Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Kinder werden älter > Volksschulalter


Antwort
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von schnuffi1979
schnuffi1979
 
1. Klasse Volkschule 2016/2017 - 05.09.2016, 11:45

Hallo,

bei uns hat die Volkschule heute begonnen!
Ab morgen geht's dann mit dem Unterricht los und 2 mal die Woche haben die Kinder bis 12:55 schon Schule.

Wie ist es bei euch?
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
Gecki
 
05.09.2016, 14:20

Wir haben es auch hinter uns gebracht. Lange wars ja nicht - wir erwachsenen wurden nach ein paar Minuten raus geschickt und durften im stickigen, heißen fang warten. Aber Kimd hast gefallen und er freut sich schon auf morgen. Da geht's bis 11:00 und ab Mittwoch schon bis 15:45.
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Leia24
 
05.09.2016, 17:41

Unserem Schulanfänger hats soweit gefallen, er war aber sehr unbeeindruckt. So glücklich wie am ersten Kindergartentag war er nicht.
Wir Eltern waren nicht mal in der Klasse drin, sondern in einem anderen Raum mit einer anderen Lehrerin und haben da einen Packen Formulare bekommen. Sohn ist in einer Mehrstufenklasse- das System dazu wurde uns aber noch nicht erklärt. Wann er nun welche Lehrerin hat und in welcher Zusammensetzung sie wann sind und wann sie welche der 3 Lehrerinnen haben...ist mir alles ein großes Rätsel.
Die Woche haben sie immer 4 Stunden, wie es dann weiter ist wissen wir auch noch nicht. Bei uns ist man mit Info immer eher sparsam, Klassenlisten ab 2.9., Stundenplan erst ab Ende dieser Woche, System der Mehrstufenklasse bis jetzt gar nicht erklärt und auch nicht auf der Themenliste für den Elternabend.
Mit Zitat antworten
(#4) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Eeyore
Eeyore
 
05.09.2016, 18:41

Bei uns gehts erst nächste Woche los und ich hab in 2 Wochen Geburtstermin (errechnet) - ich hab so Panik mittlerweile, dass es genau kollidiert..
Mit Zitat antworten
(#5) [Permalink]
Alt
gaense.blume
 
05.09.2016, 20:32

Zitat:
Zitat von Eeyore Beitrag anzeigen
Bei uns gehts erst nächste Woche los und ich hab in 2 Wochen Geburtstermin (errechnet) - ich hab so Panik mittlerweile, dass es genau kollidiert..
*ganz ohne Erstklässler reinschleich* So ging's mir auch vor 3 Jahren. Großkinds erster Schultag und Geburtstermin vom Kleinkind 1 Woche danach. Das hat mir eine Woche vor Schulbeginn einen riesen (schwangerschaftshormonbedingten) Heulanfall beschert. Letztendlich kam der Kleine 2 Tage vor Schulbeginn und war, dank ambulanter Geburt, am ersten Schultag schlafend im Pyjama dabei . Alles Gute für die Geburt und ich drücke dir die Daumen, dass es sich bei euch auch so gut ausgeht! *wieder rausschleich*
Mit Zitat antworten
(#6) [Permalink]
Alt
Leia24
 
05.09.2016, 20:33

Ich kenns eigentlich so, dass Babys auf sowas "Rücksicht" nehmen. Aber habt ihr eine Lösung, was ihr in dem Fall macht?
Mit Zitat antworten
(#7) [Permalink]
Alt
xanthya
 
05.09.2016, 20:36

glückwunsch allen, die es schon hinter sich haben

bei uns war heute "nur" der erste tag im hort. da hats ihr so weit aber gut gefallen. und ansonsten - warten. wir wissen nach wie vor nicht, in welcher klasse welche kinder sind, welche lehrer, ...
aber macht nix. wenn ich nicht bald in die gänge komme mit beschriften & co, wirds eh nix (ich seh mich schon am sonntag abend sitzen ...) - irgendwie schieb ichs vor mir her.
Mit Zitat antworten
(#8) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Eeyore
Eeyore
 
05.09.2016, 21:16

Zitat:
Zitat von Leia24 Beitrag anzeigen
Ich kenns eigentlich so, dass Babys auf sowas "Rücksicht" nehmen. Aber habt ihr eine Lösung, was ihr in dem Fall macht?
Naja mein Mann u meine Mutter gehen fix zum ersten Schultag. Ich auch, außer ich entbinde wirklich genau an diesem Tag notfalls geh ich kurz auf Revers Ausm Sanatorium hin, is mit'm Auto keine 3 Minuten entfernt.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Eeyore gefällt: glorifica
(#9) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Serendipity83
Serendipity83
 
05.09.2016, 21:24

wir hatten einen schönen ersten schultag
bin total erleichtert, dass alles gut geklappt hat. junior hat einen guten sitzplatz neben seinem besten freund, zwei weitere kinder kennt er aus dem kindergarten und die lehrerin finde ich sehr sympathisch.

er durfte heute das tagesprogramm bestimmen, hat sich für die therme wien entschieden und für sushi-essen am abend

morgen geht es bis 11h, ab mittwoch nehmen wir dann schon die nachmittagsbetreuung in anspruch.
Mit Zitat antworten
(#10) [Permalink]
Alt
Gluehwuermchen
 
05.09.2016, 22:33

Bei uns ist es auch sehr gut gelaufen, hat ihm echt gut gefallen ! In der Früh war er zwar ziemlich nervös, hatte Bauchweh, weil er gedacht hat, es würde vielleicht irgendetwas verlangt, was er nicht kann (ja, er kann sich da manchmal recht in was reinsteigern...). In der Schule selbst war er dann total souverän und freut sich schon auf morgen!
Leider ist die Kleine heute krank geworden, jetzt werden die nächsten Tage ein bisschen eine Herausforderung. Ich will ja mit ihm das Schulbusfahren üben, und dann brauche ich immer jemanden, der mich wieder abholt bzw. hinbringt, und jetzt brauche ich noch zusätzlich einen Babysitter, der bei der fiebernden Maus bleibt. Aber vielleicht ist es ja schnell vorbei!

Was Anderes: Bei uns sind heute alle Kinder nach Klassen aufgerufen worden, um dann mit ihrer/m Lehrer/in in die jeweilige Klasse zu gehen. Als erstes kam die Vorschulklasse dran. Aber: "Die Lehrerin der Vorschulklasse ist heute nicht da, die kommt erst morgen, weil ihr Kind heute auch den ersten Schultag hat." Wie findet ihr das? Mein Mann und ich haben erst am Nachmittag darüber gesprochen - wir finden beide, dass das absolut unmöglich ist und wir sicher einen Riesen-Aufstand gemacht hätten, wenn es unser Kind betroffen hätte!
Mit Zitat antworten
(#11) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von schnuffi1979
schnuffi1979
 
06.09.2016, 08:23

Zitat:
Zitat von Eeyore Beitrag anzeigen
Bei uns gehts erst nächste Woche los und ich hab in 2 Wochen Geburtstermin (errechnet) - ich hab so Panik mittlerweile, dass es genau kollidiert..
oh ich drücke die Daumen das es klappt so wie du es dir wünscht.

Kind war so nervoes heute Nacht, sie hatte, unter anderem, einen Wecker in der Schultüte und ist in der Nacht 3 mal aufgewacht und hat gefragt ob der Wecker eh gestellt ist weil sie kann ja nicht zu spät in die Schule kommen
Heute haben wir bereits alles mitgegeben was gewünscht wurde und um 11:55 Uhr wird sie wieder geholt.
Mit Zitat antworten
(#12) [Permalink]
Alt
BloodyLooney
 
06.09.2016, 08:50

Zitat:
Zitat von Gluehwuermchen Beitrag anzeigen

Was Anderes: Bei uns sind heute alle Kinder nach Klassen aufgerufen worden, um dann mit ihrer/m Lehrer/in in die jeweilige Klasse zu gehen. Als erstes kam die Vorschulklasse dran. Aber: "Die Lehrerin der Vorschulklasse ist heute nicht da, die kommt erst morgen, weil ihr Kind heute auch den ersten Schultag hat." Wie findet ihr das? Mein Mann und ich haben erst am Nachmittag darüber gesprochen - wir finden beide, dass das absolut unmöglich ist und wir sicher einen Riesen-Aufstand gemacht hätten, wenn es unser Kind betroffen hätte!

Weshalb? Auf lange Sicht ist es für die Kinder wahrscheinlich wurscht, ob am ersten Schultag die "echte" Lehrerin da war, oder erst ab dem zweiten (sie hätt ja auch krank sein können). Aber, dass das Kind die Mama beim ersten Schultag dabei hat und auch die Mama dem beiwohnen darf, ist wichtig! Ist uns doch auch wichtig! Also ich hätte dafür Verständnis.

---

Erster Schultag: Check!
Zweiter Schultag hinbringen: Check!



Sohn wird die ganze Woche um 12 geholt und ab nächster Woche ist dann "normaler Betrieb" (GTVS)

---

Er ist eigentlich sehr entspannt! Mag dann morgen auch schon vorm Schultor verabschiedet werden (heute bin ich noch mit, weil sie Werkkoffer etc. mithaben mussten).
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von BloodyLooney gefällt: Dani2k
(#13) [Permalink]
Alt
BloodyLooney
 
06.09.2016, 08:52

Zitat:
Zitat von Eeyore Beitrag anzeigen
Naja mein Mann u meine Mutter gehen fix zum ersten Schultag. Ich auch, außer ich entbinde wirklich genau an diesem Tag notfalls geh ich kurz auf Revers Ausm Sanatorium hin, is mit'm Auto keine 3 Minuten entfernt.
Ich halt dir die Daumen, dass das Geschwisterchen gemütlich nach dem 1. Schultag antrudelt!
Mit Zitat antworten
(#14) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von muku84
muku84
 
06.09.2016, 09:30

Zitat:
Zitat von Gluehwuermchen Beitrag anzeigen

Was Anderes: Bei uns sind heute alle Kinder nach Klassen aufgerufen worden, um dann mit ihrer/m Lehrer/in in die jeweilige Klasse zu gehen. Als erstes kam die Vorschulklasse dran. Aber: "Die Lehrerin der Vorschulklasse ist heute nicht da, die kommt erst morgen, weil ihr Kind heute auch den ersten Schultag hat." Wie findet ihr das? Mein Mann und ich haben erst am Nachmittag darüber gesprochen - wir finden beide, dass das absolut unmöglich ist und wir sicher einen Riesen-Aufstand gemacht hätten, wenn es unser Kind betroffen hätte!
Also ich verstehe nicht wie man sich darüber aufregen kann. In meinem Kollektivvertrag steht sogar drinnen dass ich am ersten Schultag ( zu mindestens für die Zeit des Schulbesuchs) frei bekommen muss. Ich weiß nicht wie das bei den Lehrern ist aber ich hoffe doch dass jede Mutter das Recht hat am ersten Schultag bei ihrem Kind zu sein. Und den Schülern wird es wirklich absolut egal sein ob da am ersten Schultag wer anderer zur Begrüßung da ist, immerhin dauert das Prozedere meistens nicht mal eine Stunde.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von muku84 gefällt 4 Usern: Anno1701, Bartholomaea, DaisyD, Schlumpfine76
(#15) [Permalink]
Alt
dollyparton
 
06.09.2016, 10:52

Also ich finde es nicht schlimm, wenn die Lehrerin am 1. Schultag bei ihrem eigenen Schulanfänger ist. Und ausserdem ist es toll, wenn sie die Situation von beiden Seiten gleichzeitig erlebt - als Mama und als Lehrerin.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von dollyparton gefällt 4 Usern: Anno1701, boeseschwester, Funkyfinki, Schlumpfine76
(#16) [Permalink]
Alt
Leia24
 
06.09.2016, 13:09

Ich hab auch Verständnis, dass die Lehrerin ihr eigenes Kind am 1. Schultag begleitet hat.

Bei uns war Tag 2, Sohn hat mir schon erklärt, dass es langweilig war ("noch langweiliger als gestern"). Hm.
Zudem sind die Zeiten für den Schulbus extrem knapp kalkuliert. Bin heute mitgefahren, Sohn und ich waren erst 4 vor 8 in der Klasse und da hab ich ihn schon angetrieben (der Bus ist bei uns im Kleinstadtverkehr quasi im Stau gestanden), wenn er sich da komplett alleine umzieht und ev. nicht die schnellste Treppe im Schulgebäude erwischt, ist er prompt zu spät. Zu Mittag hab ich Sohn abgeholt, wir sind zur Haltestelle galoppiert (eh nur ein paar Meter neben der Schule), schon war der Bus da und ist auch gleich gefahren- Abfahrtszeit 5 min nach Unterrichtsschluss. Muss schaun, wann der nächste Fährt- ich glaube, erst in einer Stunde. Ein anderer Erstklässler hat ihn schon verpasst, da war die Mama die beim Ausstieg gewartet hat sehr schockiert, wie ihr Kind nicht ausgestiegen ist.
Mit Zitat antworten
(#17) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von boeseschwester
boeseschwester
 
06.09.2016, 16:31

Zitat:
Zitat von Leia24 Beitrag anzeigen
Ich hab auch Verständnis, dass die Lehrerin ihr eigenes Kind am 1. Schultag begleitet hat.
Seh ich genauso. Mir wäre mein Kind auch wichtiger als die Arbeit.
Bei uns war Tag 2, Sohn hat mir schon erklärt, dass es langweilig war ("noch langweiliger als gestern"). Hm.
Zudem sind die Zeiten für den Schulbus extrem knapp kalkuliert. Bin heute mitgefahren, Sohn und ich waren erst 4 vor 8 in der Klasse und da hab ich ihn schon angetrieben (der Bus ist bei uns im Kleinstadtverkehr quasi im Stau gestanden), wenn er sich da komplett alleine umzieht und ev. nicht die schnellste Treppe im Schulgebäude erwischt, ist er prompt zu spät. Zu Mittag hab ich Sohn abgeholt, wir sind zur Haltestelle galoppiert (eh nur ein paar Meter neben der Schule), schon war der Bus da und ist auch gleich gefahren- Abfahrtszeit 5 min nach Unterrichtsschluss. Muss schaun, wann der nächste Fährt- ich glaube, erst in einer Stunde. Ein anderer Erstklässler hat ihn schon verpasst, da war die Mama die beim Ausstieg gewartet hat sehr schockiert, wie ihr Kind nicht ausgestiegen ist.
Oh Gott - die arme Mutter! Mich hätte auch der Schlag getroffen, das ist wirklich knapp...

Mein Kindi war heute an Tag 2 bereits im Hort (faaad - da geh ich nie wieder hin) und in der Schule war´s auch "Faad - wir haben schon wieder nicht Lesen gelernt"
Mit Zitat antworten
(#18) [Permalink]
Alt
BloodyLooney
 
06.09.2016, 19:16

Frage an die Wiener Öffi-Fahrer: Wie macht man das, bis (über die Schule, nehme ich an) die Freifahrtkarten für den Schulweg ausgestellt sind (und man eine Monatsmarke zukaufen kann). Kauft ihr jetzt Fahrscheine, fahren eure Kinder schwarz?!
Ist mir heute erst eingeschossen, dass sie ja in den Öffis jetzt zahlen müssen.
Mit Zitat antworten
(#19) [Permalink]
Alt
Gluehwuermchen
 
06.09.2016, 19:43

Okay, wenn ihr das alle so locker seht mit der Lehrerin, bin ich da vielleicht überempfindlich. Für meinen Mann und mich war das total logisch, dass das eben die Kehrseite des Lehrerjobs ist, dass man sich nach 9 Wochen Ferien nicht noch freinehmen kann. Und ausgerechnet für die Vorschüler, wo ja vermutlich einige gerade emotional noch nicht schulreif sind, finde ich es komisch, dass die primäre Bezugsperson in der Schule einfach nicht da ist. Und das hat kein bisschen mit "Job wichtiger als Kind" zu tun!

Busfahren: Das ist bei uns auch furchtbar knapp! Bus kam gleich einmal 5 Min. später als lt. Plan, sodass wir genau zum Läuten in der Garderobe ankamen. Also alleine schafft er das nie pünktlich!
Mit Zitat antworten
(#20) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von qiezi
qiezi
 
06.09.2016, 20:58

Jö, ich muss jetzt auch endlich mal mitschreiben und nicht nur lesen

Meine Große hatte auch gestern ersten Schultag - soo aufgeregt und stolz, heute ist sie um 5:irgendwas aufgestanden, damit sie ja früh dran ist. Bin ja gespannt, wie lange das anhält!

Ich hab ihr heute zwei Kinderfahrkarten kaufen müssen. Werde morgen mal fragen, wann sie den Schülerausweis bekommt oder ob das nicht auch mit Personalausweis funktioniert, sonst ist das ja blöd. Wir sind ausschließlich mit Öffis unterwegs. Schwarzfahren trau ich mich nicht, weil die Dreijährige im Falle einer Kontrolle sicher dreinquasseln würde und genau über das Alter der Großen Bescheid wüsste außerdem bin ich so ein Feigling, was das betrifft, hab so Angst vorm Erwischtwerden...

Morgen gehts los mit der Nachmittagsbetreuung und sie bekommt wahrscheinlich die Bücher.
Bindet man die noch mit Papier ein, oder ist das out? Sind das eigentlich neue Bücher, oder sinds endlich wieder zu den Büchern zurückgekehrt, die man weitervererbt (zumindest teilweise)?
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von qiezi gefällt: xanthya
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage