Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Kinder werden älter > Volksschulalter


Antwort
 
Themen-Optionen
(#741) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von neumond
neumond
 
21.05.2017, 14:47

Zitat:
Zitat von Brokkoli Beitrag anzeigen
In der Klasse eines meiner Kinder ist ein Veganer und die Eltern wollten, dass die ges. Klasse nur mehr vegane Jause mitbringt und zum Geburtstag nur mehr vegane Kuchen, etc. Das ist die Entscheidung jedes einzelnen, aber wenn mein Kind ein Schinkenbrot zur Jause mithat, dann hat es eines mit.
Sowas finde ich schon arg übergriffig, wenn jemand meint sich mit veganer Ernährung Gutes zu tun dann soll er machen, aber für sich und seine Familie und andere damit in Ruhe lassen. Wie komme ich dazu Zutatenlisten zu durchforsten um einwandfrei vegane Nahrung mitgeben zu können. So einfach ist das nämlich nicht, auch Brot ist nicht automatisch vegan. Der Ernährungswahnsinn momentan ärgert mich sowieso, normal ist das alles nicht mehr, was für ein Theater gesellschaftlich um das Thema gemacht wird.

Milchaktion haben wir schon noch an der Schule aber ich habe mir keine besonderen Gedanken darum gemacht, einige Kinder mussten sich vom Kakao übergeben, somit wollte meine Tochter erst gar nicht probieren und ich kann gar nicht sagen ob und wieviele Kinder etwas davon beziehen, mein Kind jedenfalls nicht. Wenn mein zweites Kind in der Schule Milch trinken will, dann wird es das dürfen.
Widersprüchlich ist es nur etwas, dass Kakao ebenso angeboten wird, wenn in den Jausenboxen nur Dinge sein dürfen, die als "gesund" gewertet werden, damit die Schule das "Gesunde Schule"-Siegel behalten kann, absolut kein Saft weil der Zucker die Konzentration stört usw.... aber der Kakao wäre dann wieder egal. Feinste Doppelmoral.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von neumond gefällt: mane9
Werbung
(#742) [Permalink]
Alt
mane9
 
21.05.2017, 15:03

nein, als gesunde schule dürfen sie den kakao nicht an die schülerInnen abgeben, da er deutlich über dem grenzwert (ich glaub von 6,9g/100ml) zucker enthält.

den schülerInnen in die boxen zu schauen ist aber so und so übergriffig. gesundheitserziehung funktioniert mMn anders (eben, z.b., übers schulobstprogramm) und nicht über öffentliches schlechtmachen der jausenbox und das noch dazu ohne profunde kenntnisse über ernährung.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von mane9 gefällt: neumond
(#743) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von bixi
bixi
 
21.05.2017, 15:59

Zitat:
Zitat von Brokkoli Beitrag anzeigen
Versteh ich nicht - meine Kinder trinken in der Schule Milch ( sie sind Milchtiger) und was ist daran gezuckert?
Und wenn sie dann einmal einen Kakaomonat haben ist mir das auch recht. Zumal meine Kinder immer eine gesunde Jause mithaben ( selbstgem. Sauerteigvollkornbrot + Obst/Gemüse).
Ich setzt mich damit wohl in die Nesseln - aber ich mag die Schulmilchaktion. Wer nicht will muss ja nicht.
Mich stört die Schulmilch auch nicht. Meine Kinder mögens nur im Winter, der Große hat zwischen Milch und Kakao gewechselt, der Kleine trinkt immer Kakao. Er mag nicht viel frühstücken und hat ebenso nur gesunde Jause mit, von da her hab ich da keine Bedenken.


Zitat:
Zitat von Brokkoli Beitrag anzeigen
In der Klasse eines meiner Kinder ist ein Veganer und die Eltern wollten, dass die ges. Klasse nur mehr vegane Jause mitbringt und zum Geburtstag nur mehr vegane Kuchen, etc. Das ist die Entscheidung jedes einzelnen, aber wenn mein Kind ein Schinkenbrot zur Jause mithat, dann hat es eines mit.
Ja bist gscheit.
Abgesehen davon, dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass für ein Kind vegane Ernährung NICHT schädlich ist, frag ich mich echt, was in den Leuten vorgeht, dass sie ihre Art zu leben, anderen überstülpen wollen.
Mit Zitat antworten
(#744) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Eeyore
Eeyore
 
21.05.2017, 18:35

Zitat:
Zitat von bixi Beitrag anzeigen
Mich stört die Schulmilch auch nicht. Meine Kinder mögens nur im Winter, der Große hat zwischen Milch und Kakao gewechselt, der Kleine trinkt immer Kakao. Er mag nicht viel frühstücken und hat ebenso nur gesunde Jause mit, von da her hab ich da keine Bedenken.




Ja bist gscheit.
Abgesehen davon, dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass für ein Kind vegane Ernährung NICHT schädlich ist, frag ich mich echt, was in den Leuten vorgeht, dass sie ihre Art zu leben, anderen überstülpen wollen.
Ich find ja vegane Ernährung von Kindern ziemlich fahrlässig u das dann noch allen überstülpen wollen ... ui da würd ma mit mir ein Problem kriegen
Mit Zitat antworten
(#745) [Permalink]
Alt
Esira
 
21.05.2017, 18:42

Das mit der veganen Ernährung find ich auch arg.

Schulmilch gibts bei uns und meine Tochter bestellt sich auch immer was. Allerdings bekommen wir die Milch von einem Biohof im Ort und da kaufe ich für zu Hause auch gerne ein.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage