erhöhte fbh - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > ... für Kinder, die anders sind ..


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
-cebe-
 
erhöhte fbh - 18.10.2017, 10:26

hallo!
wir haben nun die diagnose erhalten, mein sohn hat unter anderem eine autismusspektrumstörung/asperger und eine hyperkinetische störung des sozialverhaltens.

habt ihr mit ähnlichen diagnosen versucht die erhöhte fbh auch rückwirkend zu bekommen? hat es geklappt?

danke euch!
-cebe-
Mit Zitat antworten
Werbung
(#2) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Brokkoli
Brokkoli
 
18.10.2017, 10:40

Zitat:
Zitat von -cebe- Beitrag anzeigen
hallo!
wir haben nun die diagnose erhalten, mein sohn hat unter anderem eine autismusspektrumstörung/asperger und eine hyperkinetische störung des sozialverhaltens.

habt ihr mit ähnlichen diagnosen versucht die erhöhte fbh auch rückwirkend zu bekommen? hat es geklappt?

danke euch!
-cebe-
Rückwirkend wirst sie ev. bekommen, wenn du belegen kannst, dass dein Kind schon länger aufgrund seiner "Probleme" in Therapie war.

Ansonsten bekommst du sie mMn ab dem Tag der Diagnosestellung. Zumindest ist es bei uns so.
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Chipmunk
Chipmunk
 
18.10.2017, 12:16

ich habe heute einen Termin und kann morgen mehr dazu sagen
Die Sozialarbeiterin vom WUK Coaching Plus hat den Antrag mal für 5 Jahre rückwirkend gestellt
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Brokkoli
Brokkoli
 
18.10.2017, 13:45

Zitat:
Zitat von Chipmunk Beitrag anzeigen
ich habe heute einen Termin und kann morgen mehr dazu sagen
Die Sozialarbeiterin vom WUK Coaching Plus hat den Antrag mal für 5 Jahre rückwirkend gestellt
Das haben alle die ich kenne ( inkl. mir ) auch so gemacht. Kenne aber nur eine, die es rückwirkend bekommen hat und deren Kind hatte schon vor Diagnosestellung jahrelang Ergo ( und andere ) Therapien + SPF in der Schule.

Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen und bin gespannt was ihr berichtet.
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von jana13
jana13
 
18.10.2017, 19:43

Mir wurde gesagt, dass sie erst ab Diagnose bewilligen und man muss einen Einspruch machen, weil einem das Geld 4 Jahre rückwirkend zusteht. Mein Sohn hat die Diagnose: frühkindlicher Autismus (high functioning).
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von elke-f
elke-f
 
18.10.2017, 21:59

wir waren heute bei der untersuchung.
beantragt haben wir ab geburt, bekommen tun wir evt ab therapiebeginn.....wir haben schon 2 jahre vor der diagnose mehrfache therapien gehabt.
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Chipmunk
Chipmunk
 
19.10.2017, 07:45

Der arzt war mal sehr nett, hat sich alles notiert, meine Kopie dankbar angenommen. Meinte dann er wird sich alles in Ruhe durchlesen und den Bescheid bekomme ich dann vom Finanzministerium.
Mal abwarten
Mit Zitat antworten
(#8) [Permalink]
Alt
wbkh
 
19.10.2017, 11:34

Ich habe für meinen Sohn die erhöhte Familienbeihilfe für Asperger ab dem Zeitpunkt bekommen, zu dem eine erste Autismus-Verdachtsdiagnose gestellt wurde. Ich habe auch das entsprechende Gutachten damals abgegeben.
Mit Zitat antworten
(#9) [Permalink]
Alt
-cebe-
 
20.10.2017, 19:08

danke euch, ich versuchs auch mal rückwirkend, schauen wir mal...
Mit Zitat antworten
(#10) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Chipmunk
Chipmunk
 
20.12.2017, 07:57

Mir fehlen die Worte

Ich habe gestern mal beim Finanzamt nachgefragt wie weit der Bescheid bez der erhöhten FBH ist. Die haben noch nichts vom Sozialministerium - weiter telefoniert. Der Arzt hat das noch gar nicht abgefertigt

Die Dame am Telefon meinte nur sie wird ihm einen ettel ins Fach legen - ich hoffe das wirkt sich jetzt nicht negativ aus
Mit Zitat antworten
(#11) [Permalink]
Alt
wbkh
 
20.12.2017, 09:04

Na ja, dass ein Arzt 2 Monate was liegen lässt, ist bei dieser Behörde nicht unüblich.

Bei uns war zwar der Arzt immer "brav", aber dafür ist der Akt beim Finanzministerium irgendwo liegen geblieben (das erste Mal). Und nein, ich habe nicht schon nach 2 Monaten angerufen, das war schon länger, aber nach meinem Anruf ging es dann flott.
Mit Zitat antworten
(#12) [Permalink]
Alt
-cebe-
 
20.12.2017, 10:53

bei uns dauerts auch...
ende oktober eingereicht, im jänner haben wir die ärztliche untersuchung.
Mit Zitat antworten
(#13) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von elke-f
elke-f
 
20.12.2017, 20:52

ich hab vor ein paar tagen auch angerufen und die selbe auskunft erhalten...zettel ins fach....................
und dann wenns endlich am finanzamt ist, wirds nochmal ewig dauern, bis es bearbeitet ist....die haben angeblich derzeit 8-10 wochen bearbeitungszeit..................................
Mit Zitat antworten
(#14) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Chipmunk
Chipmunk
 
21.12.2017, 11:28

Ist ja nur unser Geld - Habe dem Therapeuten für die Konfrontationstherapie erst gestern wieder über 2000€ überwiesen dazu kommt noch die Gruppentherapie. Wehe man ist dem Finanzamt was schuldig ....
Mit Zitat antworten
(#15) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Brokkoli
Brokkoli
 
21.12.2017, 16:08

Zitat:
Zitat von Chipmunk Beitrag anzeigen
Ist ja nur unser Geld - Habe dem Therapeuten für die Konfrontationstherapie erst gestern wieder über 2000€ überwiesen dazu kommt noch die Gruppentherapie. Wehe man ist dem Finanzamt was schuldig ....
Da kann aber das FA nix dafür - das ist nur die auszahlende Stelle und darf erst auszahlen, wenn das Bundessozialamt seinen Teil der Arbeit erledigt hat und deinem Kind die erhöhte FBH zugesprochen hat. ( bei uns hat es damals auf Grund der Ferienzeit fast drei Monate gedauert und dann kam zuerst ein Brief vom BSA in dem stand, dass sie zugesprochen wird)

Wenn er sie bekommt, dann bekommt ihr die Monate, die jetzt "brachliegen" selbstverständlich nachbezahlt.
Mit Zitat antworten
(#16) [Permalink]
Alt
-cebe-
 
09.01.2018, 10:05

so, unser termin steht an. was habt ihr denn alles so mitgenommen? bei meinem sohn wurde erst im sommer die diagnose erstellt, die haben wir, und eine alte diagnose von vor 2 jahren mit si-störung. sonst fällt mir nix ein was ich mitnehmen könnte, da die diagnose relativ neu ist, ist der muki-pass unauffällig. rechnungen von der psychologin hätte ich noch.

danke euch!
Mit Zitat antworten
(#17) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von jana13
jana13
 
12.01.2018, 10:32

Wir haben unseren Termin nächste Woche und ich werde das Schreiben von der Autistenhilfe mitnehmen bzw hab ich das dem Antrag eh beigelegt. Da steht alles drinnen denke ich.
Sonst fällt mir nix ein, was relevant sein könnte.
Mit Zitat antworten
(#18) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von elke-f
elke-f
 
12.01.2018, 14:30

wichtig auch ein nachweis, ab wann ihr therapie gemacht habt bzw ab wann das kind eben auffällig war.

wir haben heute den bescheid samt refundierung bekommen :-)
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von elke-f gefällt 2 Usern: -cebe-, Crocodylia
(#19) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von jana13
jana13
 
13.01.2018, 00:11

Wie lange rückwirkend habt ihr denn die FBH bekommen?

Bei mir wirds eh lustig. Termin haben wir am 18. und am 14. hätte ich meinen errechneten Geburtstermin. Ich bin leicht unrund, weil sich so nix planen läßt.
Mit Zitat antworten
(#20) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von elke-f
elke-f
 
13.01.2018, 00:44

ich pn dir
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2018 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage