Grantecke 13 - Seite 302 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- FAMILIE -- > OFF-Topic Lounge


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt
Benutzerbild von nina64
nina64
 
19.10.2017, 19:14

Zitat:
Zitat von Erdbaerin Beitrag anzeigen
Es ging um die Beerdigung. Und gleich als erstes fragt der Typ (also der Porschefahrer) nach den Kosten. BEVOR die Familienangehörigen überhaupt so grundsätzlich sagen können, was überhaupt gewünscht ist.
Dein Bruder?
Natürlich nicht der Verstorbene, sondern der, der für Kosten aufkommen wollte.
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt
camefromhell
 
19.10.2017, 19:43

Zitat:
Zitat von Minerva Beitrag anzeigen
Ich bin ganz bei dir, aber sie ist im Moment tatsächlich untröstlich. Es gibt Videoaufnahmen und die belegen ganz eindeutig, wo sie sich falsch verhalten hat (dem Kunden kurz den Rücken zugedreht) und das wurmt sie am meisten.
Hoffentlich ist der Firma klar dass die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch ist dass sie sich nicht fahrlässig falsch verhalten hat sondern der Dieb sie bewusst als Teil seiner Tatausführung bewusst dazu gebracht hat sich instinktiv umzudrehen.
Wenn das ein erfahrener Täter war weiß der genau was er tun muss damit er das Personal bewusst in Fehler reintreibt die er nutzen kann.

Ich kann den Namen der Firma nicht anführen weil company confidential aber sagen wir mal so, dass ein gewiefter Trickdieb es geschafft hat, in einem der Top5 österreichischen Konzerne bis in das Büro eines Vorstandsmitglieds vorzudringen und dort am Vorzimmerdrachen vorbei ein Notebook abzugreifen sollte ganz gut zeigen wie sehr gekonnte Diebe in der Lage sind uns auszutricksen.

Dagegen arbeiten kann man nur mit regelmäßigem Training in der solche Situationen mit mystery shoppern getestet und danach in Übungen gedrillt werden bis das Verhalten bei den Mitarbeitern instinktiv sitzt. Kostet ein Vermögen, ist aber das Einzige das wirkt.

Zur Schwere des Schadens: Ist im Gesamtbild betrachtet eine Schneeflocke. Einerseits vermutlich versichert, andererseits sicher nicht der erste und auch nicht der letzte derartige Schadensfall in der Firma. Geschäftsrisiko das den Eigentümern bewusst ist und das man auch eingepreist hat wenn man ordentlich kalkuliert hat.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von camefromhell gefällt 2 Usern: Antares2010, Lottie
Alt
Benutzerbild von Erdbaerin
Erdbaerin
 
19.10.2017, 19:59

Zitat:
Zitat von nina64 Beitrag anzeigen
Dein Bruder?
Natürlich nicht der Verstorbene, sondern der, der für Kosten aufkommen wollte.
Ein langjähriger Geschäftspartner vom Verstorbenen.
Ich kann ja verstehen, daß er auf die Kosten schauen will, aber ein Gespräch mit "Welcher Friedhof ist denn der billigste?" anzufangen, ist dann doch pietätslos.
Und jetzt muß ich aufpassen, daß der mir keinen Friedhof vor den Latz knallt, wo ich eh schwer hinkomme und wohlmöglich noch mit Selbstpflege, so daß ich regelmäßig hindackeln darf, nur weil dann die Friedhofsgebühren günstiger wären...
Mit Zitat antworten
Alt
Dinimama
 
19.10.2017, 20:22

Zitat:
Zitat von Erdbaerin Beitrag anzeigen
Ein langjähriger Geschäftspartner vom Verstorbenen.
Ich kann ja verstehen, daß er auf die Kosten schauen will, aber ein Gespräch mit "Welcher Friedhof ist denn der billigste?" anzufangen, ist dann doch pietätslos.
Und jetzt muß ich aufpassen, daß der mir keinen Friedhof vor den Latz knallt, wo ich eh schwer hinkomme und wohlmöglich noch mit Selbstpflege, so daß ich regelmäßig hindackeln darf, nur weil dann die Friedhofsgebühren günstiger wären...
wieso organisiert der beim begräbnis mit, wird er es bezahlen?


mein eigener grant: habe gerade gelesen, dass es nur vorübergehend kühler wird, dabei solls kommende woche wieder so warm werden. mir gehen diese unnatürlichen temperaturen schon so auf die nerven, ich will einen ordentlichen herbst!
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Dinimama gefällt: Doertie-Goertie
Alt
Benutzerbild von Erdbaerin
Erdbaerin
 
19.10.2017, 20:48

Zitat:
Zitat von Dinimama Beitrag anzeigen
wieso organisiert der beim begräbnis mit, wird er es bezahlen?
Ja, leider. Er hat angeboten die Kosten zu übernehmen und nach dem Gespräch heute bereue ich es echt, dass wir auf das Angebot eingegangen sind. Dummerweise kann das im Moment aber keiner, selbst der überlebende Bruder nicht. Der hat sich nämlich beim Verkauf seiner Firmenanteile verkalkuliert und steht derzeit ohne irgendwas da. Angeblich.

Das ist derzeit alles einfach ein unwürdiges Geschachere und ich brauch gerade echt niemand, der noch meint wie ein Kleinkind herumkommandieren zu müssen...
Mit Zitat antworten
Alt
Benutzerbild von Minerva
Minerva
 
20.10.2017, 05:34

Zitat:
Zitat von camefromhell Beitrag anzeigen
Hoffentlich ist der Firma klar dass die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch ist dass sie sich nicht fahrlässig falsch verhalten hat sondern der Dieb sie bewusst als Teil seiner Tatausführung bewusst dazu gebracht hat sich instinktiv umzudrehen.
Wenn das ein erfahrener Täter war weiß der genau was er tun muss damit er das Personal bewusst in Fehler reintreibt die er nutzen kann.
Es freut mich, dass du das auch so siehst, genau das habe ich ihr gestern nämlich auch gesagt. Ihre Kollegen übrigens auch, da hat jeder erzählt, was in seiner Gegenwart schon alles geklaut wurde.

Ihr Chef ist nicht begeistert, aber vergleichsweise ruhig. Zumal vorgestern jemand mit einem Kleinlaster in das Schaufenster eines Mitbewerbers gefahren ist und die Auslage gestohlen hat. Im Vergleich ist ein einzelner Ring Kleinkram (zumal die knapp 10.000 Euro der Verkaufspreis war, der Anschaffungspreis war sicher sehr viel niedriger).

Meine Tochter ist gerade hochmotiviert, noch sensibler zu sein - ich fürchte aber, das war nicht das letzte Stück, das ihr quasi unter den Augen weggeklaut wurde.
Mit Zitat antworten
Alt
Benutzerbild von Minerva
Minerva
 
20.10.2017, 05:36

Zitat:
Zitat von Erdbaerin Beitrag anzeigen
Ja, leider. Er hat angeboten die Kosten zu übernehmen und nach dem Gespräch heute bereue ich es echt, dass wir auf das Angebot eingegangen sind.
Kannst du nicht mit ihm verhandeln, an welchen Maximalbetrag er dachte und ihm anbieten, dass sie Familie den Rest aufstockt?

Wenn du keine Grabpflege willst - wäre ein Friedwald eine Option?
Mit Zitat antworten
Alt
Benutzerbild von Doertie-Goertie
Doertie-Goertie
 
20.10.2017, 06:12

Zitat:
Zitat von Erdbaerin Beitrag anzeigen
Ein langjähriger Geschäftspartner vom Verstorbenen.
Ich kann ja verstehen, daß er auf die Kosten schauen will, aber ein Gespräch mit "Welcher Friedhof ist denn der billigste?" anzufangen, ist dann doch pietätslos.
Und jetzt muß ich aufpassen, daß der mir keinen Friedhof vor den Latz knallt, wo ich eh schwer hinkomme und wohlmöglich noch mit Selbstpflege, so daß ich regelmäßig hindackeln darf, nur weil dann die Friedhofsgebühren günstiger wären...

naja, jetzt unabhängig davon, dass der zeitpunkt mies war (obwohl, wann, wenn nicht jetzt?) versteh ichs schon ein stückweit, dass er als quasi unbeteiligter nicht-verwandter kein deluxe begräbnis ausrichten will

und selbstpflege ist bei uns auch durchaus üblich, bzw haben wir ein grab, das "fremdgepflegt" wird, was aber daran liegt, dass es 100 kilometer von uns entfernt ist und wir daher nur 2x im jahr hinfahren

da übernimmt blumen setzen und gießen eine gärtnerei (um knapp 150,-/jahr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage