3. Geburt - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
(#1) [Permalink]
Alt
future13
 
3. Geburt - 05.05.2017, 16:34

Hallo ihr Lieben!

Vielleicht mögt ihr mir kurz sagen wie die 3. Geburt im Vergleich zu den ersten beiden war
ET +/- ? , Dauer, Tageszeit, Wehenschmerz, ...

Danke!
Mit Zitat antworten
Werbung
(#2) [Permalink]
Alt
ARES2013
 
05.05.2017, 20:37

10 Tage über dem Et.
Um 3 Uhr morgens blasensprung und sofort wehen.
Um 4 Uhr im kh.
Bis 6uhr waren wehen gut aushaltbar.
Von 6-8uhr mörderwehen. Sehr stark und viele. Keine pda.
Um 8 Uhr war Sohnemann da mit 53cm und 4,3kg.
War meine kürzeste und heftigste Geburt.
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von -sandra85-
-sandra85-
 
05.05.2017, 21:35

5 Tage nach den Egt, ganz untypisch für meine geburten mit blasensprung begonnen, insgesamt die schnellste geburt und trotz größeren schwereren kind ohne wirkliche geburtsverletzungen ect
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von -sandra85- gefällt: fopsnklopsn
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von 12345678
12345678
 
06.05.2017, 01:41

ET plus 9 (aber mein ES war auch erst an Tag 18/19 und es wurde mit Tag 14 gerechnet), bissl größer und schwerer als die anderen (die kamen aber auch 5 Tage früher) und gedauert hat sie 1 Stunde und 20 Minuten von der ersten Wehe an.

Ansonsten wie die anderen Geburten, überhaupt ned schlimm, keine Verletzungen und wunderschön.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von 12345678 gefällt 2 Usern: fopsnklopsn, wunschkind2016
(#5) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von fopsnklopsn
fopsnklopsn
 
09.05.2017, 14:05

ah, das liest sich fein ....
waren die 3. geburten immer kürzer, wie die 2.?
meine 2 hat auch so ca. 1h von der 1 merklichen unangenehmen wehe gedauert ... kann ich das noch toppen?
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von 12345678
12345678
 
10.05.2017, 01:40

Bei mir ja - die 2te hatte 2 1/4 Stunden gedauert.
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Minerva
Minerva
 
10.05.2017, 08:40

Meine dritte Geburt hat zwar etwas länger gedauert als die erste Geburt und genauso lang wie die zweite Geburt, war aber dennoch die entspannteste. Wobei "lang" relativ ist, weil ich für Kind 1 nur 4 1/2 Stunden, für Kind 2 und 3 rund 6 Stunden mit Gebären beschäftigt war.

Bei Geburt Nummer 1 war alles neu, bei Geburt Nummer 2 dachte ich mehrfach "Oh je, SO war das also, das hatte ich verdrängt", bei Geburt 3 war mir das alles klar, keine Überraschungen. Überhaupt behandelt dich auch jeder wie einen Geburtsprofi, man muss nicht so viele Dinge ausdiskutieren, man bekommt sie einfach oder macht sie ohne großes Aufhebens.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Minerva gefällt: fopsnklopsn
(#8) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von n-m
n-m
 
10.05.2017, 08:55

Bei meiner 3. Geburt hatte ich um 2 Uhr morgens den Blasensprung. Dann tat sich mal lange Zeit gar nichts. Um 18 Uhr abends setzten dann die Wehen ein (von selbst, ohne Einleitung).
Zwei Stunden später, um 20:04 Uhr, wurde mein Sohn spontan aus BEL geboren.

Im Vergleich zu meinen anderen Geburten:

Kind 1, alles in allem 3 1/2 h
Kind 2, KS wegen BEL
Kind 4, alles in allem 2 1/2 h

PS: Alle meine Geburten fanden in der 38. Woche statt, nur Kind 3 kam bereits in der 36. Woche zur Welt.
Mit Zitat antworten
(#9) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Naadi
Naadi
 
30.05.2017, 12:36

Meine 3. Schwangerschaft war die längste die ich ausgetragen habe (EGT+3)
Die anderen beiden wurden in der 39.ssw geboren (einmal KS einmal VBAC)

Die 3. Geburt verlief sehr schnell und definitiv weniger anstrengend und schmerzvoll als ich sie von der ersten VBAC in Erinnerung hatte (und die empfand ich jetzt auch nicht als absoluten Horror), hat sich aber als ganzes viel länger angekündigt weil Übungswehen ab ssw 37.

Dieses 'ankündigen' kannte ich von meiner 1.VBAC nur insofern dass es an dem selben Tag dann auch losging.
Mit Zitat antworten
(#10) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kotuko
kotuko
 
30.05.2017, 13:02

Meine 3. Geburt war die Kürzeste, die Einfachste und die Einzige wo eine ambulante Geburt möglich war.
Ich hatte insgesamt, 4 Stunden lang Wehen- (vom ersten Ziehen an, gerechnet), und genau zwei Presswehen.
ich war 39+2

1. Geburt, war eine Einleitung am EGT wegen insulinpflichtiger Gestaltionsdiabetes, geendet hat es nach 2 Tagen mit einer sec. Sectio
2. Geburt 18 Stunden lang Wehen, geendet hat sie mit einem Dammschnitt (ich riss hinauf) und hohen Blutverlust. Ich war EGT+3
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage