Harry Potter Band 4 mit 8 Jahren - Seite 4 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Erziehung & Wertvermittlung


Antwort
 
Themen-Optionen
(#61) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Berthold
Berthold
 
11.11.2017, 13:32

Zitat:
Zitat von Llandra Beitrag anzeigen
Wann ist man bei Dir Leseanfänger? Hab jetzt versucht zu rekonsturieren, wann welche Potter Bücher zum ersten Mal gelesen wurden: Begonnen hat es zu Weihnachten der 2. Klasse, da war sie 7,5 Jahre und schon weit weg vom "Leseanfänger" (hat davor schon zig Bücher vom magischen Baumhaus, Zeitdedetiv, Vamperl, Drache Kokosnuss, Lilly, Ella, 5 Freunde etc verschlungen). Band 2 folgte im Februar/März und 4 im Früsommer rund um den 8. Geburtstag. Nach langem Bitten und Betteln bekam sie HP 4 zu Weihnachten (da war sie 8,5). Der 6. Teil war dann das Geburtstagsgeschenk ihrer BBF (ebenfalls ein Potterhead mit älterer Schwester) zum 9. Geburtstag und den 7. Teil hat sie 2 Monate später in den Sommerferien vor der 4. VS gelesen. Da kam auch das Theaterstück (Teil 8) raus, wo sich die Prinzessin hingesetzt hat und mit Hilfe des Wörterbuches (bzw ihrer BFF deren 2. Muttersprache E ist) jeden einzelnen Satz ins Deutsche übersetzt hat. Ich dachte anfangs, dass sie es bald aufgeben wird, aber sie hat es wirklich durchgezogen und ihre englisch Kenntnisse haben einen riesigen Sprung gemacht, wovon sie jetzt im Gm auch sehr profitiert.

Ganz generell kann ich mir gar nicht vorstellen, dass ein Leseanfänger überhaupt etwas mit HP anfangen kann, für die vielen englischen Namen und den langen, tw durchaus komplexen Text, muss man definitiv schon einiges an Leserfahrungen haben. Die allermeisten Kinder im Alter meiner Tochter (jetzt bald 10,5) kennen zwar den ein oder anderen HP Film, aber die Bücher wirklich selber von Anfang bis zum Ende selbst gelesen haben die wenigsten.

Wir hatten auch ursprünglich geplant, dass nach HP 3 mal eine Zeit lang Schluss ist, aber mein Kind ist (mittlerweile seit fast 3 Jahren) ein echter Potterhead hat, was vielleicht daran liegt, dass ich in der Schwangerschaft die ersten 6 Potter Teile gelesen habe und sehnsüchtig auf Band 7 gewartet habe. Ich konnte nachvollziehen, dass sie weiterlesen wollte und wir haben sie auch intensiv durch die Buchserie begleitet. Für sie ist HP so viel mehr als der Kampf gegen Voldemort, da geht es um Freundschaft, Schule, die verschiedenen Häuser.... Ihre absolute Lieblingsfigur ist Ginny, wir haben mittlerweile auch die ganzen Begleitbücher mit Hintergrundinformationen, ich kenne durch mein Kind zahlreiche Fan Theorien aus dem Internet, waren im Frühsommer in den Warner Bros Studios, beim Konzert zu HP 1 in der Stadthalle und besuchen nächsten Juni die Potter Convention auf der Rosenburg. Die Bücher in der deutsche Fassung hat sie mittlerweile mehrmals gelesen und jetzt ist sie mittendrinnen in der englischen Originalfassung, das geht zwar deutlich langsamer, weil sie immer wieder Vokabel nachschlagen muss, aber mir ist es 100000 Mal lieber, wenn sie ihre Freizeit so verbringt, als Pokemon Go oder einen anderen Sch**** zu spielen, wo sie passiv berieselt wird
Du, agree to disagree. Mehr wird da nicht mehr rauskommen. Meine Meinung habe ich gesagt, du siehst das anders. Soll sein.

(Wegen dem Seitenhieb auf Pokemon Go wäre ich jetzt fast , wenn ich es nicht schon aufgehört hätte zu spielen.)
Mit Zitat antworten
Werbung
(#62) [Permalink]
Alt
Llandra
 
11.11.2017, 13:49

Zitat:
Zitat von Berthold Beitrag anzeigen
Du, agree to disagree. Mehr wird da nicht mehr rauskommen. Meine Meinung habe ich gesagt, du siehst das anders. Soll sein.

(Wegen dem Seitenhieb auf Pokemon Go wäre ich jetzt fast , wenn ich es nicht schon aufgehört hätte zu spielen.)
????
Mit Zitat antworten
(#63) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Berthold
Berthold
 
11.11.2017, 13:56

Ich meine, man sollte etwas nicht runtermachen, nur weil man es nicht nachvollziehen kann. Anderen gibt HP nichts, ja und?
Man kann sich für vieles begeistern, und eines ist so legitim wie das andere.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Berthold gefällt 2 Usern: Doertie-Goertie, treble.clef
(#64) [Permalink]
Alt
Llandra
 
11.11.2017, 13:56

Zitat:
Zitat von change00 Beitrag anzeigen

Sie hat HP 1 im Sommer gelesen und ich wollte mir dann den Film mit ihr anschauen. Das wollte sie nicht, weil sie Angst hatte, dass der zu wild sein könnte. Ich habe bis Mitte September gebraucht, um sie davon zu überzeugen, dass der erste Film nicht ganz so wild ist und sie ja eh schon alles gelesen hat und ich sie ja vor jeder wilden Szene vorwarnen kann. Sie hat ihn dann eh super und nicht so schlimm gefunden.

Ich weiß defintiv, dass ein Buch, in dem ein Sympathieträger ermordet wird, sich ein anderer die Hand abschneidet und Harry gefoltert wird, momentan nix für meine Tochter ist. Also nehme ich meine Verantwortung als Elternteil wahr, ihr die hunderten anderen Bücher zu empfehlen, die um soviel mehr für sie geeignet sind. Eine 8jährige muß wirklich nicht ein Buch lesen, das für 14jährige geschrieben wurde. Gibt ja soviele tolle andere Bücher auch.

Auhc bei HP gibt es ja viele komplexe Themen, die eine 8jährige nicht in der ganzen Dimension erfassen kann. Ich finde es besser, wenn man etwas älter ist und dann mehr versteht als nur die Abenteuergeschichte.
Warum versuchst Du sie zu einem Film zu überreden, den sie gar nicht sehen will? Sie hat ja nach der Lektüre von Band 1 offenbar selbst entschieden, dass das nicht ihres ist. Kann in paar Jahren so sein, vielleicht aber auch nie, nicht jeder mag dieses Genre.

Beim 2. Fettmarkierten stimme ich Dir zu, das macht HP für mein Kind auch so spannend, sie kommt immer wieder auf neue Dinge und Zusammenhänge, die sie beim ersten oder zweiten Lesen gar nicht so erkannt oder in Betracht gezogen hat. Va bei der englischen Fassung ist das jetzt so, weil es viel langsamer geht und sie nicht so drüberlesen kann.
Mit Zitat antworten
(#65) [Permalink]
Alt
Llandra
 
11.11.2017, 13:59

Zitat:
Zitat von Berthold Beitrag anzeigen
Ich meine, man sollte etwas nicht runtermachen, nur weil man es nicht nachvollziehen kann. Anderen gibt HP nichts, ja und?
Man kann sich für vieles begeistern, und eines ist so legitim wie das andere.
Ich verstehe zwar den Zusammenhang immer noch nicht, ich bin einfach froh, dass mein Kind gerne und viel liest, statt vor dem Handy zu gammeln, was ja auch in diesem Forum oft beklagt wird.
Mit Zitat antworten
(#66) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von avocado
avocado
 
11.11.2017, 14:21

Zitat:
Zitat von change00 Beitrag anzeigen


Auhc bei HP gibt es ja viele komplexe Themen, die eine 8jährige nicht in der ganzen Dimension erfassen kann. Ich finde es besser, wenn man etwas älter ist und dann mehr versteht als nur die Abenteuergeschichte.
das ist, glaub ich, auch der grund warum mein bub die bände mehrmals gelesen hat. natürlich hat er bei weitem nicht alles verstanden, beim 1.x lesen.
Mit Zitat antworten
(#67) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von avocado
avocado
 
11.11.2017, 14:22

Zitat:
Zitat von Llandra Beitrag anzeigen
Ich verstehe zwar den Zusammenhang immer noch nicht, ich bin einfach froh, dass mein Kind gerne und viel liest, statt vor dem Handy zu gammeln, was ja auch in diesem Forum oft beklagt wird.
mein bub ist sehr gut in beidem!
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von avocado gefällt 3 Usern: Berthold, Doertie-Goertie, treble.clef
(#68) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Erdbaerin
Erdbaerin
 
11.11.2017, 14:52

Zitat:
Zitat von Berthold Beitrag anzeigen
Ich meine, man sollte etwas nicht runtermachen, nur weil man es nicht nachvollziehen kann. Anderen gibt HP nichts, ja und?
Man kann sich für vieles begeistern, und eines ist so legitim wie das andere.
Und warum hältst du dich dann nicht an deine eigenen Ratschläge? Du hast hier ohne Not eine Diskussion von Zaun gebrochen. Wenn du wirklich zu einem "agree to disagree" fähig wärst, hättest du deinen Standpunkt EINMAL(!) erklärt und gut ist. Aber nö, jedesmal wenn es um HP geht, steigerst du in was rein und unterstellst anderen Eltern schon fast Nachlässigkeit.

Btw., deine Unterstellung, Eltern die ihren Kindern in Sachen Büchern kaum Vorschriften machen, würde auch Pornos gutheissen, war um Längen untergriffiger als der PokemonGo Sager.
Mit Zitat antworten
(#69) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Berthold
Berthold
 
11.11.2017, 16:31

Zitat:
Zitat von Llandra Beitrag anzeigen
Ich verstehe zwar den Zusammenhang immer noch nicht, ich bin einfach froh, dass mein Kind gerne und viel liest, statt vor dem Handy zu gammeln, was ja auch in diesem Forum oft beklagt wird.
Hm, ich könnte jetzt sagen, Pokemon Go bringt die Kinder raus an die Luft, statt dass sie drin mit einem Buch gammeln. Das muss man nämlich in Bewegung spielen, nicht auf der Couch.

Aber egal. Hast schon recht, das ist hier nicht das Thema. Auch hier, agree to disagree.
Mit Zitat antworten
(#70) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Berthold
Berthold
 
11.11.2017, 16:42

Zitat:
Zitat von Erdbaerin Beitrag anzeigen
Und warum hältst du dich dann nicht an deine eigenen Ratschläge? Du hast hier ohne Not eine Diskussion von Zaun gebrochen. Wenn du wirklich zu einem "agree to disagree" fähig wärst, hättest du deinen Standpunkt EINMAL(!) erklärt und gut ist. Aber nö, jedesmal wenn es um HP geht, steigerst du in was rein und unterstellst anderen Eltern schon fast Nachlässigkeit.

Btw., deine Unterstellung, Eltern die ihren Kindern in Sachen Büchern kaum Vorschriften machen, würde auch Pornos gutheissen, war um Längen untergriffiger als der PokemonGo Sager.
Ich sehe zwar jetzt das Problem nicht, das du gerade mit mir hast - Llandra und ich haben da eine ganz sachliche Diskussion geführt - aber ich nehme zur Kenntnis, dass du offensichtlich eines hast. Schön, es ist deines, nicht meines.

Wie ich auf den Vergleich mit “Horror und Erotik“ gekommen bin, habe ich schon ausreichend erklärt, darauf gehe ich jetzt nicht mehr ein. (Von Porno hatte ich nicht geschrieben, das wurde etwas überinterpretiert.)
Mit Zitat antworten
(#71) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von lucy777
lucy777
 
11.11.2017, 17:10

Zitat:
Zitat von change00 Beitrag anzeigen
Meine Tochter hat in den letzten 2 Jahren - also seitdem sie gscheit lesen kann - fast 70 Bücher gelesen, also das würde ich nicht unter "Kind am Lesen hindern" subsumieren.

Und ich stehe ja nicht da und reiße ihr das buch aus der Hand. Wir haben das alles besprochen, sie hat einen riesigen to be read pile und sie will immer beraten werden, was sie als nächstes lesen könnte. Es war auch nicht so, dass sie nach HP 1 unbedingt den 2. lesen wollte. Wir haben schon vorher gesagt, dass sie den nächsten zu Weihnachten dann lesen kann und das war für sie kein Problem. Sie ist nicht so eine, die unbedingt gleich drauf den nächsten Band lesen muß. Ich habe als Kind zB die Abenteuerreihe von Enid Blyton geliebt. Ich hätte da ein Buch hinter dem anderen verschlungen und nix anderes dazwischen gelesen. Sie hat die Burg der Abenteuer gelesen, die ihr sehr gut gefallen hat und dann wollte sie aber was anderes lesen. Sie hat jetzt 9 Monate danach immer noch nicht den nächsten Band gelesen, obwohl sie sich schon drauf freut, aber sie hat dann immer wieder auch auf was anderes Lust und so viele Bücher zur Auswahl.

Sie hat HP 1 im Sommer gelesen und ich wollte mir dann den Film mit ihr anschauen. Das wollte sie nicht, weil sie Angst hatte, dass der zu wild sein könnte. Ich habe bis Mitte September gebraucht, um sie davon zu überzeugen, dass der erste Film nicht ganz so wild ist und sie ja eh schon alles gelesen hat und ich sie ja vor jeder wilden Szene vorwarnen kann. Sie hat ihn dann eh super und nicht so schlimm gefunden.

Ich weiß defintiv, dass ein Buch, in dem ein Sympathieträger ermordet wird, sich ein anderer die Hand abschneidet und Harry gefoltert wird, momentan nix für meine Tochter ist. Also nehme ich meine Verantwortung als Elternteil wahr, ihr die hunderten anderen Bücher zu empfehlen, die um soviel mehr für sie geeignet sind. Eine 8jährige muß wirklich nicht ein Buch lesen, das für 14jährige geschrieben wurde. Gibt ja soviele tolle andere Bücher auch.

Auhc bei HP gibt es ja viele komplexe Themen, die eine 8jährige nicht in der ganzen Dimension erfassen kann. Ich finde es besser, wenn man etwas älter ist und dann mehr versteht als nur die Abenteuergeschichte.
wenn sie es eh gar nicht will, sehe ich keinen grund ihr HP aufzudrängen - aber es ging ja ursrpünglich um die situation, dass ein kind das so gerne möchte.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von lucy777 gefällt: Llandra
(#72) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von change00
change00
 
11.11.2017, 17:16

Zitat:
Zitat von Llandra Beitrag anzeigen
Warum versuchst Du sie zu einem Film zu überreden, den sie gar nicht sehen will? Sie hat ja nach der Lektüre von Band 1 offenbar selbst entschieden, dass das nicht ihres ist. Kann in paar Jahren so sein, vielleicht aber auch nie, nicht jeder mag dieses Genre.

Beim 2. Fettmarkierten stimme ich Dir zu, das macht HP für mein Kind auch so spannend, sie kommt immer wieder auf neue Dinge und Zusammenhänge, die sie beim ersten oder zweiten Lesen gar nicht so erkannt oder in Betracht gezogen hat. Va bei der englischen Fassung ist das jetzt so, weil es viel langsamer geht und sie nicht so drüberlesen kann.
Sie wollte ihn ja sehen, aber sie hat sich gefürchtet. Ihr hat das Buch total gut gefallen, aber weil ich mal zu meinem Mann sagte, dass ich nicht verstehe, wieso dieser Film mit ab 6 gerated ist, weil der viel zu wild ist, hatte sie Angst davor.

Sie hat gar nicht entschieden, dass HP nichts für sie ist! Sie freut sich schon auf Weihnachten, wenn sie den 2. Band lesen kann und wir uns dann den zweiten Film anschauen. Sie ist nur nicht so megasüchtig, dass sie es nicht aushält, bis Weihnachten zu warten.

Sie liebt Fantasy-Genre.
Mit Zitat antworten
(#73) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von change00
change00
 
11.11.2017, 17:30

Zitat:
Zitat von Llandra Beitrag anzeigen

Wir hatten auch ursprünglich geplant, dass nach HP 3 mal eine Zeit lang Schluss ist,

Naja, dann verstehst du doch grundsätzlich den Zugang oder?

aber mein Kind ist (mittlerweile seit fast 3 Jahren) ein echter Potterhead hat, was vielleicht daran liegt, dass ich in der Schwangerschaft die ersten 6 Potter Teile gelesen habe und sehnsüchtig auf Band 7 gewartet habe.

Ich habe HP angefangen, als gerade der vierte Band rauskam, das war 2000. Zeitgleich habe ich zu arbeiten angefangen, ich bin in der Früh aus dem Haus mit dem Buch vor der Nase gegangen, habe in der Straßenbahn gelesen, bin lesend in meine Arbeit gegangen und habe erst aufgehört, als ich in meinem Zimmer in der Arbeit stand. Und dann lag die ganze Zeit das buch in einer Tasche und ich konnte es nicht rausholen. . Also ich weiß, was es heißt, süchtig nach HP zu sein. Ich weiß aber auch, dass man es aushält drauf zu warten, den nächsten Band zu lesen, der kam dann nämlich erst 5 (!!) Jahre später und die Bände 6 und 7 waren dann auch jeweils mit mindestens 2 JAhren Abstand, wenn nicht noch mehr.

Ich konnte nachvollziehen, dass sie weiterlesen wollte und wir haben sie auch intensiv durch die Buchserie begleitet. Für sie ist HP so viel mehr als der Kampf gegen Voldemort, da geht es um Freundschaft, Schule, die verschiedenen Häuser.... Ihre absolute Lieblingsfigur ist Ginny, wir haben mittlerweile auch die ganzen Begleitbücher mit Hintergrundinformationen, ich kenne durch mein Kind zahlreiche Fan Theorien aus dem Internet, waren im Frühsommer in den Warner Bros Studios, beim Konzert zu HP 1 in der Stadthalle und besuchen nächsten Juni die Potter Convention auf der Rosenburg. Die Bücher in der deutsche Fassung hat sie mittlerweile mehrmals gelesen und jetzt ist sie mittendrinnen in der englischen Originalfassung, das geht zwar deutlich langsamer, weil sie immer wieder Vokabel nachschlagen muss, aber mir ist es 100000 Mal lieber, wenn sie ihre Freizeit so verbringt, als Pokemon Go oder einen anderen Sch**** zu spielen, wo sie passiv berieselt wird
Deine Tochter ist ja schon ein wenig älter und ich habe aus deinen Schilderungen auch den Eindruck, dass sie sehr weit ür ihr Alter entwickelt ist., Ist meine grundsätzlich auch, also von der intellektuellen Schiene, aber im Hinblick auf wilde Dinge so gar nicht und die Komplexität würde sie jetzt auch nicht erfassen können. Und auch nicht wollen. Insofern schadet es mE gar nicht, wenn sie die Bücher nicht alle in ihrem Alter liest. DAs bedeutet nicht, dass nicht andere Eltern es anders handhaben können.

ich hoffe, dass meine Tochter auch mal so ein Fan wird, denn ich will auch dort überall hinfahren und mit ihr in diese Fanmania stürzen. Allerdings hätte ich auch gerne, dass mein Sohn die Bücher auch liest und zwar bevor wir alle in die Welt eintauchen, damit er sie zuerst einmal selbst entdecken kann und der ist drei Jahre jünger, also wird das noch dauern. ich will ihn aber nicht um das Erlebnis bringen, wenn sich Hogwarts und die magische Welt zum ersten Mal eröffnen.

Mir ist auch lieber, sie liest ein Buch als sie spielt am Handy, noch dazu, wo ich eh ein Smartphonefeind bin. Aber es gibt auch eine Menge anderer Bücher, die wirklich toll sind. die Bücher für 8jährige sind ihr schon zu wenig, aber es gibt genug für 10jährige und auch 12jährige, die noch nicht in die Kategorie HP 4 und folgende fallen.
Mit Zitat antworten
(#74) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von change00
change00
 
11.11.2017, 17:35

Zitat:
Zitat von lucy777 Beitrag anzeigen
wenn sie es eh gar nicht will, sehe ich keinen grund ihr HP aufzudrängen - aber es ging ja ursrpünglich um die situation, dass ein kind das so gerne möchte.
Wieso wird mir hier immer das Wort im Mund herumgedreht? Ihr gefällt HArry Potter, sie will ihn lesen, aber es ist kein Problem für sie, nicht alle hintereinander zu lesen, sondern noch zu warten. Wenn es Bücher gibt, die für 8jährige geeignet sind und die sie super findet, und welche, die weniger gut geeignet sind, die ihr auch gefallen, dann soll sie zuerst die lesen, die besser geeignet sind. Aber sie hat ja noch nicht mal den 2. Band gelesen. Nach dem 3. Band verstehe ich, dass man unbedingt weiterlesen will, denn der 3. Band ist mein absolutes Lieblingsbuch der Reihe, so cool, den kann ich streckenweise auswendig.
Mit Zitat antworten
(#75) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von change00
change00
 
11.11.2017, 17:36

Zitat:
Zitat von avocado Beitrag anzeigen
das ist, glaub ich, auch der grund warum mein bub die bände mehrmals gelesen hat. natürlich hat er bei weitem nicht alles verstanden, beim 1.x lesen.
ja, das verstehe ich.Wobei ich dann halt den Zugang habe, dass sie es deshalb erst später lesen soll und inzwischen andere tolle Bücher.
Mit Zitat antworten
(#76) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von lucy777
lucy777
 
11.11.2017, 17:41

Zitat:
Zitat von change00 Beitrag anzeigen
Wieso wird mir hier immer das Wort im Mund herumgedreht? Ihr gefällt HArry Potter, sie will ihn lesen, aber es ist kein Problem für sie, nicht alle hintereinander zu lesen, sondern noch zu warten. Wenn es Bücher gibt, die für 8jährige geeignet sind und die sie super findet, und welche, die weniger gut geeignet sind, die ihr auch gefallen, dann soll sie zuerst die lesen, die besser geeignet sind. Aber sie hat ja noch nicht mal den 2. Band gelesen. Nach dem 3. Band verstehe ich, dass man unbedingt weiterlesen will, denn der 3. Band ist mein absolutes Lieblingsbuch der Reihe, so cool, den kann ich streckenweise auswendig.
wer dreht dir immer das wort im mund um?
deine tochter liest zwar HP, ist aber nicht versessen drauf.
eh gut - aber es ging um die situation WO ein kind versessen drauf ist und HP gerne weiterlesen will.

deine tochter hat angst vor den filmen, nachdem zu verlautbart hast, dass film X zu wild ist, wird aber von dir überredet sie doch anzuschauen.
nicht gut - aber auch dein bier.
Mit Zitat antworten
(#77) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von change00
change00
 
11.11.2017, 17:46

Zitat:
Zitat von lucy777 Beitrag anzeigen
w
deine tochter hat angst vor den filmen, nachdem zu verlautbart hast, dass film X zu wild ist, wird aber von dir überredet sie doch anzuschauen.
nicht gut - aber auch dein bier.
Zu wild für eine 6jährige, aber nicht zu wild für eine 8jährige. Und das hat ja dann auch gestimmt, sie war begeistert von dem Film. Ich kenne meine Tochter gut und weiß, was "zumutbar" ist und was nicht.
Mit Zitat antworten
(#78) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von change00
change00
 
11.11.2017, 17:49

Zitat:
Zitat von Llandra Beitrag anzeigen
Beim 2. Fettmarkierten stimme ich Dir zu, das macht HP für mein Kind auch so spannend, sie kommt immer wieder auf neue Dinge und Zusammenhänge, die sie beim ersten oder zweiten Lesen gar nicht so erkannt oder in Betracht gezogen hat. Va bei der englischen Fassung ist das jetzt so, weil es viel langsamer geht und sie nicht so drüberlesen kann.
Vielleicht noch ein Punkt: meine Tochter ist niemand, der ein Buch zweimal lesen würde (zumindest derzeit, kann sich natürlich noch ändern). Nicht mal Filme will sie sich zweimal anschauen, was immer zu Diskussionen mit ihrem Bruder führt, der natürlich kaum einen Film bisher gesehen hat und Disney Filme zB sehen will.

Harry Potter ist für mich eine ganz grandiose Reihe mit soviel Themen und Wunder und Großartigkeiten; uch die Brüder Löwenherz sind für mich ein tolles Buch, der weiße Wolf - ich fände es unglaublich schade, wenn sie das jetzt liest und viele Dinge nicht versteht und die Bücher dann nicht mehr liest. Deshalb lieber erst dann, wenn sie die Dinge wirklich erfassen kann und davon gefangengenommen wird.
Mit Zitat antworten
(#79) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von lucy777
lucy777
 
11.11.2017, 18:55

Zitat:
Zitat von change00 Beitrag anzeigen
Zu wild für eine 6jährige, aber nicht zu wild für eine 8jährige. Und das hat ja dann auch gestimmt, sie war begeistert von dem Film. Ich kenne meine Tochter gut und weiß, was "zumutbar" ist und was nicht.
dann ist ja alles bestens.
Mit Zitat antworten
(#80) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Eusebius
Eusebius
 
11.11.2017, 21:22

Zitat:
Zitat von change00 Beitrag anzeigen
Jetzt hat sie gerade 5 Freunde und das Zigeunermädchen gelesen ...
Seit der letzten Neu-Auflage heißt das mW "... und die wilde Jo" :-) Natürlich haben meine Kinder auch 5 Freunde gelesen, aber der Höhepunkt war vor 1-1½ Jahren. Jetzt lesen sie eben gerade Harry Potter.

Zitat:
... ich finde nicht, dass man unbedingt als 8jährige ein Buch lesen muß, das eigentlich für Teenager gedacht ist.
Tja, "müssen". Wie gesagt, meine Philosophie ist: Wenn sie etwas freiwillig lesen wollen, sind sie alt genug dafür. Das gilt nicht für Filme und Computerspiele (welche wir nur sehr eingeschränkt konsumieren), und ist in der Praxis eingeschränkt auf Werke, die in der öffentlichen Bibliothek vorrätig sind. Echte Pornographie & Co. findet man dort sowieso nicht.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Eusebius gefällt 2 Usern: kotuko, lucy777
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage