ADHS Kind mit SPF ins Gymnasium? bitte um Erfahrungen - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Schule & Ausbildung


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Anita2812
Anita2812
 
Frage ADHS Kind mit SPF ins Gymnasium? bitte um Erfahrungen - 19.10.2017, 20:22

folgendes Problem:
meine Sohn ist jetzt in der 4. VS, hat SPF Status aufgrund ADHS u. sozialem Verhalten, Schulie Leistungen sind super, bisher nur 1er in allen Zeugnissen, ich hab noch nie mit ihm zu Hause gelernt.

Wollte eine NMS mit Integrationsklasse wählen, aber es herrscht Sprengelflicht u die zuständige NMS kommt nicht in Frage (keine Chance für andere NMS, Bürgermeister sagt nein, übernimmt auf keinen Fall die Kosten, daher jetzt die Überlegung Gym, das meint übrigens auch die Klassenlehrerin.

Jetzt die Fragen:
Kann Gym Kinder mit ADHS bzw. SPF grundsätzlich ablehnen? Gibt es in einem Gym so etwas wie Integrationsklassen?
Gyms die in der Nähe sind wären in Baden Fraueng. od. Biondekgasse.
ich hab schon im Internet u. Landesschulrat nachgefragt, aber die konnten mir auch keine Auskunft geben....
Mit Zitat antworten
Werbung
(#2) [Permalink]
Alt
gerda23
 
20.10.2017, 18:26

Ich würde direkt in den von dir erwähnten Schulen nachfragen.
Wenn dir jemand kompetent Auskunft geben kann dann nur die Schulen selber.
Außerdem würde ich um ein persönliches Gespräch wegen Infos bitten, vielleicht gibt es ja auch die Möglichkeit einen Infoabend zu besuchen und dort mit den Professoren zu sprechen?
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Brokkoli
Brokkoli
 
21.10.2017, 09:31

Ich würde auch direkt bei den Schulen anfragen, wobei ich mir einbilden gehört zu haben, dass jedes Gym Schüler ablehnen kann und es keinen Anspruch auf einen Gym Platz gibt.

Da der Direktor über die Aufnahme entscheidet wäre er auch mein Ansprechpartner. Wobei ich ganz ehrlich die Chancen mit einem SPF im Verhalten aufgenommen zu werden als nicht allzu hoch einstufen würde.

Ich drücke euch beide Daumen und wünsche euch alles Liebe und Gute.
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Chania
Chania
 
21.10.2017, 11:32

Ich möchte Dir wirklich nicht die Illusionen rauben, aber Gymnasien dürfen grundsätzlich alle Schüler ablehnen, da sie keine Pflichtschulen sind.

Meine Bekannte hat einen Sohn mit einer psych. Störung. Schulische Leistungen überdurchschnittlich.

Aus der Biondekgasse ist er sofort rausgeflogen, weil er eine Mitschülerin angegriffen hat und musste dann mitten unter dem Jahr in die NMS gehen. Und da kannst Du dann auch nicht auswählen, in welche. Du musst die Sprengelschule nehmen.

Ich würde mir das wirklich sehr, sehr reiflich überlegen und ev. eine NMS mit Schwerpunkt wählen. Soweit ich weiß, gibt es für NMS mit Schwerpunkt Ausnahmen vom Sprengel (Sport, Musik, etc.).

lg
Chania
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Chania gefällt 2 Usern: Berthold, DaisyD
(#5) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Berthold
Berthold
 
23.10.2017, 03:43

Ein Gym kann jedes Kind ablehnen.
Ich weiß gar nicht, ob es SPF im Gym überhaupt gibt. iKlassen gibt es keine. Generell nimmt man dort auf "besondere Kinder" keine oder viel weniger Rücksicht.

Ich will nicht sagen, dass es nicht klappen kann, aber wir sind voll eingefahren mit dem Gym. Nach dem Schulwechsel in die Sprengel-NMS - dort gab es SPF, Teamteaching, Betreuungslehrerin - waren alle Probleme wie weggeblasen. Jetzt geht er in die HAS, und ein Wechsel in die HAK steht im Raum.

Unser 2. Kind geht gerade in die 4. VS, und auch da war es beim Elternabend ein Thema: Welche Schule? Klare Aussage der Lehrerin: Wenn ein Kind nicht sehr selbständig und selbstorganisiert ist, dann ist das Gym nicht das Richtige. Hätten wir das schon beim Großen so gesagt bekommen, hätten wir uns viel erspart.

Von meiner Seite klare Empfehlung für die NMS.
Allerdings, wenn die schulischen Leistungen so super sind und das Kind auch so selbständig in der Erledigung der Aufgaben, dann würde ich es probieren. Aber du musst damit rechnen, dass dein Kind "normal" behandelt wird, also wie alle anderen auch. Ob ADHS oder nicht, das zählt in der AHS nicht viel.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Berthold gefällt 2 Usern: gerda23, mane9
(#6) [Permalink]
Alt
lucy777
 
23.10.2017, 17:16

Zitat:
Zitat von Berthold Beitrag anzeigen
Ein Gym kann jedes Kind ablehnen.
Ich weiß gar nicht, ob es SPF im Gym überhaupt gibt. iKlassen gibt es keine. Generell nimmt man dort auf "besondere Kinder" keine oder viel weniger Rücksicht.

Ich will nicht sagen, dass es nicht klappen kann, aber wir sind voll eingefahren mit dem Gym. Nach dem Schulwechsel in die Sprengel-NMS - dort gab es SPF, Teamteaching, Betreuungslehrerin - waren alle Probleme wie weggeblasen. Jetzt geht er in die HAS, und ein Wechsel in die HAK steht im Raum.

Unser 2. Kind geht gerade in die 4. VS, und auch da war es beim Elternabend ein Thema: Welche Schule? Klare Aussage der Lehrerin: Wenn ein Kind nicht sehr selbständig und selbstorganisiert ist, dann ist das Gym nicht das Richtige. Hätten wir das schon beim Großen so gesagt bekommen, hätten wir uns viel erspart.

Von meiner Seite klare Empfehlung für die NMS.
Allerdings, wenn die schulischen Leistungen so super sind und das Kind auch so selbständig in der Erledigung der Aufgaben, dann würde ich es probieren. Aber du musst damit rechnen, dass dein Kind "normal" behandelt wird, also wie alle anderen auch. Ob ADHS oder nicht, das zählt in der AHS nicht viel.
ich kann mich nur wundern, dass ihr das offensichtlich nicht wusstet
das wurde uns vor 20 jahren schon vorgebetet - sowohl in der VS wie am vorstellungsabend im gym!
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von avocado
avocado
 
23.10.2017, 18:54

in wien bekommt jedes kind mit gymreife einen gymplatz. ob man mit dem platz zufrieden ist, ist eine andere sache.
wie schätzt du ihn ein? glaubst du kann er ohne besondere unterstützung (extra personal) die schule schaffen? gelingt ihm dann der alltag?
Mit Zitat antworten
(#8) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Berthold
Berthold
 
24.10.2017, 15:14

Zitat:
Zitat von lucy777 Beitrag anzeigen
ich kann mich nur wundern, dass ihr das offensichtlich nicht wusstet
das wurde uns vor 20 jahren schon vorgebetet - sowohl in der VS wie am vorstellungsabend im gym!
Leider nicht. Uns wurde beim Großen immer nur von den Noten geredet.
Mit Zitat antworten
(#9) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von pachy
pachy
 
24.10.2017, 15:40

Ich komme aus deiner Gegend und war in einem der von dir erwähnten Gyms. Meine kleine Schwester hatte Lernprobleme und sollte daher nicht ins Gym, doch auch bei uns war Sprengelpflicht und die betreffende Hauptschule (damals gabs ja noch keine NMS) hatte einen sehr fragwürdigem Ruf. Meine Eltern wollten sie auf keinen Fall dorthin geben, und die Lösung war die damalige "Übungshauptschule" in Baden, die an die Hauptschule angeschlossen war. Das war ein Schulversuch (ohne Leistungsgruppen) und damit keine "normale" Hauptschule und mit dieser Begründung war ein Schulbesuch dort möglich, obwohl nicht Sprengelschule. Die jetzige Situation in Baden kenne ich nicht, aber vielleicht gibt es ähnliche Lösungen für dich?
Vorher würde ich es an deiner Stelle aber unbedingt im Gymnasium probieren. Wenn er gute Noten hat wird er sich in einer NMS womöglich langweilen.
Mit Zitat antworten
(#10) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Anita2812
Anita2812
 
24.10.2017, 18:49

wahrlich eine schwierige Entscheidung...
grundsätzlich finde ich es SEHR ärgerlich, dass man sich die NMS nicht aussuchen kann in Ö,
würde sich generell positiv auf das Angebot u Niveau der Schulen auswirken, da der Konkurrenzdruck zwischen den Schulen steigen würde, freie Marktwirtschaft quasi.
Da müsste halt so mancher Bürgermeister hinnehmen, dass "seine" Schule geschlossen wird....
Mit Zitat antworten
(#11) [Permalink]
Alt
mane9
 
24.10.2017, 20:03

ich denke die spüren sehr wohl eine konkurrenz. in schlechtere nms schickt niemand sein gymreifes kind.
Mit Zitat antworten
(#12) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von BineR
BineR
 
25.10.2017, 11:57

Zitat:
Zitat von avocado Beitrag anzeigen
in wien bekommt jedes kind mit gymreife einen gymplatz. ob man mit dem platz zufrieden ist, ist eine andere sache.
wie schätzt du ihn ein? glaubst du kann er ohne besondere unterstützung (extra personal) die schule schaffen? gelingt ihm dann der alltag?
Wie meinst du das mit jedes Kind bekommt einen Gymplatz mit der Gymreife? Da man sich nur an einer Schule anmelden kann, und ich von einigen Ablehnungen weiß, wie kommt Kind dann an einen Gymplatz? Weißt du das sicher? Dass dann nicht genausogut NMS vorgeschlagen werden?

LG
bine
Mit Zitat antworten
(#13) [Permalink]
Alt
DaisyD
 
25.10.2017, 13:27

Wenn deine wunschschule das Kind nicht nimmt,gibt eine Liste mit gyms,die noch Plätze haben.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von DaisyD gefällt: avocado
(#14) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von BineR
BineR
 
25.10.2017, 13:58

Zitat:
Zitat von DaisyD Beitrag anzeigen
Wenn deine wunschschule das Kind nicht nimmt,gibt eine Liste mit gyms,die noch Plätze haben.
Was ich weiß, müssen das keine Gyms sein.
Mit Zitat antworten
(#15) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von bixi
bixi
 
25.10.2017, 14:14

Zitat:
Zitat von BineR Beitrag anzeigen
Was ich weiß, müssen das keine Gyms sein.
In Graz läuft es so ab, dass jene, die im Wunsch-Gym abgelehnt werden, eine Liste mit freien Plätzen zugeschickt bekommen (=Restplatzbörse). Wer zuerst kommt, mahlt zuerst, am Tag nach Erhalt ist die Hektik groß, denn wenn man Pech hat, sind die Schulen weit weg oder überhaupt unpassend.

Da einige Bekannte sich an diesem Theater beteiligen mussten, weiß ich, dass ausschließlich Gyms auf der Liste standen. Schätze mal, dass die Sprengel-NMS einen Platz stellen muss, wenn kein Ersatz-Gym gewählt wird.
Mit Zitat antworten
(#16) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von BineR
BineR
 
25.10.2017, 14:31

vielleicht agiert da jeder Landesschulrat anders. Die müssen ja die Plätze vorschlagen.

Zur TE: Glaubst du, dass dein Kind sich im Gym wohlfühlt? Schafft es das alleine? Wenn ja: ich würde es probieren, wenn die Leistung passt. Das soziale Können deines Kindes musst du einschätzen, aber am Gym sind da sicher nicht auch nur die sozialsten, denn das ist kein Aufnahmekriterium. Es sind alleine die Noten, die bestimmen ob man einen Platz bekommt. Nur dein Kind muss ja danach dort auch zurechtkommen.

LG
bine
Mit Zitat antworten
(#17) [Permalink]
Alt
Bruno
 
30.10.2017, 18:41

Zitat:
Zitat von BineR Beitrag anzeigen
Es sind alleine die Noten, die bestimmen ob man einen Platz bekommt. Nur dein Kind muss ja danach dort auch zurechtkommen.

LG
bine
Das stimmt nicht. Ich hab noch von überhaupt keinem Gym gehört, das Kinder mit SPF nimmt. Müssen sie auch nicht. Und selbst wenn das Kind genommen wird, wird die Erfahrung wahrscheinlich sein, dass es bald wieder gehen "darf", wenn das Verhalten nicht passt. Und das ist für das Kind auch keine schöne Erfahrung : "ich bin anders, deswegen muss ich weg".
Und ein SPF aufgrund des Verhaltens besagt ja, dass es massive Verhaltensprobleme gibt. Wir haben solche Schüler bei uns in der NMS und NIEMALS würde ich als Elternteil so ein Kind in ein Gym geben. gerade im Gym gibt es normalerweise (mag Ausnahmen geben) NULL Spezialbetreuung, "friss oder stirb" ist da die Grundmentalität - ist halt so. Und ob ein Lehrer auf 30 oder 2 Lehrer auf 25 Schüler wie in der NMS kommt, ist auch ein gewaltiger Unterschied bei der Möglichkeit, auf Probleme einzugehen. (also im Hauptfach sind zwei Lehrer in der NMS drin).

Zusätzlich hast du in der NMS den Vorteil, wenn es eine ausgewiesene I-Klasse ist, sind IMMER 2 Lehrer drin.

Wir haben in der 1. NMS einen Schüler mit Verhaltens-Spf und mit dem rede ich jede Woche 1-2 Stunden, wie es ihm geht, wie ich ihm helfen kann, gebe ihm Feedback - kann mir kaum vorstellen, dass ein Gym-Lehrer das macht!
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Bruno gefällt 2 Usern: Berthold, mane9
(#18) [Permalink]
Alt
DaisyD
 
30.10.2017, 19:33

Zitat:
Zitat von bixi Beitrag anzeigen
In Graz läuft es so ab, dass jene, die im Wunsch-Gym abgelehnt werden, eine Liste mit freien Plätzen zugeschickt bekommen (=Restplatzbörse). Wer zuerst kommt, mahlt zuerst, am Tag nach Erhalt ist die Hektik groß, denn wenn man Pech hat, sind die Schulen weit weg oder überhaupt unpassend.

Da einige Bekannte sich an diesem Theater beteiligen mussten, weiß ich, dass ausschließlich Gyms auf der Liste standen. Schätze mal, dass die Sprengel-NMS einen Platz stellen muss, wenn kein Ersatz-Gym gewählt wird.
So ist es auch in Wien
Mit Zitat antworten
(#19) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von BineR
BineR
 
31.10.2017, 12:17

Zitat:
Zitat von Bruno Beitrag anzeigen
Das stimmt nicht. Ich hab noch von überhaupt keinem Gym gehört, das Kinder mit SPF nimmt. Müssen sie auch nicht. Und selbst wenn das Kind genommen wird, wird die Erfahrung wahrscheinlich sein, dass es bald wieder gehen "darf", wenn das Verhalten nicht passt. Und das ist für das Kind auch keine schöne Erfahrung : "ich bin anders, deswegen muss ich weg".
Und ein SPF aufgrund des Verhaltens besagt ja, dass es massive Verhaltensprobleme gibt. Wir haben solche Schüler bei uns in der NMS und NIEMALS würde ich als Elternteil so ein Kind in ein Gym geben. gerade im Gym gibt es normalerweise (mag Ausnahmen geben) NULL Spezialbetreuung, "friss oder stirb" ist da die Grundmentalität - ist halt so. Und ob ein Lehrer auf 30 oder 2 Lehrer auf 25 Schüler wie in der NMS kommt, ist auch ein gewaltiger Unterschied bei der Möglichkeit, auf Probleme einzugehen. (also im Hauptfach sind zwei Lehrer in der NMS drin).

Zusätzlich hast du in der NMS den Vorteil, wenn es eine ausgewiesene I-Klasse ist, sind IMMER 2 Lehrer drin.

Wir haben in der 1. NMS einen Schüler mit Verhaltens-Spf und mit dem rede ich jede Woche 1-2 Stunden, wie es ihm geht, wie ich ihm helfen kann, gebe ihm Feedback - kann mir kaum vorstellen, dass ein Gym-Lehrer das macht!
Ist das mit dem SPF am Zeugnis oder der Schulnachricht ausgewiesen? Wenn nicht, woher weiß die Schule davon? Wenn ja, hat man wohl schlechte Karten bei der Aufnahme. Ich schrieb ja auch deswegen, dass das Kind dann auch dort zurechtkommen muss - eben ohne Hilfe und Unterstützung. Ich finde die Idee auch nicht toll, aber ich kenne das Kind nicht, und weiß nicht wieviel Betreuung es noch braucht. Vielleicht gehts ja mittlerweile auch ohne. Keine Ahnung. Da scheinbar die Eltern mit der NMS nicht zufrieden sind, verstehe ich, dass man Alternativen sucht.

LG
bine
Mit Zitat antworten
(#20) [Permalink]
Alt
eva-7
 
31.10.2017, 22:50

BineR, das wird, so weit ich es weiß, im Sokrates eingetragen. Also einsehbar für alle, die ins Sokrates kommen.
LG
Eva

https://sp.tirol.gv.at/tirol.gv.at/d...geId=112001588
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2018 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage