Pädagogisch wertvolle erziehung (oder auch nicht)... - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Chat-Threads - Geburt & Kinder


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Schnuppi
 
Reden Pädagogisch wertvolle erziehung (oder auch nicht)... - 20.07.2016, 19:36

Liebe Forengemeinde!

Sorry ist einer dieser unnötigen eigentlich-kein-Inhalt-aber-mag-grad-drüber-schreiben-Themen .

Ich hab - und das passiert echt selten - mal wieder einen Erziehungsratgeber gelesen. Heißt: "Doch, erziehen kann einfach sein". Mein Fazit: das allerallerallerbeste Buch über Erziehung dass ich je gelesen hab (kenne bisher nur 2 von Juul, Familienkonferenz von Gordon und eins von Remo Largo wenn man von den 2 schwachsinnigen Büchern absieht die ich noch im Schrank und vorzeitig weggelegt hab). Hatte mal wieder Lust drauf und brauchte Input, weil meine Große, knapp 4, von der "Trotz"phase langsam in eine übergscheite "ich-weiß-immer-was-drauf"-Phase wechselt und entweder frech oder weinerlich war... vor den Ferien praktisch täglich oft den halben Nachmittag lang.

Wie das so ist während man grade an so einem Buch liest, war ich total inspiriert und wieder fest zur Übermutter entschlossen und hab gleich alles umzusetzen versucht . Traumhaft... Tatsächlich wurde mir beim Lesen wieder bewusst, dass ich einfach zu oft versuche sie zu lenken, zu manipulieren, zu korrigieren wo mindestens 50% davon gar nicht nötig wäre... wenn ich es mir nur verkneifen könnte. In dem Buch stand nix neues, aber alles hätt ich total unterschrieben - nur mit der Umsetzung das ist immer was anderes.

Tatsachenbericht:
2 brave Kinder spielen teilweise miteinander teilweise in getrennten Zimmern ca 1 1/2 Stunden ohne Zwischenfälle. Beide satt und ausgeschlafen am Vormittag. Mama liest. Okay, soweit noch gar nicht ungewöhnlich. Ich war schon verfügbar dazwischen, hab auf "Mama schau was ich gemalt hab" natürlich reagiert und mit der Kleinen immer wieder Kontakt aufgenommen, wenn sie es lustig fand auf mich raufzuklettern.
Mittagsmüdigkeit, kleine geht schlafen, Große darf derweil Jonalu schauen. Und was ich auch ohne Ratgeber weiß... vor den Ferien musste ich immer mehr schimpfen was sicher AUCH daran lag dass ich kaum Zeit hatte mir exklusiv für die Wünsche der Großen Zeit zu nehmen. Also sobald die Kleine im Bett war mit der Großen gespielt. Wir hatten echt spaß dabei. Wie auch nicht, ich war auf der BEDÜRFNISSE MEINER KINDER ERSPÜREN-WELLE und meine KINDER WIEDER GENIEßEN war Programm. Kaum hat eines zu sudern begonnen hat Übermama die Antennen ausgefahren, Durst, Hunger, Liebe, was ist dein Begehr. Aufhupfen und Bedürfnis befriedigen, dann hat Übermama nämlich wieder Ruhe um zu lesen . Hoppla, denk ich, du willst ja hilfsbereite Kinder erziehen, empathische Kinder, du tust es ja GERN für deine Kinder, nicht um sie ruhig zu stellen... (Teufelchen auf der anderen Schulter kichert... "najaaa...").

Nachdem das Spielen zuerst ne gute Stunde richtig Spaß gemacht hat, entschied sie Billa Sticker zu kleben. Ich Übermama genieße meine Kinder grad so, dass ich zuerst noch eifrig ein eigenes Blatt vollklebe, dann fällt mir ein, ohne Kochen kein essen und es war bereits kurz nach 12. Aber andererseits war das ÜbermamaDasein schon ganz schön anstrengend, ich war schlagartig soo müde ich konnte einfach nimmer. Hab der Großen verklickert ich leg mich kurz auf die Couch rasten und dann kochen wir was (den Müdigkeitsanfall schieb ich jetzt mal auf meine Frühschwangerschaft... weil sonst hätt ich ja gleich ein schlechtes Gewissen gehabt.. hüstel). Ich fiel wirklich bäuchlings auf die Couch und war auf der Stelle am Einschlafen da bin ich noch keine 3 Minuten gelegen. Kommt die Große und wirft sich auf mich drauf. Für die Übermama ist später auch noch Zeit, also Kind angefahren es wäre wohl nicht zuviel verlangt mich jetzt eine viertel Stunde ein Nickerchen machen zu lassen .

Irgendwann später mit beiden Kids im Garten, bei den nächsten Kapiteln des Buches überkommt mich so die Ahnung, dass das keine pädagogisch wertvolle Reaktion war. Oder vielleicht wusste ich das schon, als sie neben mir auf der Couch an mich gekuschelt schlummerte, während ich zu wach war um nochmal einzuschlafen. Festen Vorsatz gefasst, mich zu bessern.

Im Garten hab ich dann gegen alle Instinkte gehandelt und mir den Rat zu Herzen genommen, bei Geschwisterkonflikten nicht einzugreifen. Ich war auch da am Lesen (besagten Erziehungsratgeber) war aber immer verfügbar, hab ihnen zugeschaut, aber halt nicht bespaßt. 4 Jahre und 1 1/2... Kräfteverhältnis noch nicht ganz ausgeglichen aber die Kleine ist hart im Nehmen und kann sich schon ein bisserl wehren. Also hab ich einfach in mein Buch gestarrt während ich im Augenwinkel beobachte wie die Große die Kleine in der Sandkiste schubst (weil sie auf ihren gerade gebauten Sandhügel raufgelaufen ist). Sofort danach Große Blick zu mir "Hat Mama das gesehen, wie reagiert sie jetzt?". Übermama, korrigiere Rabenmutter, lässt sowas kalt und liest weiter. Keine Minute später Baaammm eine mit der Schaufel übergebraten im Streit um einen Platz am Sandkasten-spieltisch. Sofort Blick zur Mama, aber die kriegt nix mit, die muss offline sein. Also fängt die Große scheinbar absichtlich Streit mit der Kleinen an. Will demonstrativ sitzen wo die Kleine sitzt, versperrt ihr den Weg aus dem Trampolin, deutet an die Kleine runterzustoßen während sie die Leiter runterklettert. Macht auf Großschwesterlich und taucht die Schaukel an, nur um das absichtlich so zu tun dass die Kleine runterfällt. Mama sieht nix, hört nix, hat nur ein paar beinahe-Herzinfarkte als die Große mit Begeisterung auf der Kleinen rumgesprungen ist im trampolin. Im weniger experimentierfreudigen, inspirierten lassen-wir-die-Kinder-selber-entdecken-und-sie-selbst-sein-Modus hätte ich sie heute locker 10x gefragt ob sie spinnt, 20x angedroht alleine reinzugehen und weitere 100 böse Blicke zugeworfen. Und was war? Einmal hat die Große den Bogen aber WIRKLICH überspannt da hat sie geweint und was macht die scheinbar bösartige große Schwester... Nimmt sie in den Arm und tätschelt ihr den Kopf . Ansonsten hat die Kleine eigentlich den ganzen Nachmittag gekudert. Ist mir ein Rätsel wie man das Lustig finden kann wenn man mit dem Sessel rücklings umgeschubst wird, irgendwas übergebraten kriegt oder knapp 20 kilo einen Trampolinbauchfleck auf einem 14 Kilo kind machen... aber sie fands lustig. Als die Kleine dann anfing MICH beißen zu wollen und das auch lustig fand, gingen wir jausnen. Bedürfnis erkannt Gefahr gebannt. Doch eine Übermutti.

Denkste, nach etlichen Stunden im Garten wo man so gar nicht angemeckert wird, sogar die kleine Schwester ungestraft drangsaliert hat, da wird das langweilig. Eh klar. Die Sandkiste war Inzwischen mit diversen Pflanzenteilen bestückt zum "kochen"... morgen beschwert sie sich dann wahrscheinlich über den "Dreck" im Sand. Stellt euch nur mal vor ich hätte grad nen Thriller, nen Krimi oder sowas gelesen... statt dessen hab ich gelesen "Fragen sie sich immer, ob das gerade etwas sein wird, was sie auf dem Sterbebett beschäftigen wird. Hätte ich nur damals verhindert dass du Pflanzen in die Sandkiste zerfitzelst...." Nein, wahrscheinlich nicht. Also wuusa, Übermama entspannt ihre Muskeln und guckt verbissen ins Buch und auf ihre Zunge. Und dann passiert es doch, der Sonnenschirm neigt sich eigenartig über meinem Kopf, das ist nicht der Wind. Die Große hat es irgendwie geschafft da hoch zu klettern und sich dranzuhängen das das Teil nicht nur drohte kaputt zu gehen sondern auch auf einen von uns draufzukippen. Hey, ich hab sie nur bei ihrem Namen gerufen.... dabei hab ich bestimmt so ausgesehn wie die Fußballtrainer die bei wichtigen Spielen am Rand rumbrüllen... und die Nachbarn dürften es auch gehört haben.

Ich muss das Buch vermutlich nochmal lesen, und nochmal und nochmal... ein "Achtung, runter!" ETWAS leiser und ETWAS weniger wütend hätte bestimmt auch den Zweck erfüllt... aber sie schien gar nicht bockig/traurig/eingeschüchtert... wahrscheinlich hat sie sich gedacht "aah, Mama ist doch noch da". Und weil das so gut und effizient funktioniert hat, hab ich es gleich nochmal gebraucht als sie den maschendrahtzaun hochklettern wollte und das verkehrt liegende Planschbecken zum springen nutzen wollte (was dabei kaputt geht weil plastik). Irgendwie doch ganz schön effizient so ein "Vorname! Lass das!". Ging schneller als "du hast wohl lust zu springen? Mach das bitte im Trampolin"... was ich selbstverständlich, pädagogisch wertvoll, dem VORNAMEN!!! hinterherschoss.

Oh weh, irgendwer hat mal zu mir gesagt "Hauptsache nicht umbringen". Vielleicht versuch ich es mal mit diesem Rat, glaub DAS schaff ich .


2012 - 2015 - 2017
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Schnuppi gefällt: Susi
Werbung
(#2) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von sabineh
sabineh
 
20.07.2016, 23:36

Ich finde Humor wichtig, deshalb empfehle ich dieses Buch:
https://www.amazon.de/Schnall-dich-s.../dp/3499628724
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von jaltina
jaltina
 
25.10.2016, 10:38

Haha! Super geschrieben!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage