Zwillingsbett??? - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
(#1) [Permalink]
Alt
MietWohnRaum
 
Zwillingsbett??? - 18.03.2013, 10:54

Hallo!
Wie schaut die Schlafenssituation bei euch aus? Liegen die Zwillinge im eigenen Gitterbett/ Beistellbett/ Familienzimmer???
Ich habe bereits eine Tochter (3), die seit kurzem im eigenen Zimmer schläft- meist ;-)! Bei ihr mussten/ wollten wir aus Platzgründen ein Beistellbett- war auch voll super!
Nur was ist die Lösung bei drei Kindern? Ohne, dass sie sich gegenseitig aufwecken, jeder genug Schlaf bekommt, die große Eifersüchtig wird,...???!
Räumlich könnte ich v.a. In der Anfangszeit mit den Zwillingen in ihrem Zimmer schlafen! Aber dann wäre es interessant wie genau??? Was war in eurer Situation am Besten???

Glg
MWR
Mit Zitat antworten
Werbung
(#2) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Tara21
Tara21
 
18.03.2013, 11:51

Hallo!

Großbub wurde mit etwa 3 oder 4 Monaten ausquartiert, mittlerweile ist er 3, hat keinen Schaden davon getragen und ist auch nicht eifersüchtig auf seine Schwestern

Die ersten 2 Monate lagen die Kleinen bei uns im Bett, aber irgendwann wurde es dann trotzdem ungemütlich. Wir haben sie dann ins Gitterbett - das in umserem Schlafzimmer steht - umgesiedelt. Gemeinsam in ein ganz normales Gitterbett.
Dann war es unter tags manchmal so, dass sie unterschiedliche Schlafenszeiten hatten bzw. eine ruhiger schlief. Wir haben sie dann unter tags oft getrennt hingelegt - eine ins Kinderzimmer in ein Gitterbett, die andere (das Lieblingskind ) blieb weiterhin im Schlafzimmer im Gitterbett. Irgendwie hatten wir das Gefühl, das tat ihnen gut...und so haben wir dann, als sie etwa 4 Monate alt waren, das auch in der Nacht so gehandhabt. Die Unruhigere blieb bei uns im Zimmer und die zweite Maus, schlief von da an, in ihrem Zimmer. Mittlerweile sind sie 9 Monate, schlafen nach wie vor nicht durch und ich denke es ist in unserem Fall am Besten so. Ich glaube, sie würden sich nur aufwecken würden sie gemeinsam im Zimmer schlafen. Obwohl wir natürlich auch mal Mäuschen Nr. 2 ins Zimmer zu Mäuschen Nr. 1 verfrachten, aber damit werden wir wohl warten bis sie durchschlafen (ja, ich sehe ein Licht am Ende des Tunnels ).
Für uns die beste Lösung.

...und Lieblingskind haben wir übrigends keines
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Eluisa
Eluisa
 
18.03.2013, 12:24

Wir haben links und rechts ans Doppelbett ein offenes Gitterbett dran stehen - so haben wir eine Riesenliegefläche....die Große (bei Geburt 2,5 Jahre, jetzt 4,5) kommt zu uns ins Bett, wann sie will. Bzw. haben anfangs ich und die Babies im großen Schlafzimmer geschlafen und mein Mann und die Große in einem Gästezimmer....jetzt sind sie zwei und schlafen immer noch bei uns im Bett, teilw. in Gitterbett, teilw. dann schon im Doppelbett...

Ich bin ja auf der Suche nach einer Folgelösung.....was platzsparendes und was für länger.....
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
MietWohnRaum
 
Geschrieben mittels Parents & more Mobile App
19.03.2013, 08:56

Danke für eure Beiträge!! Klingt beides ganz individuell und sehr an eure Bedürfnisse angepasst ! Schon wieder nix mit Patentrezept Wir scherzen auch schon wo das brave, bzw. Lieblingskind liegen wird... Haben sich eure Männer stark am Nachtleben beteilig?
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Eluisa
Eluisa
 
19.03.2013, 10:47

Zitat:
Zitat von MietWohnRaum Beitrag anzeigen
Danke für eure Beiträge!! Klingt beides ganz individuell und sehr an eure Bedürfnisse angepasst ! Schon wieder nix mit Patentrezept Wir scherzen auch schon wo das brave, bzw. Lieblingskind liegen wird... Haben sich eure Männer stark am Nachtleben beteilig?
Ganz am Anfang, als meine noch pünktlich alle 4 Stunden ein Muttermilchfläschchen gebraucht haben (vom Krankenhaus noch so drin gewesen) und gewickelt wurden, hat er schon das eine oder andere Fläschchen übernommen ... als ich dann nur mehr stillte und nicht mehr pumpen musste, ist er nicht mehr aufgestanden, bzw. sogar ausgezogen aus dem elterlichen Schlafzimmer.
Jetzt übernimmt er die Nächte wieder sehr oft, weil ich arbeiten gehe.
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Tuned
Tuned
 
20.03.2013, 00:56

Ich habe falsche Drillinge Zwillinge im Jänner 2010 und Nesthäkchen im Dezember 2010. Die Zwillinge schliefen erst gemeinsam im Babybalkon (offenes Gitterbett ans Elternbett rangeschoben) und als Junior dann kam, schlief er die ersten 6 Monate ausschließlich auf meinem Bauch liegend. Mit ca. 1 Jahr kamen die Zwillis dann jeweils in eigene Betten und der Junior dann auch, war ziemlich eng im Schlafzimmer, aber was tut man nicht alles für die lieben Kleinen?
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Bin
Bin
 
23.03.2013, 12:18

wir hatten ein beistellbett. ein zwilling im beistellbett, der andere im großen bett zwischen uns. das klappte auch mit dem stillen ganz gut. hab mich dann halt nach bedarf nach links od rechts gedreht mit 5 monaten haben wir sie in ihr eigenens zimmer ausquartiert. sie haben aber dann ab dem ersten mal stillen in der nacht wieder bei uns weitergeschlafen. mittlerweile schlafen sie durch (sofern sie nicht krank sind)
und großkind schläft gsd im eigenen zimmer im eigenen bett
Mit Zitat antworten
(#8) [Permalink]
Alt
MietWohnRaum
 
Geschrieben mittels Parents & more Mobile App
24.03.2013, 07:02

Vielen Dank für eure Erfahrungen!
@Tuned: Wahnsinn! Respekt!
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von MietWohnRaum gefällt: Julia78
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2018 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage