Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- SCHWANGER & GEBURT -- > Geburt > Hausgeburt & ambulante Geburt


Antwort
 
Themen-Optionen
(#21) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
20.05.2014, 16:10

eine idee wären vielleicht auch rollenspiele (mit kleinen puppen, tieren), da könntet ihr mögliche szenarien durchspielen.

mein sohn war drei, als meine tochter auf die welt gekommen ist.
ich habe mir bis zuletzt offengelassen, ob er dabeisein soll oder nicht (habe drauf spekuliert, dass das baby in der nacht kommt, und er ist ein guter schläfer). ich hatte aber auch meine mutter in rufbereitschaft, und als es heftiger wurde habe ich genau gespürt, dass es für mich nicht passt, wenn mein sohn da ist, da ich mich da nicht so fallen lassen konnte, da ein teil meiner aufmerksamkeit immer bei ihm war.
so haben wir also meine mutter informiert, sohn hatte ein paar schöne stunden im tiergarten, und als das baby da war haben wir sofort angerufen, so dass er seine schwester schon eine stunde nach ihrer geburt kennenlernen konnte.
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#22) [Permalink]
Alt
lavachequirit
 
20.05.2014, 16:53

Danke für eure Ratschläge! Heut bin ich wieder entspannt und der Meinung, dass mein Bauchgefühl mir schon verraten wird, wie ichs richtig mach... schwank immer zwischen "wir werde das schon machen" und "OMG ich muss die kleine PERFEKT darauf vorbereiten sonst ist sie traumatisisert und auf ewig eifersüchtig auf ihr Geschwisterl!!!!" hormongebeutelte Schwangere halt
Mit Zitat antworten
(#23) [Permalink]
Alt
stella73
 
20.05.2014, 18:24

meine tochter war zwei jahre und zwei monate, als ihre schwester zur welt kam und wusste genau bescheid. war leider nicht dabei, aber hat mich tausend sachen gefragt. auch ob das weh tut und ob sie zuschauen darf. sollt ich mal meine hg bekommen, möchte ich gerne, dass die kinder dabei sind, wenn sie es denn selber wünschen.
Mit Zitat antworten
(#24) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
20.05.2014, 18:48

Zitat:
Zitat von lavachequirit Beitrag anzeigen
Danke für eure Ratschläge! Heut bin ich wieder entspannt und der Meinung, dass mein Bauchgefühl mir schon verraten wird, wie ichs richtig mach... schwank immer zwischen "wir werde das schon machen" und "OMG ich muss die kleine PERFEKT darauf vorbereiten sonst ist sie traumatisisert und auf ewig eifersüchtig auf ihr Geschwisterl!!!!" hormongebeutelte Schwangere halt
ist ja gar nicht so einfach, jemanden auf eine geburt vorzubereiten, da viele aspekte nicht unbedingt vorhersagbar sind, bzw man (und erst recht ein so kleines kind) sich unter vielem gar nicht wirklich etwas vorstellen kann, ehe man es selbst erlebt hat.
ich würde mir einfach wirklich alle optionen offenhalten und schauen, was dann im "ernstfall" passt.

und ich glaube nicht, dass ein kind von eine normal verlaufenden hg traumatisiert wird......

mein großer ist übrigens ein klein wenig eifersüchtig, dass seine schwester daheim auf die welt kam und er im kh, das hat er erst neulich gesagt (wir haben am muttertag übers gebären geredet). die allermeiste zeit ist das aber kein großes thema für ihn.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage