Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- SCHWANGER & GEBURT -- > Nach der Geburt > Stillecke


Antwort
 
Themen-Optionen
(#121) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von eul.alia
eul.alia
 
08.01.2017, 13:43

Zitat:
Zitat von isbinnbeal Beitrag anzeigen
Ich habe immer gearbeitet, aber wenn ich nicht mehr kann uebergebe ich das Stillbaby trotzdem an meinen Mann, erst seit Kind 2 allerdings. Da ist es mir eingefallen, dass es zwischen 100% der Nachtdienste und 0% der Nachtdienste noch viele Kompromissmoegchkeiten gibt. Va wenn beide eh ca gleich viel beruftsaetig sind. (unsere Verwandte sind natuerlich alle im Ausland und bspw derzeit habe ich keine Putzhilfe)

Ich kann eigentlich mit extrem wenig Schlaf zurecht kommen, finde es aber ungesund und schaue drauf nicht so wenig wie frueher zu schlafen.
Darf ich fragen, wie ihr das macht bzw gemacht habt. Haben die Kids flascherl bekommen oder einfach so lange stillabstä ändern gehabt? Oder hat die dein Mann die Kids zum stillen gebracht?
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#122) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von immerich
immerich
 
09.01.2017, 14:38

Zitat:
Zitat von Kikaninchen Beitrag anzeigen
Begegnest du deinen Kinder immer voll liebe, nie genervt und nie gereizt? Sind Mütter die ihrem 2 jährigem in der Nacht eine Flasche geben nie genervt?
Ich finds gerade interessant wie idealisiert und mit welcher Erwartungshaltung? Das stillen dargestellt wird.


@dinimama: ich glaub du verstehst mich falsch, ich bin nicht pro schlafentzug und ich hab wirklich mehr als Verständnis dafür wenn eine voll berufstätige Frau sagt, dass sie nicht mehr leistungsfähig ist unter enormen Schlafmangel.
Mir ging es rein um die Formulierung und ganz stimmt die Gleichung genug Schlaf = immer gut gelaunt, entspannt und geduldig ja auch nicht. Das ist ein Faktor, aber sicher nicht der einzige.

natürlich nicht!!!
Double-Bind meint jedoch eine Handlung mit einer doppelten emotionalen Botschaft. Und da Stillen etwas per se Liebevolles ist, könnte dauerhaft grantiges Stillen, diese Gefahr beinhalten!

Dauerhaft grantiges Flascherlgeben natürlich auch!

Ich persönlich habe bei allen meinen Kindern die nächtliche Nahrungsbereitstellung bereits vor dem 1. Geburtstag eingestellt, da mir alle glaubhaft versichert haben (inkl. Kinderärzte, Hebammen...) dass gesunde Kinder in diesem Alter durchaus in der Lage sind, ihren Nahrunsgbedarf tagsüber zu stillen! (Wasser gabs natürlich immer!) Ich wollte nicht mehr in der Nacht als Dauermilchbar herhalten, und aufstehen und Flascherl machen, stelle ich mir überhaupt ganz furchtbar vor!

Bei uns hat sich das immer sehr positiv auf unser aller Nachtschlaf ausgewirkt und von mehr oder weniger ausgeschlafenen Eltern profitieren Kinder sehr!!! Und ausgeschlafene Kinder sind in der Regel auch um einiges zufriedener!

Ich habe trotzdem im 2. Lebensjahr (gerne!) abends und untertags noch gestillt, das war kein Problem!
Mit Zitat antworten
(#123) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von isbinnbeal
isbinnbeal
 
10.01.2017, 18:00

Zitat:
Zitat von eul.alia Beitrag anzeigen
Darf ich fragen, wie ihr das macht bzw gemacht habt. Haben die Kids flascherl bekommen oder einfach so lange stillabstä ändern gehabt? Oder hat die dein Mann die Kids zum stillen gebracht?
Ich habe es erst gemacht als sie nicht mehr in diesem ganz kleinen Baby Zustand waren und er hat ihnen glaube ich Wasser aus einer normalen Trinkflasche angeboten oder wenn es wirklich um Hunger ging tatsaechlich mir gebracht. Ich war ja eh in der Wohnung. Die Kleine trinkt schon lange gern Wasser bei ihm.

Tagsueber wiederum hat die TM meiner Kleine sehr wohl mit einer Babyflasche Milche gefuettert. Eben weil sie anfangs so sehr klein war.
Mit Zitat antworten
(#124) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von eul.alia
eul.alia
 
10.01.2017, 20:08

Zitat:
Zitat von isbinnbeal Beitrag anzeigen
Ich habe es erst gemacht als sie nicht mehr in diesem ganz kleinen Baby Zustand waren und er hat ihnen glaube ich Wasser aus einer normalen Trinkflasche angeboten oder wenn es wirklich um Hunger ging tatsaechlich mir gebracht. Ich war ja eh in der Wohnung. Die Kleine trinkt schon lange gern Wasser bei ihm.

Tagsueber wiederum hat die TM meiner Kleine sehr wohl mit einer Babyflasche Milche gefuettert. Eben weil sie anfangs so sehr klein war.
Ok, danke, kenn mich aus mein Zwerg nimmt leider (bislang) nix außer Busen (zum trinken wie zum beruhigen), da bringt das dann nichts, ich dachte du hast vielleicht einen Geheimtipp
Mit Zitat antworten
(#125) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Kikaninchen
Kikaninchen
 
10.01.2017, 21:38

Google mal cupfeeding, gibt Videos auf youtube. Damit haben viele Erfolg.
Mit Zitat antworten
(#126) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von eul.alia
eul.alia
 
11.01.2017, 08:20

Zitat:
Zitat von Kikaninchen Beitrag anzeigen
Google mal cupfeeding, gibt Videos auf youtube. Damit haben viele Erfolg.
Danke, werd ich mir anschauen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage