Wie schlimm sind Milch, Gluten und Konsorten wirklich - Seite 4 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- FAMILIE -- > Gesundheit & Medizin


Antwort
 
Themen-Optionen
(#61) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von lieblingsmama
lieblingsmama
 
Milch nicht bestimmt für Menschen - 22.09.2017, 09:30

Also ich denke, dass Milch, auch wenn man keine Unverträglichkeit hat, nicht unbedingt gesund ist. Immerhin ist sie ja eigentlich für Kälber, oder andere Jungtiere bestimmt. Außerdem enthält sie Hormone, unter Anderem Östrogen, was auch zu Brustkrebs oder Gebärmutterhalskrebs führen könnte. Der Mensch ist übrigens das einzige Säugetier, welches die Milch von anderen Tieren stiehlt. Man muss ja nicht komplett darauf verzichten, aber einfach in Maßen und bewusster zu sich nehmen.
Mit Zitat antworten
Werbung
(#62) [Permalink]
Alt
Speleo14
 
22.09.2017, 09:42

Zitat:
Zitat von lieblingsmama Beitrag anzeigen
Also ich denke, dass Milch, auch wenn man keine Unverträglichkeit hat, nicht unbedingt gesund ist. Immerhin ist sie ja eigentlich für Kälber, oder andere Jungtiere bestimmt. Außerdem enthält sie Hormone, unter Anderem Östrogen, was auch zu Brustkrebs oder Gebärmutterhalskrebs führen könnte. Der Mensch ist übrigens das einzige Säugetier, welches die Milch von anderen Tieren stiehlt. Man muss ja nicht komplett darauf verzichten, aber einfach in Maßen und bewusster zu sich nehmen.
Naja, evolutionsbiologisch gesehen war Laktose-Toleranz offensichtlich zumindest in Mitteleuropa ein Vorteil, sonst hätte sich die entsprechende Genvariante (Allel) nicht durchgesetzt. Insofern könnte man daher sagen, dass der Konsum von Milch im Erwachsenenalter für die Spezies Mensch etwas natürliches ist, auch wenn wir die einzige Spezies sind, für die das zutrifft.
Sonst müsste man auch argumentieren, dass wir uns mit sprechen zurückhalten sollten, denn auch da sind wird die einzige Spezies, die das tut...
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Speleo14 gefällt 6 Usern: BlitzundDonner, DaisyD, Heliamphora, MammaDiDue, Misella, sabineh
(#63) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von sabineh
sabineh
 
22.09.2017, 15:10

Glutenfreie oder -arme Ernährung für Nicht-Zöliakiebetroffene ist auch nur dann sinnvoll, wenn sie wirklich gegen individuelle Probleme hilft. Ansonsten kann auch diese Art der Ernährung anscheinend Nachteile haben:
Kann glutenarme Ernahrung schaden? - science.ORF.at Kann glutenarme Ernahrung schaden? - science.ORF.at (Link zu orf.at)
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von sabineh gefällt: TiniMarini
(#64) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Minerva
Minerva
 
22.09.2017, 16:54

Zitat:
Zitat von lieblingsmama Beitrag anzeigen
Der Mensch ist übrigens das einzige Säugetier, welches die Milch von anderen Tieren stiehlt.
Das gilt im Prinzip für die komplette Haustierhaltung und den Ackerbau - deiner Logik nach müsstest du dich also von Dingen ernähren, die du in der freien Natur selbst gefangen oder gefunden hast.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Minerva gefällt 2 Usern: Heliamphora, MammaDiDue
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage