Mit Gegenständen, Essen etc. werfen - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Erziehung & Wertvermittlung


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Helena77
 
Mit Gegenständen, Essen etc. werfen - 16.06.2017, 20:39

Habt ihr Tipps? Es bringt mich zur Verzweiflung, macht mich zornig, das immer wiederkehrende Werfen mit allem möglichen....
Mit Zitat antworten
Werbung
(#2) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Minerva
Minerva
 
16.06.2017, 20:48

Immer einmal mehr wegnehmen, als der Blag wirft.

Ausdauernd und konsequent sein, äußerlich gelassen und so früh wie möglich das Kind die entstandene Schweinerei wegputzen lassen. Ach ja: Spielzeug, das geworfen wird, kommt weg und bleibt weg.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Minerva gefällt: DaisyD
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von nina64
nina64
 
16.06.2017, 20:52

Zitat:
Zitat von Helena77 Beitrag anzeigen
Habt ihr Tipps? Es bringt mich zur Verzweiflung, macht mich zornig, das immer wiederkehrende Werfen mit allem möglichen....
Wie alt ist den dein Kind?
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
Helena77
 
16.06.2017, 21:50

21 Monate
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kleinermensch
kleinermensch
 
17.06.2017, 07:09

Lustige Sachen anbieten, die sie werfen darf (Wurfkiste).

Ansonsten nicht überreagieren.

Wegnehmen würde ich auch nur Sachen, die beim Werfen wirklich kaputt gehen können. Alle wichtigen Dinge sowieso ausser Reichweite aufbewahren. Beim Essen würde ich vermuten, dass wenn sie die Sachen nur noch durch die Gegend schmeisst, sie einfach schon satt ist (oder es ihr nicht schmeckt).
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von kleinermensch gefällt: Helena77
(#6) [Permalink]
Alt
Odin
 
17.06.2017, 07:15

Alles was sie wegwirft demonstrativ in den Müllkübel werfen..

Man muss es ja dann nicht wirklich wegwerfen. Aber damit zeigen, dass die Sachen doch wertvoller ist wie man in Rage annehmen tut.
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von lucy777
lucy777
 
17.06.2017, 07:42

Zitat:
Zitat von Helena77 Beitrag anzeigen
21 Monate
das geht bald vorüber.
sie wird andere "ventile" für ihre energie finden.

bis dahin - ein mix aus allem, was gesagt wurde: erlaubte, lustige wurfgelegenheiten anbieten bei gleichzeitigem "nein" zu den unerwünscht geworfenen objekten.
da ist durchaus lehrreich, z.b. ein geworfenes spielzeug kurzfristig wegzuräumen.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von lucy777 gefällt 2 Usern: Helena77, nina64
(#8) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Minerva
Minerva
 
17.06.2017, 19:16

Zitat:
Zitat von lucy777 Beitrag anzeigen
das geht bald vorüber.
sie wird andere "ventile" für ihre energie finden.
Die Erziehungsstrategie bleibt allerdings bis in die späte Pubertät gleich: stets konsequent und glaubwürdig bleiben, immer einen längeren Atem als das Kind haben.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Minerva gefällt 3 Usern: Asterix, Erdbaerin, Tuerkis
(#9) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Asterix
Asterix
 
hi - 18.06.2017, 16:12

Wer z.b. mit Essen wirft, ist automatisch "fertig" damit
Spielzeug einkassieren, wenn es etwas ist, das man nicht werfen darf/soll.

Stattdessen weichen Ball anbieten und div. Ball/Wurfspiele in den Alltag einbauen, damit das Kind auch lernt - werfen ist ok, aber nur mit bestimmten Sachen - ansonst ist das "Ding" weg.

Zauberwort ist: Konsequenz und sofortiges Reagieren und Aushalten-Können der Situation (wenn Kind dann weint/schreit).

Ist ein Lernprozess für Kind und Eltern....

lg Asterix
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Asterix gefällt 3 Usern: Bussibaer, kirschzuckerl, Migale
(#10) [Permalink]
Alt
dharmapunk
 
19.06.2017, 08:15

Ich würde erst Mal die Situation genau analysieren. Mit Essen werfen war bei meiner Tochter v.a. ein Thema, wenn der Teller zu voll war. Ich hab ihr deswegen z.B. nur wenige Stücke Obst auf den Teller gegeben und dann halt nachgefüllt, wenn die aufgegessen waren. Wenn ich ihr gleich 10 Stücke auf den Teller gelegt habe, wurde damit rumgespielt oder geworfen.
Wenn sie trotzdem wirft würde ich das auch als Zeichen für mangelnden Hunger interpretieren und das Essen erst mal wegräumen.

Bei Spielzeug wäre ich toleranter als bei Essen. Da würde ich eher tauschen - z.B. mit Bausteinen darfst du nicht werfen, aber mit Kuscheltieren oder Schaumstoffbällen schon. Und ich würde gezielt schauen, dass sie "Wurfmöglichkeiten" hat, also z.B. irgendwelche Spiele wo Werfen erlaubt ist.
Mit Zitat antworten
(#11) [Permalink]
Alt
Migale
 
19.06.2017, 09:23

Wenn das Kind in diesem Alter mit dem Essen spielt, dann hats keinen Hunger mehr. Also ist die Mahlzeit zu Ende.
Spielzeug werfen beendet man in dem man dieses Spielzeug entwendet.

Mit 21 Monaten ists kein Baby mehr und der Entwicklungsschritt, bei dem man eben mit dem Essen und Sachen werfen seine Umwelt naturwissenschaftlich erkundet, ist abgeschlossen.
Mit Zitat antworten
(#12) [Permalink]
Alt
Gluecksfussi
 
21.06.2017, 12:55

Mit 21 Monaten ist das ziemlich normal. Da kommt die Persönlichkeit schon sehr zum Vorschein, das Ich, der Charakter, aber die Sprache reicht noch lange nicht, um alle Gefühle auszudrücken. Da muss die Wut eben körperlich raus!
Harte Sachen wegnehmen, weiche Sachen zum Abreagieren anbieten.
Verschmutzungen selbst wegputzen lassen - fast alle Kinder machen das mit Begeisterung, somit ist es keine Strafe, sondern ein Lernschritt.

Und zum Essen: Meine beiden (2,5 und 4,5) rufen schon selber im Chor: "mit dem Essen darf man nur spielen, wenn man es auch aufisst!"
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage