Ein- oder zweieiige Zwillinge - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- SCHWANGER & GEBURT -- > Nach der Geburt > Zwillinge (und mehr)


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
meddela
 
Ein- oder zweieiige Zwillinge - 09.12.2016, 19:21

Hallo an euch alle,

Ich hab mal eine Frage an euch alle. Ich habe 2015 Zwillinge bekommen und schon zu Beginn der SS fragten mich alle, ob sie ein- oder zweieiig sind. Allerdings konnte mir die Frage nicht einmal der FA beantworten.
Selbst jetzt fast 2 Jahre später, fragen mich die Leute immer noch, vor allem die Urgroßmütter der Zwillinge fragen mich immer danach und auch warum ich es nicht austesten lasse.
Mir ist es egal, aber warum ist es anderen nicht egal.
Wäre es euch wichtig zu wissen und würdet ihr es sogar testen lassen? Wenn ja, warum?
Ist es denn wichtig zu wissen, ob sie ein- oder zweieiig sind?

Lg
Mit Zitat antworten
Werbung
(#2) [Permalink]
Alt
Maritina
 
09.12.2016, 19:53

Ich stelle mir vor, dass man es sehen würde.

Gehe jetzt also davon aus, dass Deine Kinder gleichgeschlechtlich sind und auf natürlichem Wege entstanden sind, sonst wäre es ja klar.

Sehen sie gleich aus? Eineiige Zwillinge haben identisches genetisches Material
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von catfeeder
catfeeder
 
09.12.2016, 20:13

die Frage ist für viele Menschen ganz wichtig... irgendwie als ob das ein Zeichen wäre wie sie entstanden sind... meine sind definitiv 2eiig, man merkt auch massive Unterschiede (derzeit 10 cm Körpergrösse und sie schauen aus als wären sie 1 Jahr auseinander, alle wundern sich dass die beiden Zwillinge sind und schätzen sie eher auf unterschiedlich alt)

mir persönlich war es relativ egal, mir war von Anfang an klar, dass ich meine nicht gleich anziehen werde (sie haben ganz selten wirklich idente Kleider an, meist nur zu besonderen Anlässen) und die einzige Sorge war, dass es in der Schwangerschaft grössere Risken gegeben hätte aber nachdem sie zweieiig waren, hab ich da auch nicht mehr drüber nachgedacht.
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
meddela
 
10.12.2016, 10:02

Ja es sind zwei Buben und ja sie sind spontan entstanden.
Beim ersten US sah der Arzt auch nur eine Fruchthülle. Erst beim zweiten US stellte sich heraus, dass es zwei sind.
Sie hatten aber zwei Plazenten und zwei Fruchthüllen. Da es aber soweit keine Komplikationen gab, machten wir keine invasiven pränatalen Tests, und somit keine Chromosomenanalyse.
Ich zieh sie auch nicht gleich an (außer zu besonderen Anlässen), weil ich mir dann leichter tue, sie zu unterscheiden Sie sehen sich zwar ähnlich und Fremde können sie überhaupt nicht unterscheiden, aber wenn ich sie von vorne sehe, kenne ich sie schon auseinander. Aber wenn einer was anstellt und ich seh ihn nur von hinten, hab ich keine Chance. (deswegen auch die unterschiedliche Kleidung zuhause, damit ich den richtigen "schimpfe")
Unser Arzt hat uns, aber auch gesagt, dass die Ähnlichkeit nicht relevant ist, da durch die unterschiedliche Versorgung im Mutterleib schon zu Unterschieden im Aussehen führen kann.
Selbst dass der eine mehr mit der linken Hand macht und der andere mit der rechten, ist kein Zeichen für bzw. gegen Eineiigkeit.
Mir und meinem Mann ist das Ganze egal, aber meine Mutter und Großmutter mit der Ungewissheit extreme Probleme und ich hab mindestens einmal im Monat Diskussionen, warum oder warum sie nicht ein- oder zweieiig sein können. Meine Schwiegermutter erklär ich selbst 21 Monate nach der Zwillinge noch immer, warum bei unseren beide beides möglich sein kann.
Aber warum ist das so wichtig zu wissen?
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von catfeeder
catfeeder
 
10.12.2016, 10:07

ich weiß es nicht warum das so wichtig ist. was sagt denn deine Familie warum das wichtig ist zu wissen? Ja wie gesagt in der Schwangerschaft ist es wichtig wegen Transfusionssyndrom aber im Leben?
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
meddela
 
11.12.2016, 18:24

Meine Mutter mag die Ungewissheit nicht.
Meine Großmutter sagt, es fragen sie die Leute immer wieder und sie mag nicht immer sagen, dass sie es nicht weiß, weil die dann immer fragen, ja wieso wisst ihr das nicht...
Ich kann sie verstehen, weil es fragen mich fremde Leute auf der Straße auch immer wieder, aber da denk ich mir, was geht das die an. Meist sag ich, dass sieht man ja, dass sie sich nicht ähnlich sehen, ... Dann gucken die immer verdutzt
Nur wenn keine medizinischer Grund vorliegt, sehe ich keine Notwendigkeit eines Tests und wenns die Buben mal selber wissen wollen, dann kann man ihn ja machen.
Hat jemand den Test extra machen lassen, oder wisst ihr alle, ob ein-oder zweieiig eure Zwillinge sind.
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von catfeeder
catfeeder
 
11.12.2016, 18:38

Zitat:
Zitat von meddela Beitrag anzeigen
Meine Mutter mag die Ungewissheit nicht.
Meine Großmutter sagt, es fragen sie die Leute immer wieder und sie mag nicht immer sagen, dass sie es nicht weiß, weil die dann immer fragen, ja wieso wisst ihr das nicht...
Ich kann sie verstehen, weil es fragen mich fremde Leute auf der Straße auch immer wieder, aber da denk ich mir, was geht das die an. Meist sag ich, dass sieht man ja, dass sie sich nicht ähnlich sehen, ... Dann gucken die immer verdutzt
Nur wenn keine medizinischer Grund vorliegt, sehe ich keine Notwendigkeit eines Tests und wenns die Buben mal selber wissen wollen, dann kann man ihn ja machen.
Hat jemand den Test extra machen lassen, oder wisst ihr alle, ob ein-oder zweieiig eure Zwillinge sind.
nachdem ich einige zwillingsmamas kenne und lange in einem Zwillingsforum unterwegs war weiß ich dass diese Fragen ständig kommen - sogar die Frage "sind es eineiige" bei Buben und Mädchen
Genauso wie bei uns die Frage: sinds eh ein Bub und und ein Mädchen - 2 Mädls in pinken Fusssäcken mit pinken jacken zusammen mit der sehr freundlichen Frage "sinds künstlich"...

bei unseren wars von Anfang an klar dass sie zweieiig sind, sie sind künstlich entstanden und Judith war bei der 1. Untersuchung hintennach so dass sie nicht davon ausgegangen sind, dass sie weiter wachsen wird.
Mit Zitat antworten
(#8) [Permalink]
Alt
meddela
 
11.12.2016, 18:54

Unsere haben sich immer gleich entwickelt und bei der Geburt hatten sie zwar 100 g Unterschied, aber Julian holte das schnell auf und überholte Clemens sogar bald. Auch mit 22 Monaten sind die zwei gleich groß und sogar noch immer gleich schwer (12,9 kg und 13,0 kg, die 100 g zählen für mich nicht). Nur bei der Entwicklung kennt man inzwischen Unterschiede. Clemens ist fein motorisch etwas voraus, hingegen ist Julian beim Sprechen besser...
Aber laut unserem Arzt ist das kein Hinweis auf die "Eiigkeit" der zwei.
Da sie bei uns spontan entstanden sind, sagen die meisten immer, na uns könnt ihr es ja sagen, dass ihr künstlich befruchtet habt...
Wenn wir das gemacht hätten, würd ichs nicht verschweigen und dann wüsste ich über die "Eiigkeit" Bescheid... zieht bei denen nicht.
Mit Zitat antworten
(#9) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von catfeeder
catfeeder
 
11.12.2016, 19:13

Zitat:
Zitat von meddela Beitrag anzeigen
Unsere haben sich immer gleich entwickelt und bei der Geburt hatten sie zwar 100 g Unterschied, aber Julian holte das schnell auf und überholte Clemens sogar bald. Auch mit 22 Monaten sind die zwei gleich groß und sogar noch immer gleich schwer (12,9 kg und 13,0 kg, die 100 g zählen für mich nicht). Nur bei der Entwicklung kennt man inzwischen Unterschiede. Clemens ist fein motorisch etwas voraus, hingegen ist Julian beim Sprechen besser...
Aber laut unserem Arzt ist das kein Hinweis auf die "Eiigkeit" der zwei.
Da sie bei uns spontan entstanden sind, sagen die meisten immer, na uns könnt ihr es ja sagen, dass ihr künstlich befruchtet habt...
Wenn wir das gemacht hätten, würd ichs nicht verschweigen und dann wüsste ich über die "Eiigkeit" Bescheid... zieht bei denen nicht.
ich finde die Frage so einen Hammer wies entstanden sind... ich frag ja bei einem Einling auch nicht nach und da könnts ja auch eine künstliche Befruchtung gewesen sein...
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von catfeeder gefällt 2 Usern: Katzenbaer, nina64
(#10) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von michalmale
michalmale
 
11.12.2016, 19:49

Auch bei IVF können eineiige Zwillinge entstehen, habe welche mal kennen gelernt. Auch ein "aus 2 mach 3" hat es bereits gegeben.

Ich habe mal gelesen, dass von den extra ausgetesteten Zwillingen 90% eineiig sind, weil man es einfach nur macht, wenn es eh fast schon klar ist. Meine zwei sind z.B. nie und nimmer eineiig.

Und die Frage nach der Entstehung finde ich einfach nur daneben, das geht niemanden etwas an.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von michalmale gefällt: Maritina
(#11) [Permalink]
Alt
Maritina
 
11.12.2016, 20:08

Zitat:
Zitat von meddela Beitrag anzeigen
Aber warum ist das so wichtig zu wissen?
Der einzig objektiv wichtige Grund könnte in einer medizinischen Indikation bestehen (z.B. einer braucht eine Transplantation; dann kommt bei eineiigen Zwillingen der Bruder zu 100% als Spender in Frage - wenn die Grunderkrankung keine genetischen Ursachen hat-)
Mit Zitat antworten
(#12) [Permalink]
Alt
Llandra
 
11.12.2016, 20:31

@man sieht es: die besten Freundinnen (10) meiner Tochter sind zweieiigeZwillis. Ich kenn sie seit ihrem 2. Lebensjahr und das sehr gut, trotzdem muss ich immer genau schauen um sie nicht zu verwechseln. Meine Töchter hatte hingegen noch nie Probleme, sie auseinander zu halten
Mit Zitat antworten
(#13) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Lottie
Lottie
 
Blinzeln 11.12.2016, 22:50

Ich verstehe dass es dich nervt.

Der Grund ist aber glaub ich ganz einfach erklärt: Für die meisten Menschen sind Zwillinge einfach etwas ganz besonders...weil sie das ja auch sind im Vergleich zu "Einlingen" - man denke an die fülle der Literatur zum Thema, zwillingsforschung etc...ausserdem weiß jeder Mensch über Zwillinge in erster Linie dass es Eineiige gibt (die nochmal "besonderer " sind) und Zweieiige. Somit ist es einfach ein Anknüpfungspunkt mit dem auch gerne Smalltalk Talk betrieben wird. "Oh wirklich, Zwillinge ! Wie schön! Eineiige oder Zweieiige? " Und von erprobten Müttern oft noch die Frage ob es sehr schlimm ist so gefordert zu werden etc....Die Leute denken nicht daran dass es nerven könnte oder es ist ihnen auch einfach egal, weil es ja nur Smalltalk Talk ist.

Ausserdem weiß eigentlich fast niemand dass es nicht automatisch bekannt ist wie die Babys veranlagt sind...

Hilft dir vielleicht nicht aber ist der Versuch einer Erklärung fragen zur "Entstehung" gehen natürlich gar nicht! Da reden die Leute bevor sie denken....anders kann es nicht erklärt werden!

Das " Zwillingsphaenomen" gilt übrigens nicht nur bei Menschen. Bei uns in der Familie gibt es einen Hundehalter, der 2 absolut gleichaussehende Hunde hält. Da ist die erste Frage auch immer " oh wie nett, sind die beiden Zwillinge?!" - obwohl Hunde ja eigentlich immer Mehrlinge sind ....die Leute sind einfach fasziniert vom Zwillingsthema

An deiner Stelle würde ich einfach das als Wahrheit hinstellen woran du glaubst. Du kennst deine Kids und Mütter wissen vieles einfach instinktiv.

Geändert von Lottie (11.12.2016 um 23:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Lottie gefällt: BineR
(#14) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von BineR
BineR
 
12.12.2016, 09:49

ich muss ehrlich sagen, (ich hab keine Zwillinge ) aber ich würde der Uroma erzählen was sie hören mag. Wenns besser damit leben kann, dass es eineiige sind, dann solls das doch glauben. Im Endeffekt hat es eh keine Auswirkung oder Relevanz im Alltag. Ich würde die ewigen Diskussionen abstellen und einfach eine der beiden Möglichkeiten annehmen. Deinen Kindern kannst du ja mal erklären , dass es nicht fix ist, aber alle anderen sollen doch denken was sie wollen. Es macht doch eh keinen Unterschied, oder?

Und die unpassenden Fragen ignorieren. Manche Leute reden eindeutig bevor sie denken.

lg
bine
Mit Zitat antworten
(#15) [Permalink]
Alt
DaisyD
 
15.12.2016, 17:21

Die zweieiigen Zwillinge, die ich kenne, sehen sich nicht wirklich sehr ähnlich.....
Wenn du als Mutter unterschiedlicher Grand als Hilfe brauchst, um sie auf die schnelle auseinanderzuhalten, würde ich auf eineiig tippen....und das auch so der Oma erzählen
Mit Zitat antworten
(#16) [Permalink]
Alt
Waldi
 
16.12.2016, 09:43

Sind zwei Plazenten und zwei Fruchthüllen nicht eh der eindeutige Hinweis auf zweieiige? Tut mir leid, wenn das jetzt eine blöde Frage ist, aber ich war der Meinung, daran erkennt man es - hab selber keine Zwillinge.
Was sagt dir denn dein (Bauch)Gefühl? Genau das würde ich den anderen als Tatsache präsentieren und dann ist es so. Sollen sie dir doch das Gegenteil beweisen.

Also bei Fremden kann ich es mir durchaus vorstellen, dass es beim Small Talk zu so Fragen kommt, aber in der Familie dauernd drauf rumzureiten ist schon etwas viel.

Ich wäre auch nie auf die Idee gekommen, bei Zwillingen auf künstliche Befruchtung zu kommen es gibt ja sooo viele natürlich entstandene, eher bei Drillingen und dann auf jedenfall bei noch mehr kommert ich erst auf die Idee.
Mit Zitat antworten
(#17) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von catfeeder
catfeeder
 
16.12.2016, 11:33

Zitat:
Zitat von Waldi Beitrag anzeigen
Sind zwei Plazenten und zwei Fruchthüllen nicht eh der eindeutige Hinweis auf zweieiige? Tut mir leid, wenn das jetzt eine blöde Frage ist, aber ich war der Meinung, daran erkennt man es - hab selber keine Zwillinge.
Was sagt dir denn dein (Bauch)Gefühl? Genau das würde ich den anderen als Tatsache präsentieren und dann ist es so. Sollen sie dir doch das Gegenteil beweisen.

Also bei Fremden kann ich es mir durchaus vorstellen, dass es beim Small Talk zu so Fragen kommt, aber in der Familie dauernd drauf rumzureiten ist schon etwas viel.

Ich wäre auch nie auf die Idee gekommen, bei Zwillingen auf künstliche Befruchtung zu kommen es gibt ja sooo viele natürlich entstandene, eher bei Drillingen und dann auf jedenfall bei noch mehr kommert ich erst auf die Idee.
Grundsätzlich kommt das auf den Teilungszeitpunkt an.

zb
Monozygote Zwillinge mit zwei Fruchthöhlen und zwei Mutterkuchen

In diesem Fall findet die vollständige Teilung der befruchteten Eizelle bereits wenige Stunden nach der Befruchtung statt. Somit wandern zwei Eizellen durch den Eileiter und nisten sich an unterschiedlichen Stellen in der Gebärmutter ein. Daher hat jedes Kind eine eigene Fruchthülle - es entwickeln sich also Zwillinge mit zwei Amnien und zwei Chorionhöhlen. Man spricht in diesem Fall auch von dichorial-diamnialen Zwillingen. Ebenso hat jeder Embryo einen eigenen Mutterkuchen (Plazenta).

Quelle
http://www.netdoktor.at/familie/schw...llinge-4029862
Mit Zitat antworten
(#18) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Eluisa
Eluisa
 
16.12.2016, 12:08

Ich habe eineiige Zwillinge - ich weiß das deswegen, weil sie sich eine Plazenta geteilt haben.
Sie sehen sich sehr ähnlich, aber ich weiß (meistens) wer wer ist. Nur als sie ganz klein waren, wusste ich wirklich nie, wen ich nun in der Hand habe (eine hat aber eine Pigmentstörung am Rücken - daran konnten wir sie immer unterscheiden).

Ich finds nicht wichtig, aber sehr interessant. Für mich sind Zwillinge ein Wunder und ich habe mich schon sehr damit beschäftigt, wie eineiige Zwillinge entstehen. Vor allem haben sie ja tatsächlich die gleiche DNA - und das ist schon ein bedeutender Unterschied zu zweieiigen Zwillingen, die genetisch gesehen ja "nur" Geschwister sind. Die Eineiigkeit ist einfach ein Detail, das mich persönlich schon interessiert, Konsequenzen ziehe ich keine daraus (welche auch?) aber ich denke desöfteren darüber nach, was bei Menschen die Anlage und was die Genetik bestimmt - und in diesem Zusammenhang in Eineiigkeit nicht gerade unbedeutend.

Ich kenne ansonsten (fast) nur zweieiige Zwillinge und alle unterscheiden sich im Äußeren so stark, dass Eineiigkeit ohnehin kein Thema ist. Die Frage ist, wieviel so ein Test kostet.
Anlügen würde ich übrigens niemand - weder Fremde noch die Familie. Es ist so wie es ist - du weißt es nicht und aus. Und wenn es dich nicht interessiert, würde ich es dabei belassen.
Mit Zitat antworten
(#19) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von -Fleur-
-Fleur-
 
16.12.2016, 12:25

Zitat:
Zitat von meddela Beitrag anzeigen
Hallo an euch alle,

Ich hab mal eine Frage an euch alle. Ich habe 2015 Zwillinge bekommen und schon zu Beginn der SS fragten mich alle, ob sie ein- oder zweieiig sind. Allerdings konnte mir die Frage nicht einmal der FA beantworten.
Selbst jetzt fast 2 Jahre später, fragen mich die Leute immer noch, vor allem die Urgroßmütter der Zwillinge fragen mich immer danach und auch warum ich es nicht austesten lasse.
Mir ist es egal, aber warum ist es anderen nicht egal.
Wäre es euch wichtig zu wissen und würdet ihr es sogar testen lassen? Wenn ja, warum?
Ist es denn wichtig zu wissen, ob sie ein- oder zweieiig sind?

Lg

Meine Zwillinge sind 2eiig, d.h. aus 2 Eizellen + 2 Samenzellen entstanden und somit genau so verschieden wie andere Geschwister, nur halt zur selben Zeit entstanden und geboren.

Eineiige Zwillinge sind aus 1 Eizelle + 1 Samenzelle entstanden die sich geteilt hat, somit sind alle Erbanlagen identisch - haben immer das gleiche Geschlecht und Blutgruppen.

Verschiedene Blutgruppen weisen somit immer auf 2eiig hin - meine sind Mitte 20 und die Blutgruppen sind im MuKi-Pass vermerkt.

-Fleur-

Geändert von -Fleur- (16.12.2016 um 12:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
(#20) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von -Fleur-
-Fleur-
 
16.12.2016, 12:37

Zitat:
Zitat von Eluisa Beitrag anzeigen
Ich kenne ansonsten (fast) nur zweieiige Zwillinge und alle unterscheiden sich im Äußeren so stark, dass Eineiigkeit ohnehin kein Thema ist. Die Frage ist, wieviel so ein Test kostet.
Die Blutgruppen werden nach der Geburt bestimmt bzw. zahlt die Kasse - und ein Facharzt der das nicht sagen kann ist auch naja.

-Fleur-

Geändert von -Fleur- (16.12.2016 um 13:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2018 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage