Der große Tragehilfen-Thread - Seite 3 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- SCHWANGER & GEBURT -- > Nach der Geburt


Antwort
 
Themen-Optionen
(#41) [Permalink]
Alt
AlmaSi
 
09.01.2011, 22:24

Zitat:
Zitat von miki27 Beitrag anzeigen
Bei Tragehilfen soll es halt immer die eierlegende Wollmilchsau sein, wo hingegen beim Kiwa sehr wohl Wanne und Sportaufsatz (heisst das so??) eine Selbstverständlichkeit ist und auch Kindersitze nicht von 0- Klasse III gekauft werden
Wenn man viel trägt, hoffe ich zumindest, kommt man sehr schnell selbst drauf dass diese Lösung nur suboptimal sein kann. Mir persönlich wäre auch das Herumgewurschtl zu mühsam, da bind ich lieber ein Tuch
Der Einsatz vom Ergo ist aber sicher der vernünftigere. Wie auch immer es kommt drauf an wieviel man trägt gerade bei kleinen (NG) Babys ist die Dosis die das Gift ausmacht sicher geringer
das kann ich nur unterschreiben. wobei ich der meinung bin, am besten ist es mit tt zu beginnen und dann auf eine gute th umzusteigen.

wie auch immer - ich glaube, dass der kauf mehrerer th ohnehin ein weg ist, den fast alle trageeltern gehen, auch wenn sie es nicht von vornherein planen

was ich schade finde ist, dass viele eltern bereit sind € 700 und mehr für einen kinderwagen auszugeben, dass bei tragen aber sehr aufs geld geschaut wird (und "billige" kompromisse aus einrichtungshäusern gekauft werden, die dann erst nicht taugen).

letztlich finden dann ganz viele eltern heraus, dass ihr baby den tollen kiwa nicht mag... (war ja bei mir nicht anders ). wenn ich so denke, wieviele th ich um unseren kiwa hätte kaufen können
Mit Zitat antworten
Werbung
(#42) [Permalink]
Alt
Drei-Tiger
 
09.01.2011, 22:31

Zitat:
Zitat von Mona79 Beitrag anzeigen
Leider kann ich noch nicht bei euch mitreden

Hab mir gerade ein Mei Tai Testpaket von http://www.zwetschkenkinder.at/ bestellt.

Soviel ich gelesen hab, soll der NEUE Mei Tai alle Anforderungen ebenso erfüllen wie der von Frl. Hübsch.

Meine Kleine liebt die Bauchlage und will den ganzen Tag im Fliegergriff herum getragen werden, bin gespannt ob sie ein Tragekind ist.
Hat da jemand von euch Erfahrung, war das auch bei jemandem so?
von dort habe ich auch einen.... bis auf dass einige knöpfe abgegangen sind und ich einige wege zu der herstellerin hatte, ist er ganz fein... auch ihr wintercover, wobei da die befestigung meiner meinung nach noch verbesserungspotentiale hat...
Mit Zitat antworten
(#43) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kotuko
kotuko
 
09.01.2011, 22:32

Zitat:
Zitat von baldMama Beitrag anzeigen
Toller Thread, aber hier muss ich einhaken. Denke, dass ist doch viel zu warm! Das hat meine im Kinderwagen bei Minusgraden an. Sie hat geschrieben, sie hat vor, unter ihrer Jacke zu tragen...
[/COLOR]
[COLOR="rgb(255, 140, 0)"]ich habe mit dem tragemantel getragen.. ich hab auch geschrieben vorallem bei spaziergängen.. also meiner war da nie verschwitzt oder ähnliches.. aber du hast vollkommen recht wenn man nur zur u-bahn oder ins nächste geschäft gehen möchte, ist ein overall definitv zu warm! das war für mich irgendwie so klar, danke für die richtigstellung.
[/COLOR]

Wenn ich unter meiner Jacke (Fleece) trage, hat meine kleine so heiß, sie trägt dann auch bei Minusgraden nur dicke Strumpfhose, Lederpatscherl, Body, Langarmshirt, Strickjackerl. Binde in der WKT, das heißt mehrere Lagen TT.

Ich finde, man muss echt aufpassen, dass man im TT nicht zu viel anzieht, die kleinen schwitzen durch die Körperwärme sehr stark. Die Füße, die raushängen, sollten schön warm sein (habe Lederpatscherl mit Fell gefüttert) aber ansonsten reicht doch eine Strumpfhose. In meinem Trageshop hat man mir gesagt das TT ersetzt eine Lage Kleidung, dann noch unter der eigenen Jacke ist eine weitere Lage...



Meine kleine ist 3 Monate alt, wir haben derzeit nur ein TT. Es ist 5,40 lang weil mein LG größer und breiter ist, ich habe Kleidergröße 36 und bin 1,60 groß. Ich komme schon sehr gut mit dem Tuch zurecht, allerdings überlege ich mir ein zweites (kürzeres), oder eben eine Tragehilfe. Würde gerne am Rücken tragen und das gelingt mir mit TT (noch) nicht wirklich.
...

Geändert von kotuko (09.01.2011 um 22:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
(#44) [Permalink]
Alt
Drei-Tiger
 
09.01.2011, 22:33

Zitat:
Zitat von AlmaSi Beitrag anzeigen
wenn ich so denke, wieviele th ich um unseren kiwa hätte kaufen können
das ist mir sehr bekannt! ich kann den kiwa aber nicht verkaufen, da meine mutter immer noch hofft, dass sie den kleinen prinzen damit einmal ausführen wird
Mit Zitat antworten
(#45) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von goodgirl
goodgirl
 
09.01.2011, 22:35

Zitat:
Zitat von julii81 Beitrag anzeigen
Sagts, was ziehe ich dem kleinen Zwuck an? Wie gesagt, er ist jetzt 1 Woche alt. Ich hätte vor ihn unter meiner Jacke zu tragen. Reicht dann das "Standart-Programm" (Strumpfhose, Strampler, Socken, Lederpatscherl, Langarmbody, Langarmshirt, Jackerl) oder muss ich noch einen Fleeceanzug drüber geben? Aber das kommt mir dann schon sehr sehr sehr warm vor, oder??
also ich habs nur einmal mit dem Fleeceanzug probiert, da hatte es so minus 3 Grad etwa... es war viiiiel zu warm, wir haben geschwitzt bis zum geht-nicht-mehr meine hat immer nur das Indoor-Gewand an plus extra Socken/Patscherl und Haube natürlich und ich trag nichtmal unter der Jacke, sondern mitm Tragecover (das ja nicht wattiert ist)... sie ist aber auch eine recht hitzige und meckert sofort wenn ihr zu warm ist...
Mit Zitat antworten
(#46) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Mona79
Mona79
 
09.01.2011, 22:37

Zitat:
Zitat von Drei-Tiger Beitrag anzeigen
von dort habe ich auch einen.... bis auf dass einige knöpfe abgegangen sind und ich einige wege zu der herstellerin hatte, ist er ganz fein... auch ihr wintercover, wobei da die befestigung meiner meinung nach noch verbesserungspotentiale hat...

Uiii na da hoff ich, dass meiner passt, wäre ein Umweg nach Wien

Wusste gar nicht das sie auch Wintercover macht, hab auf ihrer HP nix gesehen
Mit Zitat antworten
(#47) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Snoopynchen
Snoopynchen
 
09.01.2011, 23:51

jaaa da frag ich doch auch gleich mal nach.
Hab ein tt von hoppediz ein elastisches. Meine mini hat aber derweil noch eine tübinger schiene. Ich denk mal die sollte in der wkt kein problem sein oder? Uuuund nochwas: was für lederpatschal ziehts ihr da an! Ich hab immer nur sockerl und dann drüber die patschal vom c&a angezogen?(also mit strumpfhose und strampler) war aber bis jetz nie länger als 5min oder so mit ihr draußen.
Und eins noch: was zieht ihr drüber? Hab ne fleeceweste. Die passt gut. Wird mir da bei längeren wegen e net kalt? Oder habt ihr alle in ein tragecover investiert? Was haltet ihr von ponchos?
Danke mal im vorraus.
Mit Zitat antworten
(#48) [Permalink]
Alt
Miechen
 
10.01.2011, 00:10

Zitat:
Zitat von Snoopynchen Beitrag anzeigen
Uuuund nochwas: was für lederpatschal ziehts ihr da an! Ich hab immer nur sockerl und dann drüber die patschal vom c&a angezogen?(also mit strumpfhose und strampler)
Also die Füße sollten wirklich immer ganz ganz warm eingepackt sein.
Ich hab immer mind. ein Paar dickere Wollsocken verwendet, und darüber Thermofüsslinge (skianzugstoff-ähnlich).
Oder man verwendet - das ist vermutlich mit Lederpatscherl gemeint - so Lammfellstieferln. Die "normalen" (ungefütterten) Lederpatscherl sind zu kühl, die sind eher geeignet als Anti-Rutsch-Sohlen für Babys die beginnen sich aufzurichten und zu gehen.
Es gibt dann noch Walkschuhe, die werden auch gern verwendet.

Wichtig ist, dass die Schichten über dem Fuß nicht einschneiden oder zu eng sind. Das Blut muss gut zirkulieren können, damit alles warm bleibt.

Und zu guter Letzt: Babyfüße sind trotz allem meist ein wenig kühl. Vor allem in der Tragehilfe, da ja die Babys die Füßchen darin nicht bewegen. Also keine Sorge wenn diese kühl sind, solange sie wirklich gut eingepackt waren.

Zitat:
Zitat von Snoopynchen Beitrag anzeigen
Was haltet ihr von ponchos?
Ponchos sind praktisch, aber mMn eher was für die Übergangszeit. Vor allem weils ja unten recht reinziehen kann.

Im richtigen Winter finde ich gibt es eigentlich nichts Besseres als eine gute Wintertragejacke oder ein warmes Winter-Tragecover. Bei allem anderen muss man das Baby extra einpacken, was einen Arbeitsschritt mehr bedeutet und unterwegs (zB. wenn man eine längere Fahrt in den beheizten Öffis hat oder länger in deinem Geschäft verweilt) unpraktisch sein kann, weils das Baby dann uU zu warm hat.
Mit Zitat antworten
(#49) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Sonne34
Sonne34
 
10.01.2011, 08:02

immer wieder wird gesagt, dass man tragehilfen nicht in einrichtungshaeusern kaufen soll sondern in trageshops und es wird einem da ein schlechtes gewissen gemacht moecht dazu sagen, dass es nicht leicht ist an trageberatung zu kommen, wenn man nicht in wien wohnt! heisst nicht, dass wir tiroler und nicht ums wohl der babies sorgen "weil wir uns nicht die muehe einer trageberatung machen"

das mit dem testpaket zuschicken hab ich leider erst zu spaet gelesen. leider hatte ich in der schwangerschaft durch viel arbeitsdruck nicht zeit mich darueber zu informieren. erst im mutterschutz, doch da kam eine schwere erkrankung meines mannes, dann kam das baby ein monat frueher..... da haett ich nicht nach wien oder sonstwohin fahren koennen um tragehilfen zu probieren. no chance. die einzigen tragehilfen, die es in innsbruck gibt (mehrere geschaefte) waren im sommer / herbst ergo carrierer (und ganz schlechte alternativen).
trageberatung zum tuch binden lernen war nirgends aufzutreiben (sommerferien der ekiz), daher trauten wir uns nicht ein tuch zu kaufen....

alternative idee: bestellten uns ein tragmich (fuer wiegehaltung fuer den anfang) und dann, kurz nach der geburt, anfang sept. kauften wir uns den ergo (seit 8. woche in
verwendung).

hab mich sehr geargert, da wir das tragmich kaum verwendet haben (weil ich hier gelesen hab, dass in der wiegestellung das atmen erschwert ist, und mir vorkam, dass sie seitlich so gekruemmt liegt.... wohlfefuehlt haette sie sich schon!)
uebern ergo hab ich mich auch geaergert, vielmehr ueber die verkaeuferin, da uns nicht gesagt wurde, dass 2 wochen spaeter die neuen modelle gekommen waeren. und das obwohl wir lang ueberlegten, weil der bauchgurt zu knapp war (kein problem mit der verlaengerung, aber nur ein punkt, warum mir der performance lieber gewesen
waer....).

naja, jedenfalls alles suboptomal und ich geb euch recht- trageberatung waere toll und hilfreich gewesen!!!! aber redet uns kein schlechtes gewissen ein, denn manchmal versucht man alles um das beste fuers zwergi zu finden, und findets doch nicht...

nach dem kauf von ergo u tragmich wollten wir wirklich nicht noch mal soviel geld ausgeben (by the way: auch unser kinderwagen wurde gebraucht gekauft ) und haben uns 1 tragetuch von bekannten geliehen. leider ist es etwas knapp fuer due wickelkreuztrage (4.8m). bin daher auf der suche nach einem gebrauchten etwas laengerem (ab 5m). hat jemand eins zu verkaufen?

lg von sonne, die immer verzweifelt bei diesen treads, weil sie ihr soennchen ja "gesund" tragen moechte u sich ueber die fehlkaeufe aergert...
(den ergo an sich mag ich gern, aber der neue waer mir lieber oder das buzzidil oder oder.....)
Mit Zitat antworten
(#50) [Permalink]
Alt
miki27
 
10.01.2011, 08:46

Zitat:
Zitat von Theta Beitrag anzeigen
Kann er schon früher als der Butterfly verwendet werden?
Naja ... Im Grunde kannst Du ihn dadurch dass der Steg verkleinerbar ist sehr früh verwenden. Aber eben nur wenn das einzige Kriterium die Stegbreite wäre.

sagen wir mal so: Ich zeige ihn her (auf Nachfrage) und erkläre was man von einer Tragehilfe erwarten kann und welche Mindestanforderungen sie erfüllen sollte. Im Endeeffekt denke ich, daß jeder Mensch der sich Gedanken macht (v.a. wenn es um so etwas wertvolles wie das eigene Kind geht) dann sehr bedacht eine Wahl treffen kann ----- ich verkaufe ihn im Geschäft nie
Mit Zitat antworten
(#51) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von FriedaFrosch
FriedaFrosch
 
10.01.2011, 10:25

Zitat:
Zitat von Mansikka Beitrag anzeigen
Puh, die so beliebten Ergo und Manduca passen demnach aber nur sehr kurz!
Das hab ich mir jetzt auch grad gedacht!


Zitat:
Zitat von Miechen Beitrag anzeigen
Der Steg sollte von Kniekehle zu Kniekehle reichen, die Kniespitzen sollten nach oben zeigen. Sobald sie waagrecht sind, kann man davon ausgehen, dass die Tragehilfe nicht mehr lange passt. Zeigen sie nach unten ist die Tragehilfe zu klein.
Zitat:
Zitat von Miechen Beitrag anzeigen
Schöne Zusammenfassung, danke!

Allerdings finde ich fast alle Größenangaben nicht wirklich richtig...
Es kommt natürlich auch sehr stark aufs Kind an, aber meine Erfahrungen sind eher:

Beco: 68-80
Bondolino: (abgebunden 56) 62-80/86
Buzzidil: 56/62 - ?
Didy Tai: (eventuell 50) 56 - 86
Emei: 56 - ?
Ergo: 74-86 (evtl. 92)
Frl. Hübsch Baby MT: 50 - 80/86
Frl. Hübsch Toddler MT: 74 - 98
Manduca: (evtl. 68)74 - 80/86
Marsupi: 50 - 62 (evtl. 68)
hmmmm, also Kleinrübe ist im Ergo eigentlich mit Gr.92 noch halbwegs ok gesessen - die Kniespitzen haben zwar nicht mehr so sehr nach oben gezeit, aber hinunter gehangen sind die Knie auf keinen Fall.

Jetzt mit Größe 98 ist der Ergo definitiv zu klein.
Mit Zitat antworten
(#52) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von FriedaFrosch
FriedaFrosch
 
10.01.2011, 10:27

@ miechen: wegen MySol: Arbeitest Du bei Fräulein Hübsch (ich meine das aus Deinem Post heraus gelesen zu haben). Wenn es dort keine mehr gibt, kann man dann nicht direkt bei Girasol bestellen?

wobei, wenns sein soll, hab ich noch 9 monate Zeit
Mit Zitat antworten
(#53) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von FriedaFrosch
FriedaFrosch
 
10.01.2011, 10:31

Zitat:
Zitat von thilo Beitrag anzeigen
bezüglich größen bin ich auch ein wenig verwirrt. den neuen ergo performance müsste man aufgrund des breiteren stegs bzw. des längeren rückenpanels länger verwenden können.

dass das buzzidil ein soooo langes rückenpanel hat - wußte ich gar nicht - wieder was dazugelernt.
Ich glaub, das Buzzidil werde ich mir auch anschauen. Das ist anscheinend eine der Tragen, die am längsten verwendbar ist und schon ziemlich früh benützt werden kann.

Die ersten 4 - 6 Wochen will ich sowieso ausschließlich im Tragetuch tragen, insofern stört mich ab Größe 56 - 62 auch nicht.
Mit Zitat antworten
(#54) [Permalink]
Alt
fragola
 
10.01.2011, 11:11

Zitat:
Zitat von AlmaSi Beitrag anzeigen
... nur noch ergänzend zu den größenangaben: ab gr 50 würde ich eigentlich fast keine th empfehlen - jedes so kleine baby, das ich in einer th gesehen habe, ist beim einschlafen meist irgendwie seitlich weggekippt - das hab ich so bei fräulein hübsch mei tais genauso gesehen wie beim marsupi (insofern hab ich mich bei den unteren größen auch etwas hinauf orientiert).
Danke für diesen tollen und sehr hilfreichen Thread!

Gerade für mich, als Trage-Neuling tauchen im Moment sehr viele Fragen auf.
Wenn das so ist, wie AlmaSi schreibt, dass die Kleinen Babys (Gr. 50) in den TH seitlich wegkippen, dann möchte ich wissen,
WELCHE TH KANN MAN NUN WIRKLICH VON GEBURT AN VERWENDEN?

Ist in dem Fall von Anfang an nur das TT sinnvoll? Wollte das eigentlich vermeiden, wegen dem rumgewurschtel mit dem Binden und das sieht mir für meinen Geschmack einfach zu alternativ aus..

Frage an die Profis unter euch! Bitte klärt mich auf!
Mit Zitat antworten
(#55) [Permalink]
Alt
Miechen
 
10.01.2011, 11:51

An Sonne34 und alle die verunsichert sind/waren:
Macht euch bitte keine Vorwürfe und ärgert euch nicht! Vergesst nicht, dass es zwei Paar Schuhe gibt: Theorie (da hört sich immer alles ganz toll und schlüssig an) und Praxis. Ja, und die Praxis ist das Leben. Das Leben in denen das Kind zappelt und selbst bei Trageberaterinnen mal eine Bindeweise schief oder locker geraten kann. Das Leben in dem es nicht an jeder Ecke eine Beraterin gibt und man auf sich alleine gestellt ist (wie du schreibst). Das Leben, das sich ständig weiter entwickelt (ich habe mein Kind im ersten Monat im Marsupi getragen weil ich das Tuchbinden nicht kapiert hab; heute würd ich den Marsupi nicht mal ansatzweise empfehlen, aber mir ein schlechtes Gewissen machen? Wem würde denn das jetzt was bringen?).
Es gibt nun mal einen Haufen schlechter Tragehilfen (man kann Geld damit machen, das wird immer ausgenützt, und sei es zum Nachteil der Eltern und Kinder ). Und woher bitte soll man als frische Mami unterscheiden können welche gut ist??? Ich wusste bei der Geburt meines Kindes zudem nicht einmal von der Existenz von Trageberaterinnen - woher auch???
Und ebenfalls tröstlich: Unsere Babys sind fürs Überleben gebaut! Die sind nicht zerbrechlich und halten viel aus, sogar den "bösen" BabyBjörn.
Nicht, dass mans jetzt drauf anlegen muss, aber man kann sich entspannen. So schnell schadet man seinem Baby schon nicht. Und spätestens beim 2., 3. Kind kann mans ja versuchen perfekt zu machen. Aber ich würd mir da nicht allzu viel Hoffnung machen - wir sind Eltern. Wir werden IMMER etwas falsch machen.
Aber hey - das Wichtigste schaffen wir hier alle: Wir lieben und beschützen unsere Kinder. Wir machen uns Gedanken, wollen das Beste für sie. Und schaut in ihre kleinen Gesichter: die leuchtenden Augen, das Lachen... Und jetzt sagt mir, dass wir uns Sorgen machen müssen! Nein, müssen wir nicht - wir machen es perfekt.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Miechen gefällt 10 Usern: AnKaLe, Caretta, loleni, morle, NadjaX, nickii79, Ninni83, Rabea, thilo, Voll-im-Leben
(#56) [Permalink]
Alt
Tara-108
 
10.01.2011, 13:00

wg. Trageberatungen:

Ich hab dazu folgenden Link gefunden, viell. gibt es auch noch andere? Ich glaub, da gibts auch was in Tirol!

http://www.babytragen.net/index.php?id=12#tirol

Vielen Dank übrigens f. den tollen Thread!
Mit Zitat antworten
(#57) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von somedreams
somedreams
 
10.01.2011, 13:05

Mit Zitat antworten
(#58) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Theta
Theta
 
10.01.2011, 14:17

Zitat:
Zitat von miki27 Beitrag anzeigen
Naja ... Im Grunde kannst Du ihn dadurch dass der Steg verkleinerbar ist sehr früh verwenden. Aber eben nur wenn das einzige Kriterium die Stegbreite wäre.

sagen wir mal so: Ich zeige ihn her (auf Nachfrage) und erkläre was man von einer Tragehilfe erwarten kann und welche Mindestanforderungen sie erfüllen sollte. Im Endeeffekt denke ich, daß jeder Mensch der sich Gedanken macht (v.a. wenn es um so etwas wertvolles wie das eigene Kind geht) dann sehr bedacht eine Wahl treffen kann ----- ich verkaufe ihn im Geschäft nie
Ja ich hab gestern noch gegoogelt und er scheint ein etwas besserer BabyBjörn zu sein
Mit Zitat antworten
(#59) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von thilo
thilo
 
10.01.2011, 14:59

Zitat:
Zitat von AlmaSi Beitrag anzeigen
zu den größen-angaben:

ich war da nicht ganz so "streng" wie die tb der clauwi-trageschule (vor allem, weil größere tragekinder ohnehin nicht mehr so viel getragen werden wie kleine babys).

insofern waren meine größenangaben etwas "großzügiger".

zur maximal-größe von buzzidil: meines wissens hat das mit 43 cm einen der breitesten stege von allen th. mein sohn trägt gr 92/98 und sitzt perfekt darin. ich habe fotos vom sohn der erfinderin darin gesehen, der 2 1/2 jahre alt ist und der saß auch noch gut darin.

zur maximal-größe von emei: das ist meine schätzung aufgrund der fotos auf der website.



ich hab meinen (normalen ergo) vor threaderstellung mal über mein buzzidil gelegt und das rückenpaneel vom buzzidil ist - beträchtlich - größer, also breiter und höher. nach den maßen ist es auch höher als das vom ergo performance und hat ja dann noch zusätzlich die möglichkeit einer rückenverlängerung. der ergo performance ist zwar größer geschnitten, aber der rücken ist noch immer ein kleines stück kürzer als beim buzzidil und der steg ist um 7 cm schmäler als der "maximal-steg" vom buzzidil. der steg vom performance ist um 4 cm breiter als vom normalen ergo / ergo sport, also vielleicht eine kleidergröße mehr.

wegen "verstecken" der kopfstütze beim buzzidil: das geht schon - du kannst sie komplett einrollen und dann mit den knebelknöpfen, die darauf befestigt sind an den schlaufen an den schulterträgern (das ist auch die rückenverlängerung) befestigen. damit hast du dann eine art nackenrolle.



wegen thread anpinnen ... wie geht das?
danke für den tip bezügl. kopfstütze - auf die idee wär ich gar net gekommen .

aber ehrlich gesagt, weiß ich noch immer nicht wirklich welche trage ich nehmen soll - ergo performance oder buzzi. nachdem großkind ja doch nimmer so oft getragen wird bzw. kleinkind sobald er laufen kann auch nimmer soooo oft wie zur zeit getragen wird und wir kein 3. kind mehr geplant haben ... tendier ich eher zu ergo p. was meinen die trageberaterinnen?
Mit Zitat antworten
(#60) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Sonne34
Sonne34
 
10.01.2011, 17:14

miechen, danke!!!!!!!!!! das hast du lieb geschrieben. ich bin grad sehr down wegen einer schlechten nachricht, die ich erhalten habe (anderes thema)
aber nach deinem posting gehts mir wieder besser
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
welche tragehilfe würdet ihr empfehlen? Mondschein Nach der Geburt 38 05.09.2010 18:56
tragehilfe - wo kaufen? glorifica Nach der Geburt 2 02.04.2010 19:44
Der grosse Apfelrezepte-Thread! mokal Kochen, Essen & Trinken 12 23.09.2008 13:44
grosser entschuldigungs-thread doc.steel OFF-Topic Lounge 52 20.01.2005 14:10
Als Anhang zum ERSTE GROSSE LIEBE THREAD!!! Kann ich euch ... samia23 OFF-Topic Lounge 19 27.01.2004 23:40




Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage