Sicher schlafen - Seite 2 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Kinder werden älter > Krippe


Antwort
 
Themen-Optionen
(#21) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von amina
amina
 
15.02.2017, 12:51

Kind 1 schlief 6 Monate bei uns im Zimmer, tagsüber immer dort, wo ich mich gerade aufhielt. Danach schlief und schläft sie des Nächtens im Kinderzimmer mit Audio-Babyphone. Inzwischen schläft sie relativ zuverlässig 12 Stunden durch (und ich bis zur Geburt von Söhnchen damit auch ). Das Babyphone ist nun auf niedrige Empfindlichkeit eingestellt (d.h. richtiges weinen höre ich, jammern im Schlaf idR nicht - ist mM nach auch nicht notwendig). Bei der Tagesmutter schlafen 4 Kinder in einem Raum bei angelehnter Tür - die TM ist direkt im Raum davor (d.h. binnen 1 Minute bei den Kindern).

Söhnchen ist 4 Monate und --> siehe erster Satz.

Für mich persönlich bringt Videoüberwachung im Kinderzimmer nur Stress und sonst nix. Wenn mein Kind mich braucht, machte und macht es sich entsprechend bemerkbar und darüber hinaus muss ich nicht ALLES mitbekommen ... kleine Freiräume tun auch Mama gut .

In einer Krippe würde ich mir schon erwarten, dass jemand direkt im Schlafraum oder (ohne weitere Betreuungspflichten) direkt daneben ist. Sobald diese Person andere Aufgaben übernimmt kann sie (auch bei technischen Hilfsmitteln) wohl nicht schnell genug bei den Kindern sein, damit sichergestellt ist, dass die sich nicht gegenseitig wecken.
Mit Zitat antworten
Werbung
(#22) [Permalink]
Alt
Eulalia1
 
17.02.2017, 22:22

Hallo Amina!
Vielen Dank für deinen Beitrag. - Ich gebe dir im privaten Umfeld recht, Kameras haben im Kinderzimmer nichts verloren, und schränken vermutlich mehr ein, als sie nützen. "Stress", oder nennen wir es den "Drang" ständig zu überwachen - kann ich mir gut vorstellen. Stress hat man als junge Mutter sowieso genug - da muss man sich nicht auch noch welchen machen

Wir haben das Kamerasystem nun seit ein paar Wochen in unserer Krippe installiert, und verwenden es seitdem täglich. Zurzeit ist es sehr komfortabel - es sind 3 Kleinkinder im Alter von ~1,5 Jahren die die Mittagsruhe benötigen. Da sich der Aufenthaltsraum unserer BetreuuerInnen unter dem eigentlichen Schlafraum befindet ist dieser ebenfalls über die Stiege schnell erreichbar.

Wir sind prinzipiell davon begeistert, weil es auch unseren Pädagogen die Möglichkeit gibt den Vormittag zu besprechen, und dabei den Nachmittag zu planen, währenddessen die Kinder über einen Computerbildschirm in ständiger Beobachtung sind.
Weiters - mag möglicherweise an der nun wortwörtlich anderen Betrachtungsweise liegen - werden nun die Schlafgewohnheiten jedes Kindes zurzeit viel deutlicher wahrgenommen. Man ist ja nun gezwungen zu beobachten, da man ja nicht im Raum ist.
So zumindest der Eindruck der ersten Wochen.

Wie das nun mit mehreren Kindern, bspw 5-7 aussieht, können wir noch nicht sagen. Es kann durchaus sein, dass es wieder nötig wird, jemanden im Raum zu haben, der hier gezielt beim Einschlafen darauf achtet, dass sie sich nicht gegenseitig wieder wecken.

Derzeit reguliert sich das sehr selbstständig. Es dürften tatsächlich weniger Aktionen seitens des Betreuungspersonals nötig sein. Nichtsdestotrotz wird sich das System erst weiter beweisen müssen.
Sollte es in Zukunft nicht mehr so funktionieren, wie es das gerade tut, führt kein Weg daran vorbei, wieder wie gewohnt direkt mit den Kindern in einem Raum die Schlafphasen zu begleiten. - dann werden wir das auch wieder so handhaben.

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
(#23) [Permalink]
Alt
Maritina
 
18.02.2017, 06:21

Zitat:
Zitat von Eulalia1 Beitrag anzeigen
...
Für uns, als Kindergruppe, stellt sich allerdings eine andere Frage.
Ist es möglich die Betreuungsperson vom Mittagsschlaf zu entkoppeln.

