4.0 Untertertia - auf in die 8. Schulstufe! - Seite 3 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Kinder werden älter > Teenager


Antwort
 
Themen-Optionen
(#41) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
11.08.2017, 22:06

der bub hat seit gestern ein gipsbein, weil er sich vorgestern beim schaukeln eine sehne am fuß knöchern ausgerissen hat.
er ist sehr geknickt, weil er jetzt bis ende der ferien eingeschränkt sein wird, unseren wanderurlaub in die steiermark, den wir übermorgen antreten wollten, habe ich jetzt um zwei wochen verschoben, da hat er zumindest schon einen gehgips, bzw werde ich mir eine gipsschere organisieren und wir werden ihn irgendwann mitte der woche selber abmontieren bzw durch ein festes tape ersetzen.

für uns andere tuts mir auch leid, wir haben uns alle schon auf die abwechslung gefreut!
Mit Zitat antworten
Werbung
(#42) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kookaburra
kookaburra
 
12.08.2017, 16:37

Auweh - der Arme! Ihr Armen!

Wir sind ja relativ geübt in Gips und Schienen, Krücken Gehen und Rollstuhl... Ich weiß eh, er will den Rolli nicht -- das können meine Kids allerdings nicht nachvollziehen, die lieben den Rolli! Wir waren damit ja jetzt in den USA unterwegs, weil mir manche Tage vom Gehen her, grad eben von den Krücken, zu viel wurden. Was soll ich sagen, die Kiddies ließen sich furchtbar gern schieben! Aber sie haben auch die Vorteile genossen. So waren wir in Disneyland und den Universal Studios zum Beispiel immer sehr schnell drinnen. Also Warteschlangen gab es für uns nicht! Wäre das für Euch nicht auch eine Idee? Mit Gips und im Rolli zu einem Themenpark? Ich persönlich finde ja den Europapark am absolut besten. Und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man auch mit Rollstuhl "ge-vipt" wird...

Den Gips abzumontieren und zu tapen halte ich ganz ehrlich für nicht besonders schlau. Wenn das ein knöcherner Ausriss war, dann dauert das schon eine gewisse Zeit, bis das wieder gut zusammenheilt. Und ihr macht Euch ewig Vorwürfe, wenn er aufgrund der zu frühen Instabilität irgendwann Probleme bekommt. Aber eine gute Alternative ist oft der Aircast Walker. Von der Krankenkassa wird er nur bei Achillessehenenrupturen bezahlt. Ich habe ihn mir damals nach meiner SprunggelenksOP privat gekauft, weil ich einfach keinen Gips haben wollte. Mit ihm konnte ich deutlich besser gehen als mit dem Gips, war viel mobiler. Vielleicht wäre das bei Euch auch eine Idee. Es entspricht einem Gehgips, hat keinerlei Beweglichkeit darin. Aber zu tragen ist er weit bequemer. Fragt einmal beim KH nach, ob das nicht sinnvoll wäre! Aber nehmt ein Foto mit. Mein Unfallchirurg hat bei dem Namen nämlich an etwas ganz anderes gedacht gehabt, das ihm zu wenig stabil gewesen wäre. Mit dieser Schiene jedoch war er sehr einverstanden. Ist halt privat zu zahlen.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von kookaburra gefällt: triddy
(#43) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von triddy
triddy
 
12.08.2017, 21:17

gute besserung!
und ich finde die hinweise von kookaburra sehr wichtig!
einfach einen gips abmontieren würd ich echt nicht!
Mit Zitat antworten
(#44) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
12.08.2017, 21:37

ich glaube, ich habe mich da falsch ausgedrückt, das mit dem gips abmontieren war erst für in ca guten zwei wochen gedacht, also ganz am ende der geplanten gipszeit.
wir haben ja unseren urlaub um zwei wochen nach hinten verschoben, und wenn der gips ohnehin weg soll, dann brauchen wir dafür kein kh, sondern wir machen das selber und ich werde den fuß anschließend tapen, da wir ja am land unterwegs sind, sprich auf vermutlich recht unebenen böden.

vorerst bleibt der gips drauf und ich schaue auch ganz streng drauf, dass der bub auch ja nicht draufsteigt (ab kommenden donnerstag bekommt er dann eh einen gehgips.)

die aircast-schienen kenne ich eh, da der muskel, der knöchern ausgerissen ist, aber vom ganz oben am wadenbein kommt ist die zu wenig.

heute waren wir in laxenburg, sohn und mann sind gemeinsam auf dem roller gefahren und ich habe die krücken hinterhergetragen für alles, was er dann zu fuß gehen musste, das hat recht gut geklappt und war offenbar auch nicht peinlich.
Mit Zitat antworten
(#45) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kookaburra
kookaburra
 
20.08.2017, 11:55

Vielleicht bin ich jetzt ein Spaßverderber, aber ich würds trotzdem nicht machen. Gipsabnahme ist nämlich mehr als nur den Gips runterzugeben. Das ist gleichzeitig noch eine klinische Kontrolle (manchmal auch noch eine Röntgenkontrolle), ob alles gut verheilt ist. Und auch wenn alles passt, ist man von einem normalen Gehen noch weit entfernt. Selbst meine Kinder, die ja immer nur kurze Gipszeiten hatten und als Kinder auch nicht wirklich vorsichtig sind, waren danach sehr unsicher unterwegs. Also tapen und danach auf unebenem Boden wie gewohnt marschieren, ist voraussichtlich nicht möglich.

Ich würde Gipsabnahme und Kontrolle beim Unfallchirurgen deiner Wahl machen (muss ja nicht das Krankenhaus sein). Und den würde ich dann fragen, was er für Tipps für den geplanten Urlaub auf Lager hat. Was gehen könnte oder sollte und wo man Vorsicht walten lassen sollte. Vielleicht rät er noch zu einer Schiene oder zum Weiterverwenden der Krücken (halt dann mit Belastung im 4-Punktgang) oder hat sonst noch Ideen.
Mit Zitat antworten
(#46) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von triddy
triddy
 
20.08.2017, 12:47

nur mehr 2 wochen ferien.
ich bin jetzt schon traurig - echt.

es wird zwar viel gestritten zwischen den kids, aber mein bespaßungsaufwand ist so gering wie noch nie...
sie sind schon so herrlich autark *g*

das mit dem ausmisten und entrümpeln kam etwas in die gänge. wir haben 60 artikel auf willhaben dzt... mit tendenz zu mehr :-)
die frage is jetzt nur: kaufts jemand?

moritz war schon 3mal bei der schülerhilfe. fährt mit dem geerbten rennrad hin, gemeinsam mit einem zweiten burschen und das taugt ihnen voll.
und: er hat kein wort zu mir gesagt, aber er hatte sogar eine hü auf von dort und hat sie heute vormittag sogar erledigt.
er protestiert zwar immer wieder (vor allem vor publikum *G*) dass er hin muss. aber er tut...
ich hoffe für ihn, dass er erfolge einheimsen kann...

bei lilly kommt angeblich noch vor schulbeginn ein mail vom klassenvorstand mit einkaufsliste. ich bin gespannt... bis jetzt hamma nix.

ich wünsch euch noch tolle schöne tage!
Mit Zitat antworten
(#47) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kookaburra
kookaburra
 
20.08.2017, 16:29

Meine beiden sind jetzt für insgesamt 2 Wochen im Tanzcamp. Die erste Woche ist schon vorbei, eine Woche haben wir noch. Ich würde ja gerne sagen, dass wir es genießen --- aber ich musste am Donnerstag 2 Weisheitszähne herausoperieren lassen. Und so ist nun unser gemeinsames Beziehungswochenende zum Rekonvaleszenzwochenende mutiert. Shit happens! Und das, obwohl wir morgen Hochzeitstag haben! Eigentlich liegt der Tanztermin für uns perfekt, aber jedes Jahr kommt etwas dazwischen, sodass wir nicht feiern können.
Mit Zitat antworten
(#48) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von triddy
triddy
 
20.08.2017, 18:48

Zitat:
Zitat von kookaburra Beitrag anzeigen
Meine beiden sind jetzt für insgesamt 2 Wochen im Tanzcamp. Die erste Woche ist schon vorbei, eine Woche haben wir noch. Ich würde ja gerne sagen, dass wir es genießen --- aber ich musste am Donnerstag 2 Weisheitszähne herausoperieren lassen. Und so ist nun unser gemeinsames Beziehungswochenende zum Rekonvaleszenzwochenende mutiert. Shit happens! Und das, obwohl wir morgen Hochzeitstag haben! Eigentlich liegt der Tanztermin für uns perfekt, aber jedes Jahr kommt etwas dazwischen, sodass wir nicht feiern können.
eujeh, dann wünsch ich gute besserung.
und kuscheln auf der couch vorm tv geht ja auch so...
galamenü: hipp püriert?

sorry :-)

wirklich von herzen gute besserung!
Mit Zitat antworten
(#49) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
20.08.2017, 20:09

Zitat:
Zitat von kookaburra Beitrag anzeigen
Vielleicht bin ich jetzt ein Spaßverderber, aber ich würds trotzdem nicht machen. Gipsabnahme ist nämlich mehr als nur den Gips runterzugeben. Das ist gleichzeitig noch eine klinische Kontrolle (manchmal auch noch eine Röntgenkontrolle), ob alles gut verheilt ist. Und auch wenn alles passt, ist man von einem normalen Gehen noch weit entfernt. Selbst meine Kinder, die ja immer nur kurze Gipszeiten hatten und als Kinder auch nicht wirklich vorsichtig sind, waren danach sehr unsicher unterwegs. Also tapen und danach auf unebenem Boden wie gewohnt marschieren, ist voraussichtlich nicht möglich.

Ich würde Gipsabnahme und Kontrolle beim Unfallchirurgen deiner Wahl machen (muss ja nicht das Krankenhaus sein). Und den würde ich dann fragen, was er für Tipps für den geplanten Urlaub auf Lager hat. Was gehen könnte oder sollte und wo man Vorsicht walten lassen sollte. Vielleicht rät er noch zu einer Schiene oder zum Weiterverwenden der Krücken (halt dann mit Belastung im 4-Punktgang) oder hat sonst noch Ideen.
wir hatten am donnerstag kontrolle und gipswechsel mit nachfolgendem röntgen, er hat jetzt einen gehgips und ist damit recht mobil, die krücken sind gsd schon geschichte.

ich habe nachgefragt, wie wir das mit der gipsabnahme machen sollen, im akh meinte die ärztin, dass wir das in jedem krankenhaus in ganz ö machen lassen können, außer runterschneiden ist weiter nichts nötig.

vermutlich können wir den gips eh nicht alleine loswerden, da er um den fußbereich eine verstärkung hat, die man nur mit dieser trennscheibenartigen gipssäge runterbekommt, und so etwas haben wir natürlich nicht.

ich habe in unserem quartier schon angefragt und tipps für zwei krankenhäuser bekommen, die nicht allzuweit entfernt sind.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Dinimama gefällt: kookaburra
(#50) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
20.08.2017, 20:12

Zitat:
Zitat von kookaburra Beitrag anzeigen
Meine beiden sind jetzt für insgesamt 2 Wochen im Tanzcamp. Die erste Woche ist schon vorbei, eine Woche haben wir noch. Ich würde ja gerne sagen, dass wir es genießen --- aber ich musste am Donnerstag 2 Weisheitszähne herausoperieren lassen. Und so ist nun unser gemeinsames Beziehungswochenende zum Rekonvaleszenzwochenende mutiert. Shit happens! Und das, obwohl wir morgen Hochzeitstag haben! Eigentlich liegt der Tanztermin für uns perfekt, aber jedes Jahr kommt etwas dazwischen, sodass wir nicht feiern können.
alles gute für die zahnop, und den hochzeitstag könnt ihr ja dann nachfeiern, wenn alles wieder ok ist, zumindest würd ich das so machen.
Mit Zitat antworten
(#51) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
20.08.2017, 20:13

@schülerhilfe: mein bub macht kommende woche auch einen e-kurs dort, so quasi eine auffrischung, bevor die schule wieder losgeht.
Mit Zitat antworten
(#52) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von isbinnbeal
isbinnbeal
 
20.08.2017, 21:28

Alles gute Dir kookaburra - klingt mühsam, ich hoffe es geht Dir bald besser. Habe auch immer Angst ich muss irgendwann die Weisheitszähne machen lassen.


Wir sind bald 13 Jahre verheiratet und haben bisher nur den ersten Hochzeitstag gefeiert, da waren wir 2005 mit 3M altem Baby wieder im Restaurant wo die Hochzeit war und das was sehr schön. Seitdem kommt immer was dazwischen, oft Arbeit, jedenfalls sind wir nie wieder zum Hochzeitstag essen gegangen.
Der beste Grund war 2011 als die Fruchtblase von Kind 3 genau am Abend des Hochzeitstags abging (es dauerte aber bis am nächsten Tag bis das Kind raus kam ). Das war schon ein toller Grund, aber ich bin davor eh gesessen und habe fleißig übersetzt obwohl es Samstag Abend war und auch EGT, irgendwie ist es immer genau um den Hochzeitstag sehr arbeitsstressig!

Vlt schaffen wir es heuer mit inzwischen 4 Kindern zurück zum Restaurant für den 13. Hochzeitstag.
Mit Zitat antworten
(#53) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kookaburra
kookaburra
 
21.08.2017, 06:23

Zitat:
Zitat von triddy Beitrag anzeigen
galamenü: hipp püriert?
Das gefällt mir!

Nein, wir feiern heute einfach gar nicht, sondern fahren, wenn wir die Kinder am Sa nachmittag abholen, schon am Fr nachmittag weg und quartieren uns für eine Nacht dort in der Nähe in einem schönen Hotel ein. Somit haben wir dann doch sogar einen Tag gemeinsam für uns und können abends gut essen gehen.
Mit Zitat antworten
(#54) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kookaburra
kookaburra
 
21.08.2017, 06:29

Zitat:
Zitat von isbinnbeal Beitrag anzeigen
Alles gute Dir kookaburra - klingt mühsam, ich hoffe es geht Dir bald besser. Habe auch immer Angst ich muss irgendwann die Weisheitszähne machen lassen.


Wir sind bald 13 Jahre verheiratet und haben bisher nur den ersten Hochzeitstag gefeiert, da waren wir 2005 mit 3M altem Baby wieder im Restaurant wo die Hochzeit war und das was sehr schön. Seitdem kommt immer was dazwischen, oft Arbeit, jedenfalls sind wir nie wieder zum Hochzeitstag essen gegangen.
Der beste Grund war 2011 als die Fruchtblase von Kind 3 genau am Abend des Hochzeitstags abging (es dauerte aber bis am nächsten Tag bis das Kind raus kam ). Das war schon ein toller Grund, aber ich bin davor eh gesessen und habe fleißig übersetzt obwohl es Samstag Abend war und auch EGT, irgendwie ist es immer genau um den Hochzeitstag sehr arbeitsstressig!

Vlt schaffen wir es heuer mit inzwischen 4 Kindern zurück zum Restaurant für den 13. Hochzeitstag.
Das gemeine ist, ich hätte sie nicht einmal machen müssen. Seit etwa 25 Jahren sagt mir jeder Zahnarzt, dass die einmal raus gehören, weil sie teilretiniert und somit ein Infektionsrisiko sind. Ich hab das immer ignoriert und mit einer einzigen Ausnahme, eben vor 25 Jahren, nie ein Problem gehabt. Letzes Jahr habe ich dann die beiden linken operieren lassen, weil es sich bei mir jobmäßig grad gut ausgegangen ist (ich war hüftbedingt eh in einem längeren Krankenstand) und weil der eine der beiden Achter kariös war. Nachdem ich ihn nicht mehr sanieren wollte, hat das halt gepasst. Und jetzt steht ja im Oktober die Hüftprothese bevor. Nachdem ich das Risiko nicht eingehen wollte, dass genau dann etwas ist, bin ich halt jetzt operieren gegangen. -- Tja!

@ Hochzeitstag: bei uns ist es der 15., und ich glaube, wir haben auch nur 3 oder 4 wirklich gefeiert. Am ersten sind wir auch in einem schönen Lokal gesessen. Bei mir ist zwar nicht die Fruchtblase geplatzt, aber wir waren indisch essen, und das scharfe Essen hat Vorwehen ausgelöst, sodass wir den Rest des Abends liegend im tollen Hotelzimmer (dort, wo wir in Irland geheiratet haben) verbracht haben.

Eigentlich feiern wir ja eher unseren Zusammenkomm-Tag. Da ist das Datum schöner, da kommen wir auch wirklich jedes Jahr dazu, und die Zahl ist auch schon deutlich höher (waren heuer 26 Jahre)
Mit Zitat antworten
(#55) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von isbinnbeal
isbinnbeal
 
21.08.2017, 08:41

Du Arme
Wo in Irland habt ihr geheiratet?
Wir sind auch schon 20 Jahre zusammen, sind auch fast gleich zusammengezogen, und eben 7 Jahre später geheiratet.

Mein Mann hat seit 2009 eine Huftprothese, ich drucke Dir dafür auch fest die Daumen. Ihm hat es sehr viel gebracht.
Mit Zitat antworten
(#56) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kookaburra
kookaburra
 
21.08.2017, 09:41

Zitat:
Zitat von isbinnbeal Beitrag anzeigen
Du Arme
Wo in Irland habt ihr geheiratet?
Wir sind auch schon 20 Jahre zusammen, sind auch fast gleich zusammengezogen, und eben 7 Jahre später geheiratet.

Mein Mann hat seit 2009 eine Huftprothese, ich drucke Dir dafür auch fest die Daumen. Ihm hat es sehr viel gebracht.
In Kilkenny haben wir geheiratet. War wirklich wunderschön und kein Riesentamtam. Dennoch waren viele gute Freunde dabei und wir hatten an dem Tag einfach nur Spaß.

Ich geh auch davon aus, dass die Prothese dann wirklich etwas bringt. Sagen ja alle im Nachhinein. Drum möchte ich mich auch nicht lange herumquälen. Geht eh schon viel zu lang so. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich diese OP ja gleich voriges Jahr gemacht. Aber 2 verschiedene Orthopäden haben gemeint, dafür sei es zu früh. Tja, ich hätte wohl doch lieber auf mein Gefühl hören sollen, denn jetzt ist es höchste Eisenbahn! Warum hat Dein Mann so früh eine gebraucht? Bei mir liegt es an einer angeborenen Fehlstellung, aber das haben ja hauptsächlich Mädchen/Frauen. Und dann hab ich noch sehr viel getanzt mit Spagaten und solchem Zeug, was auch nicht grad förderlich ist.

Übrigens kenne ich jetzt eine 77 jährige Frau, die auch bei einer angeborenen Hüftfehlstellung ihre TEP seit 30 (!!) Jahren drinnen hat. Ich hab sie jetzt zum Ortho geschickt, weil sie Schmerzen hat, aber das liegt gar nicht an der Prothese. Die ist noch gar nicht zu tauschen. So wie die aussieht, meint der Ortho, hält die noch weitere 10-15 Jahre! Erzähl das Deinem Mann! Mir hat das schon ziemlich Auftrieb gegeben. Die Frau ist halt normalgewichtig und sportlich. Ich hoffe daher, dass ich ebenso gute Karten habe (außerdem hat sie der ehemaliche Chef und Lehrmeister meines Chirurgen operiert - also noch eine Parallele. Meine MUSS einfach auch so lange halten!)
Mit Zitat antworten
(#57) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von isbinnbeal
isbinnbeal
 
21.08.2017, 09:54

Diese neue Langlebigkeit war tatsächlich ein sehr motivierende Faktor für ihn! Er hatte schon aus seiner Kindheit große Probleme - die Ärzte hier haben gemeint eventuell ein schwerer Morbus Perthes Verlauf in der Kindheit oder Huftluxation. Er hat zwar große Narben von Operationen, aber weiss nicht genau was diagnostiziert oder behandelt wurde, er hatte auch irgendwann einen Unfall. Alles nicht aufklärbar, seine Eltern konnten es auch nicht sagen (waren analphabet und konnten keine medizinische Infos so aufnehmen oder weitergeben, va nach so vielen Jahren bzw haben die Ärtze vlt eh nicht so groß erklärt).

Tatsache war, dass er 15cm Beinlängeunterschied hatte, seine Hüfte auf der einen Seite gab es praktisch nicht (mehr), sondern das ganze war stabförmig und weit hinaufgewandert. Durch die OP konnten sie den Beinunterschied auf 9cm reduzieren, und somit gibt es viel bessere Schuhlösungen auch. Er hat natürlich ganz andere Bewegungsmöglichkeiten seitdem.
Eher er nach Ö kam war er in Frankreich wo er gearbeitet hat bei Ärtze und sie haben ihm eine Prothese vorgeschlagen aber damals erklären müssen es hält halt nicht soooo lang, und wenn man dann erst in seinen 20er ist ...

Er hat sich in Speising operieren lassen und hat nachher auch einen tollen Rehaaufenthalt gehabt.
Mit Zitat antworten
(#58) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kookaburra
kookaburra
 
21.08.2017, 10:02

Das klingt ja sehr positiv!! Perthes ist natürlich sehr ungut, vor allem, wenn man ihn nicht gleich diagnostiziert. Wo hat er als Kind gelebt? In einem arabischen Staat, oder? Meine Vorstellung von der Medizin der 70er oder 80er Jahre dort ist so, dass derartige Dinge vermutlich oft unentdeckt blieben, weil einfach die Möglichkeiten noch begrenzt waren.
Mit Zitat antworten
(#59) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von isbinnbeal
isbinnbeal
 
21.08.2017, 10:06

Zitat:
Zitat von kookaburra Beitrag anzeigen
Das klingt ja sehr positiv!! Perthes ist natürlich sehr ungut, vor allem, wenn man ihn nicht gleich diagnostiziert. Wo hat er als Kind gelebt? In einem arabischen Staat, oder? Meine Vorstellung von der Medizin der 70er oder 80er Jahre dort ist so, dass derartige Dinge vermutlich oft unentdeckt blieben, weil einfach die Möglichkeiten noch begrenzt waren.
Ja, so ist es gewesen. Er sagte als Kleinstkind war er völlig unauffällig und irgendwann wurde sein Bein immer kürzer, aber Niemand wusste wieso. Er hat auch später rheumatisches Fieber gehabt als Kind und konnte anfangs nicht gehen und war lang im Spital. Aber trotzdem wusste keiner richtig was mit dem Bein war.

Dafür war er sehr sehr zufrieden mit der OP hier. Er war auch sehr schnell wieder mobil, ist viel mit den Kindern schwimmen gegangen (damals 4J und 1J). Ich war recht beeindruckt. Das war noch vor der Reha. Und die lief auch super.
Mit Zitat antworten
(#60) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kookaburra
kookaburra
 
21.08.2017, 10:14

Schön ist das!

Sag, von wo aus Irland bist Du eigentlich? Ich kenne ja so ziemlich jedes Fleckerl, seit 25 Jahren zieht es uns alle 2-3 Jahre hin, und wir bleiben im Urlaub ja nie stationär, sondern reisen immer ganz viel herum. Irland ist mein absolutes Lieblingsland (drum haben wir dort ja auch geheiratet). Nächstes Jahr wird es vermutlich wieder hin gehen.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von kookaburra gefällt: isbinnbeal
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage