Bereitet euch euer Job Freude? - Seite 4 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- FAMILIE -- > Leben mit Kindern > Beruf & Arbeit


Antwort
 
Themen-Optionen
(#61) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Birke
Birke
 
01.07.2017, 07:46

Zitat:
Zitat von Maritina Beitrag anzeigen
Toll, Deine Initiative, Birke.

Es ist echt erstaunlich, wieviele Babyboomer sich nochmal ein Studium antun. Ich hatte auch fest damit gerechnet, bei meinem Studium auf der WU jetzt als Jahrgang 1964 abgeschlagen die Allerälteste zu sein; weit gefehlt! Und auch in den FH-Studien, in denen ich unterrichte, ist ein zweistelliger Prozentsatz 50+.

Kleines Off-Topic: in meinen letzten 40er-Jahren hatte ich keine Perspektive für das kommende Lebensjahrzehnt. Ich hab sie zwar gesucht, aber nicht gesehen. Und jetzt: alles ganz lebendig....
Danke. War bei mir auch so. Es war dieses "das kann doch noch nicht alles gewesen sein"- Gefühl, das mich angetrieben hat. Ich nehme an, dass das bei anderen auch so ist, außerdem musste ich auch Rücksicht darauf nehmen, dass man einfach länger arbeiten muss als früher, ich stelle mich auch drauf ein, in der Pension dazuzuverdienen, solange ich noch kann, schließlich habe ich keine durchgehende Erwerbsbiografie vorzuweisen.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Birke gefällt: Maritina
Werbung
(#62) [Permalink]
Alt
Hegaelis
 
01.07.2017, 16:01

Zitat:
Zitat von Maritina Beitrag anzeigen
Das war sicher eine Riesenherausforderung!
( ist es auch die Erklärung für den gro0en Altersabstand Eurer Kinder? )
Ja, das war eine große Herausforderung, aber irgendwie erst im Nachhinein betrachtet. Ich frage mich jetzt öfters, wie wir das eigentlich gepackt haben. Wenn man so mitten drin steckt und es nur so kennt, kommt es einem eher "normal" vor.

Der Altersabstand hat schon auch damit zu tun, aber nicht nur. Wäre das Pendeln noch länger notwendig gewesen, hätten wir uns aber wahrscheinlich nicht für ein zweites Kind entschieden.
Ist aber zum Glück anders gekommen.
Mit Zitat antworten
(#63) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von samakaste
samakaste
 
03.07.2017, 22:06

Zitat:
Zitat von Birke Beitrag anzeigen
Danke. War bei mir auch so. Es war dieses "das kann doch noch nicht alles gewesen sein"- Gefühl, das mich angetrieben hat. Ich nehme an, dass das bei anderen auch so ist, außerdem musste ich auch Rücksicht darauf nehmen, dass man einfach länger arbeiten muss als früher, ich stelle mich auch drauf ein, in der Pension dazuzuverdienen, solange ich noch kann, schließlich habe ich keine durchgehende Erwerbsbiografie vorzuweisen.
Ich kenne auch beides - sowohl die emotionale von dir beschriebene Komponente, als auch den rationalen Zugang, dass das Arbeitsleben nun mal länger dauert als noch vor ein, zwei Generationen.

Eigentlich unvorstellbar, dass man so viele Jahrzehnte in einem Beruf "steckt", was ich jetzt auch durchaus negativ meine... wenn z.B. Lehrer so gar nicht mehr motiviert sind, sich aber nicht umorientieren wollen/trauen...

Ich hab auch ein Projekt im Hinterkopf, das ich mal für andere geführt hab und mir sehr, sehr viel Freude gemacht hat. Allerdings ein 12h-Aufwand und den will ich mir mit Kindern in dem Alter noch nicht leisten. Aber wer weiß, was ich mach, wenn sie irgendwo in Europa studieren und mir fad wird? Ich find allein den Gedanken, dass man noch Interessantes vor sich hat, schon sehr fein. Und ja Birke, ich werd wohl auch nicht von der Pension allein reich werden, also passt der Plan B schon sehr gut ins Gesamtbild.
Mit Zitat antworten
(#64) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von isbinnbeal
isbinnbeal
 
04.07.2017, 06:34

In meiner Familien haben einige, wenn auch in eigenen oder Familiengeschäfte, bis in ihre 80er gearbeitet. Daher hoffe ich, dass ich gesund bleibe und wenn dann mag ich voraussichtlich auch nicht mit 65J aufhören.

Meine Oma ist mit 80J in Ruhestand gegangen, hat nachher auch hin und wieder ausgeholfen, mein Opa hat auch bis dahin viel gearbeitet. Meine Tante übernahm das Geschäft, gab es ca mit 70J weiter an ihren Sohn, aber arbeitet weiter mit einem Teil mit jetzt 72J.
Meine andere Tante hat bis über 70J als Krankenschwester noch gearbeitet und macht immer noch irgendwelche Einsätze, ihr Mann ist im Ruhestand Magistrate geworden.
Verschiedene Großonkel haben auch tlw bis Mitte 80J wenn auch "nur noch" TZ im Familienbetrieb mitgearbeitet.
Zwei von ihnen sind gesund und aktiv im Geschäft geblieben bis sie am Abend einschliefen und friedlich starben. Mitten im Leben bis zum Ende.

Meine Eltern nicht, aber sie haben auch die intensive Betreuung meiner Schwester. Projekte braucht mein Vater sowieso.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von isbinnbeal gefällt: MelanieUSA
(#65) [Permalink]
Alt
Kreola
 
02.08.2017, 08:59

Also vor 1 Jahr würde ich antworten mit Nein - keine Freude, würde am liebsten aufgeben und Verkäuferin werden. Der Chef schätzt mich nicht, so viel Stress, etc. Dann habe ich irgendwie meine Einstellung geändert. Jetzt denke ich, dass eigentlich auch Bodenwischen Freude bereiten kann - Freude einer gut ausgeführten Arbeit. Ich habe begonnen, mich anders zu benehmen, sich nicht so viele Sorgen zu machen, und keine Angst davor zu haben, was was der Chef über mich denkt. Und es scheint er hat diese meine Sicherheit auch gespürt und redet nun anders mit mir (aber mir ist inzwischen egal, wie er mit mir redet ). Jetzt macht mir meine Arbeit Spaß.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Kreola gefällt 3 Usern: isbinnbeal, mane9, samakaste
(#66) [Permalink]
Alt
Barca84
 
02.08.2017, 11:24

Nein, leider nicht mehr. War vor meiner Schwangerschaft 8 Jahre im selben Betrieb. Es gab Jahre, da hat es mächtig Spass gemacht. Dann Führungswechsel, seither ging es bergab. Kaum mehr Lob, keine Boni, Meinung der Mitarbeiter war immer weniger gefragt. Das ist auch der Grund, warum ich nach der Karenz Job wechseln werde!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage