Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- FAMILIE -- > Alleinerzieher & Patchworkfamilien


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Chiara007
 
Bitte um Hilfe - bin total verwirrt! - 02.11.2016, 08:56

Seit Samstag bin ich total verwirrt.
Im Juli sind mein Mann (46 Jahre) und ich in eine neue Wohnung gezogen - haben diese schön eingerichtet und uns darüüber gefreut.
Nun war ein Urlaub af den Malediven geplant, den wir allerdings nicht antreten konnten, da ein liebes Familienmitglied im Sterben liegt und von mir mitbetreut wird.
Am Samstag sind wir auf Wunsch meines Mannes unseren Kaminofen bestellt.
Auf dem Weg nach Hause hat er mir, nachdem ich ihn gefragt habe, warum er sich so eigenartig verhält, erklärt, dass ich mich von ihm mehr und mehr entfremde udn er so nicht leben kann. Er wollte noch am selben bzw. nächsten Tag zu seiner Mutter ziehen. Es gibt keine andere Frau in seinem Leben udn er möchte auch keine andere außer mich haben. Weiters hat er gemeint, dass er mich liebt.
In der Nacht hat er mich dann umarmt und gemeint, er bittet mich um einen sanften "Neustart".
Bitte was soll das alles und wie soll ich mich verhalten?
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von lucy777
lucy777
 
02.11.2016, 09:01

sag ihm den neustart zu - unter der bedingung, dass er in professioneller begleitung abläuft.
wenn man teil des problems ist, ist es schwierig den überblick zu behalten, das würde wahrscheinlich über deine kräfte gehen.

was das soll, ist nicht leicht zu beantworten - das kann vieles bedeuten.
auch, dass er eine freundin hat oder gerne hätte und irgendwie zumindest emotional aussteigen will - die klare schuldzuweisung "DU hast dich von ihm entfremdet" könnte eine art rechtfertigungsversuch sein.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von lucy777 gefällt 3 Usern: Birke, nina64, spacedakini3
(#3) [Permalink]
Alt
Chiara007
 
02.11.2016, 09:06

Ichglaube ihm bedingungslos, dass er keine Freundin hat.
Er selbst meinte nur, dass er womöglich eine Krise hat
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Lottie
Lottie
 
02.11.2016, 09:12

Steht im der Sterbende sehr nahe? Klingt ein bisschen nach Psyche. Eventuell eine Depressio / depressive Verstimmung? Midlife crisis? Burn out? Hat er Probleme im Job? Oder aber er hat eine Neue. Nur weil er es nicht zugibt könnte es trotzdem sein.

Das wären meine "Tips." Ich würde auch zu einer professionellen Begleitung raten. Eine Beziehung rettet sich selten von selbst.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Lottie gefällt 2 Usern: anna-mari, spacedakini3
(#5) [Permalink]
Alt
Chiara007
 
02.11.2016, 09:16

ja der Sterbende stht ihm nahe; nicht so nahe wie mir, aber dennoch
Er hat erst einen neune Job angetreten und ist total eingespannt - ich glaube es ist ihm wirklich zu viel, aber dennoch: darf man mit seinem Partner, mit dem man 22 Jahre verheiratet ist, so umgehnen.
Für mich ist das alles schizophren (Ofen bestellen, "Nest bauen" und dann abhauen wollen)
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Lottie
Lottie
 
02.11.2016, 09:22

Zitat:
Zitat von Chiara007 Beitrag anzeigen
ja der Sterbende stht ihm nahe; nicht so nahe wie mir, aber dennoch
Er hat erst einen neune Job angetreten und ist total eingespannt - ich glaube es ist ihm wirklich zu viel, aber dennoch: darf man mit seinem Partner, mit dem man 22 Jahre verheiratet ist, so umgehnen.
Für mich ist das alles schizophren (Ofen bestellen, "Nest bauen" und dann abhauen wollen)
Sind dir sonst keine Veränderungen aufgefallen? Trinkt dein Mann zu mehr als früher? Wird er schneller wütend? Habt ihr finanziellen Druck wg der Wohnung? Du schreibst er habe sich "komisch" Verhalten?

Es klingt danach als ob es deinem Mann wirklich nicht gut geht. Ich verstehe dass du böse auf ihn bist aber ich fürchte das führt dich nirgends hin. Dein Mann Sendet drastische SOS Signale und du solltest schnell der Ursache auf den Grund gehen..Männer sind betreffend psychischer Krisen oft "sprachlos" und senden ihre Signale anders. Ich würde ev. mal einen Termin mit dem Arzt des Vertrauens ausmachen.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Lottie gefällt: anna-mari
(#7) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Liselotte
Liselotte
 
02.11.2016, 09:25

Hat er auch irgendwas dazu gesagt woran er diese "Entfremdung" festmacht? bzw. was denn seiner Meinung nach anders laufen soll, bzw. was sich ändern sollte?
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Liselotte gefällt 3 Usern: anna-mari, mcw, spacedakini3
(#8) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von lucy777
lucy777
 
02.11.2016, 09:31

Zitat:
Zitat von Chiara007 Beitrag anzeigen
ja der Sterbende stht ihm nahe; nicht so nahe wie mir, aber dennoch
Er hat erst einen neune Job angetreten und ist total eingespannt - ich glaube es ist ihm wirklich zu viel, aber dennoch: darf man mit seinem Partner, mit dem man 22 Jahre verheiratet ist, so umgehnen.
Für mich ist das alles schizophren (Ofen bestellen, "Nest bauen" und dann abhauen wollen)
schizophren trifft es - das wort bedeutet ja in etwa "gespalten".
und das wird er auch sein, einerseits der wunsch nach geborgenheit und gleichzeitig angst vor der bindung, verpflichtung etc.

das ist nichts böses - nur achtung - wenn es von anfang an in die richtung gehen soll, dass DU die jenige bist, welche was immer - das führt in eine sackgasse.

wenn eh keine dritte person im spiel ist, sind die chancen groß da wieder rauszukommen - nur alleine wird das ziemlich sicher nicht gehen.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von lucy777 gefällt 2 Usern: anna-mari, Asterix
(#9) [Permalink]
Alt
Chiara007
 
02.11.2016, 10:19

Zitat:
Zitat von Lottie Beitrag anzeigen
Sind dir sonst keine Veränderungen aufgefallen? Trinkt dein Mann zu mehr als früher? Wird er schneller wütend? Habt ihr finanziellen Druck wg der Wohnung? Du schreibst er habe sich "komisch" Verhalten?

Es klingt danach als ob es deinem Mann wirklich nicht gut geht. Ich verstehe dass du böse auf ihn bist aber ich fürchte das führt dich nirgends hin. Dein Mann Sendet drastische SOS Signale und du solltest schnell der Ursache auf den Grund gehen..Männer sind betreffend psychischer Krisen oft "sprachlos" und senden ihre Signale anders. Ich würde ev. mal einen Termin mit dem Arzt des Vertrauens ausmachen.
Nein, meni Mann trinkt nicht mehr als früher und wir haben überhaupt keinen finanziellen Druck-
Ich bin auch nicht böse auf ihn, ich habe nur wahnsinnige Angst, dass ich diese Situation immer wieder erleben muss
Mit Zitat antworten
(#10) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Denja
Denja
 
02.11.2016, 10:37

Wirklich sehr gute Freunde von mir haben Haus gebaut, Kind gekriegt. Eine Woche nachdem die Einfahrt asphaltiert war - das war das letzte, das zu tun war - hat er gesagt, er will die Scheidung. Er wollte dort nur noch raus.

Im Endeffekt war es eine andere Frau, die dann recht zügig zu ihm gezogen ist (direkt nach der Scheidung).

Sein Ehrgefühl war verantwortlich dafür, dass er noch alles fertig gemacht hat im Haus. Er wollte, dass es seiner Ex und dem Kind dort gut geht, dass sie nicht im halbfertigen Haus sitzen. Auch haben sie sich finanziell schnell geeinigt.

Sie war genau so vor den Kopf gestoßen, wie du jetzt, da es scheinbar aus dem Nichts kam.

Alles Gute
denja
Mit Zitat antworten
(#11) [Permalink]
Alt
Caleni2009
 
02.11.2016, 13:03

Das hört sich für mich an als ob ihm im Moment alles ein wenig zu viel ist. Viel Veränderung. Neues Heim, neuer Job, bald einen lieben Menschen verlieren. Ich glaube das kann einen Menschen schon aus der Bahn werfen.

Lucy's Rat professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, kann ich nur befürworten. Eine Mediation bzw Therapie kann vieles ans Tageslicht bringen und wenn einer Gespräche leitet ist es einfacher zu kommunizieren.

Das du nun sprachlos bist, ist für mich nachvollziehbar. Würde mir nicht anders ergehen.
Ich wünsche dir/euch viel Kraft!
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Caleni2009 gefällt 4 Usern: Asterix, KikiundLauftier, mcw, spacedakini3
(#12) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Lottie
Lottie
 
02.11.2016, 13:04

Zitat:
Zitat von Chiara007 Beitrag anzeigen
Nein, meni Mann trinkt nicht mehr als früher und wir haben überhaupt keinen finanziellen Druck-
Ich bin auch nicht böse auf ihn, ich habe nur wahnsinnige Angst, dass ich diese Situation immer wieder erleben muss
Wie meinst du das? War das nicht das erste mal? Bzw würde ich an deiner stelle schon aktiv werden. Einfach so aus heiterem Himmel sagt Mann sows bestimmt nicht. Also ihr solltet das schon in Angriff nehmen, denke ich.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Lottie gefällt: anna-mari
(#13) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kirschzuckerl
kirschzuckerl
 
02.11.2016, 13:39

es gibt 1000 möglichkeiten, wieso er sich so verhält.
inwiefern war er "komisch" vorher? was waren die auslöser, dass du ihn nach dem ofenkauf drauf angesprochen hast?

es klingt jedenfalls schon nach etwas grundsätzlichem, außer dein mann neigt zum drama (solls ja auch geben). kann die neue arbeit irgendetwas damit zu tun haben? also nicht nur in bezug auf eine neue frau, sondern auch in bezug auf druck? hat er angst, seinen job zu verlieren? existenzängste?
ist er ausgebrannt? umzug, neuer job, sterbebegleitung....das klingt ja alles sehr intensiv und hart, so ganz ohne regenerationspausen.
Mit Zitat antworten
(#14) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von spacedakini3
spacedakini3
 
02.11.2016, 14:31

neuer Job, neues Haus und ein Todesfall...da kommt ja einiges zusammen.
Da muss man sich vielleicht erst umgewöhnen und überdenkt die Lebenssituation.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von spacedakini3 gefällt 3 Usern: Asterix, Liselotte, mcw
(#15) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von anna-mari
anna-mari
 
02.11.2016, 15:13

Zitat:
Zitat von spacedakini3 Beitrag anzeigen
neuer Job, neues Haus und ein Todesfall...da kommt ja einiges zusammen.
Da muss man sich vielleicht erst umgewöhnen und überdenkt die Lebenssituation.
Klar. Ist vielleicht nicht einfach für ihn.
Aber gleich ausziehen wollen....?

Letztendlich müssen die beiden reden. Das ist ganz wichtig, damit die TE ihn verstehen kann. So ist es ja sehr abrupt. Aber er meint ja, dass er sie noch liebt. Da wird er bestimmt auch bereit sein daran zu arbeiten. Hoffe ich zumindest für die TE.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von anna-mari gefällt: mcw
(#16) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von phoenix2000
phoenix2000
 
02.11.2016, 17:53

Zitat:
Zitat von anna-mari Beitrag anzeigen

Letztendlich müssen die beiden reden. Das ist ganz wichtig, damit die TE ihn verstehen kann.
Die Frage ist nur ob er sich selbst versteht, oder ob er genausowenig weiß, wie es ihm geht und wo genau seine Probleme liegen.


@TE Alles Gute, du hast hier eh schon Tipps bekommen und ich könnte höchstens einige wiederholen, hilft dir aber nicht, daher lass ich es.
Mit Zitat antworten
(#17) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von anna-mari
anna-mari
 
02.11.2016, 18:26

Zitat:
Zitat von phoenix2000 Beitrag anzeigen
Die Frage ist nur ob er sich selbst versteht, oder ob er genausowenig weiß, wie es ihm geht und wo genau seine Probleme liegen.


@TE Alles Gute, du hast hier eh schon Tipps bekommen und ich könnte höchstens einige wiederholen, hilft dir aber nicht, daher lass ich es.
Das ist dann ja auch reden. Er kann natürlich nur das erzählen, was er selber empfindet.
Wenn er in einer Sackgasse stecken sollte, wäre Hilfe von außen evtl. sinnvoll.
Mit Zitat antworten
(#18) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kristall
kristall
 
02.11.2016, 19:30

Tut mir leid, wenn ich dir das sagen muss, aber auch eigener Erfahrung bin ich ganz sicher: es gibt eine Andere!
Mit Zitat antworten
(#19) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kirschzuckerl
kirschzuckerl
 
02.11.2016, 19:48

wie siehts mit euren kindern aus? da könnte vielleicht grade das letzte das nest verlassen, wenn ich richtig rechne, oder?
es ist ein ziemlicher klassiker, dass es manche paare ordentlich aufreibt, wenn sie dann das erste mal wieder "allein" sind. der empty-nest schock, später mal gefolgt vom pensionsschock.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von kirschzuckerl gefällt: kristall
(#20) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von anna-mari
anna-mari
 
02.11.2016, 21:03

Zitat:
Zitat von kristall Beitrag anzeigen
Tut mir leid, wenn ich dir das sagen muss, aber auch eigener Erfahrung bin ich ganz sicher: es gibt eine Andere!
Kann sein, muss aber nicht.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von anna-mari gefällt 3 Usern: Asterix, samakaste, spacedakini3
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage