positives geburtserlebnis - Seite 5 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- SCHWANGER & GEBURT -- > Geburt


Antwort
 
Themen-Optionen
(#81) [Permalink]
Alt
Maritina
 
25.02.2017, 12:53

Zitat:
Zitat von neumond Beitrag anzeigen
Natürlich, als Internet-Troll der unwahre Geschichten verbreitet und beschimpft aber das interessiert offenbar keinen.
.
DANKE, hoffentlich hat das doch noch Folgen...
Mit Zitat antworten
Werbung
(#82) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Naadi
Naadi
 
25.02.2017, 18:29

wow, jetzt findet man in google/parents erfolgreich auch 'positive Geburtserlebnisse' mit schwarzen Abtreibungen und Schmerzmittel die einen in die Halsschlagader gerammt werden.

Vielen Dank, da wundert es keinen mehr, dass alle erstgebärenden die Nackenhaare aufstellt wenn sie realisieren dass sie nicht mehr davon laufen können und um einen 'so leichten' KS betteln, weils die bessere Alternative ist......

Hoffentlich lesen die Leute die das hier lesen auch den Rest und realisieren dass das hier gequirrlte Scheisse ist.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Naadi gefällt 3 Usern: Caleni2009, n-m, neumond
(#83) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von 12345678
12345678
 
25.02.2017, 20:31

Ich dachte immer ne Abtreibung wär auch bei uns kostenlos?? (also auf KK Kosten)
Mit Zitat antworten
(#84) [Permalink]
Alt
ger.hilde
 
25.02.2017, 20:40

Zitat:
Zitat von 12345678 Beitrag anzeigen
Ich dachte immer ne Abtreibung wär auch bei uns kostenlos?? (also auf KK Kosten)
Nein, zumindest innerhalb der fristenlösung nicht.
Mit Zitat antworten
(#85) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von boeseschwester
boeseschwester
 
26.02.2017, 16:02

Zitat:
Zitat von Eva77 Beitrag anzeigen
. Wäre ich Ärztin, ich würde Dich auf Rufschädigung klagen.

So, böse schwester(nomen est omen) ich könnte ihn verklagen, denn die Geschichte ist wahr. Er ist mittlerweile in Pension. ich habe also ihn beschuldigt und nicht die derzeitige Oberärztin.!!!ich habe auch drei Zeugen die meine Schreie im Wartezimmer gehört haben. Nach der Ohnmacht bin ich aufgewacht im Nebenzimmer. Er hat sich entschuldigt, keine Blutkonserven dabei zu haben.
Wieso gehst du auf mich los, wo mir sowas Furchtbares passiert ist? ich verstehe dich nicht. Aber mussich ja nicht, man muss ja nicht mit jedem warm werden.
ist für mich aber interessant zu erfahren, dass es menschen gibt, die sowas nicht glauben.
Wieder was gelernt....!!!!!!!


Frauen "werfen" auch keine Kinder, wie Du es so abfällig nennst.
Tut mir leid, ich glaub Dir nicht ein Wort.
Das freut mich für Dich. Und ich hoffe, Du lernst noch ganz, ganz viel in Deinem Leben.

Eine Bitte habe ich noch - lerne, korrekt zu zitieren und verwende die Satzzeichen sparsamer. Du tust uns allen einen Gefallen.
Mit Zitat antworten
(#86) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kirschzuckerl
kirschzuckerl
 
26.02.2017, 20:09

das ist so bescheuert. vor 20 jahren 3 zeugen im wartezimmer. nach der ohnmacht ist man dann rausgegangen und hat ganz im stile von CSI ottakring die daten der zeugen aufgenommen.
der herr oberarzt hat es natürlich auch nötig, noch ein paar "schwarze abtreibungen" nebenbei zu machen, weil er macht das ja weit unter den fleischmarktpreisen, der herr OBERARZT, da kann man wirklich noch sparen dabei. leider vergisst der schussel die blutkonserven immer im auto, aber mei, man kann nicht alles haben.

bullshit hoch 10. ich kenn die betreffende person übrigens komplett schrägerweise sogar persönlich und werde ihm den link schicken. soviel rufschädigung muss gewürdigt werden, dr. s. wird begeistert sein.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von kirschzuckerl gefällt 12 Usern: 12345678, Anno1701, Caleni2009, easy-going, glorifica, Katzenbaer, MammaDiDue, Mausloewin, Naadi, neumond, Radium, wunschkind2016
(#87) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Mausloewin
Mausloewin
 
26.02.2017, 20:28

Zitat:
Zitat von kirschzuckerl Beitrag anzeigen
das ist so bescheuert. vor 20 jahren 3 zeugen im wartezimmer. nach der ohnmacht ist man dann rausgegangen und hat ganz im stile von CSI ottakring die daten der zeugen aufgenommen.
der herr oberarzt hat es natürlich auch nötig, noch ein paar "schwarze abtreibungen" nebenbei zu machen, weil er macht das ja weit unter den fleischmarktpreisen, der herr OBERARZT, da kann man wirklich noch sparen dabei. leider vergisst der schussel die blutkonserven immer im auto, aber mei, man kann nicht alles haben.

bullshit hoch 10. ich kenn die betreffende person übrigens komplett schrägerweise sogar persönlich und werde ihm den link schicken. soviel rufschädigung muss gewürdigt werden, dr. s. wird begeistert sein.
heissa
Mit Zitat antworten
(#88) [Permalink]
Alt
MammaDiDue
 
26.02.2017, 20:39

Zitat:
Zitat von kirschzuckerl Beitrag anzeigen
das ist so bescheuert. vor 20 jahren 3 zeugen im wartezimmer. nach der ohnmacht ist man dann rausgegangen und hat ganz im stile von CSI ottakring die daten der zeugen aufgenommen.
der herr oberarzt hat es natürlich auch nötig, noch ein paar "schwarze abtreibungen" nebenbei zu machen, weil er macht das ja weit unter den fleischmarktpreisen, der herr OBERARZT, da kann man wirklich noch sparen dabei. leider vergisst der schussel die blutkonserven immer im auto, aber mei, man kann nicht alles haben.

bullshit hoch 10. ich kenn die betreffende person übrigens komplett schrägerweise sogar persönlich und werde ihm den link schicken. soviel rufschädigung muss gewürdigt werden, dr. s. wird begeistert sein.
Nicht zu vergessen, dass die Dame im Alter von 20 Jahren zwar schon unterrichtet hat, aber noch von ihrer Mutter zu einem Schwangerschaftsabbruch der Kategorie Küchentisch im vorigen Jahrhundert genötigt werden konnte.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von MammaDiDue gefällt 4 Usern: boeseschwester, Caleni2009, Radium, treble.clef
(#89) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von boeseschwester
boeseschwester
 
27.02.2017, 08:20

Zitat:
Zitat von MammaDiDue Beitrag anzeigen
Nicht zu vergessen, dass die Dame im Alter von 20 Jahren zwar schon unterrichtet hat, aber noch von ihrer Mutter zu einem Schwangerschaftsabbruch der Kategorie Küchentisch im vorigen Jahrhundert genötigt werden konnte.
Na, wo aber doch die Karriere auf dem Spiel stand!

Die TE hatte zuerst ganz schlimme Schmerzen, dann schrie sie, fiel für ungewisse Zeit in Ohnmacht, während im Warteraum davor 3 Personen ungerührt saßen, warteten bis die TE wieder auf den Beinen war, und dann hübsch ihre Ausweise zückten damit die TE die Personalien aufnehmen kann, als sie wieder ganz Herrin ihrer Sinne war.

Ich frag mich ja, WIE die Mutter der TE sie zu solch einem Vorgang zwingen konnte.
Bitte nicht falsch verstehen, man kann schon einem enormen Druck durch andere ausgesetzt sein, so eine Situation ist bestimmt furcthtbar für jede Frau, aber jemanden zu einer Abtreibung zwingen? Als Mutter? Das klingt alles so unwahr und ist ein Schlag ins Gesicht für all jene, die WIRKLICH mit Problemen zu kämpfen haben.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von boeseschwester gefällt: MammaDiDue
(#90) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von pachy
pachy
 
27.02.2017, 08:33

Ich finde es (neben vielen anderem) ziemlich heftig, dass die TE hier den Geburtsschmerz anderer Frauen auf diese Weise so stark herunter spielt.

Ich hatte eine komplikationslose kurze (3 Stunden) Geburt mit perfekt liegendem Baby mit Durchschnittsgewicht, usw. (also absolut keine KS Indikation). Trotzdem waren die Schmerzen höllisch, nicht mal annähernd mit starken Regelschmerzen zu vergleichen. Ich hatte danach wochenlang starke Schmerzen und konnte nicht richtig gehen, und dann noch monatelang Schmerzen - erst nach ca. einem Jahr war für mich von den Schmerzen her die Geburt abgeschlossen. Das konnte niemand vorraus sehen (Vor allem auch, da es meine zweite Geburt war, und ich bei der ersten keine solchen Probleme hatte). Soll daher jede Frau lieber einen KS machen? Oder habe ich mir meine Schmerzen etwa nur eingebildet? Wären meine Schmerzen nicht so stark gewesen, wenn ich auch zuvor eine schmerzhafte illegale Abtreibung gehabt hätte? Soll ich mich nun wegen meiner Schmerzen schämen?

Geburtsschmerz mit einem traumatischen anderen schmerzhaften Erlebnis zu vergleichen ist einfach nur Blödsinn. Auch der Geburtsschmerz jeder Frau ist anders. Und "nur" weil ich keine illegale Abtreibung hatte, wird mein Schmerz und der vieler anderer Frauen so verleugnet bzw. ignoriert? Das ist das Letzte.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von pachy gefällt 2 Usern: Katzenbaer, Meeressturm
(#91) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von neumond
neumond
 
27.02.2017, 08:57

Was ich viel heftiger finde: Ein mehr als offensichtlicher Internet-Troll darf trotz Meldung (welche sicher nicht nur durch mich erfolgte), munter weiter tippen und ist trotz des offensiven Versuches der Rufschädigung, immer noch nicht gesperrt.

Ist hier überhaupt noch jemand bei dem diese Meldungen ankommen?
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von neumond gefällt 3 Usern: easy-going, glorifica, MammaDiDue
(#92) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Lottie
Lottie
 
27.02.2017, 10:11

Zitat:
Zitat von pachy Beitrag anzeigen
Ich finde es (neben vielen anderem) ziemlich heftig, dass die TE hier den Geburtsschmerz anderer Frauen auf diese Weise so stark herunter spielt.

Ich hatte eine komplikationslose kurze (3 Stunden) Geburt mit perfekt liegendem Baby mit Durchschnittsgewicht, usw. (also absolut keine KS Indikation). Trotzdem waren die Schmerzen höllisch, nicht mal annähernd mit starken Regelschmerzen zu vergleichen. Ich hatte danach wochenlang starke Schmerzen und konnte nicht richtig gehen, und dann noch monatelang Schmerzen - erst nach ca. einem Jahr war für mich von den Schmerzen her die Geburt abgeschlossen. Das konnte niemand vorraus sehen (Vor allem auch, da es meine zweite Geburt war, und ich bei der ersten keine solchen Probleme hatte). Soll daher jede Frau lieber einen KS machen? Oder habe ich mir meine Schmerzen etwa nur eingebildet? Wären meine Schmerzen nicht so stark gewesen, wenn ich auch zuvor eine schmerzhafte illegale Abtreibung gehabt hätte? Soll ich mich nun wegen meiner Schmerzen schämen?

Geburtsschmerz mit einem traumatischen anderen schmerzhaften Erlebnis zu vergleichen ist einfach nur Blödsinn. Auch der Geburtsschmerz jeder Frau ist anders. Und "nur" weil ich keine illegale Abtreibung hatte, wird mein Schmerz und der vieler anderer Frauen so verleugnet bzw. ignoriert? Das ist das Letzte.
Deine Reaktion lässt eigentlich darauf schließen dass es für Dich noch nicht abgeschlossen ist.

Wieso sonst würdest du einen solchen Bullshit-Beitrag gleich persönlich nehmen?

Ausserdem ist jeder Geburt nunmal anders. Jeder empfindet den Schmerz anders. Für manche ist es extrem schmerzhaft, andere finden es "nicht so schlimm". Nichtmal wie und wo Wehen sich anfühlen kann man sagen weil es bei JEDER Geburt anders ist.
Ich habe als Zweitgebärende nicht bemerkt dass ich Wehen hatte, weil sie komplett anders waren als beim Ersten.

Das Einzige was mich wirklich stört ist dass diese blöde Geschichte hier unter "positives geburtserlebnis" steht. Das finde ich einfach total schade für alle verzweifelt suchenden Erstgebärenden.

Ich empfehle das Hypnobirthing Buch. Darin wird finde ich sehr gut auf die Themen Schmerz und Angst eingegangen.
Mit Zitat antworten
(#93) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von pachy
pachy
 
27.02.2017, 10:16

Ja stimmt. Ich habe es noch nicht verarbeitet, und habe mich persönlich verletzt gefühlt durch den Beitrag, obwohl mir klar ist, dass es Bullshit ist.
Ich bin aber sicher nicht die Einzige, die solche Postings verletzen - und das macht es schlimm.
Mit Zitat antworten
(#94) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von MarS
MarS
 
27.02.2017, 13:29

Zitat:
Zitat von Eva77 Beitrag anzeigen
Meine Mutter hatte mich dazu gezwungen, ich hatte kein Geld, war in Ausbildung.
Zitat:
Zitat von Eva77 Beitrag anzeigen
Ich konnte nachher vor Schmerzen nicht sitzen. Bin trotzdem in die Schule gegangen zum Unterrichten.
irgendwie widerspricht sich das
Mit Zitat antworten
(#95) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von glorifica
glorifica
 
27.02.2017, 14:35

Zitat:
Zitat von neumond Beitrag anzeigen
Was ich viel heftiger finde: Ein mehr als offensichtlicher Internet-Troll darf trotz Meldung (welche sicher nicht nur durch mich erfolgte), munter weiter tippen und ist trotz des offensiven Versuches der Rufschädigung, immer noch nicht gesperrt.

Ist hier überhaupt noch jemand bei dem diese Meldungen ankommen?


da reicht mir ein "gefällt mir" nicht. ich frag mich schon länger wo denn die mods / admins / betreiber des forums sind. ein statement dazu ob überhaupt noch irgendwas kontrolliert oder moderiert wird wäre mal gut.

werbebeiträge und clickbait wird meist schnell entfernt - also irgendwo sitzt schon noch jemand. aber getrolle wird toleriert. ich frag mich ob das am aussterben der foren liegt, vielleicht steckt da die angst dahinter, dass das forum komplett ausstirbt wenn die trolle nicht mehr trollen. immerhin generieren die einen haufen reaktionen und klicks. (und ich weiss, ich bin auch eine der reagierenden / klickenden.)

ist das forum jetzt offiziell eine gewollte und geduldete bluatwiesntrollparty?


für dieses thema würd ich mir zumindest eine umbenennung wünschen wenn schon hemmungslos getrollt wird.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von glorifica gefällt 9 Usern: Anno1701, boeseschwester, Katzenbaer, MammaDiDue, Mausloewin, Naadi, neumond, treble.clef, wunschkind2016
(#96) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von wirsindwir
wirsindwir
 
27.02.2017, 15:07

hmm. Ich habe jetzt nur die erste Seite gelesen... Doch es gab das wirklich, zumindest in Wien. MEine damals beste Freundin hatte auch so einen Abbruch in einer Ordi, schwarz.. ohne Narkose.
Aber da gings darum, dass sie schon in der 13/14 Woche war und auch dort hatte die Mutter das Kind (eigentlich wollten beide Elternteile das Baby... sie war erst 16) hingeschliffen. Also der Teil ist nicht so abwegig. leider. Und ich kenn auch die Ärztin, die diesen "Tip" weitergibt.
Vor allem ist das eine, die beim ersten Besuch sagt, die Mütter bekommen noch keinen MKP, erst beim zweiten, wenn sie das Kind sicher wollen...
Mit Zitat antworten
(#97) [Permalink]
Alt
Eva77
 
Endlich - 27.02.2017, 18:31

mal eine die sowas kennt. Nochmal ich lüge nicht und ja ich konnte nicht mehr sitzen vor Schmerzen und habe mich in den Unterricht am nächsten Tag geschliffen, ich hab mich hingezwungen unterSchmerzmitteln, wieso glaubt ihr mir nicht?Ich war im Praktikum, sowas würde ich heute nicht mehr machen. der Arzt wollte mir auch keinen Mutter Kind Pass geben. Meine Mutter hätte mich sonst aus der Wohnung geschmissen. Ich hatte keine Ahnung, welche rechte ich habe, ich dachte nicht daran zu einer Hilfeinstitution zungehen dafür habe ich mich zu sehr geschämt.Ist das so abwegig???
Ich dachte dass gerade in diesem Forum Verständnis zu finden ist....
Dass es das heute so nicht mehr gibt, NA GOTT SEI DANK!!!!
Natürlich klingt es arg und unglaubwürdig, isat ja auch leichter zu sagen es ist bullshit als zu denken oh gott und sowas gibts in Österreich!!!!
LG
Eva
Wisst ihr was? Bitte versucht nicht mehr weiter Negatives darüber zu schreiben, ihr verhöhnt mich und meine Geschichte. bitte behaltet es für Euch
Ich wünsche euch allen alles Gute
Eva
Mit Zitat antworten
(#98) [Permalink]
Alt
Eva77
 
Ich wollte - 27.02.2017, 18:34

auch niemenadem Schmerzen abstreiten, ich hab nur meine Sicht der Dinge geschildert. Falls ich jemanden dadurch beleidigt habe, tut es mir leid.
Eva
Mit Zitat antworten
(#99) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kirschzuckerl
kirschzuckerl
 
27.02.2017, 18:34

natürlich gibts sowas, aber deine geschichte ist bullshit mit dem oberarzt vom wilhelminen. rufschädigung ist das. wir reden hier von dr. s, nicht wahr?
Mit Zitat antworten
(#100) [Permalink]
Alt
Eva77
 
Nein wir reden - 27.02.2017, 20:07

von Dr P.T.
LG
Eva
würdest du bitte derartige abwertenden Bemerkungen unterlassen?
Danke
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage