Windpocken/Freuchtblattern-Impfung Wirkungsdauer - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- FAMILIE -- > Gesundheit & Medizin > Schutzimpfungen Kinder


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Mausloewin
Mausloewin
 
Windpocken/Freuchtblattern-Impfung Wirkungsdauer - 16.11.2017, 19:31

Wie lange hält sie?
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Mausloewin gefällt: Pfefferminz
Werbung
(#2) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Erdbaerin
Erdbaerin
 
16.11.2017, 19:46



Benutz Google oder die Forumssuche.
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Mausloewin
Mausloewin
 
18.11.2017, 13:53

Zitat:
Zitat von Erdbaerin Beitrag anzeigen


Benutz Google oder die Forumssuche.
ach, da wäre ich jetzt nie drauf gekommen ... Ist es wieder soweit?
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Mausloewin gefällt: Pfefferminz
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Matthias
Matthias
 
24.11.2017, 19:43

Zitat:
Zitat von Mausloewin Beitrag anzeigen
ach, da wäre ich jetzt nie drauf gekommen ... Ist es wieder soweit?
Nein, es ist erst heute wieder soweit. Heute ist der 24.11 und das ist ein Monat vor Weihnachten und HEUTE ist der GidF Tag.
http://www.gidf.de
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Ullisch
Ullisch
 
26.11.2017, 07:02

Die WHO zitiert dazu eine Studie in der die einmal oder zweimal Geimpften 10 Jahre lang beobachtet wurden. Der Schutz war 94,4% bei denen mit einer Dose und 98,3 bei denen mit 2 Dosen. Es gab bei denen, die mit 2 Dosen geimpft wurden keinen Impfdurchbruch, waehrend es bei denen mit 1 Dose zu einigen Faellen kam. Das heisst aber nicht, dass die Impfung nur 10 Jahre lang schuetzt, sondern lediglich, dass diese Studie 10 Jahre lang gedauert hat.

Da es sich um eine Lebendimpfung haelt, kann man annehmen, dass sie sehr viele Jahre schuetzt, aber die Sicherheit wird man erst circa 90 Jahre nach Beginn der allgemeinen Impfung haben In den USA hat man im Jahr 1995 damit angefangen. Es ist auch noch unbekannt, wie die Situation sein wird, wenn es - weil die Viren nicht mehr zirkulieren - keine natuerlichen Auffrischungen mehr geben wird. Womoeglich kommt es dann zu vereinzelten Impfdurchbruechen. Das muss man abwarten, und beantworten koennen wir die Frage nur, wenn die Impfquote dauerhaft so hoch ist, dass die Viren fast niemanden finden, den sie infizieren koennen.
http://www.who.int/wer/2014/wer8925.pdf?ua=1
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Ullisch gefällt: spacedakini3
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2018 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage