surface vs net/notebook - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- FAMILIE -- > OFF-Topic Lounge > Technik & Internet


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Doertie-Goertie
Doertie-Goertie
 
surface vs net/notebook - 15.10.2017, 11:52

ich brauch ein neues technisches gerät und weiß nicht, was ich nehmen soll

anforderungen sind geringst - ich brauch ein textprogramm, ich will damit surfen und das wars (vom technischen her)

es soll handlich und leicht sein, mit einer tastatur, auf der man ordentlich schreiben kann

und es soll günstig sein, ich will nicht 1.000,- aufwärts ausgeben

es soll auch ein bissl was aushalten, nicht, dass ichs gegen die wand klatschen will oder so, aber halt nicht extra empfindlich



habt ihr tipps und/oder kaufempfehlungen?

arbeitsspeicher ist wie gesagt eher unwichtig, größe der festplatte auch
Mit Zitat antworten
Werbung
(#2) [Permalink]
Alt
camefromhell
 
15.10.2017, 13:35

Die Anforderungen "ordentliche Tastatur" und "klein, leicht" beißen sich leider gegenseitig.

Das Surface ist dafür keine Lösung. Das ist nichts anderes als ein "Tablet on steroids", also man hat versucht, Hardware in Desktop-Qualität in ein Tablet zu stopfen. Ist sogar sehr gut gelungen wenn man die Variante mit i5-Prozessor nimmt, aber die Tastatur ist keine vollwertige Tastatur. Sicher, man kann eine externe Tastatur per USB anbinden, aber dann ist der Platzvorteil dahin.

Ich verwende als ImmerMitDabei Gerät ein HP Probook 440 (14 Zoll). In der Größe bekommt man eine brauchbare Tastatur (ohne Nummernblock) auf der man problemlos längere Texte tippen kann (ich schreibe gerade eine längere Fanfic drauf, in Größenordnung 200+ Seiten).
Z.b.: https://geizhals.at/hp-probook-440-g...7.html?hloc=at
Hat dann aber auch 1,64kg. Ist mir aber weit lieber als jedes hochgezüchtete Tablet.

Um etwas mehr Geld geht es noch besser - die Dell XPS 13 Serie.
Ich LIEBE die Geräte. Etwas kleiner als das HP. Sehr schönes Display, gute Tastatur und sie sind leicht. Um die 1,2kg.
Vorjahresmodell: https://geizhals.at/dell-xps-13-2016...1.html?hloc=at
Aktuell: https://geizhals.at/dell-xps-13-2017...4.html?hloc=at
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von camefromhell gefällt 3 Usern: Berthold, Doertie-Goertie, HWS
(#3) [Permalink]
Alt
HWS
 
16.10.2017, 12:23

Ich tät bei den Anforderungen ein Android bzw. iOS Tablet nehmen mit einer Zusatz-Tastatur, die du verwendest, wenn du viel schreiben möchtest. Es gibt für alle Tablets Hüllen mit integrierter Tastatur. Theoretisch kann man für zu Hause auch eine richtig große Bluetooth Tastatur anbinden. Ich persönlich schreibe aber auch auf den integrierten Software-Tastaturen schnell und "ordentlich".

Ein Surface wäre mir dafür weitaus zu teuer.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von HWS gefällt: Doertie-Goertie
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Doertie-Goertie
Doertie-Goertie
 
16.10.2017, 13:14

danke, ich werd mir die links anschauen

wie gesagt, ich will jetzt eigentlich nicht wirklich so viel geld ausgeben, weils ein reines "schreib"teil werden soll und zum surfen


ich dachte da eher an sowas in der art

https://www.amazon.de/dp/B01MTLW55B/...740101_TE_item
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
HWS
 
16.10.2017, 13:20

Zitat:
Zitat von Doertie-Goertie Beitrag anzeigen

ich dachte da eher an sowas in der art

https://www.amazon.de/dp/B01MTLW55B/...740101_TE_item
Das ist halt weder Fisch noch Fleisch. Eine Art Billigsdorfer-Tablet im Laptopgewand. Also sehr schlechte Performance in zu großer Verpackung. Die Qualität mag ich nicht beurteilen.

Aber, wenn es das ist was du brauchst: Weshalb nicht? Ein 180 Euro Fehlkauf wäre auch nicht der Weltuntergang.
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Doertie-Goertie
Doertie-Goertie
 
16.10.2017, 13:25

Zitat:
Zitat von HWS Beitrag anzeigen
Das ist halt weder Fisch noch Fleisch. Eine Art Billigsdorfer-Tablet im Laptopgewand. Also sehr schlechte Performance in zu großer Verpackung. Die Qualität mag ich nicht beurteilen.

Aber, wenn es das ist was du brauchst: Weshalb nicht? Ein 180 Euro Fehlkauf wäre auch nicht der Weltuntergang.

naja, was ich brauche ist relativ

eher kein 900,- aufwärts "fehlkauf", bzw ein gerät, das viel mehr kann, als ich brauche

ich hab vor 2 jahren ein notebook in dem preissegment (900,- herum) gekauft, weils die große (angeblich) fürs studium braucht (IT) und ich glaub, soferns das gleiche heute überhaupt noch gibt, kostet das jetzt 300,- oder so

ich hab auch überlegt ein gebrauchtes gerät zu kaufen, aber irgendwie will ich das auch nicht

ich eier um das thema eh schon seit monaten herum und sollte mich jetzt einmal entscheiden
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
camefromhell
 
16.10.2017, 17:29

Untergrenze für Laptops: https://geizhals.at/hp-probook-440-g..._description=1

Bei deinem Link hat der Hersteller eine Handy bzw. Tablet CPU missbräuchlich in ein Laptop eingebaut. Sobald du da einen Virenschutz drauf gibst ist das Ding unbenutzbar. Und mit 32gb Festplatte gehen nach einigen Monaten keine updates mehr wegen Platzmangel.

Mit dem 509 Euro gerät bist du für 3 Jahre gut versorgt wenn deine Anforderungen gleich bleiben.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von camefromhell gefällt 2 Usern: Doertie-Goertie, HWS
(#8) [Permalink]
Alt
camefromhell
 
16.10.2017, 17:40

Zitat:
Zitat von Doertie-Goertie Beitrag anzeigen
naja, was ich brauche ist relativ

eher kein 900,- aufwärts "fehlkauf", bzw ein gerät, das viel mehr kann, als ich brauche

ich hab vor 2 jahren ein notebook in dem preissegment (900,- herum) gekauft, weils die große (angeblich) fürs studium braucht (IT) und ich glaub, soferns das gleiche heute überhaupt noch gibt, kostet das jetzt 300,- oder so
Der Unterschied zwischen einem gut gewählten 600 Euro Notebook und einem 900 Euro Notebook ist fast nur die Verarbeitungsqualität und Sturdiness. Letzteres ist bei täglichem rumtragen sehr relevant.
Nur die guten Geräte sinken nie so im Preis, zB. Das hp elitebook 850 G3 lag mit i5/4gb/250ssd von Anfang bis Ende seines lifecycles bei etwa 1050 Euro.
Mit Zitat antworten
(#9) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von nina64
nina64
 
16.10.2017, 18:40

Zitat:
Zitat von Doertie-Goertie Beitrag anzeigen
ich will jetzt eigentlich nicht wirklich so viel geld ausgeben, weils ein reines "schreib"teil werden soll und zum surfen
Ich habe mir vor ca. 1 1/2 Jahren das Lenovo Yoga 300 gekauft, auch hauptsächlich zum Schreiben, Surfen, Lesen etc. und für unterwegs, damit bin ich recht zufrieden.
Bildbearbeitung etc. mach ich aber am PC.

Gekauft habe ich es beim Media Markt um ca. € 300,--.
Virenschutz ist drauf und mit den Programmupdates gabs bisher auch noch keine Probleme.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von nina64 gefällt 2 Usern: Doertie-Goertie, HWS
(#10) [Permalink]
Alt
wbkh
 
19.10.2017, 10:40

Die TE schreibt nur, dass sie es zum Schreiben und Surfen will, aber nicht wo.

Ich habe mir vor 2 Jahren einen HP Laptop um, glaube ich, 579€ über die Ubook-Aktion gekauft, und das, was man damals in diversen Prospekten gesehen hat, war billiger (weil weniger Arbeitsspeicher). Es war aber auch nur deshalb der billigste HP Laptop, weil er der größte war, ist ja hauptsächlich der "PC zum Wegräumen für zu Hause". Für die kleineren Modelle mit derselben Ausstattung hat man mehr hinblättern müssen. Für die Verwendung in der Bahn (Railjet) ist er auch OK, für die U-Bahn oder Bim wäre er zu groß (und ich habe auch keinen Internetstick, bin also auf WLAN angewiesen fürs Internet).

Edit: Die HP Probooks sind offenbar wirklich teurer geworden, es gibt auch auf Ubook nur mehr eine Variante und gar nicht mehr die Möglichkeit, eines mit Linux zu kaufen. Damals gab es die Wahl zwischen Windows 7 bzw. 8.1 (konnte man selbst mit CD von 7 auf 8.1 updaten), Linux und gar nix, preislich absteigend, und 3 Größen. Ich habe die teuerste Variante der billigsten Größe genommen.

Geändert von wbkh (19.10.2017 um 10:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
(#11) [Permalink]
Alt
wbkh
 
19.10.2017, 10:43

Zitat:
Zitat von camefromhell Beitrag anzeigen
Bei deinem Link hat der Hersteller eine Handy bzw. Tablet CPU missbräuchlich in ein Laptop eingebaut. Sobald du da einen Virenschutz drauf gibst ist das Ding unbenutzbar. Und mit 32gb Festplatte gehen nach einigen Monaten keine updates mehr wegen Platzmangel.
Warum? Würde mich interessieren, weil ich meinem Sohn einmal so ein Teil gekauft habe (Acer Switch übrigens). Sehr bequem finde ich die Tastatur zum Tippen nicht.

Edit: OK, der Link ist doch ein "ausgewachsenes" Teil, nicht so ein Tablet, an das man eine Tastatur anklickt.
Mit Zitat antworten
(#12) [Permalink]
Alt
camefromhell
 
19.10.2017, 13:17

Zitat:
Zitat von wbkh Beitrag anzeigen
Warum? Würde mich interessieren, weil ich meinem Sohn einmal so ein Teil gekauft habe (Acer Switch übrigens). Sehr bequem finde ich die Tastatur zum Tippen nicht.

Edit: OK, der Link ist doch ein "ausgewachsenes" Teil, nicht so ein Tablet, an das man eine Tastatur anklickt.
Weil ein guter Virenschutz (Kaspersky, ESET, Avira, Avast usw.) doch ordentlich CPU Last generiert und vor allem die Festplatte ziemlich beschäftigt.
Wenn ich jetzt eine von Natur aus langsame Festplatte oder Entry Level SSD verbaut habe und noch dazu einen Prozessor der in ein Tablet gehört bekomme ich Probleme sobald ich Prozesse habe die viel auf der Festplatte ändern. Programminstallationen, Windows Updates usw. dauern ewig.
Und mit 32GB ist die Festplatte mit Windows + Standardprogrammen randvoll, das System kann den Arbeitsspeicher als nicht mehr mit einer Swap-Datei auf dem Datenträger erweitern.

Oder um das mal in Zahlen vergleichbar zu machen (wie PS beim Auto, mehr ist besser), der Single Core Benchmark der relevant ist um die Leistung zu beurteilen die einem einzelnen Task bereitgestellt werden kann:

Das Odys aus D-Gs Link: 282 Punkte
Das HP aus meinem Link: 1636 Punkte

Oder nehmen wir den Durchsatz der Festplatte:
Odys: ~105 MB/s
HP: ~480 MB/s


Da gehts schon um weit mehr als nur um ein paar Zahlenspiele für Nerds, den Unterschied merkt man im Alltag gewaltig.
Mit Zitat antworten
(#13) [Permalink]
Alt
wbkh
 
19.10.2017, 13:27

OK, danke, ist mir einleuchtend!
Mit Zitat antworten
(#14) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Doertie-Goertie
Doertie-Goertie
 
19.10.2017, 15:09

ich brauchs hauptsächlich für daheim & garten etc, mit öffis fahr ich kaum

virenscanner brauch ich auch nicht unbedingt, da nicht davon ausgehe, dass ich hierforums und auf fb großartig viren aufreissen werden und mails ruf ich entweder mit dem stand-pc ab, der einen gekauften virenscanner draufhat, oder mit dem handy, wo auch irgendwas drauf ist, ich hab allerdings noch nie einen virus via mail bekommen

witzigerweise hat meine IT-studentin auf ihre notebook auch keinen drauf

wir fahren jetzt eine woche weg und ich werd da in ruhe überlegen, bzw auch mit meinem mann reden, der sich da besser auskennt, bzw interessierter ist und mich dann entscheiden - er hat ja gemeint, ich soll mir gleich was gscheits kaufen, kommt eh weihnachten und so und er weiß eh nie so recht, was er mir schenken soll

ich möchts halt eben mit in den garten, auf den balkon etc nehmen, auf die couch, in hoffentlich bald realisierte ferienhaus () usw
Mit Zitat antworten
(#15) [Permalink]
Alt
wbkh
 
22.10.2017, 18:55

Na, dann würde ich schon zu einem normal großen Laptop raten. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass jetzt das HP ProBook um den Aktionspreis von 666€ (z.B. u:book) der billigste Laptop ist? Vor 2 Jahren waren die Laptops von Mediamarkt, Saturn, Libro & Co. mit halb so viel Arbeitsspeicher günstiger als mein u:book um 579€.
Mit Zitat antworten
(#16) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Berthold
Berthold
 
24.10.2017, 16:47

OT (tschuldige, liebe TE):

Am Samstag war ein Cousin bei mir, der wollte mit meiner Mutter und mir unsere Genealogie durchgehen. Er sagte, er hätte ein Programm dafür auf seinem iMac.
Dann holt der das Teil aus seinem Auto. Ich dachte, das wird eine Art Laptop sein - nein, er nimmt eine Riesenschachtel raus, übergroßer Bildschirm, der Computer war da irgendwo drin eingebaut. Mit was Kleinerem gibt er sich nicht ab.
Mobil würde ich das nicht mehr nennen, eher transportabel.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Berthold gefällt: Doertie-Goertie
(#17) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Eeyore
Eeyore
 
24.10.2017, 20:31

Ich hab mir ein gebrauchtes Lenovo ThinkPad gekauft... is superstabil und funktioniert bislang sehr gut und flott. Meine Anforderungen sind deinen sehr ähnlich.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Eeyore gefällt: Doertie-Goertie
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage