NR Wahl 2017 Hochrechnung/Ergebnis - Seite 25 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- FAMILIE -- > OFF-Topic Lounge > Politik & Finanzen


Antwort
 
Themen-Optionen
(#481) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von BlitzundDonner
BlitzundDonner
 
21.10.2017, 08:50

Ich will grad keinen eigenen Faden dafür aufmachen - und nachdem es seit einigen Beiträgen eh genau darum geht: https://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/...58/index.shtml

Ab wann gilt das denn? (Oder bin ich blind und das wird eh auch irgendwo geschrieben??)
Mit Zitat antworten
Werbung
(#482) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von shamane
shamane
 
21.10.2017, 09:01

Zitat:
Zitat von BlitzundDonner Beitrag anzeigen
Ich will grad keinen eigenen Faden dafür aufmachen - und nachdem es seit einigen Beiträgen eh genau darum geht: https://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/...58/index.shtml

Ab wann gilt das denn? (Oder bin ich blind und das wird eh auch irgendwo geschrieben??)
gilt ab 1. juli 2018.
Mit Zitat antworten
(#483) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Lottie
Lottie
 
21.10.2017, 18:12

Ich könnte mir vorstellen dass du als sprechstundengehilgin bei einem Arzt gut wärst. Die gute der im hintergrund. Es gibt da einen Kurs dagür und edv Kenntnisse sind da auch ein plus.
Mit Zitat antworten
(#484) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von shamane
shamane
 
21.10.2017, 21:48

Zitat:
Zitat von Lottie Beitrag anzeigen
Ich könnte mir vorstellen dass du als sprechstundengehilgin bei einem Arzt gut wärst. Die gute der im hintergrund. Es gibt da einen Kurs dagür und edv Kenntnisse sind da auch ein plus.
ja, das hätt was. schau ma mal, was es dann in der zukunft werden wird.
Mit Zitat antworten
(#485) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Alex3
Alex3
 
22.10.2017, 23:19

Zitat:
Zitat von shamane Beitrag anzeigen
@ alex 3: wie ist mit der arbeitsleistung von älteren? weil eines muss ich von mir schon auch sagen: meine leistungsfähigkeit ist reduziert. durch die belastung der letzten jahre würd ich sagen sogar sagen, stark. wird das durch andere eigenschaften ausgeglichen oder ist das mein persönliches problem?
Zitat:
Zitat von kotuko Beitrag anzeigen
Bei uns fallen auch die Älteren eher aus, sei es weil der Bewegungsapparat nicht mehr so mag (wir haben ein physisch sehr anstrengenden Beruf) und sie benötigen oft viel länger nach Erkältungen usw. um wieder wirklich fit zu sein.
Bei uns sind die Älteren zwar etwas langsamer, allerdings machen sie das durch Erfahrung, Effizienz und Genauigkeit wett. Die Arbeit ist zwar körperlich schwerer, allerdings ist der permanente Aufenthalt im Freien der Gesundheit eher zuträglich, die Leute sind "abgehärtet" und sehr selten erkältet. Wir müssen die Arbeitsleistung aber auch teurer verkaufen, was nicht immer einfach ist. Aber wenn die Qualität stimmt, sind Kunden bereit, das auch zu bezahlen.

Bei unseren Bauarbeitern ist das einzige Problem der Rücken, hier haben die älteren alle Probleme, aber mit dem Wissen, dass sie aufpassen müssen, sind sie vorsichtig bei dem, was sie tun und in den letzten Jahren ist die Notwendigkeit, schwere Dinge heben zu müssen, immer geringer geworden. Es gibt mittlerweile sehr viele maschinelle Hilfsmittel, die den Rücken entlasten - gleichzeitig ist das aber auch der Grund, warum immer weniger Hilfsarbeiter benötigt werden. Man braucht kaum mehr Leute die nur schleppen und buddeln können, aber alle sollten Stapler- oder Baggerfahren können.
Mit Zitat antworten
(#486) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von nina64
nina64
 
23.10.2017, 00:02

Zitat:
Zitat von shamane Beitrag anzeigen
bevor ich für einen betrieb gewinn abwerfe, muss er erst mal in mich investieren.
Der Satz ist einfach nur ein Schlag mitten ins Gesicht all jener die sich eine Ausbildung/Höherqualifizierung selbst finanziert haben oder die ihnen von Eltern etc. finanziert wurde!
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von nina64 gefällt: Maritina
(#487) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von shamane
shamane
 
23.10.2017, 00:54

Zitat:
Zitat von nina64 Beitrag anzeigen
Der Satz ist einfach nur ein Schlag mitten ins Gesicht all jener die sich eine Ausbildung/Höherqualifizierung selbst finanziert haben oder die ihnen von Eltern etc. finanziert wurde!
warum?

es ist einfach fakt, dass ich, bis ich eingearbeitet bin, bedeutend länger brauch, als jemand, der direkt von einer firma zur anderen wechselt.
Mit Zitat antworten
(#488) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von lucy777
lucy777
 
23.10.2017, 17:11

Zitat:
Zitat von shamane Beitrag anzeigen
stolz? soll ich mich dafür schämen? ehrlich gesagt hab ich diesbezüglich keine bennenswerte gefühle. es ist eine leistung die ich in anspruch nehme, weil ich die verlangten gesetzlichen bestimmungen erfülle. aber anscheinend sind wir mit der sozialen hängematte beim neid angelangt.

es kann jeder für sich entscheiden, ob er lieber einen job hat, in dem seine rechte missachtet werden oder ob er seine rechte einfordert. verstehen muss ich erstes nicht und meine meinung darf ich ja wohl noch zum ausdrucken bringen, ohne dafür der verspottung bezichtigt zu werden. das ist das, was du draus machst.
ich bin urlaubsbedingt ein bissl hinten nach mit dempafo-lesen.

aber neid? worauf? auf dein leben oder deine einstellung oder deine unfähigkeit zu erkennen, dass du in einer anderen ausgangslage bist als ein migrant, der hier fuß fassen will?

also nein - ich neide dir gar nichts - weil ich ein arbeitsleben hinter mir habe mit jobs, von denen mir 80% richtig freude gemacht haben, weil ich das glück hatte, nie arbeitslos zu sein - was wohl auch daran liegt, dass ich im fall der fälle auch weniger attraktive jobs gemacht habe und streckenweise auch ausgenutzt wurde - und jetzt in pension bin.

also nein - ich neide weder dir noch irgendjemand anderen die notstandshilfe oder mindestsicherung oder was immer.

ich verachte nur bestimmte einstellungen, die darauf fußen, arbeitenden menschen in nicht so tollen jobsituationen den vogel zu zeigen.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von lucy777 gefällt: Maritina
(#489) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von shamane
shamane
 
23.10.2017, 17:54

Zitat:
Zitat von lucy777 Beitrag anzeigen

ich verachte nur bestimmte einstellungen, die darauf fußen, arbeitenden menschen in nicht so tollen jobsituationen den vogel zu zeigen.
der hinweis, dass man in österreich sein recht einfordern kann, ist also dem anderen den vogel zu zeigen. den kruden gedankengang kann ich beim besten willen nicht nachvollziehen.
Mit Zitat antworten
(#490) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von lucy777
lucy777
 
23.10.2017, 18:03

Zitat:
Zitat von shamane Beitrag anzeigen
der hinweis, dass man in österreich sein recht einfordern kann, ist also dem anderen den vogel zu zeigen. den kruden gedankengang kann ich beim besten willen nicht nachvollziehen.
diese interpretation ist nicht verwunderlich - denn du bist ja nicht mal in der lage zw. der situation einer österr.staatsbürgerin und einem mirgranten zu unterscheiden.

ich habe aber den verdacht, dass du einfach nur deine arbeitsunwilligkeit behübschen/begründen willst.
nach dem motto: die anderen sind schuld.
Mit Zitat antworten
(#491) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von nina64
nina64
 
23.10.2017, 18:16

Zitat:
Zitat von shamane Beitrag anzeigen
es ist einfach fakt, dass ich, bis ich eingearbeitet bin, bedeutend länger brauch, als jemand, der direkt von einer firma zur anderen wechselt.
Wer sagt dir, dass das ein Fakt ist?

Ich kann dir nur aus meiner Erfahrung sagen, dass Mitarbeiter mit wenig "Vorbelastung" die firmeninternen Abläufe oft schneller umsetzen als solche mit 10 - 20 Jahren Erfahrung in anderen Betrieben (Ausnahmen bestätigen die Regel .

Aber wenn nach 2 - 3 Monaten, und mehrmaligem Erklären warum das hier so gemacht wird, immer noch Kommentare à la: "Aber dort und dort haben wir das so gemacht ...!" kommen, wird's echt nervig.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von nina64 gefällt: MelanieUSA
(#492) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von shamane
shamane
 
23.10.2017, 18:40

Zitat:
Zitat von lucy777 Beitrag anzeigen
diese interpretation ist nicht verwunderlich - denn du bist ja nicht mal in der lage zw. der situation einer österr.staatsbürgerin und einem mirgranten zu unterscheiden.

ich habe aber den verdacht, dass du einfach nur deine arbeitsunwilligkeit behübschen/begründen willst.
nach dem motto: die anderen sind schuld.
:r oflsmiley:

Geändert von shamane (23.10.2017 um 19:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
(#493) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von shamane
shamane
 
23.10.2017, 18:45

Zitat:
Zitat von nina64 Beitrag anzeigen
Wer sagt dir, dass das ein Fakt ist?

Ich kann dir nur aus meiner Erfahrung sagen, dass Mitarbeiter mit wenig "Vorbelastung" die firmeninternen Abläufe oft schneller umsetzen als solche mit 10 - 20 Jahren Erfahrung in anderen Betrieben (Ausnahmen bestätigen die Regel .

Aber wenn nach 2 - 3 Monaten, und mehrmaligem Erklären warum das hier so gemacht wird, immer noch Kommentare à la: "Aber dort und dort haben wir das so gemacht ...!" kommen, wird's echt nervig.
weil ich meine grenzen einschätzen kann. ich hab nicht die aufnahmefähigkeit und belastbarkeit einer durchschnittlichen mitt-vierzigerin.
Mit Zitat antworten
(#494) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von nina64
nina64
 
23.10.2017, 19:11

Zitat:
Zitat von shamane Beitrag anzeigen
weil ich meine grenzen einschätzen kann. ich hab nicht die aufnahmefähigkeit und belastbarkeit einer durchschnittlichen mitt-vierzigerin.

Welche Art von Arbeit würdest du dir zutrauen und auch gerne machen wollen?
Mit Zitat antworten
(#495) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von shamane
shamane
 
23.10.2017, 19:26

Zitat:
Zitat von nina64 Beitrag anzeigen
Welche Art von Arbeit würdest du dir zutrauen und auch gerne machen wollen?
hab ich schon weiter vorne geschrieben.

danke für die anteilnahme und das coaching. zwischen dem, was mir möglich ist und dem was der arbeitsmarkt gerne hätte, liegt derzeit eine kluft, die auch menschen in reallife nicht überbrücken können. eine beraterin hat es mal sehr schön auf den punkt gebracht: "an sich reicht ein handicap, um die vermittlung am arbeitsmarkt zu erschweren. bei ihnen haben wir gleich eine ansammlung."
Mit Zitat antworten
(#496) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von nina64
nina64
 
23.10.2017, 20:35

Zitat:
Zitat von shamane Beitrag anzeigen
hab ich schon weiter vorne geschrieben.
Nachdem Beratung/Coaching bzw. vorhergehendes Studium bei dir da sowieso rausfliegen bleibt scheinbar nur mehr die Arbeit im Hintergrund - die, die keiner machen will (was so auch nicht stimmt!), aber auffällt wenn sie nicht gemacht ist.

Klassisch wäre da die Reinigungskraft, aber auch Postzusteller/in, Lagerarbeiter/in, Versandmitarbeiter/in, Zimmermädchen, Bürohilfskraft, Portier, Staplerfahrer/in, Küchenhilfe ................ u.v.m. fallen mir dazu ein.

Zitat:
danke für die anteilnahme und das coaching.
Bitte, gerne!
Aber wer so wie du anscheinend bereit ist selbst seinen Wohnort von Kärnten nach NÖ verlegen nur um eine Arbeit zu finden, der findet auch eine Arbeit.
Vielleicht versuchst du dein Glück ja mal hier in Salzburg.
Mit Zitat antworten
(#497) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von shamane
shamane
 
23.10.2017, 21:18

Zitat:
Zitat von nina64 Beitrag anzeigen
Nachdem Beratung/Coaching bzw. vorhergehendes Studium bei dir da sowieso rausfliegen bleibt scheinbar nur mehr die Arbeit im Hintergrund - die, die keiner machen will (was so auch nicht stimmt!), aber auffällt wenn sie nicht gemacht ist.

Klassisch wäre da die Reinigungskraft, aber auch Postzusteller/in, Lagerarbeiter/in, Versandmitarbeiter/in, Zimmermädchen, Bürohilfskraft, Portier, Staplerfahrer/in, Küchenhilfe ................ u.v.m. fallen mir dazu ein.
wegen der arbeit, die keiner machen will: klar wird sie genacht, aber nur wenige machen sie mit meiner hingabe.

Zitat:
Bitte, gerne!
Aber wer so wie du anscheinend bereit ist selbst seinen Wohnort von Kärnten nach NÖ verlegen nur um eine Arbeit zu finden, der findet auch eine Arbeit.
Vielleicht versuchst du dein Glück ja mal hier in Salzburg.
in der fernen zukunft, wenn sohnemann im heim ist, wird sich sicher was finden. und vielleicht findet sich dann sogar ein weg für meinen traum.
Mit Zitat antworten
(#498) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von shamane
shamane
 
10.11.2017, 12:34

wenn‘s interessiert: ich hab mich beim xxx-lutz beworben und gerade ein freundliches absage-schreiben erhalten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage