Man sieht es aber gar nicht..... - Seite 4 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > ... für Kinder, die anders sind ..


Antwort
 
Themen-Optionen
(#61) [Permalink]
Alt
Odin
 
14.08.2017, 13:17

Zitat:
Zitat von Kikaninchen Beitrag anzeigen
Ich bin deswegen mit "ist behindert" sehr vorsichtig, weil mein Kind alles versteht und leider unter Kindern/jugendlichen behindert zum Slang gehört, als Schimpfwort missbraucht wird. Ich red mir dem Mund fusselig aber

Er ist xy hilft nur bedingt, es lässt das gegenüber zwar kurz innehalten, in der von mir erwähnten Situation würde trotzdem blöd nachgekeppelt.
Es kommt drauf an wie stark eine behinderung sich für den alltag beschränken kann. Ein mensch mit 25 dioptrien beidseitug ohne brille wäre dankbar gür die gelbe augenbinde im alltag.

Es hat alles seine vor und nachteile, ein spastiker wird immer doof angeschaut werden, da gibts auch keine markierung oder ein, tu dies dann fällts weniger auf.

Trotz allem dürfen die betroffenen eltern ihre kinder nicht in den goldenen käfig sperren, tschuldigung kann nichts dafür, der hat gerade seinen Rappler.

Und trotzdem laufen die leute vorbei wenn im voljsgarten jemand im tshirt bei regen auf dem Rasen liwgt, ist wohl besoffen... und leider gibt es die fälle, wo so ein mensch einen epianfall hatte, einen herzinfarkt oder verletzungsbedingt sich nur ausruhen wollte... nur liegt der nöchste woche dann auch noch dort. Aufstehen tut der nämlich nimmer.
Mit Zitat antworten
Werbung
(#62) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von elke-f
elke-f
 
14.08.2017, 13:28

Nur kurz, weil ich noch auf reisen bin:

Spannend, welche vielfältigen Gedanken ihr dazu habt und mit welchen Emotionen das jeweils verknüpft ist....


Ich sage oft in kritischen Situationen Bzw wenns grad eskaliert, dass die autist ist. Inwiefern das gegenüber dann genau weiß, was das bedeutet ist weniger zentral aus meiner Sicht. Das wichtigste ist, dass die Information "Kind hat was" ankommt, denn dann ist die Toleranz deutlich größer, als wenn es aussieht nach "grauenhaftem fragt mit komplett Unfähigen Eltern... man müsste das Amt informieren"...

Wenn ein offensichtlich geistig behindertes Kind seltsame laute von sich gibt und den Speichel nicht unter Kontrolle hat zB , ist die Toleranz deutlich größer als wenn das ein "normales" Kind macht.

Aber ja.... ein zweischneidiges Schwert....


Ps es erscheint mir, dass je älter da Kind desto mehr kommt es schlecht an, wenn man über ein Zeichen nachdenkt.... ist vl auch do. Nur derzeit fallen wir sowieso in den meisten Situationen auf.... Tjo...
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von elke-f gefällt: lucy777
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage