Sommerurlaub mit Baby? inkl Flug :) Erfahrungen! - Seite 3 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- SCHWANGER & GEBURT -- > Nach der Geburt


Antwort
 
Themen-Optionen
(#41) [Permalink]
Alt
Daol1986
 
15.11.2017, 12:55

Vielleicht machen sich manche Menschen zu viel Gedanken. Handy, Fernseher, Mikrowelle und vermutlich darf man dann gar nicht mehr auf die Straße...weil da gibt's auch Strahlung. Auch wenn du in Wien Öffis fährst wirst verstrahlt! Was machen die armen Stewardessen und Piloten.

https://www.bfs.de/DE/themen/ion/umw...flug/flug.html
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Daol1986 gefällt 2 Usern: DaisyD, Llandra
Werbung
(#42) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Liselotte
Liselotte
 
15.11.2017, 16:59

Zitat:
Zitat von bmm71 Beitrag anzeigen
Mich wundert schon, warum sich niemand über die Strahlenbelastung in Flugzeugen Gedanken macht. Bei der Nahrung, Kleidung usw. versucht man, jede Schadstoffbelastung zu vermeiden. Beim Fliegen spielt das anscheinend keine Rolle.
Vielleicht weil das für gelegentliche Urlaubsflüge nicht wirklich relevant ist?
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Liselotte gefällt 5 Usern: anna-mari, Antares2010, DaisyD, Daol1986, Radium
(#43) [Permalink]
Alt
bmm71
 
16.11.2017, 09:13

Ich habe absolut keine Strahlenphobie - habe aber in Gesprächen mit Leuten, die Ahnung haben (Weltraumtechniker), durchaus schon mitbekommen, dass die sich darüber Gedanken machen. Und ganz abwegig wird's wohl auch nicht sein sonst würde im oben verlinkten Satz folgendes nicht zu lesen sein:
Die Strahlenschutzverordnung sieht deshalb seit August 2003 für das fliegende Personal die gleiche rechtlich abgesicherte Strahlenschutzüberwachung vor, wie für alle anderen Personen, die beruflich einer Strahlenbelastung ausgesetzt sind. Diese Überwachung wird vom Bundesamt für Strahlenschutz in Zusammenarbeit mit dem Luftfahrt-Bundesamt durchgeführt.

Glaub nicht, dass das für Straßenbahnfahrer und LKW-Lenker auch gilt.

Ich persönlich bin dafür, die Fliegerei wieder viel teurer zu machen, weil die Auswirkung auf die Ökologie sich in keiner Weise im Preis niederschlägt. Das gleiche gilt übrigens noch viel mehr für Reisen auf Kreuzfahrtschiffen - solange es hier in der Technologie keine Verbesserungen gibt.
Mit Zitat antworten
(#44) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Liselotte
Liselotte
 
16.11.2017, 11:23

Du kannst aber das Flugverhalten von Urlaubern nicht mit Flugpersonal vergleich. Die Dosis macht das Gift.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Liselotte gefällt 4 Usern: anna-mari, Antares2010, MammaDiDue, Radium
(#45) [Permalink]
Alt
Daol1986
 
16.11.2017, 11:51

Zitat:
Zitat von bmm71 Beitrag anzeigen
Ich habe absolut keine Strahlenphobie - habe aber in Gesprächen mit Leuten, die Ahnung haben (Weltraumtechniker), durchaus schon mitbekommen, dass die sich darüber Gedanken machen. Und ganz abwegig wird's wohl auch nicht sein sonst würde im oben verlinkten Satz folgendes nicht zu lesen sein:
Die Strahlenschutzverordnung sieht deshalb seit August 2003 für das fliegende Personal die gleiche rechtlich abgesicherte Strahlenschutzüberwachung vor, wie für alle anderen Personen, die beruflich einer Strahlenbelastung ausgesetzt sind. Diese Überwachung wird vom Bundesamt für Strahlenschutz in Zusammenarbeit mit dem Luftfahrt-Bundesamt durchgeführt.

Glaub nicht, dass das für Straßenbahnfahrer und LKW-Lenker auch gilt.

Ich persönlich bin dafür, die Fliegerei wieder viel teurer zu machen, weil die Auswirkung auf die Ökologie sich in keiner Weise im Preis niederschlägt. Das gleiche gilt übrigens noch viel mehr für Reisen auf Kreuzfahrtschiffen - solange es hier in der Technologie keine Verbesserungen gibt.
Bei jedem elektrischen Gerät/Fahrzeug wo Elektrik verbaut ist entsteht Strahlung durch die magnetischen Felder, bin zwar keine Person vom Fach mir wurde das aber auch so von einer Univ. Prof erklärt also kann genauso nur aus zweiter Hand wie du selbst berichten. Es ist angeblich nicht zu unterschätzen was da auf einen zukommt wenn man den ganzen Tag in der Straßenbahn fährt. Wird auch nicht öffentlich gemacht, weil erstens Passagiere nicht den ganzen Tag fahren und für den Fahrer einfach Berufsrisiko ist. Genauso wie es für Piloten, Röntgenfachärzte, Personen in Akws etc ist.

Jedenfalls was mich verwundert ist das man einfach solche Sachen schreibt die einfach an der Frage der TE vorbeigehen. Sie hat lediglich gefragt wer ist geflogen und wohin. Oder doch lieber Auto. Sie hat nicht gefragt bzgl. Strahlenbelastung, Umweltbelastung und auch nicht ob sie die nächsten 3 Jahre lieber ganz zuhause bleiben soll. Warum kann man nicht einfach ihre Frage beantworten und wenn man nichts direktes dazu beisteuern kann einfach mal nichts tippen und all das negative beiseite lassen?
Mit Zitat antworten
(#46) [Permalink]
Alt
Antares2010
 
16.11.2017, 12:34

Ich möchte einen anderen Punkt einwerfen:

Da überschlagen sich einige im Impfforum von wegen Impfungen gegen Schnupfen und eingewachsene Zehennägel, überspitzt gesagt, und dann wird hier diskutiert, ob ein fast oder ganz ungeimpftes Neugeborenes nach Tunesien, in die VAE etc. fliegt? In einem Flieger mit (einer sicher seeeeehr hygienischen) Klimaanlage, da haben genug Erwachsene gesundheitliche Probleme, und 100+ Leuten mit Erregern aus der ganzen Welt? Ich bin jetzt definitiv kein Impffanatiker, aber das wäre mir persönlich zu heiß

Mit einem Neugeborenen würde ich nur in "unsere Krankheitszonen" fahren, z. B. obere Adria, Nordsee, ... da sollte auch der Nestschutz noch wirken.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Antares2010 gefällt 4 Usern: Anno1701, Liselotte, Misella, Mummy36
(#47) [Permalink]
Alt
Daol1986
 
16.11.2017, 14:46

ABER das war ja auch nicht die Frage der TE, ob man quasi ohne Impfschutz verreisen sollte...
Und letztlich entscheidet das jeder für sich ob man will oder nicht. Es zwingt niemand zu impfen noch zu verreisen. Wäre trotzdem schön wenn man bei der Frage bleibt. Letztendlich stellt sich die Frage für uns Erwachsene ja auch, flieg ich zB in Länder wo es Malaria, Dengue, Zika usw gibt oder nicht. Das Risiko muss man halt abwiegen. Gibt ja auch genug Leute in Ö die aus Ländern wo das gang und gebe ist stammen, ich bezweifle das die dann nicht mit ihren Kindern in ihr Heimatland zu Besuch fahren um Familie zu besuchen und das Land kennenzulernen. Glaub nicht das die dann warten bis das Kind volljährig ist und alleine entscheiden kann.

Zur Info aber mal wieder OT: mein Kind hatte kein Problem, ich weiß gar nicht wann er das letzte Mal krank war. Vielleicht grad weil ich ihn in gewisser Weise abhärte und ihn nicht gegen alles abschirme. Er ist auch bis 8 Monate quasi voll gestillt worden, und danach noch sehr lange teilgestillt. Wahrscheinlich hat er deswegen so eine gute Immunabwehr. Warum sollte der Nestschutz nur in Europa gelten? Kapier ich grad nicht. Und wenn ich in Wien mit den Öffis fahre bin ich auch locker mit 50+ Leuten aus allen Herren Ländern in einem Abteil da kann ich mir auch alles mögliche einfangen. (Wir besitzen kein Auto und sind auf Öffis angewiesen)
Mit Zitat antworten
(#48) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Liselotte
Liselotte
 
16.11.2017, 15:17

Was für ein Erziehungsauftrag reitet dich eigentlich?
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Liselotte gefällt 2 Usern: Anno1701, Doertie-Goertie
(#49) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Liselotte
Liselotte
 
16.11.2017, 15:20

Zitat:
Zitat von Daol1986 Beitrag anzeigen
Warum sollte der Nestschutz nur in Europa gelten?
WEil es in anderen Weltgegenden möglicherweise Viren gibt gegen die der durchschnittliche Europäer keine Abwehrstoffe hat, weil nie in Kontakt gekommen. Damit auch kein Nestschutz.
Im übrigen wird auch der durchschnittliche hier lebende Afrikaner die ganzen in Afrika lebenden Viren nicht aktiv in sich herum tragen womit wir keinen Immunschutz aufbauen können.
So stell ich mir das zumindest vor
Mit Zitat antworten
(#50) [Permalink]
Alt
Mummy36
 
16.11.2017, 16:48

Zitat:
Zitat von Daol1986 Beitrag anzeigen
Zur Info aber mal wieder OT: mein Kind hatte kein Problem, ich weiß gar nicht wann er das letzte Mal krank war. Vielleicht grad weil ich ihn in gewisser Weise abhärte und ihn nicht gegen alles abschirme. Er ist auch bis 8 Monate quasi voll gestillt worden, und danach noch sehr lange teilgestillt.
und noch mehr OT...jetzt stell dir vor, ich rabenmutter habe mein kind nur 4 wochen voll, weitere 2 wochen teil- und dann gar nicht mehr gestillt. und sie ist pumperlgsund. seit 3 jahren. 1-2x im jahr 1-2 tage schnupfen, that's it
Mit Zitat antworten
(#51) [Permalink]
Alt
Daol1986
 
Blinzeln 16.11.2017, 20:14

Falsch ich unterstelle niemand was falsch und was richtig ist. Ob wer stillen will oder auch nicht ist mir komplett egal, weil es eure Entscheidung ist! . Genauso wie es euch egal sein sollte ob man mit Baby verreist oder nicht. Ihr müsst es ja nicht, und was euch dabei entgeht oder auch nicht ist wiederum eure Sache aber wäre halt wirklich toll wenn man die Frage der TE beantwortet! Und nicht immer nur negatives postet von wegen Viren, Strahlen und was sonst noch...das Leben ist zu schön, genießt es! Ob das für jemanden in Ö oder im Ausland ist, ist jedem doch bitte selbst überlassen!
Mit Zitat antworten
(#52) [Permalink]
Alt
Radium
 
16.11.2017, 20:25

Zitat:
Zitat von Daol1986 Beitrag anzeigen
Bei jedem elektrischen Gerät/Fahrzeug wo Elektrik verbaut ist entsteht Strahlung durch die magnetischen Felder, bin zwar keine Person vom Fach mir wurde das aber auch so von einer Univ. Prof erklärt also kann genauso nur aus zweiter Hand wie du selbst berichten. Es ist angeblich nicht zu unterschätzen was da auf einen zukommt wenn man den ganzen Tag in der Straßenbahn fährt. Wird auch nicht öffentlich gemacht, weil erstens Passagiere nicht den ganzen Tag fahren und für den Fahrer einfach Berufsrisiko ist. Genauso wie es für Piloten, Röntgenfachärzte, Personen in Akws etc ist.
Nein, magnetfelder und ionisierende strahlung (röntgen) sind komplett unterschiedliche dinge.
Ein strassenbahnfahrer und ein flugbegleiter haben sicher nicht dieselbe berufsstrahlenbelastung, da magnetfelder keine "strahlen" = ionisierende/zu dna-veränderungen führende strahlen sind.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Radium gefällt: DaisyD
(#53) [Permalink]
Alt
Mummy36
 
16.11.2017, 20:32

Zitat:
Zitat von Daol1986 Beitrag anzeigen
Falsch ich unterstelle niemand was falsch und was richtig ist. Ob wer stillen will oder auch nicht ist mir komplett egal, weil es eure Entscheidung ist! . Genauso wie es euch egal sein sollte ob man mit Baby verreist oder nicht. Ihr müsst es ja nicht, und was euch dabei entgeht oder auch nicht ist wiederum eure Sache aber wäre halt wirklich toll wenn man die Frage der TE beantwortet! Und nicht immer nur negatives postet von wegen Viren, Strahlen und was sonst noch...das Leben ist zu schön, genießt es! Ob das für jemanden in Ö oder im Ausland ist, ist jedem doch bitte selbst überlassen!
bei mir gings beim stillen nicht ums wollen. aber das wird einem auch gleich mal unterstellt ;-)
Mit Zitat antworten
(#54) [Permalink]
Alt
Daol1986
 
17.11.2017, 13:16

Nein, ich unterstelle nicht. Ob du keine Milch mehr hattest, Medis nehmen musstest oder was auch immer. Ich sag niemanden was gut oder schlecht ist, man machen oder lassen sollte! Kannst das gerne noch sooft versuchen...ich werde mich nicht in die Richtung bewegen ✌️
Mit Zitat antworten
(#55) [Permalink]
Alt
Daol1986
 
17.11.2017, 13:23

Zitat:
Zitat von Radium Beitrag anzeigen
Nein, magnetfelder und ionisierende strahlung (röntgen) sind komplett unterschiedliche dinge.
Ein strassenbahnfahrer und ein flugbegleiter haben sicher nicht dieselbe berufsstrahlenbelastung, da magnetfelder keine "strahlen" = ionisierende/zu dna-veränderungen führende strahlen sind.
Ich hab eh nicht geschrieben das es die selbe Belastung ist. Auch hab ich angeführt das ich es aus zweiter Hand hab und kein Spezialist bin. Eine Art Belastung durch diese Felder gibt es jedoch aber anscheinend schon, von ungefähr wird es der Mensch ja auch nicht haben, oder ist das harmlose? Du scheinst dich ja auszukennen, drum frag ich.

Die Belastung von Flugpersonal oder dergleichen mit Urlaubsreisen zu vergleichen hinkt meiner Meinung nach trotzdem.
Mit Zitat antworten
(#56) [Permalink]
Alt
Mummy36
 
17.11.2017, 13:54

Zitat:
Zitat von Daol1986 Beitrag anzeigen
Nein, ich unterstelle nicht. Ob du keine Milch mehr hattest, Medis nehmen musstest oder was auch immer. Ich sag niemanden was gut oder schlecht ist, man machen oder lassen sollte! Kannst das gerne noch sooft versuchen...ich werde mich nicht in die Richtung bewegen ✌️
Mir gehts nicht darum sich in eine Richtung zu bewegen...Schwachsinn
Aber das ist halt der Nachteil der geschriebenen Sprache...ich wollte es nur korrigiert wissen weil du geschrieben hast „ob wer stillen WILL oder nicht....“. Ich wollte aber könnte nicht. Aber genug OT
Mit Zitat antworten
(#57) [Permalink]
Alt
bmm71
 
17.11.2017, 15:39

Zitat:
Zitat von Daol1986 Beitrag anzeigen
Ich hab eh nicht geschrieben das es die selbe Belastung ist. Auch hab ich angeführt das ich es aus zweiter Hand hab und kein Spezialist bin. Eine Art Belastung durch diese Felder gibt es jedoch aber anscheinend schon, von ungefähr wird es der Mensch ja auch nicht haben, oder ist das harmlose? Du scheinst dich ja auszukennen, drum frag ich.

Die Belastung von Flugpersonal oder dergleichen mit Urlaubsreisen zu vergleichen hinkt meiner Meinung nach trotzdem.
Es handelt sich in diesem Thread aber um ein Neugeborenes, hier ist meiner Meinung nach schon eine höhere Sensibilität angebracht. Der Vergleich eines Neugeborenen zu Erwachsenen hinkt ebenso.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage