Bildungsteilzeit - ein paar Fragen - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- FAMILIE -- > Leben mit Kindern > Beruf & Arbeit


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
lullaby
 
Bildungsteilzeit - ein paar Fragen - 14.10.2017, 11:12

Hallo ihr Lieben,

möchte nächstes Jahr in Bildungsteilzeit gehen, und von 40 auf 20 Stunden reduzieren, um ein Studium zu beginnen.

Bei einer Reduktion von 40 auf 20 Stunden bekommt man ja in etwa 470 monatlich, diese sind zwar steuerfrei, jedoch gibt es anscheinend eine Hochrechnung - und das versteh ich nicht ganz wie das ganze aussieht, und wie viel von den 470 euro dann im endeffekt wirklich überbleiben? hat da jemand erfahrung?

Das Zweite: der Arbeitgeber muss ja mit der Bildungsteilzeit einverstanden sein, und man muss dem AMS eine schriftliche Vereinbarung vorlegen - weiß jemand, ob daraus hervorgehen muss, zwecks welchem Studium/welcher Ausbildung man in Bildungsteilzeit geht? Also erfährt mein Arbeitgeber irgendwoher, was ich in der Bildungsteilzeit studiere?

Grund für meine Frage: ich möchte ein Studium beginnen, was relativ wenig mit meinem Job zu tun hat, bin jedoch am Zweifeln, ob mein AG der Bildungsteilzeit zustimmen würde, wenn ich ihm das sagen würde....

liebe grüße
Mit Zitat antworten
Werbung
(#2) [Permalink]
Alt
Mummy36
 
17.10.2017, 07:22

Zitat:
Zitat von lullaby Beitrag anzeigen
Bei einer Reduktion von 40 auf 20 Stunden bekommt man ja in etwa 470 monatlich, diese sind zwar steuerfrei, jedoch gibt es anscheinend eine Hochrechnung - und das versteh ich nicht ganz wie das ganze aussieht, und wie viel von den 470 euro dann im endeffekt wirklich überbleiben? hat da jemand erfahrung?
das versteh ich nicht ganz.
wieviel du mit 20 stunden verdienst, kannst du anhand deines bruttogehalts ja eh ganz einfach berechnen: bruttogehalt * 0,5
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
SanjaM
 
18.10.2017, 11:19

mummy: die 474 sind das, was sie vom ams bekommen würde, nicht vom job

lullaby: nachdem der dienstgeber ja zustimmen muss, glaub ich kaum , dass du ihm deine ausbildung "verheimlichen" wirst können. wieso sollte er da zustimmen??
was du theoretisch mal machen kannst: dich beim ams erkundigen, was die für ideen dazu haben, oder noch besser bei einer organisation wie abz oder so ähnlich, die mit diesen themen viel zu tun haben - die beraten auch wirklich
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
Barca84
 
20.10.2017, 16:14

Hey,

also mein AG war darüber informiert, dass ich studiere und deshalb Bildungsteilzeit nehmen möchte. Ich glaube aber nicht dass in der schriftlichen Vereinbarung drin stand, WAS GENAU ich mache. Nur das AMS wurde am Ende darüber von mir informiert, weil ich ja die ECTS vorlegen musste.

LG
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
lullaby
 
20.10.2017, 17:45

hey! danke für eure antworten!

ja, es ging mir darum, wie viel von den 474 euro, die vom ams ausbezahlt werden, dann im endeffekt überbleiben do ungefähr... hat da jemand erfahrungswerte?
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage