Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- SCHWANGER & GEBURT -- > Nach der Geburt


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von giulla
giulla
 
Kinderwagen mit Geschwisterboard - Erfahrungen - 12.03.2017, 18:38

Hallo liebe Foris!

Ich möchte euch um Eure Erfahrungen und Tipps zum Thema Kinderwagen mit Geschwisterboard bitten, weil ich dringend eine Entscheidungshilfe brauche!!! (Sorry für Doppelposting, habs in einem anderen Thread schon mal geschrieben, aber nur 1 Antwort bekommen, drum probier ichs jetzt nochmal...)

Und zwar bekommen wir in ca. 2 Monaten unser zweites Kind. Meine Tochter ist etwas über 2 Jahre und wir planen daher, dass sie auf auf dem Geschwisterboard mitfahren wird. (Geschwisterwagen wär toll, passt aber leider nicht in unseren Lift...) Jetzt haben wir einen Stokke (schon gebraucht gekauft, hat schon ein paar Jährchen am Buckel), bei dem hab ich aber Probleme mit der Bremse - die rastet manchmal nicht gleich ein - und wenn ich mit zwei Kindern und unserem Hund in der Stadt unterwegs bin, dann brauch ich unbedingt einen Wagen, auf den ich mich bremstechnisch bestens verlassen kann.

Meine Frage ist daher, ob jemand von euch mir einen Kinderwagen empfehlen kann, der eine Trittbremse hat, die auch mit angehängtem Geschwisterboard einfach zu bedienen ist (also nicht mittig) und auch super funktioniert. -Hilfreich ist zum Beispiel so ein lautes Klackgeräusch, wenn sie einigerastet ist. Oder hat wer Erfahrungen mit Wägen mit Handfeststellbremse? (Gesslein?) Wäre so einer vielleicht sicherer?
Wichtig fänd ich außerdem, dass die Babyschale robust und gut abnehmbar und tragbar ist, also am besten mit festen Griffen und nicht Stoffträgern.
Da meine Kleine in letzter Zeit auch nicht so gerne folgt und schon mal versucht hat reißaus zu nehmen, wärs auch super, wenn sie auf dem Board zwischen der Wanne und der Schiebestange stehen könnte, sodass ich beide gut und fest im Griff hab.

Puh, so viele Kriterien, die erfüllt sein sollten... - Ob ich da was finde, was ganz passt? - Würde mich auf jeden Fall seeeeeeeehr über eure Hilfe und Tipps freuen!!!! - Danke schon im Voraus!

Liebe Grüße,
giulla
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
mane9
 
12.03.2017, 19:09

ein wenig ot, aber vielleicht für dich brauchbar?
wir hatten anfangs das baby in der trage und das kind im maclaren, danach das baby im maclaren (so ab 5 Monaten) bzw. im tragetuch und das kind am buggyboard bzw. im buggy. das war für uns die ideale lösung. den echten kinderwagen hatten wir ab kind 2 kaum in verwendung, weil er im alltag zu sperrig und unpraktisch war (weil eben der 2,5 jährige nicht reinpaßt).
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von giulla
giulla
 
13.03.2017, 09:49

Hallo mane9!

Danke für die Antwort! Möchte die Trage bzw. das Tragetuch eigentlich erst verwenden, wenn das Baby älter als 2 oder 3 Monate ist. Hab ich bei der großen auch so gemacht, weil ich vorher ein recht unangenehmes Gefühl beim Tragen hatte...

Trotzdem danke!
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
Gluecksfussi
 
14.03.2017, 16:19

Ich empfehle auch einen Kinderwagen, bei dem das mitfahrende Kind innerhalb des Schiebegriffes steht. Also so wie auf dem Bild: http://www.baby-infos.net/wp-content...inderwagen.jpg

Ich habe nämlich einen Babyjogger City Elite, bei dem das Kind etwas unpraktisch unter/vor dem Schiebegriff steht und man sich als Erwachsener drüberbeugen muss, wenn man nicht 1,80 ist.
Da sieht man's eh: http://babyjoggerstroller.co/wp-cont...-Black-0-8.jpg - die Mutter hat nicht nur wegen dem Foto nur eine Hand am Schieber!

Zu überlegen wäre auch so ein Buggyboard mit Sitz, das ist zwar noch teurer, aber ganz gut für ein so junges Geschwisterkind. Jedenfalls, wenn man viel zu Fuß unterwegs ist.

Und sonst zum Geschwisterwagen: Würde vielleicht einer mit den Sitzen hintereinander in den Lift passen? Die von Phil & Teds sind ja so kompakt wie ein Einzelwagen. Am Anfang hat man das Neugeborene unten in der Wanne und das Große im Sitz darüber, später eher umgekehrt.
Ich hatte einen robusteren und flexibleren Babyjogger City Select, der ist absolut genial, aber schlimmstenfalls zu lang für einen sehr kleinen Lift. Der hat übrigens auch die Bremse am Schieber, wie die Bugaboo.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Gluecksfussi gefällt: Caleni2009
(#5) [Permalink]
Alt
Knutschknoedel
 
15.03.2017, 11:28

Wir haben einen Teutonia Kinderwagen gebraucht gekauft und ein lascal buggy board mini. Erfüllt alle deine Kriterien. Kind steht innen und die Bremse ist rechts am Reifen, da kommt man gut hin.
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Lilly82
Lilly82
 
15.03.2017, 19:31

Bei uns war Kind 1 gerade 25 Monate alt und wir hatten die ärgsten troubles - Kind 1 hat das Buggyboard verweigert. Haben dann nach fast 8 Monaten den bugaboo donkey gekauft. Hab es wirklich sehr bereut,
das wir den nicht von Anfang an hatten. Übrigens Kind 1 war im ersten Jahr ein absolutes Tragekind, Kind 2 wollte das nur im Haus, draußen war das wagerl beliebter. Den donkey kann man verkleinern. Würde der in den Lift passen?
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
LittleEric
 
18.03.2017, 05:44

Meine kinder haben genau 2 jahre abstand. Der plan wäre auch gewesen, dass die kleine in den kinderwagen kommt und der große mit board mitfährt...nun ja. Die kleine war eine frühgeburt, konnte die temperatur ohne körperkontakt nicht halten und wurde daher von anfang an getragen (in einem mysol). Jetzt wär sie groß genug, aber hasst den kinderwagen. So wird sie halt weitergetragen. Mein rücken dankts...
Mit Zitat antworten
(#8) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kira
kira
 
18.03.2017, 06:54

Zitat:
Zitat von giulla Beitrag anzeigen
Hallo mane9!

Danke für die Antwort! Möchte die Trage bzw. das Tragetuch eigentlich erst verwenden, wenn das Baby älter als 2 oder 3 Monate ist. Hab ich bei der großen auch so gemacht, weil ich vorher ein recht unangenehmes Gefühl beim Tragen hatte...

Trotzdem danke!
Ich mag die Mountain Buggy / Phil und Teds Kinderwagen sehr, die haben eine wirklich robuste Bremse.

Tragen: ich finds voll schade, dass du erst ab dem 3. Monat tragen magst, grad in der ersten Zeit ist es fuers frisch geschluepfte Kind besonders fein noch am Koerper der Mama zu sein (mit der richtigen fuer Neugeborene geeignete Bindeweise am besten im Tuch). Waer vielleicht eine Trageberatung denkbar, bei einer Trageberaterin oder in einem Elkizentrum (Nanaya, Geburtshaus)?
Mit Zitat antworten
(#9) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von giulla
giulla
 
20.03.2017, 14:42

Vielen lieben Dank für eure Antworten!

@Gluecksfussi: Phil und Teds würde glaub ich tatsächlich in den Lift passen, aber meine Hebi hat mir dringend zu einem Wagen geraten, wo das Baby Blickkontakt zur Mama hat. - Und soweit ich auf der HP gesehen habe, ist das bei den Wägen von Phil und Teds leider nicht der Fall. - Hebi hat gemeint, dass das sonst fürs Baby ein ziemlicher Stress und nicht so gut für die Bindung, wenn's die Mama nicht im Blickfeld hat...
Bezüglich Geschwisterwagen bezweifle ich außerdem, dass das so ganz funktionieren würde, weil meine Große so gerne zu Fuß geht. Da ist wahrscheinlich echt ein Buggyboard mit Sitz am gscheitern, hast recht. - Danke!

@ Knutschknoedel: Vom Bugaboo hat ich jetzt echt schon viel Positives gehört. - Ist auf jeden Fall in der engeren Auswahl! - Danke!!!!

@Lilly: Leider, Donkey passt auch in der kleinen Ausführung nicht in den Lift. - Trotzdem danke!!!!

@Little Erik @kira: Eigentlich find ich eh auch tragen absolut spitze - wobei ich das mit den Rückenproblemen auch kenne - hab meine Große auch lange getragen und sie kommt jetzt noch beim Papa oft in die Manduca. Bei mir geht's ja nicht mehr . Am Anfang hatte ich aber echt ein so ungutes Gefühl, als ich sie umgebunden hatte, weil ich das Gefühl hatte, dass die kleine Maus in meinem definitiv nicht kleinen Busen irgendwie fast verschwindet. Hört sich sicher komisch an, aber was solls. Glaube nicht, dass dieses Gefühl diesmal anders sein wird, aber wer weiß. *hoff*

Naja, ich werd auf jeden Fall weiter nach einer Lösung hirnen. Danke @alle für eure Hilfe!
Lg!
Mit Zitat antworten
(#10) [Permalink]
Alt
Gluecksfussi
 
20.03.2017, 15:12

Das stimmt, den Phil & Teds kann man nicht drehen, da schauen beide Kinder nach vorn. Das Neugeborene in der Wanne sieht immerhin das Kinn der Mutter von unten (abgesehen davon, dass es nicht 1m weit sehen kann...)

Aber wenn dein Großkind eh gern geht, dann reicht ein gebrauchter Teutonia mit so einem Sitz-Brett. Den kannst du dann noch einmal weiter verticken.
Mit Zitat antworten
(#11) [Permalink]
Alt
mindy
 
21.03.2017, 20:10

Wir haben einen ABC Design Viper 4s und das dazupassende ABC Design kiddie ride on.
Erfüllt alle Deine Kriterien. Die Bremse ist allerdings mittig, man kommt aber gut ran, auch wenn das Kind am Board steht.
Mit Zitat antworten
(#12) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von giulla
giulla
 
28.03.2017, 09:42

Danke! Werd ich mir auch anschauen!!!
Mit Zitat antworten
(#13) [Permalink]
Alt
Froeschi
 
Geschrieben mittels Parents & more Mobile App
28.03.2017, 19:09

Also beim p&t sieht das Baby schon rauf es ist anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftig, allerdings auch schön geschützt. Wir hatten den mit Wanne und Geschwistersitz und haben einfach umgebaut, wenn ich wusste, dass wir länger unterwegs sind. Ein Buggyboard hatte ich zusätzlich - aber das haben wir fast nicht gebraucht, weil der Große, wenn er müde war, auch nicht drauf stehen wollte.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kinderwagen

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage