4.Klasse... ein spannendes Jahr! - Seite 2 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Kinder werden älter > Volksschulalter


Antwort
 
Themen-Optionen
(#21) [Permalink]
Alt
Llandra
 
09.09.2016, 10:54

Zitat:
Zitat von Bina69 Beitrag anzeigen
Na servas, meiner hat die Woche nicht mal HÜ, beginnt erst nächste Woche damit.
Ansagen und GÜ werden viel weniger sein, wegen den Schularbeiten.
Schulführer haben wir bekommen viel gibts eh nicht zur Auswahl im 10.
Echt? Bei uns bleiben die gleich, jeden Freitag. Termine für SA und die 2 SU Tests im 1. Semester haben wir auch schon, jedes Kind muss außerdem 1 Buch Präsentation und ein Referat über eine Stadt nach Wahl abhalten. PPP ist erlaubt, Kind ist Feuer und Flame, aber ich glaub nicht, dass sie das ohne Hilfe schafft und meine PPP macht meine Assistentin

Was ist der Schulführer??
Mit Zitat antworten
Werbung
(#22) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von BineR
BineR
 
09.09.2016, 11:02

Wir hatten gestern Elternabend, und ja, es ist einiges neu. Am Schlimmsten: Stadtschulrat und Verein Wiener Kinder- und Jugendbetreuung fechten gerade einen kleinen Krieg aus. Stadtschulrat hat einen Erlass am 30. August rausgebracht, der allen nicht beim Stadtschulrat Beschäftigten Fahrtkosten nicht mehr erstattet, damit bekommt der Verein, der die Freizeitbetreuung an unserer Schule und allen anderen GTVS macht kein Geld für Fahrten mehr, die haben reagiert und allen Betreuern eine Entfernung von mehr als 2 km von der Schule untersagt - unsere wöchentlichen Ausflüge finden jetzt quasi nicht mehr statt, und keiner weiß wies weitergeht. Super. Nur noch Spielplatz oder Lobau wird fad werden. Aber es soll schon an einer Lösung für GTVS gearbeitet werden und in 2 Wochen spätestens solls was neues geben. Ich bin gespannt. Keine Museen mehr, keine Ausflüge, selbst das Schwimmen müssen sie mit Lehrern statt Freizeitbetreuern machen, die Projektwoche ...

Die neue Lehrerin fängt erst Ende Oktober an, dazwischen haben wir eine Vertretung und 5 Wochen verschiedene Springer. Aber da es die 2. Lehrerin ist, und die andere eh da ist hoffe ich halt es wird nicht so schlimm. Zusätzlich gibts jetzt eine eigene Unterstützungslehrerin für Texte verfassen und Englisch, die uns in der Übergangszeit noch öfter zur Seite steht. Also ich denke ich kann damit leben.

HÜ gibts bei uns eh keine, Wochenplan auch noch nicht, also ich denke der Start wird schon nicht so schlimm. Was mir nur aufgefallen ist, sind die wenigen Turnstunden heuer! eigentlich nur 2 Stunden die Woche, hätten wir nicht den Bewegungsschwerpunkt der noch 2 Stunden ausmacht. Viel zu wenig für eine GTVS!

Was machen eure Kinder für Freizeitkurse heuer? Töchterchen möchte 3 Kurse machen, mir ist das ein bisserl zu viel. Tanzen, Keyboard und noch einen Bewegungskurs, also 3 Nachmittage die Woche. wahrscheinlich sogar Mo, Di und Mi. findet ihr das zu viel? (also bis 15:30 Schule und da dran dann jeweils noch einen einstündigen Kurs oder bei Keyboard 25 min)

LG
bine
Mit Zitat antworten
(#23) [Permalink]
Alt
Llandra
 
09.09.2016, 11:57

Zitat:
Zitat von BineR Beitrag anzeigen
Wir hatten gestern Elternabend, und ja, es ist einiges neu. Am Schlimmsten: Stadtschulrat und Verein Wiener Kinder- und Jugendbetreuung fechten gerade einen kleinen Krieg aus. Stadtschulrat hat einen Erlass am 30. August rausgebracht, der allen nicht beim Stadtschulrat Beschäftigten Fahrtkosten nicht mehr erstattet, damit bekommt der Verein, der die Freizeitbetreuung an unserer Schule und allen anderen GTVS macht kein Geld für Fahrten mehr, die haben reagiert und allen Betreuern eine Entfernung von mehr als 2 km von der Schule untersagt - unsere wöchentlichen Ausflüge finden jetzt quasi nicht mehr statt, und keiner weiß wies weitergeht. Super. Nur noch Spielplatz oder Lobau wird fad werden. Aber es soll schon an einer Lösung für GTVS gearbeitet werden und in 2 Wochen spätestens solls was neues geben. Ich bin gespannt. Keine Museen mehr, keine Ausflüge, selbst das Schwimmen müssen sie mit Lehrern statt Freizeitbetreuern machen, die Projektwoche ...

Die neue Lehrerin fängt erst Ende Oktober an, dazwischen haben wir eine Vertretung und 5 Wochen verschiedene Springer. Aber da es die 2. Lehrerin ist, und die andere eh da ist hoffe ich halt es wird nicht so schlimm. Zusätzlich gibts jetzt eine eigene Unterstützungslehrerin für Texte verfassen und Englisch, die uns in der Übergangszeit noch öfter zur Seite steht. Also ich denke ich kann damit leben.

HÜ gibts bei uns eh keine, Wochenplan auch noch nicht, also ich denke der Start wird schon nicht so schlimm. Was mir nur aufgefallen ist, sind die wenigen Turnstunden heuer! eigentlich nur 2 Stunden die Woche, hätten wir nicht den Bewegungsschwerpunkt der noch 2 Stunden ausmacht. Viel zu wenig für eine GTVS!

Was machen eure Kinder für Freizeitkurse heuer? Töchterchen möchte 3 Kurse machen, mir ist das ein bisserl zu viel. Tanzen, Keyboard und noch einen Bewegungskurs, also 3 Nachmittage die Woche. wahrscheinlich sogar Mo, Di und Mi. findet ihr das zu viel? (also bis 15:30 Schule und da dran dann jeweils noch einen einstündigen Kurs oder bei Keyboard 25 min)

LG
bine
ist es wirklich der Stadtschulrat?? Unser Direktor (auf GTVS) sprach von einem Erlass des BMF, aber ich habe noch nichts Schriftliches gesehen und nur mit Infos aus 2. Hand lässt sich halt schwer etwas aufstellen. Hast Du den Erlass Bine oder kennst Du jemanden, der ihn hat und mir weitergeben könnte??

Bei uns trifft es die 3. Klassen am härtesten: Schwimmen und Projektwochen wurden abgesagt, auch Ausflüge wird es vorerst nicht geben, das ist echt ein Skandal.

Privat steht das Freizeitprogramm fast: Kind geht am Montag reiten, am Mittwoch ins Volleyballtraining und am Do in die Klavier/Querflötenstunde. Sie will unbedingt heuer ihr schwimmen durchs Tennis ersetzen, da ist es aber noch nicht klar, ob sich das zeitlich ausgeht, 1 Wochentag muss von mir aus frei bleiben In der Schule darf sie heuer beim Debattierclub mitmachen, darauf freut sie sich ganz narrisch.
Mit Zitat antworten
(#24) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von BineR
BineR
 
09.09.2016, 12:02

Zitat:
Zitat von Llandra Beitrag anzeigen
ist es wirklich der Stadtschulrat?? Unser Direktor (auf GTVS) sprach von einem Erlass des BMF, aber ich habe noch nichts Schriftliches gesehen und nur mit Infos aus 2. Hand lässt sich halt schwer etwas aufstellen. Hast Du den Erlass Bine oder kennst Du jemanden, der ihn hat und mir weitergeben könnte??

Bei uns trifft es die 3. Klassen am härtesten: Schwimmen und Projektwochen wurden abgesagt, auch Ausflüge wird es vorerst nicht geben, das ist echt ein Skandal.

Privat steht das Freizeitprogramm fast: Kind geht am Montag reiten, am Mittwoch ins Volleyballtraining und am Do in die Klavier/Querflötenstunde. Sie will unbedingt heuer ihr schwimmen durchs Tennis ersetzen, da ist es aber noch nicht klar, ob sich das zeitlich ausgeht, 1 Wochentag muss von mir aus frei bleiben In der Schule darf sie heuer beim Debattierclub mitmachen, darauf freut sie sich ganz narrisch.
Ich habe den Erlass daheim liegen, und er hat den Briefkopf vom Stadtschulrat und hat die Nummer ERI: 111 und gerade kam ein email vom Landesverband der Elternvereine, der auch den Stadtschulrat als Urheber des Erlasses nennt. Also sicher von dort. Wenn du den Erlass brauchst, schick mir per PN deine Email und ich scanne ihn am Nachmittag ein. Auch die Aussendung des Vereins hab ich als ausgedruckten Ausschnitt.

PS: da ist der Erlass auf der HP vom Landesverband der Elternvereine:
https://evw.schule.wien.at/fileadmin...cht-Lehrer.pdf

PPS: den den ich daheim hab, der ist viel länger und listet die einzelnen Vergebührungen auf und ist vom 30.8. - Also keine Ahnung welche Version nun die richtige ist.

lg
bine

Geändert von BineR (09.09.2016 um 12:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von BineR gefällt: Llandra
(#25) [Permalink]
Alt
wbkh
 
09.09.2016, 12:14

Ich verstehe das Problem nicht. Dann müssen eben die Fahrtkosten der Begleitpersonen auf die Eltern aufgeteilt werden? Ich habe mir immer gedacht, beim städtischen Hort sind diese Fahrten vom Hortbudget bezahlt worden, genauso wie (Bastel-)Material und Spielsachen.

HÜ hatte mein Sohn auch noch keine (Gestern war er allerdings wegen eines Termins im AKH nicht in der Schule), nächste Woche haben sie auch noch keine GÜ, weil sie die Grammatik (Zeiten) wiederholen wollen.

Es heißt jetzt, zusätzlich zu den Schularbeiten müssen die Kinder noch jedes Semester eine Buchpräsentation machen. Vor den Ferien hat mir noch die Lehrerin gesagt, dass sie statt einer D-SA eine Buchpräsentation machen werden, aber das wäre mir eh komisch vorgekommen.
Mit Zitat antworten
(#26) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Jolie
Jolie
 
09.09.2016, 12:18

also unser lehrerin hat uns davon auch erzählt, aber von einem ausflugsverbot hat sie nichts gesagt. sie meinte "wir müssen uns die fahrscheine halt jetzt selber zahlen".

Mit Zitat antworten
(#27) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von BineR
BineR
 
09.09.2016, 12:23

Zitat:
Zitat von wbkh Beitrag anzeigen
Ich verstehe das Problem nicht. Dann müssen eben die Fahrtkosten der Begleitpersonen auf die Eltern aufgeteilt werden? Ich habe mir immer gedacht, beim städtischen Hort sind diese Fahrten vom Hortbudget bezahlt worden, genauso wie (Bastel-)Material und Spielsachen.
Das Problem macht die Vereinsleitung die die Freizeitbetreuer stellt, die verbieten jedem Betreuer die Entfernung von mehr als 2 km, Zuwiderhandlung führt zur Entlassung. Da das über die Freiezeitbetreuungskosten läuft,die die Stadt Wien einhebt bezahlt wird. Obs die Eltern überhaupt zahlen dürften weiß ich nicht.

Das wurde uns zumindest so gesagt. Schauen wir mal was die nächsten Tage bringen. Vielleicht ist es nicht verkehrt und beim Stadtschulrat und beim Verein der die Freizeitbetreuer stellt, aufzuregen!

Geändert von BineR (09.09.2016 um 12:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von BineR gefällt: Llandra
(#28) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von BineR
BineR
 
09.09.2016, 12:25

Zitat:
Zitat von Jolie Beitrag anzeigen
also unser lehrerin hat uns davon auch erzählt, aber von einem ausflugsverbot hat sie nichts gesagt. sie meinte "wir müssen uns die fahrscheine halt jetzt selber zahlen".

Fahren bei euch Freizeitbetreuer vom Verein Wiener Kinder- und Jugendbetreuung mit? dann gelten für die deren Bestimmungen.

lg
bine
Mit Zitat antworten
(#29) [Permalink]
Alt
Llandra
 
09.09.2016, 13:24

Zitat:
Zitat von Jolie Beitrag anzeigen
also unser lehrerin hat uns davon auch erzählt, aber von einem ausflugsverbot hat sie nichts gesagt. sie meinte "wir müssen uns die fahrscheine halt jetzt selber zahlen".

Es gibt kein dezidiertes Ausflugsverbot, aber der Verein, der die Freizeitpädagogen beschäftigt, verbietet seinen MA vorerst die Teilnahme an allen außerschulischen Veranstaltungen, bis die Sache geklärt ist. Natürlich kann man es im Einzelfall durch Eltern oder Zuschüsse der Eltern lösen, dies kann aber nicht im Sinne einer Gesamtlösung sein.
Mit Zitat antworten
(#30) [Permalink]
Alt
sonne-und-mond
 
09.09.2016, 13:49

Leute!

Danke für den neuen Thread...

Für meinen Sohn wird der Abschied von der VS sehr sehr schwierig werden. Das weiß ich jetzt schon. Abchied von seiner besten Freundin (die geht in eine andere Schule) + Abschied von der geliebten Lehrerin... Plus das Zurechtkommen in der neuen Schule... Was ich von eueren Mädels lese (wie groß, BH´s, Schuhgröße...) - da sind wir Lichtjahre entfernt... noch immer am Liebsten überall mit der Mama... Schuhgröße 34-35 - dh im Schuh ist noch ein bißchen Platz
Der Schulstart ist bei uns ähnlich gemütlich wie bei Bina69... Im letzten Jahr hatten sie in der Schule kaum Ansagen, kaum Tests, nie ein Sachunterricht Test, Null Englisch...wie ich bereits geschrieben habe - das habe ich längst selbst übernommen...
3 Kurse pro Woche nach 15.30 finde ich persönlich viel. Aber es hängt immer vom Kind ab. Wenn sie das gern möchte und die "Kapazitäten" frei hat - warum nicht.
Meiner hat nicht viel Lust auf Kurse, zumal wir ja oft an den Nachmittagen daheim gemeinsam lernen und üben - was sie in der Schule machen sollten, aber nicht tun...
Sommer war schön / zwar schnell vergangen / Kind freute sich schon seeehr auf die Schule/Freunde/Lehrerin. Mutter auf den geregelten Schulalltag... Am liebsten wäre es mir jetzt - dass das 4. Schuljahr so langsam wie möglich vergeht...
Mit Zitat antworten
(#31) [Permalink]
Alt
sonne-und-mond
 
09.09.2016, 13:54

Ah ja, das habe ich noch vergessen... 1 Buchpräsentation + 3-4 Referate hatten sie in der 3. Klasse, heuer machen sie noch eine Buchpräsentation. Ist es nicht zu wenig???
Mit Zitat antworten
(#32) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
09.09.2016, 16:41

hü gabs bei meiner tochter auch schon, ansagen etc aber noch nicht.

nächste woche fahren sie nach mariazell, sie ist schon super aufgeregt uns würde am liebsten jetzt schon kofferpacken.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Dinimama gefällt 2 Usern: BineR, Llandra
(#33) [Permalink]
Alt
Llandra
 
09.09.2016, 17:21

Zitat:
Zitat von sonne-und-mond Beitrag anzeigen
Leute!

Danke für den neuen Thread...

Für meinen Sohn wird der Abschied von der VS sehr sehr schwierig werden. Das weiß ich jetzt schon. Abchied von seiner besten Freundin (die geht in eine andere Schule) + Abschied von der geliebten Lehrerin... Plus das Zurechtkommen in der neuen Schule... Was ich von eueren Mädels lese (wie groß, BH´s, Schuhgröße...) - da sind wir Lichtjahre entfernt... noch immer am Liebsten überall mit der Mama... Schuhgröße 34-35 - dh im Schuh ist noch ein bißchen Platz
Der Schulstart ist bei uns ähnlich gemütlich wie bei Bina69... Im letzten Jahr hatten sie in der Schule kaum Ansagen, kaum Tests, nie ein Sachunterricht Test, Null Englisch...wie ich bereits geschrieben habe - das habe ich längst selbst übernommen...
3 Kurse pro Woche nach 15.30 finde ich persönlich viel. Aber es hängt immer vom Kind ab. Wenn sie das gern möchte und die "Kapazitäten" frei hat - warum nicht.
Meiner hat nicht viel Lust auf Kurse, zumal wir ja oft an den Nachmittagen daheim gemeinsam lernen und üben - was sie in der Schule machen sollten, aber nicht tun...
Sommer war schön / zwar schnell vergangen / Kind freute sich schon seeehr auf die Schule/Freunde/Lehrerin. Mutter auf den geregelten Schulalltag... Am liebsten wäre es mir jetzt - dass das 4. Schuljahr so langsam wie möglich vergeht...
Das klingt ja sehr mühsam mit Eurer Lehrerin 😰 Va wenn Du daheim Stoff üben musst, der in der Schule gemacht werden sollte!
Mit Zitat antworten
(#34) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von samakaste
samakaste
 
10.09.2016, 07:47

Zitat:
Zitat von BineR Beitrag anzeigen
Wir hatten gestern Elternabend, und ja, es ist einiges neu. Am Schlimmsten: Stadtschulrat und Verein Wiener Kinder- und Jugendbetreuung fechten gerade einen kleinen Krieg aus. Stadtschulrat hat einen Erlass am 30. August rausgebracht, der allen nicht beim Stadtschulrat Beschäftigten Fahrtkosten nicht mehr erstattet, damit bekommt der Verein, der die Freizeitbetreuung an unserer Schule und allen anderen GTVS macht kein Geld für Fahrten mehr, die haben reagiert und allen Betreuern eine Entfernung von mehr als 2 km von der Schule untersagt - unsere wöchentlichen Ausflüge finden jetzt quasi nicht mehr statt, und keiner weiß wies weitergeht. Super. Nur noch Spielplatz oder Lobau wird fad werden. Aber es soll schon an einer Lösung für GTVS gearbeitet werden und in 2 Wochen spätestens solls was neues geben. Ich bin gespannt. Keine Museen mehr, keine Ausflüge, selbst das Schwimmen müssen sie mit Lehrern statt Freizeitbetreuern machen, die Projektwoche ...

Die neue Lehrerin fängt erst Ende Oktober an, dazwischen haben wir eine Vertretung und 5 Wochen verschiedene Springer. Aber da es die 2. Lehrerin ist, und die andere eh da ist hoffe ich halt es wird nicht so schlimm. Zusätzlich gibts jetzt eine eigene Unterstützungslehrerin für Texte verfassen und Englisch, die uns in der Übergangszeit noch öfter zur Seite steht. Also ich denke ich kann damit leben.

HÜ gibts bei uns eh keine, Wochenplan auch noch nicht, also ich denke der Start wird schon nicht so schlimm. Was mir nur aufgefallen ist, sind die wenigen Turnstunden heuer! eigentlich nur 2 Stunden die Woche, hätten wir nicht den Bewegungsschwerpunkt der noch 2 Stunden ausmacht. Viel zu wenig für eine GTVS!

Was machen eure Kinder für Freizeitkurse heuer? Töchterchen möchte 3 Kurse machen, mir ist das ein bisserl zu viel. Tanzen, Keyboard und noch einen Bewegungskurs, also 3 Nachmittage die Woche. wahrscheinlich sogar Mo, Di und Mi. findet ihr das zu viel? (also bis 15:30 Schule und da dran dann jeweils noch einen einstündigen Kurs oder bei Keyboard 25 min)

LG
bine
Von Schulseite gibts ja bei euch allen wenig gute Neuigkeiten?

Freizeit: S. will weiterhin samstags Reiten, DI + DO Taekwondo und Hiphop am FR wünscht sie sich auch. Nachdem sie das letztes Jahr gut gemanagt hat, bin ich nicht dagegen. Allerdings kritisch, weil heuer auch Gitarre dazu kommt - sie will ein Instrument lernen und eigentlich bin ich davon ja begeistert, allein wegen der Zeit mach ich mir Gedanken... wir organisieren das vom EV aus an der Schule, weil die Kooperation mit der Musikschule aufgelöst wurde, dh Gitarre wird an den normalen Stundenplan angehängt werden und somit wenigstens kein Extratermin am NM. Aber doch insgesamt 4 Themen pro Woche - mal schauen...

Ausflugsbudget: ich war auch der Meinung, dass das vom Anbieter aus organisiert wird, wenn die Kinder Hort gehen. Ob sich da nach einer Prostestdemonstration eine Lösung finden wird ? Ich wünsch es euch, denn die aufgezählten Ausflüge sind schon einige... Wie wurde die Streichung denn begründet?
Nur 2 Stunden Sport in einer Ganztagsschule find ich auch viel zu wenig!
Mit Zitat antworten
(#35) [Permalink]
Alt
gaense.blume
 
10.09.2016, 12:01

Wenn ich hier so mitlese, bin ich wieder verblüfft, was in anderen Schulen alles passiert. Ansagen gab es das ganze letzte Jahr keine (in der 1. Klasse gab es welche, in der 2. sind sie langsam ausgeschlichen), GÜ (Gesamtüberprüfung?) gab es noch nie eine, Referate auch nicht - außer eines, das mein Sohn selbst vorgeschlagen hat. Immerhin eine Buchbesprechung und ein Sachunterrichtsquiz im vorigen Schuljahr . Ich bin gespannt, wie die Kinder dieses Jahr mit den plötzlichen Schularbeiten umgehen werden. (Mittlerweile hat auch tatsächlich die kleine Schwester in der 2. Klasse anspruchsvollere Hausübungen als der 4. Klassler - hat auch einen positiven Effekt: Abschiedsschmerz werde ich am Ende der 4. wohl kaum empfinden ) Sohn freut sich, dass er seine Freunde wieder sieht und genießt den Sozialisationseffekt der Schule (O-Ton: Das Schönste an der Schule ist der Schulweg) und ich bin gespannt, wie dieses letzte Jahr werden wird!
Mit Zitat antworten
(#36) [Permalink]
Alt
gaense.blume
 
10.09.2016, 12:11

Zitat:
Zitat von BineR Beitrag anzeigen
Wir hatten gestern Elternabend, und ja, es ist einiges neu. Am Schlimmsten: Stadtschulrat und Verein Wiener Kinder- und Jugendbetreuung fechten gerade einen kleinen Krieg aus. Stadtschulrat hat einen Erlass am 30. August rausgebracht, der allen nicht beim Stadtschulrat Beschäftigten Fahrtkosten nicht mehr erstattet, damit bekommt der Verein, der die Freizeitbetreuung an unserer Schule und allen anderen GTVS macht kein Geld für Fahrten mehr, die haben reagiert und allen Betreuern eine Entfernung von mehr als 2 km von der Schule untersagt - unsere wöchentlichen Ausflüge finden jetzt quasi nicht mehr statt, und keiner weiß wies weitergeht. Super. Nur noch Spielplatz oder Lobau wird fad werden. Aber es soll schon an einer Lösung für GTVS gearbeitet werden und in 2 Wochen spätestens solls was neues geben. Ich bin gespannt. Keine Museen mehr, keine Ausflüge, selbst das Schwimmen müssen sie mit Lehrern statt Freizeitbetreuern machen, die Projektwoche ...
Das klingt ja übel! Betrifft das "nur" die GTVS? Ich wünsche euch (vor allem den Kindern) jedenfalls, dass die Sache geklärt werden kann und die abgesagten Sachen wieder normal stattfinden können.
Mit Zitat antworten
(#37) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Bina69
Bina69
 
10.09.2016, 12:20

Zitat:
Zitat von Llandra Beitrag anzeigen
Echt? Bei uns bleiben die gleich, jeden Freitag. Termine für SA und die 2 SU Tests im 1. Semester haben wir auch schon, jedes Kind muss außerdem 1 Buch Präsentation und ein Referat über eine Stadt nach Wahl abhalten. PPP ist erlaubt, Kind ist Feuer und Flame, aber ich glaub nicht, dass sie das ohne Hilfe schafft und meine PPP macht meine Assistentin

Was ist der Schulführer??
Ein Buch, wo alle Schulen vorgestellt, wo du gezielt nach Schulen suchen kannst. Bekommen eigentlich alle 4 Klassen.

Das habe ich auch gehört, es werden keine Fahrtkosten mehr übernommen, wir sind ja nur eine Vormittagsschule, aber die Eltern was als Begleitung mitgehen werden keine Fahrscheine mehr bekommen. Eigentlich kam das Fahrscheingeld der Klasse bei uns zu gute.
Stört mich jetzt nich so, habe eh meine Jahreskarte und ausßerdem will ich bisserle in den Hintergrund treten und nicht überall dabei sein. In der näcshten Schule kann, darf Mama auch nimmer mit.
Mit Zitat antworten
(#38) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
10.09.2016, 15:02

Zitat:
Zitat von gaense.blume Beitrag anzeigen
Wenn ich hier so mitlese, bin ich wieder verblüfft, was in anderen Schulen alles passiert. Ansagen gab es das ganze letzte Jahr keine (in der 1. Klasse gab es welche, in der 2. sind sie langsam ausgeschlichen), GÜ (Gesamtüberprüfung?) gab es noch nie eine, Referate auch nicht - außer eines, das mein Sohn selbst vorgeschlagen hat. Immerhin eine Buchbesprechung und ein Sachunterrichtsquiz im vorigen Schuljahr . Ich bin gespannt, wie die Kinder dieses Jahr mit den plötzlichen Schularbeiten umgehen werden. (Mittlerweile hat auch tatsächlich die kleine Schwester in der 2. Klasse anspruchsvollere Hausübungen als der 4. Klassler - hat auch einen positiven Effekt: Abschiedsschmerz werde ich am Ende der 4. wohl kaum empfinden ) Sohn freut sich, dass er seine Freunde wieder sieht und genießt den Sozialisationseffekt der Schule (O-Ton: Das Schönste an der Schule ist der Schulweg) und ich bin gespannt, wie dieses letzte Jahr werden wird!
in der vs meines sohnes ging es auch wesentlich lockerer zu als in der meiner tochter.
und trotzdem hat er es dann im gym ganz gut hingekriegt, ich sehe also den leistungsdruck, der in manchen vs und da speziell in der vierten gemacht wird eher kritisch.

mein sohn hat beispielsweise in seiner gesamten vs-zeit weder ein referat noch eine buchvorstellung gemacht, und trotzdem hat er dann sein erstes referat in bio so gemacht, dass seine lehrerin gesagt hat, dass sie noch nie so ein gutes erstklässlerreferat erlebt hat.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Dinimama gefällt 2 Usern: Llandra, samakaste
(#39) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
12.09.2016, 08:58

der abschied zu den projekttagen war kurz und schmerzlos, wär ich nicht in den bus eingestiegen, dann hätte sie sich vermutlich überhaupt nicht von mir verabschiedet.

und ich freu mich jetzt über 4,5 tage ohne streitende kinder daheim - die zwei könnens diesbezüglich nämlich ganz schön im moment!
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Dinimama gefällt: samakaste
(#40) [Permalink]
Alt
wbkh
 
12.09.2016, 17:50

Zitat:
Zitat von gaense.blume Beitrag anzeigen
GÜ (Gesamtüberprüfung?) gab es noch nie eine
GÜ ist bei meinem Sohn die Abkürzung "Gedächtnisübung". Jeden Montag gibt es Sätze mit dem Lernwort, die am Freitag reproduziert werden müssen. Die Zahl und die Länge der Sätze sind mit den Jahren gestiegen. Ansage hatten sie dafür sehr selten (und wenn, dann ähnliche Sätze wie die von den GÜs).
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage