Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Chat-Threads - Geburt & Kinder > Chat-Threads - nach Geburtsmonat


Antwort
 
Themen-Optionen
(#21) [Permalink]
Alt
blondie
 
06.02.2015, 08:29

Ui schön, dass deine kleine keine Nebenwirkungen verspürte!

Wir haben am montag wieder arzttermin. ...bin schon gespannt. Kleidung passt jetzt 62 knapp und 68 ganz gut. Und wiegen tut er sicher auch schon genug

ich finde, raphael könnte ein bissl mehr greifen. Er greift zwar nach Dingen, aber irgendwie nit so richtig. ...kommt mir zumindest so vor. Er kann zb keine rassel oder so einhalten. ...sollte er aber glaub ich schon können. Naja egal....wird schon passen

Schlafen klappt bei uns super. Wenn er tagsüber müde ist, schläft er kurz entweder auf der krabbeldecke ein oder halt wenn wir spazieren gehen. Und abends is sowieso alles top...er reibt sich um 17.30 die augen, dann gibts meist flaschi und dann wird noch a bissi gekuschelt. Danach fängt er an zu quängeln...ab ins bett, spieluhr aufziehen und kurz darauf pennt er

Werd dann am Montag von den neuen Maßen berichten

schönes Wochenende!
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#22) [Permalink]
Alt
monik
 
06.02.2015, 19:10

Tja, die ersten 62er hab ich auch schon aussortieren müssen, da passt sie nicht mehr hinein. Heute hab ich erstmals den Schneeanzug in 68 probiert, ist zwar etwas groß, aber in den 62er passt sie einfach nicht mehr richtig rein.

Den Gedanken mit dem Greifen hatte ich auch schon, wirkt alles noch ein bisschen unkoordiniert bei uns. Aber ich denke, in den nächsten Wochen wird sich das deutlich bessern, also ich mach mir da noch nicht so viele Gedanken.

Abends klappt das Einschlafen bei uns auch total super, da ist sie wirklich brav. Nur untertags ist irgendwie der Hund drin. Sie liegt zuerst ganz entspannt in der Wiege, wir plaudern und spielen, dann wird sie quengelig, weil müde. Und dann beginnt sie zu Weinen, ich nehm sie raus und meistens ist sie 10 Minuten später auf mir eingeschlafen. Nur leider heult bzw. brüllt sie teilweise in diesen Minuten, dass man glauben könnte, ich will ihr irgendwas tun. Allerdings bringe ich es nicht über mich, sie weinend in der Wiege zu lassen, da lieber heulend auf mir. Ist halt momentan so, damit muss ich mich wohl abfinden.

@ blondie: Bin schon gespannt, wie eure neuen Maße sind.
Mit Zitat antworten
(#23) [Permalink]
Alt
aurelie86
 
07.02.2015, 15:53

Hallo,

Schön, dass es euch so gut geht ,

wir haben unser nächste muk erst, jetzt weiß ich gar nicht, wie groß und schwer meine kleine ist. 62 haben wir das meiste schon weggetan, 68 passt uns gut. Sie musste bei der letzten hüftkontrolle geröngt werden, weil sie für den ultraschall zu groß war .

Meine maus schläft auch meist auf mir oder neben mir, alleine mag sie nicht so recht, wobei sie unter tags eine eher schlechte schläferin ist, dafür ist sie in der nacht, bis auf wenige ausnahmen, ein engel.
Schreien tut sie wenig, dafür ist sie eine totale jammertante. Übrigens, du machst es genau richtig monik, man sollte babys wenn sie schreien unbedingt trösten. Ein baby, dass bitterlich weinen muss, damit es aufmerksamkeit bekommt, gewöhnt sich daran und schreit immer öfter...

Greifen tut meine schon ganz gut, aber ich denke, dass es nicht schlimm ist, wenn es noch nicht so gut klappt. Babys lernen eben unterschiedlich, dein sohn kann sich ja immerhin schon auf den rücken drehen, meine kleine schafft es bisher nur vom rücken auf die seite.

wünsch euch auch ein schönes wochenende
Mit Zitat antworten
(#24) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von aliw
aliw
 
08.02.2015, 18:26

Zitat:
Zitat von monik Beitrag anzeigen
Sie liegt zuerst ganz entspannt in der Wiege, wir plaudern und spielen, dann wird sie quengelig, weil müde. Und dann beginnt sie zu Weinen, ich nehm sie raus und meistens ist sie 10 Minuten später auf mir eingeschlafen. Nur leider heult bzw. brüllt sie teilweise in diesen Minuten, dass man glauben könnte, ich will ihr irgendwas tun. Allerdings bringe ich es nicht über mich, sie weinend in der Wiege zu lassen, da lieber heulend auf mir. Ist halt momentan so, damit muss ich mich wohl abfinden.

oja das kenne ich, meine kleine brüllt sich auch immer in den schlaf.... aber auch abends...ich wünschte echt sie könnte einfach ganz ruhig in den schlaf finden. Oder zumindest ohne dieses extreme brüllen... ich hoffe, das gibt sich bald... Sonst ist sie ein Sonnenschein, aber wenns ums Schlafen geht.... echt extrem zermürbend. Und ich könnte sie auch nicht einfach weglegen, das würde ich selber gar nicht aushalten... da gehe ich lieber mit ihr im Tragetuch auf und ab...
Mit Zitat antworten
(#25) [Permalink]
Alt
monik
 
09.02.2015, 16:49

Zitat:
Zitat von aliw Beitrag anzeigen
oja das kenne ich, meine kleine brüllt sich auch immer in den schlaf.... aber auch abends...ich wünschte echt sie könnte einfach ganz ruhig in den schlaf finden. Oder zumindest ohne dieses extreme brüllen... ich hoffe, das gibt sich bald... Sonst ist sie ein Sonnenschein, aber wenns ums Schlafen geht.... echt extrem zermürbend. Und ich könnte sie auch nicht einfach weglegen, das würde ich selber gar nicht aushalten... da gehe ich lieber mit ihr im Tragetuch auf und ab...
Klingt jetzt vielleicht etwas unhöflich, aber ich bin froh, dass ich nicht die einzige mit diesem Problem bin. In meiner Umgebung schauen mich immer alle ganz komisch an, wenn ich sage, die Kleine ist nur müde und braucht offenbar das Weinen zum einschlafen. Gefällt mir ja auch nicht, aber was soll man machen?
Mit Zitat antworten
(#26) [Permalink]
Alt
aurelie86
 
09.02.2015, 21:39

Zitat:
Zitat von monik Beitrag anzeigen
Klingt jetzt vielleicht etwas unhöflich, aber ich bin froh, dass ich nicht die einzige mit diesem Problem bin. In meiner Umgebung schauen mich immer alle ganz komisch an, wenn ich sage, die Kleine ist nur müde und braucht offenbar das Weinen zum einschlafen. Gefällt mir ja auch nicht, aber was soll man machen?
Das ist komisch, es gibt sogar ausgesprochen viele babys, die müssen sich in den schlaf brüllen. Meine nichte z.b. war so eine. Meine tochter jammert eher, aber wenn sie mal richtig übermüdet ist und ihr eine kleinigkeit nicht in den kram passt, dann kann sie brüllen...lässt sich dann aber auch nur schwer beruhigen..
Mit Zitat antworten
(#27) [Permalink]
Alt
blondie
 
10.02.2015, 06:39

Es gibt immer Leute, die blöd schauen, egal um was es geht. Du weißt am besten was gut für dein baby ist. Und ja, es gibt viele babys die sich in den schlaf weinen, ich kenn auch einige...

wir waren gestern beim Kinderarzt. Wow! Er misst stolze 67,5 cm und wiegt 6,8 kg ärztin sagte, er dürfe sogar mehr wiegen, aber wenn er brav isst passt das schon. Er ist jetzt nicht untergewichtig, aber weil er doch recht lang is könnte er mehr vertragen. Aber das ist o.k. sie war sehr zufrieden. Als ich fragte, ob ich in einem Monat mit beikost starten kann meinte sie ich kann es gern jetzt schon versuchen. Mal schaun, vielleicht fang ich bald an

dann bekam er noch die 3. Rota schluckimpfung und die 1. Pneumokokkenimpfung. Mei der war dann gestern grantig. Hat viel geweint und wollte kuscheln der arme knopf. ...jedenfalls ging er gestern steinmüde um 18 uhr ins bett und pennt immer noch und er brauchte heute nacht das erste mal kein flaschi! der wird ganz schön hungrig sein wenn er aufwacht

sonst alles paletti, am Freitag gehen wir eine freundin besuchen, die vor einem monat ihre zweite Tochter bekam..

lg
Mit Zitat antworten
(#28) [Permalink]
Alt
aurelie86
 
13.02.2015, 12:02

Hallo

wie geht es euch?

Bei uns ist alles toll...maus wird morgen genau 16 wochen alt, heute waren wir bei der mutterberatung, weil wir den termin für die nächste muk so spät bekommen haben und ich einfach mal wissen wollte wie groß und schwer sie ist. Sie wiegt 6280 gramm und ist 63 cm groß . Drehen tut sie sich auch schon...es geht alles so schnell...

momentan ist sie recht jämmerlich, in der nacht auch,...sie schreit aber nicht und krank ist sie auch nicht, vermutlich gibt es momentan soviele eindrücke zu verarbeiten.
Mit Zitat antworten
(#29) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von aliw
aliw
 
13.02.2015, 19:54

Zitat:
Zitat von monik Beitrag anzeigen
Klingt jetzt vielleicht etwas unhöflich, aber ich bin froh, dass ich nicht die einzige mit diesem Problem bin. In meiner Umgebung schauen mich immer alle ganz komisch an, wenn ich sage, die Kleine ist nur müde und braucht offenbar das Weinen zum einschlafen. Gefällt mir ja auch nicht, aber was soll man machen?
Klingt gar nicht unhöflich, ich bin ehrlich gesagt auch immer beruhigt wenn auch andere mamis erzählen, dass ihre Babies nicht immer nur freudestrahlend und ruhig und zufrieden sind. Kenn nämlich leider in meinen Bekanntenkreis die eine oder andere mami, die so tut als ob ihr baby nie brüllt, angeblich können die babys schon seit sie 3 monate sind alleine in ihrem zimmer schlafen, gehen pünktlich um 8 ins bett etc. , und da fühle ich mich daneben immer wie als würde ich alles falsch bei meiner kleinen machen. naja, wer weiß wieviel wahrheit dahinter streckt, und wie das baby dazu gebracht wurde allein zu schlafen... wenn ich mir manchmal so berichte übers schreien lassen durchlese, stellts mir hallte haare auf....
Mit Zitat antworten
(#30) [Permalink]
Alt
aurelie86
 
13.02.2015, 22:16

Zitat:
Zitat von aliw Beitrag anzeigen
Klingt gar nicht unhöflich, ich bin ehrlich gesagt auch immer beruhigt wenn auch andere mamis erzählen, dass ihre Babies nicht immer nur freudestrahlend und ruhig und zufrieden sind. Kenn nämlich leider in meinen Bekanntenkreis die eine oder andere mami, die so tut als ob ihr baby nie brüllt, angeblich können die babys schon seit sie 3 monate sind alleine in ihrem zimmer schlafen, gehen pünktlich um 8 ins bett etc. , und da fühle ich mich daneben immer wie als würde ich alles falsch bei meiner kleinen machen. naja, wer weiß wieviel wahrheit dahinter streckt, und wie das baby dazu gebracht wurde allein zu schlafen... wenn ich mir manchmal so berichte übers schreien lassen durchlese, stellts mir hallte haare auf....
Ähm, also mit 3 monaten sollen babys gar nicht im eigenen zimmer schlafen , erst mit einem jahr. Falls es dir weiterhilft, meine tochter schläft sogar bei mir im bett und wird jeden abend nach dem baden (was zwischen 18:00 und 19:00 ist) in den schlaf gestillt , ich hab noch nichtmal versucht, ob sie anders auch einschlafen würde gut, schreien tut sie wenig, aber dafür jammert sie umso mehr , aber die ersten wochen hat sie auch mehr geschrien, lt. Definition war sie sogar ein schreibaby, aber so dramatisch hab ich das nicht empfunden, leid getan hat sie mir halt sehr

Edit: ein baby niemals einfach schreien lassen!!! Auch wenn sich dein baby in den schlaf brüllen muss, alleine lassen darfst du es dabei nicht! Ein schreiendes baby braucht dringend trost. Ich gehör eigentlich nicht zu den ungefragten tipgebern, aber warst du schonmal bei einem ostheopathen? Dein baby hat vielleicht noch ungelöste blockaden im körper, mir wurde es empfohlen, da tochter wirklich ein jammerlapperl ist und es dadurch besser werden kann.

Geändert von aurelie86 (13.02.2015 um 22:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
(#31) [Permalink]
Alt
aurelie86
 
13.02.2015, 22:32

Soviel zum schreien lassen ...

http://www.alternative-mama.com/a-le...training-baby/


Es kräftigt auch keineswegs die lunge des babys, im gegenteil schreien ohne trost belastet babys herz
Mit Zitat antworten
(#32) [Permalink]
Alt
monik
 
14.02.2015, 09:58

Hallo Ladies,

ohne jetzt eine Diskussion anzetteln zu wollen, aber unsere Kleine schläft schon seit unserer ersten Nacht zuhause in ihrem eigenen Bett in ihrem Zimmer. Ich habe sie aber niemals, niemals alleine weinen lassen. Ich denke, dieses Thema geht jede Mutter bzw. gehen alle Eltern auf ihre eigene Weise an und es gibt sicher auch große Unterschiede bei den Kindern. Wo ich definitiv bei euch bin, ist dass man Babys nicht alleine schreien lassen sollte, deswegen darf Carina auch tagsüber auf mir einschlafen und wird dann, wenn möglich, in ihre Wiege gelegt. Geht manchmal besser, manchmal gar nicht, so ist es nunmal. Ich glaube auch, dass wir mit viiiiiiiieeeeeeeel Liebe und Geborgenheit jetzt eigentlich gar nichts falsch machen können.

Wir waren am Donnerstag zum ersten Mal im PEKIP-Kurs, hat uns sehr gut gefallen. Carina war total fasziniert von den anderen Babys, da hat ihr sogar die Bauchlage nichts ausgemacht. Drehen mag sie sich aber trotzdem noch nicht, obwohl sie nächste Woche 4 Monate () alt wird. Allerdings habe ich gestern von einer Freundin gehört, dass ihr einjähriger Sohn am Rücken immer noch wie eine gestrandete Schildkröte liegen bleibt und dass, obwohl er sonst motorisch gut unterwegs ist. Also, mache ich mir jetzt keine Gedanken mehr, solange sie gesund und munter ist.
Mit Zitat antworten
(#33) [Permalink]
Alt
aurelie86
 
14.02.2015, 11:08

Zitat:
Zitat von monik Beitrag anzeigen
Hallo Ladies,

ohne jetzt eine Diskussion anzetteln zu wollen, aber unsere Kleine schläft schon seit unserer ersten Nacht zuhause in ihrem eigenen Bett in ihrem Zimmer.
Wenn es für euch so passt, muss man darüber natürlich nicht diskutieren . Ich finde es für mich einfach praktischer, wenn sie neben mir schläft, da ich nachts nie aufstehen muss, aber dass ist meine eigene faulheit

[QUOTE=monik;14324407
Wir waren am Donnerstag zum ersten Mal im PEKIP-Kurs, hat uns sehr gut gefallen. Carina war total fasziniert von den anderen Babys, da hat ihr sogar die Bauchlage nichts ausgemacht. Drehen mag sie sich aber trotzdem noch nicht, obwohl sie nächste Woche 4 Monate () alt wird. Allerdings habe ich gestern von einer Freundin gehört, dass ihr einjähriger Sohn am Rücken immer noch wie eine gestrandete Schildkröte liegen bleibt und dass, obwohl er sonst motorisch gut unterwegs ist. Also, mache ich mir jetzt keine Gedanken mehr, solange sie gesund und munter ist.[/QUOTE]

Da wär ich auch überhaupt nicht besorgt, meine machts auch nur sporadisch und nur von rücken auf bauch, nicht umgekehrt. Außerdem, wennst hinten im mutterkindpass schaust, da steht rollen so ab 4,5 monaten bis 6 monate...sie hat also noch viel zeit.
Mit Zitat antworten
(#34) [Permalink]
Alt
monik
 
15.02.2015, 11:10

Tja, die Faulheit wär bei mir auch da, aber aus Rücksicht auf meinen Mann bzw. seinen Schlaf, haben wir uns aufs eigene Zimmer geeinigt. Ich muss sagen, ich bin auch froh, so können wir vorm schlafen gehen noch in Ruhe Fernsehen und die Kleine wird dadurch nicht gestört.

Ich mache mir eh keine Sorgen wegen dem Drehen, nur ein bissi überlegt hab ich, weil sie noch so gar keine Anstalten dazu macht. Und das ist mir auch im Pekip-Kurs aufgefallen. Aber sie wirds schon noch lernen, bis jetzt ist ja kein Baby ewig auf dem Rücken liegen geblieben.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von monik gefällt: aurelie86
(#35) [Permalink]
Alt
blondie
 
16.02.2015, 07:51

Also wegen dem drehen brauchst dir keine Gedanken machen, monik! Meibe nichte hat das gar nicht gemacht, und auf den bauch liegen hat sie auch gehasst. Das krabbeln ließ sie auch aus dafür läuft sie jetzt zu ihrem ersten Geburtstag

soooo....bei uns gabs gestern den ersten löffel! War überrascht, wie gut das klappte....er machte schön den mund auf, wenn der löffel kam, und es kam fast nix retour. Der hat ordentlich gefuttert fürs erste mal

dafür hat er zu wenig getrunken, heut kam die Quittung, gaaaanz harte kaka werden heute mehr tee einbauen, dann wird das hoffentlich bald mal besser.....

wir haben übrigens mit pastinake begonnen, ab nächster Woche gibts karotte und dann Kürbis
Mit Zitat antworten
(#36) [Permalink]
Alt
monik
 
16.02.2015, 10:46

Gratuliere zum ersten positiven Ess-Versuch, klingt ja sehr vielversprechend.
Hast du selbst gekocht oder gibt's Gläschen?

Wir werden mit der Beikost auf alle Fälle noch bis Anfang März warten, dann ist die Kleine 4 1/2 Monate alt und ich werd mal schauen, ob es sie dann schon interessiert. Allerdings habe ich es mit dem Abstillen nicht eilig, das kann ruhig noch ein paar Monate dauern. Allerdings wärs schon super, wenn ich sie mal nachmittags zur Oma bringen könnte, wenn sie dann gut ißt. Naja, ein bissi Zeit haben wir da noch.
Mit Zitat antworten
(#37) [Permalink]
Alt
blondie
 
17.02.2015, 07:37

Wir haben auch mit 4 1/2 monaten, oder 19 wochen, begonnen

es gibt anfangs gläschen...find die sehr praktisch. Und die Qualität ist da ja auch gegeben. Selber machen werd ich den brei erst später, wenn getreide dazu darf und der kleine mehr isst.

Und nur wegen beikoststart muss man ja nicht abstillen. ...bis das richtig funktioniert mitn essen dauerts eh noch eine weile...

ich bin gespannt, ob ich beim 2. stillen kann. Ich weiß nur dass ich mir nicht mehr so einen stress mach. Klappts nicht wird auf flaschi umgestiegen und nicht alles verzweifelt versucht...das is mir dann mit zwei kleinen kindern zu stressig und aus raphael is ja auch was gworden

heute gibts karotte, gestern hat er bei pastinake recht angewidert dreingschaut, ich glaub das ist nicht seins...mal schaun wie ihm karotte schmeckt!
Mit Zitat antworten
(#38) [Permalink]
Alt
aurelie86
 
17.02.2015, 18:58

Das ist gut, wenn er brav isst ich möchte noch warten, bis tochter 6 monate alt ist. Aber die ärztin bei der mutterberatung hat gemeint, der richtige zeitpunkt mit beikost zu beginnen, ist der, wenn sie dir das essen von der gabel schauen. Jetzt schau ich immer, dass mausi mich nicht essen sieht klar kann man weiterstillen, wäre ohnehin mein plan, dass sie bis ca. 1 jahr gestillt wird, trotzdem möchte ich die ersten 6 monate vollstillen.

Ich drück dir die daumen blondie, dass es bei nr. 2 klappt. Man macht sich eigentlich eh nie gedanken übers stillen, weil man meint, dass es eh automatisch geht, aber ist gar nicht so einfach das ganze, ich bin wohl gesegnet damit, außer blutige brustwarzen am anfang, hatte ich kaum probleme und tochter hat noch nie was anderes gebraucht, weder milch, wasser oder tee...aber damit bin ich die ausnahme im bekanntenkreis, die meisten müssen zufüttern oder können gar nicht stillen und auch auf der stillambulanz habe ich viele mamis kennengelernt, bei denen es so gar nicht klappen wollte.

Wie schneidet ihr eigentlich euren kleinen die nägel? Da haben wir die vollen probleme, ich finde es blöd, sie ihr im schlaf zu schneiden, aber ihre sind schon so hart, ständig ist sie zerkratzt und ich seh mittlerweile auch schon arg aus. Als sie noch ein kleines baby war, hab ich sie nämlich mal gezwickt, weil sie sich genau in dem moment, indem ich schnitt, bewegt hatte. Jetzt trau ich mich oft nicht und sie bleibt ja nicht ruhig...ich schnippl immer ganz vorsichtig, aber ich denke, in der zeit wachsen sie stärker, als was ich abschneide...
Mit Zitat antworten
(#39) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von aliw
aliw
 
17.02.2015, 23:11

Zitat:
Zitat von aurelie86 Beitrag anzeigen
Wie schneidet ihr eigentlich euren kleinen die nägel? Da haben wir die vollen probleme, ich finde es blöd, sie ihr im schlaf zu schneiden, aber ihre sind schon so hart, ständig ist sie zerkratzt und ich seh mittlerweile auch schon arg aus. Als sie noch ein kleines baby war, hab ich sie nämlich mal gezwickt, weil sie sich genau in dem moment, indem ich schnitt, bewegt hatte. Jetzt trau ich mich oft nicht und sie bleibt ja nicht ruhig...ich schnippl immer ganz vorsichtig, aber ich denke, in der zeit wachsen sie stärker, als was ich abschneide...
Ich schneide meiner die Nägel im Schlaf... aber ich hab mal in einem Forum gelesen, dass es eine Mutter ihren Kindern einfach "abgebissen" hat... lol ich bin leider auch jemand der wenn ich gestresst bin, zum Nägelbeißen neige, aber die Idee jemanden anderem die Nägel abbeissen find ich etwas gewöhnungsbedürftig.. .

Danke mit dem Tipp vom Osteopathen... leider diskutiere ich da mit meinem GG herum. Er findet das alles nur Geldabzocke... und glaubt nicht, dass so kleine Babies Blockaden oder so haben können. Er findet, wenn ich wirklich denke sie hat schmerzen, dann ab ins Spital. Naja für ihn muss es immer die wissenschaftlichen Beweise und Studien geben

Macht ihr eigentlich Kurse mit euren Kleinen? Ich gehe zum Babymassagekurs und zum Kangatraining. Das ist beides echt super und ich glaube ihr gefällt es auch. Beim Kanga schläft sie immer ein und beim Massagekurs schläft sie danach immer entspannt ein. Was bei ihr echt ein Wunder ist. Komischer weiße ist es wenn ich es zuhause versuche mit der Massage dann nicht so entspannend
Mit Zitat antworten
(#40) [Permalink]
Alt
aurelie86
 
18.02.2015, 07:20

Dann werde ich es auch so machen, denn anders wird es nichts und abbeissen finde ich auch schrecklich

Wir warten noch immer auf den termin bei der ostheopathin (wir wollen zu einer bestimmten und die ist immer voll) ich kenne ein paar mütter, die schwören drauf und da meine tochter grad so unentspannt ist, möchte ich es schon versuchen. Und es ist ja keine hexerei oder so, eigentlich ist es eine physiotherapie und da geht ja jeder mensch im laufe seines lebens mal hin. Tochter schadet es bestimmt nicht.

Kurse machen wir noch nicht, da tochter bis vor kurzem zügerl trug und so dinge wie babymassage und babyschwimmen nicht möglich waren. Aber wir werden uns jetzt um solche kurse umsehen....

Geändert von aurelie86 (18.02.2015 um 08:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage