Konsequenzen gesucht - Seite 5 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Erziehung & Wertvermittlung


Antwort
 
Themen-Optionen
(#81) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von lucy777
lucy777
 
19.04.2017, 21:46

Zitat:
Zitat von nachtglocke Beitrag anzeigen
womit du recht hast. was dann allerdings gegen die qualität unseres katzennetzes (oder für die güte unserer bastelscheren) spricht... bin schon still.
es wird viel mist verkauft auf dem sektor, leider.
Mit Zitat antworten
Werbung
(#82) [Permalink]
Alt
mane9
 
19.04.2017, 21:50

Zitat:
Zitat von Dinimama Beitrag anzeigen
bitte, was ist DAS?
eine despektierliche bezeichnung für orchideen - sorry odin
Mit Zitat antworten
(#83) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
19.04.2017, 21:51

Zitat:
Zitat von mane9 Beitrag anzeigen
eine despektierliche bezeichnung für orchideen - sorry odin
ok, verstehe, das habe ich noch nie gehört. (und wozu braucht man für die einen druckkochtopf?)
Mit Zitat antworten
(#84) [Permalink]
Alt
mane9
 
19.04.2017, 21:55

Zitat:
Zitat von Dinimama Beitrag anzeigen
ok, verstehe, das habe ich noch nie gehört. (und wozu braucht man für die einen druckkochtopf?)
damit könntest du medizinsiches kleingerät auch sterilisieren, wenn du keinen autoklaven beispielsweise dein eigen nennen willst.

viele orchideenzüchter vermehren mittels gewebekultur. da muss alles hochsteril sein, sonst wächst schimmel statt orchidackel.
Mit Zitat antworten
(#85) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
19.04.2017, 21:57

Zitat:
Zitat von mane9 Beitrag anzeigen
damit könntest du medizinsiches kleingerät auch sterilisieren, wenn du keinen autoklaven beispielsweise dein eigen nennen willst.

viele orchideenzüchter vermehren mittels gewebekultur. da muss alles hochsteril sein, sonst wächst schimmel statt orchidackel.
aha.
hm, man sieht schon, von orchideen habe ich keine ahnung.
Mit Zitat antworten
(#86) [Permalink]
Alt
Odin
 
19.04.2017, 22:06

Zitat:
Zitat von mane9 Beitrag anzeigen
eine despektierliche bezeichnung für orchideen - sorry odin
Er tut aber auch gar nicht mit Orchideen rum, Apropos - ich habe letztes Jahr 3 Frauenschuh gekauft und im Garten beerdigt (die sahen auch entsprechend aus - vom kurz vor dem Biomüll-Wühltisch) - alle 3 sinds gekommen -> da guckst du nicht. Die ersten Frauenschuhe in unserem Garten und sie sehen prachtvoll aus - die erste BLüte war zumindest bis gestern kurz vor dem Aufgehen...

Aber mein Mann - tut nicht rum mit Orchideen (die sind eher meins) - er hat andere Pflanzerln...
Mit Zitat antworten
(#87) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von lucy777
lucy777
 
19.04.2017, 22:12

Zitat:
Zitat von Odin Beitrag anzeigen
Er tut aber auch gar nicht mit Orchideen rum, Apropos - ich habe letztes Jahr 3 Frauenschuh gekauft und im Garten beerdigt (die sahen auch entsprechend aus - vom kurz vor dem Biomüll-Wühltisch) - alle 3 sinds gekommen -> da guckst du nicht. Die ersten Frauenschuhe in unserem Garten und sie sehen prachtvoll aus - die erste BLüte war zumindest bis gestern kurz vor dem Aufgehen...

Aber mein Mann - tut nicht rum mit Orchideen (die sind eher meins) - er hat andere Pflanzerln...
mein kopfkino zeigt mir, den herrn zwodin gibts gar nicht - der wurde schweinsbratenmäßig fachgerecht mit skalpellen filetiert und in der odinschen privatselch zu stockfisch verarbeitet.
natürlich erst nach vorheriger keimfreimachung im autoklav.
Mit Zitat antworten
(#88) [Permalink]
Alt
Odin
 
20.04.2017, 05:55

Such dir ein Hobby. Ich kenne Menschen die weniger ausgeprägte Gelüste haben und in Therapie sind.
Mit Zitat antworten
(#89) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von lucy777
lucy777
 
20.04.2017, 07:58

Zitat:
Zitat von Odin Beitrag anzeigen
Such dir ein Hobby. Ich kenne Menschen die weniger ausgeprägte Gelüste haben und in Therapie sind.
es soll notorische gschichteldrucker geben, die auch in therapie sind.
Mit Zitat antworten
(#90) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Doertie-Goertie
Doertie-Goertie
 
20.04.2017, 08:31

der verlauf des fadens ist irgendwie lustig, orchidackeln

ok, ich gebe zu, dass ich mit den skalpellen wohl irgendwie falsch gelegen habe, bzw hätte ich echt nicht damit gerechnet, dass sowas mehrere leute zu hause haben, bei uns wird für sowas ein stanleymesser verwendet und den schweinsbraten lass ich vom fleischhauer einschneiden

für die hobbitfusserl gibts bimsstein (schreibt man das so?), da hätte ich bei einem skalpell angst, dass ich mir wehtu, bzw würd ich mir 100%ig wehtun
Mit Zitat antworten
(#91) [Permalink]
Alt
Odin
 
20.04.2017, 15:04

Es soll auch Leute geben - die rasieren sich mit echten Rasiermessern.

Gewohnt muss man eben mit den Umgang damit sein...

Dass ein 6 jähriges Kind ein Katzennetz durchschneiden kann - ist Armutszeugnis für Hersteller, dem Tierschutz und dem Kinderschutz...

Geändert von Odin (20.04.2017 um 15:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
(#92) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von MauseMama
MauseMama
 
21.04.2017, 10:32

Hallo!

Heftigen Morgen hast du da gehabt.

Meine Kleine hat auch den Sand. Der ist in seiner Kiste verstaut und darf nur auf dem eigenen "Backblech" nur mit den Spielsachen aus der Zaubersand-Kiste bespielt werden. Da sind Ü-Eier-Figuren, Schleich-Tiere und andere Kleinigkeiten dabei. Inhalt der Kiste wechselt immer gemeinsam. Dann kann ich gleich die Reste aus dem Spielzeug putzen. Playmobil-Männchen bedürfen großer Ausdauer. Nach dem Spielen landet alles wieder in der Kiste. Zu Beginn musste sie nach dem Sand fragen. Als ich sah, dass es funktioniert, war die Kiste frei.
Konsequenz, wenn es mal nicht funktioniert - Kiste ist für eine Zeit weg.

Sehr streng bin ich auch beim Plastilin. Es wird nur neben dem Teppich gespielt, nach dem Spielen den Rest wegsaugen mit dem Handstaubsauger. Funktioniert es nicht und bleiben die Dosen offen, trocknet das Plastilin aus und wird nicht gleich nachgekauft. Wird nicht gesaugt, müssen die Kinder das ganze Wohnzimmer (im Kinderzimmer ist Plastilin verboten) saugen, schließlich ist es dann auch überall verteilt.

Wenn im Wohnzimmer gespielt wird, müssen die Kinder alles wieder ins Zimmer zurücktragen (außer Plastilin, das bleibt immer in meinem Blickfeld). Davor gibt es nichts anderes. Sei es Essen, Spiel, Rausgehen,...

Bei uns werden keine Netze zerschnitten sondern bevorzugt Haare ("die haben mich gestört"). Da verschwinden dann wieder alle Scheren zum Leid der anderen Kinder. Die Großen wissen das Versteck, bleibt jedoch eine Schere liegen, kenn ich noch ein besseres Versteck.

Wenn das neue Spiel ohne Beschreibung nicht funktioniert, räume ich es weg und Kind bekommt es erst wieder, wenn die Beschreibung aufgetaucht ist. Hab ich einen guten Tag, schreib ich ein kurzes Mail an den Hersteller, die liefern so was manchmal kostenlos nach. (War praktisch, als Kind mit dem Fang-den-Hut-Spiel gestolpert ist und Hund sich darüber gefreut hat.)

Nach den Apfel-Flug-Versuchen wüsste ich schon, wer in nächster Zeit die gekauften Äpfel raufträgt.


Jetzt hab ich grad erst gesehen, dass es schon um Skalpelle geht. Da kann ich nicht mehr mitreden.
Mit Zitat antworten
(#93) [Permalink]
Alt
Nordlicht
 
21.04.2017, 17:17

Ich habe heute das erste Mal diesen Sand gesehen, von dem die TE sprach. Ich war in einem Spielzeugladen, in der Hoffnung so ein Nadelding für meinen Sohn zum Geburtstag zu bekommen und da lag dieser Sand zum ausprobieren.
Coole Sache irgendwie...
Mit Zitat antworten
(#94) [Permalink]
Alt
Nordlicht
 
21.04.2017, 17:24

Zitat:
Zitat von Doertie-Goertie Beitrag anzeigen
i

wofür hat frau skalpelle in diversesten ausführungen zu hause????

was tust du damit?
Zitat:
Zitat von Doertie-Goertie Beitrag anzeigen
i
mich würd wirklich interesieren, warum man diverseste skalpelle daheim hat
Ich habe auch Skalpelle zuhause. Mein Sohn hatte eine Warze unterm Fuß und die musste " abgetragen" werden. Das hat zum Glück meine Tochter übernommen ( hat sie jahrelang in ihrer Ausbildung gemacht) Ein Skalpell ist übrig geblieben und das benutzen wir für alles mögliche
Mit Zitat antworten
(#95) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Lottie
Lottie
 
21.04.2017, 19:08

Zitat:
Zitat von Gecki Beitrag anzeigen

Zu der Balkongeschichte: die Türe bekommen sie alleine überhaupt nicht auf - sie war offen, ich zu Hause und hatte ein Auge auf sie - darum ist es mir ja auch ein Rätsel, wann sie diese Aktion geschafft haben. Dort unten geht zum Glück NIE jemand, darum hält sich die Gefahr in Grenzen, aber natürlich haben wir darüber gesprochen.
Da
On topic:

Ehrlich gesagt solltest du dir hier lieber Konsequenzen für dich überlegen - das ist eine ganz klare Verletzung der Aufsichtspflicht. Wenn da etwas passiert (Kind fällt runter, etwas fällt jemanden m Kopf) bist du aber dran, und das zu Recht! !

Keiner ist unfehlbar aber soetwas sollte einfach nicht passieren. Bei uns ist die Balkontür geschlossen oder gekippt wenn ich nicht unmittelbar dabei bin. Ausserdem dürfen meine Kinder allein nicht auf den Balkon. Daran halten sie sich! Das war ein Warnung für dich und so solltest wirklich überlegen wie das passieren konnte und was du im Zukunft dagegen unternimmst.

@Rest: finde ich auch da kann auch dem Kindern kein Vorwurf gemacht werden
Woher sollen sie wissen wie sie mit dem *(neuen) Sand hantieren
Sollen?

@ Konsequenz : ist bei uns aufs Zimmer gehen (wenn es ganz schlimm war) , Fernsehverbot, Süßigkeiten Verbot undundmanchmal Entzug von Gegenständen. Das funkt eigentlich recht gut
Mit Zitat antworten
(#96) [Permalink]
Alt
Lilli2
 
21.04.2017, 19:45

Ich finde ebenfalls, dass du in erster Linie über Konsequenzen aus den Vorfällen für dich nachdenken solltest.

Wenn deine Kids in der Früh sich alleine beschäftigen, dann wären klare Vorgaben deinerseits besser als sich hinterher an diverse Verwüstungen zu gewöhnen.
Klare Vorgaben im Sinne von: was darf wo ohne direkte Aufsicht der Eltern innerhalb der Wohnung alleine von den beiden Kids gemacht werden.
Puzzles, Zeichnen, Bücher, CDs, Basteln,....
und WO darf das gemacht werden

Wenn du nicht sicher sein kannst, dass das funktioniert bzw. du eh weißt, dass du kreative Kinder und ein völlig neues, potentiell Dreck verursachendes Spielzeug hast, dann führt mMn nix daran vorbei, dass zumindest ein Elternteil mit zumindest einem halbwegs wachen Ohr sich in der Nähe der Kids aufhält.
z.B. wenn die Kids im Wohnzimmer spielen, dann hätt ich mich auf die Couch gelegt und noch etwas gedöst
(am nächsten Wochenende wird mit Mann abgewechselt und er hat Kinderdienst am Morgen)

Ist in diesem Alter vollkommen normal, dass man als Elternteil zwischendurch ordnend eingreifen muss bzw. an die Hausregeln erinnern muss.
Daher: die Vorkommnisse liegen mMn eher in deiner Verantwortung als dass du nun nachträglich deine Kids zur Verantwortung ziehen kannst
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Lilli2 gefällt: lucy777
(#97) [Permalink]
Alt
Odin
 
21.04.2017, 23:41

Konsequenzen - was sind Konsequenzen.

Unfälle passieren und du kannst daneben stehen und dein Kind wird schwer verletzt. ABER Kinder haben teilweise unheimliche Situationen ohne einen Kratzer überlebt, die haben teilweise echt Schutzengel.

Es sind immer die lustigsten Leute die erklären, also ich passe so gut auf mein Kind auf - dem kann gar nichts passieren. Es kann immer etwas passieren, immer und überall - ein Sekundenbruchteil nicht aufgepasst und schon ist was geschehen.

Ich als Mutter und erziehungsberechtigter habe die Situation unter Kontrolle... Ja eh, Traummännlein (gegendert Traumweiblein). Du bist dem guten Willen deiner Kinder ausgeliefert. Der eine läuft weg - während der andere schnell ein paar Reiszwecken in den Mund steckt, oder gar mit der in den Mund gesteckten Gabel vom Hochstuhl purzelt (ein kleiner Schwank aus meinem ehemaligen Berufsleben - ein unheimliches Glück - die Gabel ging durch den Gaumen wie Butter, das Kind hatte nach Krankenhausaufenthalt und OP keine bleibenden Schäden - nur die Mutter hatte einen ziemlichen Knacks).

Nimm deinen eigenen Druck wegen deines Perfektionismus raus - du tust dir und deinen Kindern nichts gutes dabei. Die Wand beschmiert - ach weh... Bei Ikea verkaufen sie Tafelfarbe ( die gibts sogar in Magnetischer ausführung) - die kannst du an die Wand klatschen und die kinder können mit Kreide draufmalen... und wenn du es schön haben willst- wischt du ganz einfach und gelassen drüber...

Zeig du auch mal wie "kreativ" du sein kannst und wie du mit Kompromissen umgehen kannst. Die Kinder werden es dir danken.
Mit Zitat antworten
(#98) [Permalink]
Alt
Odin
 
22.04.2017, 06:15

Und kurz ergänzend:

Möchtest du so dein Leben? Ist es nicht unendlich mühsam ständig aufpassen zu müssen wie ein Haftlmacher, das dass nicht kaputt geht, die Kinder "kontrolliert" sind und auch keine Flecken auf dem Sofa sind. Sich jedoch gleichzeitig seiner eigenen "Irdischkeit" bewusst zu sein. Du bist Mensch, du brauchst schlaf, du brauchst erholung - du brauchst etwas ähnliches wie Freizeit. Deine Psyche kannst du eine Zeit lang beherrschen und narren - dein Körper zeigt dir relativ rasch die Limits in dem du schläfst und die Kinder sogar im Nebenzimmer toben können (ich weiss schon, das passiert jedem Mal).

Wenn man in einem Museum aufwachsen möchte hat das durchaus was - aber ist das ein Leben, an das sich deine Kinder im Erwachsenenalter erinnern wollen - denn von der Kindheit zehren manche Menschen fast ihr Leben lang. - an den Erinnerungen an eine hoffentlich glückliche. Es erinnert sich kein Kind daran, dass die Fenster täglich 3x geputzt wurden oder der Boden so sauber war dass selbst das begehen desselben eine Todsünde war, die erinnern sich daran - dass sie mit dir gemeinsam Spass hatten.

Lebe dein Leben und renne nicht einem Perfektionismus nach - den du nur für andere aufrecht erhalten möchtest. Ich kann doch keinen Reinlassen, wenn die Legosteine im Wohnzimmer rumliegen, ich mag nur weisse Wände (stell einen offenen Farbkübel hin - die Kinder machen dir die Wände weiss auf ihre Art). Ist es deine Wohnung (die ein Rückzugsort sein sollte, ein Oase und wo keiner schimpft wenn der Kopfpolster um 8:30 keine Bügelfalte hat) oder wohnst du im Hotel, welches deine Psyche leitet?

Und wenn du übertriebener Weise jeden Tag mit der Schneeschaufel oder den Staubsauger einen Trampelpfad im Vorzimmer frei räumst, schau doch mal auf die Seite, die Kinder haben vielleicht sogar spektakuläres aus Lego gebaut - aber vor lauter Perfektionismus bist du blind geworden.

Geniesse ab heute deine Kinder, frühstücken beim Ströck, beim Ikea oder beim Mac Donalds. Kinder die viel draussen sind haben auch weniger Zeit die Wohnung zu verwüsten (ein bisschen eine Grundordnung ist ja auch nicht verkehrt). Aber erlebe deine Kinder und lass sie erleben. Ab heute, morgen und übermorgen. Leiste dir das bitte für dein Leben.

Geändert von Odin (22.04.2017 um 06:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
(#99) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Lottie
Lottie
 
22.04.2017, 07:45

Zitat:
Zitat von Odin Beitrag anzeigen
Konsequenzen - was sind Konsequenzen.

Unfälle passieren und du kannst daneben stehen und dein Kind wird schwer verletzt. ABER Kinder haben teilweise unheimliche Situationen ohne einen Kratzer überlebt, die haben teilweise echt Schutzengel.

Es sind immer die lustigsten Leute die erklären, also ich passe so gut auf mein Kind auf - dem kann gar nichts passieren. Es kann immer etwas passieren, immer und überall - ein Sekundenbruchteil nicht aufgepasst und schon ist was geschehen.

Ich als Mutter und erziehungsberechtigter habe die Situation unter Kontrolle... Ja eh, Traummännlein (gegendert Traumweiblein). Du bist dem guten Willen deiner Kinder ausgeliefert. Der eine läuft weg - während der andere schnell ein paar Reiszwecken in den Mund steckt, oder gar mit der in den Mund gesteckten Gabel vom Hochstuhl purzelt (ein kleiner Schwank aus meinem ehemaligen Berufsleben - ein unheimliches Glück - die Gabel ging durch den Gaumen wie Butter, das Kind hatte nach Krankenhausaufenthalt und OP keine bleibenden Schäden - nur die Mutter hatte einen ziemlichen Knacks).

Nimm deinen eigenen Druck wegen deines Perfektionismus raus - du tust dir und deinen Kindern nichts gutes dabei. Die Wand beschmiert - ach weh... Bei Ikea verkaufen sie Tafelfarbe ( die gibts sogar in Magnetischer ausführung) - die kannst du an die Wand klatschen und die kinder können mit Kreide draufmalen... und wenn du es schön haben willst- wischt du ganz einfach und gelassen drüber...

Zeig du auch mal wie "kreativ" du sein kannst und wie du mit Kompromissen umgehen kannst. Die Kinder werden es dir danken.
Es geht nur darum dass sich te scheinbar überhaupt nicht bewusst ist wie prekär diese Situation War. "Geht ja eh niemand unten vorbei

Da wundert es mich nicht warum jedes jahr so viele Kinder bei fensterstürzen verunglücken .
Mit Zitat antworten
(#100) [Permalink]
Alt
Odin
 
22.04.2017, 08:17

Zitat:
Zitat von Lottie Beitrag anzeigen
Es geht nur darum dass sich te scheinbar überhaupt nicht bewusst ist wie prekär diese Situation War. "Geht ja eh niemand unten vorbei

Da wundert es mich nicht warum jedes jahr so viele Kinder bei fensterstürzen verunglücken .
Es geht leider heute um den ganzen Kontrollzwang, es darf nichts passieren. Heute muss man schon fast Angst haben mit einem Kind mit Verletzungen ins Krankenhaus zu fahren, denn jede Verletzung am Kind ist mittlerweile schon fast eine Körperverletzung.

Habe ich genug aufgepasst, kann ich genug aufpassen? Nein, es passieren Sachen, und wenn du auch noch so gut aufpasst, du bist von der Irrsinnigkeit mancher Mitmenschen nicht sicher. Ich bin mit dem Auto stehengeblieben, weil vor mir ein Irrwitziger Kerl ohne Blinker abgebogen ist. Ich habe ein Großes AUto (BUS) ich bin eigentlich nicht zu übersehen. Mich hat von Hinten ein Gelenksbus geschnupft (mein Auto ist groß- im Vergleich zu was). der Hinter mir hatte aber mehr als das 10 Fache des Gewichts meines Fahrzeugs, und ein auf der Bremse stehen bleiben war genauso hilfreich als hätte ich vollgas gegeben. Mein AUto ist ein Kasten und ich hatte durchaus mehr die 3 Meter Knautschzone bis zum Fahrersitz, und nun überlege dir was passiert wäre´, wenn meine Kinder und ich im kleinen Smart unterwegs gewesen wären... Mein Bus hatte ein paar Dellen am Kofferraum, der Bus hat ihn mehr oder weniger Frontal ein paar Meter nach vorne geschoben... der Bus hatte mehr oder weniger gar nix (ausser abschürfungen).

Wenn man in dem Kontrollzwang lebt, darf man eigentlich sein Fensterloses Badezimmer nicht mehr verlassen (wenn man nicht auf die Lüftungsschlitze nach draussen vergisst).
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage