Rausgehen im Hort - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
(#1) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Drea77
Drea77
 
Rausgehen im Hort - 16.11.2016, 14:58

ich mußte mich heute in unserem Hort beschweren, da meine Tochter vorrige Woche kein einzigen Tag draußen war! Dabei waren ja auch so schöne Sonnentage dabei.
Regen oder Sturm kann man halt nicht ändern, aber die Kinder sollten möglichst täglich zumindest eine halbe Stunde rausgehen. In der Schule sitzen sie 4 Stunden drinn, manchmal gehen sie raus, aber eher selten, dann sind sie im Host wieder drinnen, meine Tochter eben oft bis 17:30. Dann ist dunkel und man sieht im Park nix mehr.
Habe gemeint, es muß ja organisatorisch möglich sein, daß die Kinder, die keine Nachmittagskurse haben, eine Gruppe bilden, mit einer der Betreuerinen auch jetzt im Winter halbe Stunde rausgehen. Ein Park ist mit ca. 5 Minuten Fußweg erreichbar. Es gibt einen Schulhof, der ist aber wg. Schulumbau gesperrt. Turnsaal dürfen sie 1x in der Woche verwenden.
Unser Hort ist ein städtischer Hort, gleich neben der Schule. In den Betreuungsbedingungen oder sonst nirgendwo steht es, man kann sich also auf nix berufen. Aber ist ja logisch, daß die Kinder es brauchen.
Gehen eure Kinder täglich mit dem Hort raus oder ist die Raumbetreuung ein neuer Trend ?

LG
Drea
Mit Zitat antworten
Werbung
(#2) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von bixi
bixi
 
16.11.2016, 15:08

Meine Jungs gehen in die Nachmittagsbetreuung, kein Hort. Sie gehen jeden Tag hinaus (im Gym sogar vor der HÜ-Zeit, was ich ideal finde), außer es regnet. Sonst würden zumindest in der VS eh Betreuer am Radl drehen.
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Esira
 
16.11.2016, 15:23

Meine Tochter ist auch in einer Nachmittagsbetreuung. Wenn es wettertechnisch passt gehen sie jeden Tag raus. Bei uns in der Nähe gibt es einen Fitnesspfad oder sie gehen auf den Spielplatz. Im Winter gehen sie auch oft Bob fahren.

Außer ab Anfang November circa. Da basteln sie wie die Irren . Im Dezember ist immer Elternsprechtag und da werden die gebastelten Sachen verkauft und der Erlös für einen guten Zweck gespendet. Darum darf ich sie zu der Zeit auch erst kurz vorm Zusperren abholen (sagt meine Tochter nicht die Betreuerin). Sie könnte ja was verpassen
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von schnuffi1979
schnuffi1979
 
16.11.2016, 16:14

Meine Tochter geht in die Nachmittagsbetreuung und sie gehen auch immer raus wenn die Sonne scheint. Meistens nach dem Essen/Lernstunde fuer zumindest 40 Minuten.
Bei Schönwetter auch wenn sie Turnen in der letzten Stunden haben.
Sie gehen auch nicht immer in den Schulgarten sondern auch manchmal in einen kleinen Park gegenueber der Schule wo auch ein paar Spielgeräte stehen.
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kookaburra
kookaburra
 
16.11.2016, 16:34

In unserem Hort waren sie täglich draußen, außer das Wetter war wirklich mies. --- Aber was glaubst Du, wie viele Eltern sich darüber aufgeregt haben?! Alles gehört von: da müssten sie ja anderes Gewand anhaben, da wird das Gewand kaputt, da werden die Kinder ja krank, da müssen sie ja Ohrenweh bekommen, im Turnsaal können sie doch auch turnen etc. Vielen Eltern wäre es wohl am liebsten gewesen, die Kinder würden nur an Sommertagen gechilled im schattigen Garten spielen (weil dieser tolle Garten ja wohl für jeden ein Punkt für die Schule gewesen ist), aber im Herbst, Winter und Frühling nicht.

Fazit: egal, wie man es macht, es gibt immer jemanden, dem es nicht passt. Für uns war es perfekt so, die Kinder haben die Zeit draußen genossen. Und zwar bei fast jedem Wetter.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von kookaburra gefällt 2 Usern: Bussibaer, mane9
(#6) [Permalink]
Alt
mane9
 
16.11.2016, 16:46

die kinder dürfen bei fast jedem wetter raus, die betreuerin müssen allerdings nicht mit (garten einsehbar von den horträumen). bei sehr schlechtem wetter (z.b. heute) gehen sie in den turnsaal.
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von bixi
bixi
 
16.11.2016, 18:59

Zitat:
Zitat von kookaburra Beitrag anzeigen
... Vielen Eltern wäre es wohl am liebsten gewesen, die Kinder würden nur an Sommertagen gechilled im schattigen Garten spielen (weil dieser tolle Garten ja wohl für jeden ein Punkt für die Schule gewesen ist), aber im Herbst, Winter und Frühling nicht.
...
Gibts an Sohns VS auch, diese das-Gewand-darf-nicht-dreckig-werden-Fraktion. Mag jetzt keine Klischees bedienen, aber es sind eh immer "dieselben". Stören mich nur, wenn sie Outdoor-Aktivitäten auch für meine Kinder unterbinden durch ihr hysterisches Getue. Bitte, bei 5° im Herbst ist noch kein Kind erfroren oder in den 30 Minuten bis zum Abholen so waschelnass, dass es hinterher eine Lungenentzündung hat (die Superkeule schlechthin). Da schauen die Betreuer schon drauf, auch bei den Bewegungslegasthenikern.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von bixi gefällt 2 Usern: Flora, Meerschweindi
(#8) [Permalink]
Alt
dharmapunk
 
16.11.2016, 19:15

Letztes Jahr wurde von den Betreuern sehr drauf geachtet, dass sie wirklich immer rausgehen (O-Ton der Betreuerin "außer es hagelt"). Auch bei mittelstarkem Regen, Kälte, Gatsch... Die Kinder sollten eine Garnitur Wechselgewand mithaben und das wurde auch gebraucht.
Dieses Jahr haben sie eine andere Betreuerin und die ist weniger dahinter die Kinder bei jedem Wetter vor die Tür zu stampern - was manchmal dazu führt dass meine Tochter wenn das Wetter nicht so nett ist lieber drinnen bleibt (da dürfen sie Bücher lesen, malen, Lego bauen und so).
Meine Tochter findet den Ansatz dieses Jahr besser. Ich bin unschlüssig - ich finde nach einem Schultag Bewegung an der frischen Luft schon wirklich wichtig. Aber Wahlfreiheit ist natürlich schon auch was Schönes...
(Unsere Schule/ Hort hat einen großen schönen Schulhof mit Grünflächen und Spielgeräten)
Mit Zitat antworten
(#9) [Permalink]
Alt
dollyparton
 
16.11.2016, 19:51

Die Schule hat einen riesigen Garten mit sehr vielen Spielgeräten und einen asphaltierten Hof. So lange es nicht regnet sind die Kinder täglich draussen, eine Stunde mindestens. Oft auch am Vormittag noch mal zusätzlich.

Gewandtechnisch kein Problem, ich hab um die Jahreszeit einfach einen Skianzug in der Schule deponiert. Damit sind auch meine verfrorenen Kinder an richtig kalten Tagen gut gerüstet und haben drunter nur die normale Hose an. Socken zum Wechseln sind auch in der Schule.

Das mit dem "mein Kind ist so empfindlich und soll sich nicht erkälten" kann ich gut verstehen, ich bin auch so. Aber mit ausreichend Wechselgewand ist es kein Problem und die frische Luft hilft beim gesund bleiben.
Mit Zitat antworten
(#10) [Permalink]
Alt
mane9
 
16.11.2016, 21:17

Zitat:
Zitat von dollyparton Beitrag anzeigen

Das mit dem "mein Kind ist so empfindlich und soll sich nicht erkälten" kann ich gut verstehen, ich bin auch so. Aber mit ausreichend Wechselgewand ist es kein Problem und die frische Luft hilft beim gesund bleiben.
wenn damit die leute gemeint sind, bei denen mir bereits im kindergarten der mund offenstehen gebleiben ist ("jetzt sinds raus im garten und meine emila hat sich dabei die neuen weißen schuhe ruiniert!" skandal!) hilft wohl nichts außer der hinweis, das die kinder witterungsangepaßt im hort erscheinen sollen
Mit Zitat antworten
(#11) [Permalink]
Alt
mane9
 
16.11.2016, 21:20

Zitat:
Zitat von bixi Beitrag anzeigen
Gibts an Sohns VS auch, diese das-Gewand-darf-nicht-dreckig-werden-Fraktion. Mag jetzt keine Klischees bedienen, aber es sind eh immer "dieselben". Stören mich nur, wenn sie Outdoor-Aktivitäten auch für meine Kinder unterbinden durch ihr hysterisches Getue. Bitte, bei 5° im Herbst ist noch kein Kind erfroren oder in den 30 Minuten bis zum Abholen so waschelnass, dass es hinterher eine Lungenentzündung hat (die Superkeule schlechthin). Da schauen die Betreuer schon drauf, auch bei den Bewegungslegasthenikern.
das ist den leuten nicht auszureden. schrecklich. verkühlungen heißen nur so und kommen echt nicht davon, dass jemanden kalt war. das infektionsrisiko bei unterkühlung steigt nur ganz leicht an. da kann man sich nur wünschen, dass die betreuerInnen auch entsprechend gegen die eltern abgehärtet sind.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von mane9 gefällt 2 Usern: Bussibaer, Katzenbaer
(#12) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von bixi
bixi
 
16.11.2016, 22:07

Zitat:
Zitat von mane9 Beitrag anzeigen
..., dass die betreuerInnen auch entsprechend gegen die eltern abgehärtet sind.
Mit Zitat antworten
(#13) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Moscow
Moscow
 
17.11.2016, 06:16

In Sohnemanns Schule gibt es auch einen riesigen Hof und Garten mit Sportplatz und vielen Spielgeräten. Wenns nicht in Strömen regnet, sinds immer vor und nach der Lernstunde draußen.
Mit Zitat antworten
(#14) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von zuckerschnecke2
zuckerschnecke2
 
17.11.2016, 06:59

Mein Sohn geht auch jeden Tag vorm HÜ machen mit der Nachmittagsbetreuungsgruppe raus. Ich finde es auch gut, vor allem weil der vormittag schon auch lange ist mit 6 Stunden täglich.

Ich bin selber Tagesmutter in einem Hort ( Kindergarten - 4.Klasse VS ) und ich muss mit den Kindern jeden Tag raus gehen, da uns sonst mit 14 Kindern die Decke auf den Kopf fällt und irgendwann ist auch hier der Raum für soviele Kinder zu eng und draussen haben wir Wald vor der Tür, Spielplatz ums Eck und ganz viel zum spazieren gehen.
Mit Zitat antworten
(#15) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Bussibaer
Bussibaer
 
17.11.2016, 13:24

Bei uns ist der Hort direkt in der Volksschule, die einen mittelgroßen Garten hat. Die Hortkinder samt Betreuerinnen sind eigentlich täglich draußen, außer bei Regen. Wenn es so richtig grauslich kalt und neblig ist und der Garten eh voller Gatsch ist, bleiben sie oft nur eine halbe Stunde draußen, damit die Kinder wenigstens an die frische Luft kommen Ich bin es gewohnt, dass die Kinder zum Teil komplett verdreckt heim kommen, soll nichts schlimmeres passieren
@TE: Vielleicht war diese eine Woche wirklich eine Ausnahme, weil die Kinder mehr gebastelt haben oder den Turnraum intensiver genutzt haben oder ähnliches? Wenn ich das als Mutter über längere Zeit bemerken würde, dass bei schönstem Wetter nicht ins Freie gegangen wird, würde ich sicherlich auch nachfragen.
Mit Zitat antworten
(#16) [Permalink]
Alt
sunsun
 
08.12.2016, 11:43

in welchem hort seid ihr denn wo die kindernie rauskommen??
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage