? stirbt die liebe dann ganz geschwind?" groß nimmt klein sanft in den arm. sie schauen hinaus in die nacht. der mond ist hell, klein hat es warm. die sterne glänzen sacht.
groß: " schau mal, wie die sterne strahlen, wie sie glitzern, wie sie funkeln. aber manche von den sternen sind schon viele jahre dunkel. und trotzdem leuchten sie und wie! LIEBE und sternenlicht, die sterben nie!"

die kerze für zacharias und meine oma wird heute auch für gabi brennen.

alles liebe und viel kraft!
anna
Mit Zitat antworten
(#10) [Permalink]
Alt
Hufi
 
03.11.2004, 22:34

Liebe Karin!
Mein Beileid!
Du machst Dir echt was mit ich kann Dir gar nicht sagen wie leid mir das tud.
Du bist eine so starke Frau und Du wirst das schaffen.
Ich schick Dir ganz viel Kraft
Meine Tante und ihre Mutter sind vor 14 Jahren unschuldig bei einem Verkehrsunfall gestorben, Meine Tante hinterlies 3 Kleine Kinder.8,5 und 2.
Ich war aber damals selber zu jung um mitzubekommen wie sie das den Kindern beibrachten.
Weis nur dass ihnen damals die Caritas sehr viel geholfen hat.
sie haben eine Familienhelferin bekommen.
Ich gebe Krümelchen Oma aber Recht und fände eine Meinung von einem Psyhiater ratsam.
Auch wenn der Vater das nicht will man kann ja mal telefonisch einen Rat einholen wie man es den Kindern am besten erklärt.
Wünsche Euch von zen ganz ganz viel Kraft. Und lehn Dich auch mal bei Deinem Mann an und lass Deine Gefühle raus.
Mein Mitgefühl Euch allen
Mit Zitat antworten
(#11) [Permalink]
Alt
Pubsimama
 
03.11.2004, 23:39

Liebe Karin!

Bin total betroffen und traurig...
Hab in meinem Freundeskreis einen ähnlichen Fall. Hier ist im Mai der Vater dreier Mädchen (7,11 und 13 Jahre) ganz plötzlich gestorben. Soviel ich weiß hat meine Freundin sofort psychologische Hilfe (ich glaub vom Land NÖ) zur Verfügung gestellt bekommen und gottseidank auch angenommen, denn v. a. den Kindern hat dies sehr geholfen. Die Große spricht mit niemandem sonst über ihre Gefühle obwohl sie zuerst gesagt hat sie braucht u. will diese Hilfe nicht!
Zusätzlich nützt sie das Angebot von Rainbows (= ist eine Organisation, die Kindern hilft ihre Trauer zu bewältigen u. mit der neuen Situation besser zurecht zu kommen)
Bin auf jeden Fall davon überzeugt das nach so einem Schicksalsschlag professionelle Hilfe enorm wichtig ist. Bis dahin seid auf jeden Fall ehrlich mit den Kindern und gebt ihnen unbedingt die Möglichkeit sich von ihrer Mama zu verabschieden.
Solltest du noch nähere Informationen wollen, dann schick mir eine pn. Kann dann bei meiner Freundin noch genauer nachfragen.

Wünsch euch auf jeden Fall sehr viel Kraft!

LG Andrea

"Kinder können Tränen ertragen, aber keinen Verrat; Kummer aber keinen Betrug" (Liebermann)
Mit Zitat antworten
(#12) [Permalink]
Alt
Taeubchen
 
Beileid! - 04.11.2004, 08:56

Ich drücke mein tiefstes Beileid allen Betroffenen aus. Mir rinnen die Tränen runter, sowas ist einfach soooo ungerecht.

Ich wünsche euch allen viel viel Kraft und auch ich werde Kerzerln anzünden. Ich bete, das die Kleinen den Verlust verkraften.
Mein Sohn ist knappe 3 Jahre, unvorstellbar, was da heißt..............

Susi
Mit Zitat antworten
(#13) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Lissi
Lissi
 
04.11.2004, 09:07

Zuerst mal möchte ich allen und vor allem auch dir mein herzlichstes Beileid ausprechen.Sowas ist total traurig und einfach unfassbar

ich finde es total toll das du dich so um die Kinder und um den Ex mann annimmst und dein bestes geben willst obwohl du selbst darunter leidest.

Ich kann dir leider auch keinen rat geben wie du es so kleinen Kindern am besten beibringst weil sie sicher mit dem Wort Tod noch nichts anfangen können.aber es ist gut das du es tun willst!!!
Ich habe meine Mutter verloren als ich 3 war und mir und meinem Bruder wurde das 1 Jahr!! nicht gesagt.Ein Jahr lang hörte ich die mama ist krank,sie ist im Spital sie kommt bald wieder.Also bitte tu das den Kindern nicht an denn für mich ist damals eine Welt zusammengebrochen als ich es dann noch dazu von "fremden" erfahren habe!!

Viel Kraft sende ich dir und den Angehörigen!!
Mit Zitat antworten
(#14) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von die2hasen
die2hasen
 
04.11.2004, 09:18

liebe karin,

ich finde es ganz, ganz toll, wie du das machst und schicke euch und den mädels deiner freundin ganz viel kraft ich habe selbst keine erfahrung mit diesen dingen und hoffe, du findest den rat, den du brauchst...

liebe grüsse,
ilse
Mit Zitat antworten
(#15) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von schmuddi
schmuddi
 
04.11.2004, 10:40

mensch, karin, mir fehlen die worte - ich bin in solchen situationen so hilflos, weiß nicht was ich sagen soll, außer, daß ich mitleide. als ich deinen beitrag gelesen hab sind auch mir die tränen runtergekullert.
sende dir viiiiel viel kraft, um auch diese situation zu meistern.
kann man noch irgendwie helfen???
auf deine frage hab ich keine antwort, da ich noch nie in der situation war.
ist jetzt ein bisserl simpl, aber ausn bauch heraus würd ichs eh so machen wie dus bei sabrina gemacht hast, nicht anlügen und das mit den engerln und himmel verstehen die kleinen noch am ehesten.
wie alt sind denn die kids deiner freundin???
nochmal einen virtuellen drücker
von sylvia und vic
Mit Zitat antworten
(#16) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Muckal
Muckal
 
04.11.2004, 12:37

Tut mir echt leid, ich finds toll, dass du den beiden in dieser schweren Zeit beistehst. Nur, ich finde, du solltest dir nicht zu viel aufhalsen. In so einem Fall ist professionelle Hilfe absolut kein Fehler. Es gibt ausgebildete Therapeuten, die den Kindern als auch Ehemann und Freunden beistehen und Tipps geben. Du möchtest ja sicher auch keine Fehler machen, wie du den Tod deiner Freundin Ihren Kindern begreiflich machen kannst. Deswegen würd ich mich an eine Familienberatungsstelle wenden!!!! Wünsch dir noch viel viel Kraft!!!!!
Mit Zitat antworten
(#17) [Permalink]
Alt
SanjaM
 
04.11.2004, 19:18

ich bin betroffen..
wünsch dir alles gute

für hilfe: "rainbows" ist ein programm für kinder nach scheidung der eltern oder tod eines elternteils. da werden gruppen, so art geleitete selbsthilfegruppen, angeboten, für kinder ab 3 jahren.

wobei die nicht nur diese gruppen anbieten, sondern auch sonst gut wissen, was man zur unterstützung machen kann. also auch für dich, wie du am besten mit deinen kindern redest. fürs erste mal: ihnen erklären, was passiert ist (vereinfacht) und deine eigene betroffenheit und trauer dir anmerken lassen. nix verheimlichen oder beschönigen, die kleinen spüren das und sind dann nur noch mehr verunsichert.

aber evtl. auch für dich gut, wenn du dir dort hilfe holen kannst - völlig unabhängig davon, ob der ex-mann deiner freundin nun für die kinder psychologische hilfe in betracht zieht oder nicht (rainbows ist aber keine therapie, sondern eben eine hilfe für kinder die gerade in so einer situation sind - vielleicht kann er sowas leichter annehmen).

du bist ja eh aus wien - in wien erreichst du mitarbeiterinnen von rainbows unter (01) 51 552 / 3393. ruf dort einfach an (genaue telefonzeiten sagen sie auf band, ich glaub fast jeden vormittag) und rede mit der mitarbeiterin (wahrscheinlich ursula malek oder elisabeth wöran) und schildere ihnen deine situation udn die situation der kinder.

bücher können die dir übrigens wahrscheinlich auch gute nennen oder evtl. auch borgen.
Mit Zitat antworten
(#18) [Permalink]
Alt
Anna
 
04.11.2004, 19:51

kontaktier kara, die hierforum schreibt. sie kann sicher helfen.

bei den büchern: "lebe wohl lieber dachs" hat meinen kindern beim erklären vom tod geholfen. auch wenn ich es heute noch nicht lesen kann, ohne mir die augen auszuheulen.
es geht um den tod und um das andenken der anderen tiere an den dachs.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...427400-6222459

dir alles liebe

anna
Mit Zitat antworten
(#19) [Permalink]
Alt
sabrina
 
04.11.2004, 20:29

ich danke euch für eure antworten diese organisation "rainbows" werd ich auf alle fälle anrufen, auch wenns nur wegen mir und meinen kids ist, aber die können mir sicherlich weiterhelfen.
heute war roman der vater der kids bei uns, weil er mir die tiere von meiner freundin gebracht hat. er hat gesagt das er den kids es heute gesagt hat, das die mama nicht mehr kommt usw. angeblich nimmt es vanessa das ist die älteste sie wierd im dezember 4.jahre überhaupt nicht wahr. ja und veronika die jüngste sie wierd im februar 3.jahre alt, rennt angeblich überral hin und erzählt jedem das die mama tod ist und nicht mehr kommt. ich hab ihm gesagt, das es sicher nicht klug war, es selber den kids zu sagen, warum er eben keine psychologische beratung in anspruch nimmt. man muss sich ja nicht schämen wenn man zu einem kinderpsychologen geht.

im gegenteil die wissen ja wie sie mit den kleinen umgehn solln usw. naja auf jedenfall kommens am samstag die kids zu uns . achja ich unterdrücke meine gefühle vor meinen kids eigentlich fast nie, ausser bei nina, den wenns mir schlecht geht, dan gehts ihr auch schlecht und das ist nicht so gut für sie.

naja aufjedenfall hab ich jetzt wenigstens die tiere von meiner freundin bei uns zuhause stehn, so hab ich wenigstens ein kleines andenken an sie.

ich fühle mich momentan so leer, ihr hab ich alles anvertraun können und mich eben verstanden gefühlt.
Mit Zitat antworten
(#20) [Permalink]
Alt
sahato
 
04.11.2004, 21:32

tut mir wahnsinnig leid für dich und die kinder. wäre auch dafür, daß der vater sich das mit der betreuung überlegt. aber ich weiß nur, eine freundin von mir ist im sommer gestorben, sie hatte ein gehirnanorisma und konnte nicht mehr rechtzeitig operiert werden. sie hat den kind (5) versprochen, daß sie wiederkommt aus dem spital und dann kam sie nicht. die kleine ist sehr sehr böse auf ihre mama. daher würde ich das nicht ohne psychologen machen. ist nicht einfach, aber er sollte sich überreden lassen, denn sonst kann das ganz gewaltig ins auge gehen und sie können sie verlassen fühlen. vor allem, wo sie doch mit dem papa schon länger nicht zusammen gewohnt haben (oder?). toll, daß du gleich so helfen kannst und willst. glaube schon, daß du mit den kindern sicher reden kannst. ihnen erklären, daß die mama nicht mehr kommt. anlügen ist schlecht, denke ich. sag ihnen, sie hat es nicht gewollt, aber es ist passiert und sie kann jetzt von dort nicht mehr zurückkommen, auch wenn sie noch so gerne möchte, aber daß sie sie trotzdem ganz ganz viel lieb hat und immer auf sie aufpassen wird. und vielleicht auch sagen, wenn sie was wissen wollen, daß sie immer zu dir kommen können.
lg
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2014 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur YOU.at Homepage