Nachdem zu jedem Zeitpunkt eine Aufsicht der Kinder gewährleistet sein muss, dürfen die Kinder während der Schlafenszeit nicht alleine gelassen werden.

Allerdings bindet dieser Zeitraum mind. eine Aufsichtsperson.
Diese fehlt dann bei der Betreuung, da nicht die gesamte Gruppe schlafen wird.
Somit muss jemand anderes den "wachen" Gruppenteil übernehmen.

Und hier trennt sich die Spreu vom Weizen.
Denn es ist nicht selbstverständlich, dass die schlafende Gruppe beaufsichtigt wird.
In vielen Tagesstätten gibt es oftmals Engpässe beim Personal, weshalb es dazu kommen kann, dass sich Betreuungspersonen gegenseitig aushelfen, oder zusammen helfen müssen.

Was möglicherweise nur "mal eine Ausnahme" war, wird plötzlich zur Routine.
Nachdem der Teile der Gruppe schlafen gelegt wurde, wird oft anderweitig ausgeholfen.
Es kommt dann dazu, dass ein schreiendes Kind im Schlafraum zu spät gehört wird, und andere Kinder weckt. Die Aufsichtsperson nimmt richtigerweise das wache Kind mit zurück in die Gruppe. Jedoch passiert so etwas auch mehrmals während der Ruhezeit. Es wird stressig ... auch für die Kinder.

Um solchen Szenarien entgegenzuwirken soll eine andere Form der Beaufsichtigung Abhilfe schaffen.
Und hier liegt es, zuletzt nicht nur aus Kostengründen, nahe technische Hilfsmittel zu verwenden.

Nachdem es laut @Waldiko eigentlich ein Ausschlusskriterium für eine Krippe ist, keine dauerhafte Aufsicht sicherzustellen, möchten wir, als kleine Kleinkindergruppe, eine zusätzliche Hilfestellung für unsere PädagogInnen integrieren.
Du möchtest dir - als Unternehmen - tatsächlich von Kunden den Betrieb organisieren lassen?
Mit Zitat antworten
(#24) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von isbinnbeal
isbinnbeal
 
18.02.2017, 07:33

Ich habe mir ehrlich gesagt nie gefragt, ob Jemand direkt drin sitzt in der Krippe oder nur im nächsten Raum, was ich voellig ausreichend finden würde. Meine ist 14M jetzt, die Anderen wsl so ca 1J bis 2,5J. Ob alle schlafen weiss ich nicht, aber vmtl zumindest die Jüngeren. Meine definitiv. Ich weiss sie suchen am Anfang nach dem Weg die individuelle Kinder in den Schlaf zu begleiten, bei meiner damals 9 Monatigen war es nicht ganz einfach am Anfang, aber so bald sie den richtigen Weg gefunden haben funktionierte das Schlafen toll.
Bei der TM vorher und jetzt auch noch schläft sie in der Küche bei der TM, ist auch das einzige Tageskind. Das funktioniert super.
Wir haben kein Babyphon, wohnen in einer Wohnung und ich verlass mich darauf, dass ich sie höre. Die Tür ist zu wenn sie schläft, damit die Katzen sie nicht wecken, die Geschwister zumindest merken sie müssen leise in das Zimmer rein gehen (wir haben keine genau Verteilung der Schlafzimmer, alle gehen überall rein) und ich möchte wissen wo sie sich aufhält. Aber wenn sie aufsteht ruft sie nach mir und klopft an.
Mit Zitat antworten
(#25) [Permalink]
Alt
Kaesetiger
 
18.02.2017, 08:42

Zitat:
Zitat von Eulalia1 Beitrag anzeigen
scheint so, als ob hier niemand ein Babyphone o.ä. in Verwendung hatte.
Da müsste man fast meinen, dass diese Produkte Ladenhüter sind

Ganz provokant gefragt - Wisst ihr bescheid, wie der Mittagsschlaf in eurer Kleinkindergruppe / Kindergarten abläuft. Ob ständig jemand "über die Kinder wacht", oder ob sie sogar alleine gelassen werden?

Wenn nein, wie sollte dieses Thema vom Betreuungspersonal eurer Meinung nach interpretiert werden?
Und wenn ja, seit ihr mit der Umsetzung zufrieden?
In der Krippe meiner Kleinen hatten sie ein Babyphone in der Gruppe dabei. Da haben sie sofort gehört, ob was ist. Außerdem gibts da ein Fenster wo das Betreuungspersonal reinschauen kann ob alles passt.
Videoüberwachung fände ich nur bei "Risikokindern" angebracht. Alles andere ist etwas zu hysterisch.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage