Mens mit "Stillpille" verschieben? - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- SCHWANGER & GEBURT -- > Nach der Geburt > Langzeitstillen


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Antares2010
 
Mens mit "Stillpille" verschieben? - 22.05.2017, 13:56

Nachdem mein Zyklus seit etlichen Monaten das erste Mal in meinem Leben wie ein Uhrwerk geht, weiß ich jetzt relativ fix, dass ich genau am 2. Tag meines Badeurlaubs meine Mens bekomme, Dauer ca. 6 Tage bis das letzte Geschmiere weg ist Dazu kommt, dass ich mit Mens nicht wirklich baden gehen kann, egal ob mit OB oder Tasse. Entweder es gibt ein Blutbad oder ich bekomm einen Pilz.

Vor den Kindern habe ich das mit der Pille gelöst indem ich einfach 2 Packungen durchgenommen habe, einmal bekam ich ein Progesteronpräperat (?) das meine Mens 2 Wochen nach hinten verschoben hat, letzteres war aber sehr ungut.

Gibt es eine Möglichkeit das bei einem 3jährigen Stillkind zu machen? Sind die "Stillpillen" stark genug dass ich die Regel verschieben kann?

Bitte um Eure Erfahrungen, ich muss die nächsten 2 Wochen zum Gyn mir etwas verschreiben lassen, aber ich weiß nicht wie kreativ er ist oder ob er einfach nur meint da gibt es nichts.

Danke Euch im Voraus
Mit Zitat antworten
Werbung
(#2) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Aeffchen
Aeffchen
 
01.06.2017, 21:40

Die Stillpillen sind reine Gestagenpräparate. Aber bei mir hat das nicht so gut funktioniert. Mit einer Pille mit 75µg Desogestrel kam trotzdem eine Schmierblutung, mit 2x täglich schon schwächer, aber echt weg war die Regel mit 3 Pillen am Tag.
Pillen sind generell sehr niedrig dosiert, die eigenen Hormone sind meistens stärker.

Oder Progesteronkapseln verschreiben lassen. Da wirkt bei mir eine mit 100 mg Progesteron vaginal zwei Tage verzögernd.
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Antares2010
 
04.06.2017, 02:02

Liebes Äffchen, vielen Dank für Deine Antwort, die hilft mir sehr!

Ich war jetzt die Woche beim Gyn, das mit den Gestagenpillen hat er leider auch gesagt. Er hat mir eine 2-Phasen-Pille verschrieben und meinte ich soll ein paar Tage vor Beginn der Mens 2 Tabletten mit in Summe 50 Desogestrel und 80 Ethinylestradiol nehmen, 8 Tage lang, dann sollte ca. 4 Tage danach die Mens kommen und es würde sich ausgehen.

Hm, wenn ich aber Deine Zahlen anschaue, sollt ich besser die anderen Tabletten mit in Summe 250 Desogestrel und 60 Ethinylestradiol nehmen.

Die Alternative wäre die Pille nehmen und den nächsten Monat gleich anschließen, wäre lt. Gyn und Embryotox ok, aber er meinte dass da evtl. Schmierblutungen kommen ... Wäre auch blöd.

Progesteron zum Verschieben hatte ich mal, aber die ganze Anwendung lang hatte ich schlimmstes PMS und voll zugenommen, auch keine ideale Urlaubsalternative.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Antares2010 gefällt: Aeffchen
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Aeffchen
Aeffchen
 
04.06.2017, 03:05

Zitat:
Zitat von Antares2010 Beitrag anzeigen
... ich soll ein paar Tage vor Beginn der Mens 2 Tabletten mit in Summe 50 Desogestrel und 80 Ethinylestradiol nehmen, 8 Tage lang, dann sollte ca. 4 Tage danach die Mens kommen .
Mit Ethinylestradiol wirkt das Hinauszögern besser, aber ich würde da doch den Desogestrel-Anteil erhöhen und den Ethinylestradiol-Anteil verringern.
Wenn ich selbst für mich eine Verzögerungspille basteln würde, würde ich 20 µg Ethinylestradiol und 150+ µg Desogestrel nehmen. Kommt aber aufs Alter u.Ä. an, welche Kombination am besten wirkt. Am Liebsten hätte ich 10µg-Ethinylestradiol-Pillen und 25µg-Desogestrel-Pillen zum frei Kombinieren. Dann würde ich als Verhütungspille durchgehend 10 µg Ethinylestradiol jeweils im 12-Stunden-Abstand und beginnend mit 50 µg Desogestrel täglich die Tagesdosis wöchentlich um 25 µg erhöhen.
Als Verzögerunspille eine Woche vor erwarteter Regel mit 10 µg Estradiol und 100 µg Desogestrel anfangen und auf 20Ee/200Dg steigern und so lange nehmen, bis ich wieder die Regel kriegen will. Und dann dauert es bei mir auch 4 Tage, bis sie kommt, allerdings inklusive 2 Tage vorklexen.
Aber das sind so Spielereien, die jede Frau selbst ausprobieren muss. Als Gestagene würde ich aber nur Desogestrel und Levonorgestrel nehmen. Die haben auch eine vergleichbare Wirkung. Drospirenon hat als Nebenwirkung Milchbildung ohne Schwangerschaft. Alle anderen Gestagene sind zum Schmeißen.

Mein Tipp: rumprobieren
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage