Nackenschmerzen Kind - Seite 4 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- FAMILIE -- > Gesundheit & Medizin


Antwort
 
Themen-Optionen
(#61) [Permalink]
Alt
treble.clef
 
05.12.2017, 21:38

Zitat:
Zitat von Fencheltee Beitrag anzeigen
Bei einem Kind, das a) noch nie (?) Fieber hatte und b) auch Nackenschmerzen hat, fahr ich sehr wohl noch mal zum Arzt. Va wenn das Fieber immer wieder kommt. Und 39+ is ja nicht nix.

sie waren ja gestern, inklusive blutprobe
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von treble.clef gefällt 5 Usern: anna-mari, mane9, marmor, Misella, Siva47
Werbung
(#62) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Doertie-Goertie
Doertie-Goertie
 
06.12.2017, 07:40

Zitat:
Zitat von avocado Beitrag anzeigen
also kinder sind wirklich sehr unterschiedlich. manche halten fieber gut aus, und andere jammern schon bei 38,3.

mein sohn ist auch mit 39,6 beim tisch gesessen und hat genüsslich sein abendessen gegessen. unvorstellbar bei meiner tochter.

und wenn es meinem kind gut geht - trotz fieber - fahr ich sicher in keine ambulanz, oder in ein überfülltes kinderarztwartezimmer. da gehen wir mit einem infekt hin, und kommen mit drei wieder nach hause.

ja, eh

meine sind beide keine "fieberkinder", ich selbst hatte glaub ich noch nie im leben 39,5, eins der kinder auch nicht

die große hatte mit einem jahr ca dreitagesfieber und als sie mittags herum über 39° hatte, bin ich etwas panisch geworden

wobei ich den kinderarzt angerufen habe und der dann vorbeigekommen ist (wir hatten das große glück, dass der gleich ein paar häuser weiter gewohnt hat) - an sich wars beim kinderarzt und auch bei der hausärztin immer so, dass wir, wenn ich vorher angerufen hab, gleich in ein "extra kammerl" geführt wurden und bei der hausärztin dann auch immer gleich drangekommen sind

meine kinder waren mit 38,3° schon streichfähig
Mit Zitat antworten
(#63) [Permalink]
Alt
Siva47
 
06.12.2017, 11:31

Also falls mein Temperaturposting noch jemanden interessiert : Sie hatte gestern Mittag wieder über 39 Grad, dann also wieder Fiebersaft gegeben...sie war dann den ganzen Tag seeehr gut drauf (pusht der irgendwie zusätzlich ), hatte dann am Abend damit gerechnet, dass ich ihn nochmal geben muss, ABER sie hatte auch um 21 Uhr nur mehr 37 Grad. Ebenso heut früh und jetzt gar nur noch mehr 36!! Gestern Nachmittag hat sie auf der Wange drei so kleine "Pusteln" bekommen, so wie Minipickelchen irgendwie und wenn mans unters Licht gehalten hat, hat man ganz leicht einen Ausschlag auf der Wange gesehen. Hat sich aber seither nix mehr getan, am Körper hab ich nix gefunden. Also keine Ahnung was das jetzt wirklich war, aber scheinbar jetzt vorbei (hoffentlich!!)

@Fencheltee: Sie hatTE Nackenschmerzen und das hab ich SOFORT abklären lassen. Bin ja halb umgekommen vor Sorge als sie das mit dem Nacken gesagt hat!!! Aber seit wir das Fieber gesenkt hatten, war ja dann nix mehr und ihr Allgemeinzustand war nie wirklich besorgniserregend, aber wissen tut mans ja nie.
Mit Zitat antworten
(#64) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Liselotte
Liselotte
 
06.12.2017, 11:42

Zitat:
Zitat von Siva47 Beitrag anzeigen
sie war dann den ganzen Tag seeehr gut drauf (pusht der irgendwie zusätzlich ),
Bei Nureflex war das bei meiner Tochter der Fall. Hat das Fieber extrem schnell runtergedrückt. Von 39+ auf 37 und Kind war vollkommen überkandidelt.
Kenne ähnliche Berichte auch über andere Kinder.

Die anderen Safterln hat sie aber nicht vertragen und deswegen sind wir recht schnell auf Pulver umgestiegen.
Mit Zitat antworten
(#65) [Permalink]
Alt
Siva47
 
06.12.2017, 11:51

Zitat:
Zitat von Liselotte Beitrag anzeigen
Bei Nureflex war das bei meiner Tochter der Fall. Hat das Fieber extrem schnell runtergedrückt. Von 39+ auf 37 und Kind war vollkommen überkandidelt.
Kenne ähnliche Berichte auch über andere Kinder.

Die anderen Safterln hat sie aber nicht vertragen und deswegen sind wir recht schnell auf Pulver umgestiegen.
Ja, ich meinte sie ist normalerweise auch natürlich sehr lebendig, aber es war irgendwie nochmal "anders" lebendig
Mit Zitat antworten
(#66) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kleinermensch
kleinermensch
 
06.12.2017, 12:43

Wieso gibst du ihr den Saft immer nur wenn das Fieber schon so hoch ist? Der hat ja, wie schon von vielen geschrieben, auch eine schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkung.

Dass der Saft so eine "belebende" Wirkung hat, hab ich schon oft gehört. Bei meiner Tochter hab ich das allerdings noch nie beobachtet.
Mit Zitat antworten
(#67) [Permalink]
Alt
Siva47
 
06.12.2017, 14:54

Zitat:
Zitat von kleinermensch Beitrag anzeigen
Wieso gibst du ihr den Saft immer nur wenn das Fieber schon so hoch ist? Der hat ja, wie schon von vielen geschrieben, auch eine schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkung.

Dass der Saft so eine "belebende" Wirkung hat, hab ich schon oft gehört. Bei meiner Tochter hab ich das allerdings noch nie beobachtet.
Sie hatte keine schmerzen, war gut drauf und auch laut blutbild nicht wirklich eine entzündung (sehr gering)...
Mit Zitat antworten
(#68) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von lavie
lavie
 
06.12.2017, 15:52

meine tochter reagiert auf nureflex auch so extrem. drückt das fieber irre schnell runter, sogar unter normaltemperatur, dann is sie wie auf speed, bis das fieber wieder kommt, noch höher als zuvor. und dann mitunter sogar noch schüttelfrost. hab das nureflex gleich weggegeben. seitdem bekommt sie bei fieber den parkemed saft, den verträgt sie gut.
Mit Zitat antworten
(#69) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von elamae
elamae
 
07.12.2017, 08:40

Zitat:
Zitat von lavie Beitrag anzeigen
meine tochter reagiert auf nureflex auch so extrem. drückt das fieber irre schnell runter, sogar unter normaltemperatur, dann is sie wie auf speed, bis das fieber wieder kommt, noch höher als zuvor. und dann mitunter sogar noch schüttelfrost. hab das nureflex gleich weggegeben. seitdem bekommt sie bei fieber den parkemed saft, den verträgt sie gut.
Bei meinen Kindern war es umgekehrt. Parkemed hat sehr schnell das Fieber gesenkt. Aber das hin und her von 39,5 auf 37 und dann wieder auf 39,5 war viel fordernder für den Körper als beim Nureflex wo das Fieber nur auf 38,5 runterging und das auch nur sehr langsam. Parkemed gab es daher nur bei hohem Fieber, dass auch schnell wieder begann und in Abwechslung zu Nureflex um öfter etwas geben zu können, weil alle 6h zuwenig war. Ich hatte ein Kind dass wirklich schnell sehr hoch fieberte. Das war beängstigend. Da habe ich dann schon vor 39,5 was gegeben, weil es ja auch dauert bis das Medikament wirkt und das Kind sonst über 40 Fieber hatte und das war wirklich schlimm. Dieses Kind hatte auch fieberbedingte Nackenschmerzen. Da war ich auch panisch. Interessanterweise bekommt dieses Kind nun nie Fieber. Auch nicht bei einer klar erkennbaren Angina.
Aber jedes Kind ist anders. Denn mein anderes Kind fiebert kaum und hatte nur 1x 39 (und man hat es ihm auch nicht angemerkt im Kindergarten).
Mit dem Ärztefunkdienst hatte ich gute Erfahrungen mit den Kindern und eine schlechte bei mir. Genauso wie die Erfahrungen auf der Ambulanz unterschiedlich waren. 1x bekam ich einen Anschiss weil ich fiebersenkendes gegeben habe und man ja jetzt nix feststellen könne und beim nächsten Fall war ich die Rabenmutter die ihrem fiebrigen Kind nix gibt es kommt halt immer auch auf den Arzt an.

Lg Manuela
Mit Zitat antworten
(#70) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Chania
Chania
 
07.12.2017, 09:48

Ja, Fiebersäfte putschen ein wenig. Nureflex verträgt meine nicht, wir hatten Parkemed. Da war sie dann auch immer sehr gut drauf.

Da meine Tochter auch schon über 40 Grad hinaufgefiebert hat, bin ich einiges gewohnt. Damals waren wir eingeschneit im Urlaub und der Ärztefunkdienst hat uns gesagt, dass es keinen Sinn macht, weil der Arzt ist gerade in irgendeinem Bauerndorf und bis der bei uns ist... Der Hubschrauber könne außerdem auch nicht starten, sollte der notwendig sein. Wir haben dann halt Fieberwache bei unserer Tochter gehalten, die ganze Nacht. Sie hat fantasiert und sonst die meiste Zeit sehr unruhig geschlafen. Gott sei Dank hatten wir überhaupt Medikamente mit, geholfen haben sie halt leider nur bedingt.

Mit dem Ärztefunkdienst haben wir aber bisher nur sehr positive Erfahrungen gemacht, sehr kompetent und hilfsbereit.

1x mussten wir dennoch die Rettung rufen, weil Kind mit einem Pseudokrupp-Anfall trotz Cortison nicht und nicht gescheit atmen konnte.

btw haben Zäpfchen bei meiner Tochter bis ca. 7 Jahre viel besser angeschlagen als Säfte. So oft es möglich war, habe ich daher Zäpfchen gegeben statt Saft. Ganz wichtig ist bei den Säften auch: Dosierung einhalten! Ich hab meiner Tochter einmal wie gewohnt Parkemed-Saft gegeben. Leider hatte sie aber einen fiesen Campylobacter-Infekt und so arge Bauchschmerzen, dass wir ins KH gefahren sind. Und dort hat mir die Ärztin gesagt, dass ich unterdosiert habe und die Schmerzen dann natürlich nicht besser werden. Ich hatte einfach übersehen, dass sie ja gewachsen ist und mehr wiegt. Mit dem Saft ist es dann halt blöd, wenn sie schon älter sind, weil da muss man dann gleich 4 EL oder so geben, das hat sie dann nicht leicht runterbekommen. Wir sind da dann auf Tabletten/Kapseln umgestiegen.

lg
Chania
Mit Zitat antworten
(#71) [Permalink]
Alt
Siva47
 
07.12.2017, 09:58

Zitat:
Zitat von Chania Beitrag anzeigen
Ja, Fiebersäfte putschen ein wenig. Nureflex verträgt meine nicht, wir hatten Parkemed. Da war sie dann auch immer sehr gut drauf.

Da meine Tochter auch schon über 40 Grad hinaufgefiebert hat, bin ich einiges gewohnt. Damals waren wir eingeschneit im Urlaub und der Ärztefunkdienst hat uns gesagt, dass es keinen Sinn macht, weil der Arzt ist gerade in irgendeinem Bauerndorf und bis der bei uns ist... Der Hubschrauber könne außerdem auch nicht starten, sollte der notwendig sein. Wir haben dann halt Fieberwache bei unserer Tochter gehalten, die ganze Nacht. Sie hat fantasiert und sonst die meiste Zeit sehr unruhig geschlafen. Gott sei Dank hatten wir überhaupt Medikamente mit, geholfen haben sie halt leider nur bedingt.

Mit dem Ärztefunkdienst haben wir aber bisher nur sehr positive Erfahrungen gemacht, sehr kompetent und hilfsbereit.

1x mussten wir dennoch die Rettung rufen, weil Kind mit einem Pseudokrupp-Anfall trotz Cortison nicht und nicht gescheit atmen konnte.

btw haben Zäpfchen bei meiner Tochter bis ca. 7 Jahre viel besser angeschlagen als Säfte. So oft es möglich war, habe ich daher Zäpfchen gegeben statt Saft. Ganz wichtig ist bei den Säften auch: Dosierung einhalten! Ich hab meiner Tochter einmal wie gewohnt Parkemed-Saft gegeben. Leider hatte sie aber einen fiesen Campylobacter-Infekt und so arge Bauchschmerzen, dass wir ins KH gefahren sind. Und dort hat mir die Ärztin gesagt, dass ich unterdosiert habe und die Schmerzen dann natürlich nicht besser werden. Ich hatte einfach übersehen, dass sie ja gewachsen ist und mehr wiegt. Mit dem Saft ist es dann halt blöd, wenn sie schon älter sind, weil da muss man dann gleich 4 EL oder so geben, das hat sie dann nicht leicht runterbekommen. Wir sind da dann auf Tabletten/Kapseln umgestiegen.

lg
Chania
Eingeschneit im Bergdorf mit einem über 40 Grad Fieberkind?? Ihr Armen, da muss man ja durchdrehen

Ja das mit dem Saft ist wirklich nicht so leicht Sie hat es in einem Fruchtsaft akzeptiert und es hat zum Glück dann auch gut gewirkt, ansonsten hätte ich sie wirklich aufs ärgste festhalten müssen...

Jetzt scheint es aber definitiv vorüber. Gestern hatte sie auf einmal nur noch 35 Grad Das wusste ich bisher auch nicht, dass das anscheinend nach hohem Fieber so sein kann-wieder was gelernt Heut gehts ihr gut bei moderaten 36,4 Grad Einen leichten Ausschlag hatte sie im Gesicht. Sehr minimal. Naja werd ich wohl nimmer rausfinden was es nun wirklich war...hauptsache vorbei
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Siva47 gefällt 2 Usern: Chania, mane9
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage