Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Schule & Ausbildung


Antwort
 
Themen-Optionen
(#41) [Permalink]
Alt
SanjaM
 
11.01.2017, 19:50

ich kenne ein mädel,die nach der vs in eine waldorfschule gewechselt ist, sie ist jetzt in der 7. klasse.
eine familie kenne ich, deren 3 kinder in einer waldorfschule in nö sind bzw waren, der älteste hat nach 12 jahren waldorfschule und 1 jahr alleine lernen maturiert (ich glaub russisch hat er erst beim 2. antreten geschafft) und studiert nun. ist aber wie gesagt nö.

Zitat:
Zitat von li Beitrag anzeigen
bitte: wer auch immer aus eigener oder erfahrung im bekanntenkreis etwas zu den folgenden stichworten sagen kann, würde mir damit möglicher weise sehr helfen:

- waldorfschulen in wien, v.a. NACH volksschulalter

- aufwand für die eltern: finanziell? zeitlich? sonstiges?
wr schule: kosten ca 420-460 als vollzahler, wobei viel nicht-vollzahler dort auch sind, kommt eben auf viel drauf an (v.a. geschwisterkinder in waldorfschule!)
zeit: ich glaub 2x im jahr müssen sie den klassenraum putzen an einem wochenende
und natürlich mitarbeit bei den feiern, es gibt 4 jährliche feiern an samstagen + noch zusatzaktivitäten der einzelnen klassen


- übertritt von waldorf zu ahs (welche schulstufe? welche ahs? wie gelaufen?)
keine erfahrung bei der familie mit der wiener schule
die familie mit den kindern in nö: einer der 3 kinder ist im laufenden semester, glaub ca november, von waldorf in die 3. ahs gewechselt. hat eine übergangszeit gebraucht , ging dann ganz gut. war aber natürlich ganz schön heftig mitten unterm jahr


- übertritt ahs zu waldorf
in die schule, wo das mädel ist, kamen bis zur mitte der 6. klasse immer wieder "gymnasiums-flüchtlinge", die mal mehr mal weniger auffällig waren in der integration in die waldorfschule. manche ecken auch dort mit faulheit an, soweit ich mitkriege.

- matura in ahs nach vollständig absolvierter waldorf-schule

und weiss jemand, wieviel wochenstunden die klassen ab der 5. etwa haben? (waldorf)
besagtes mädel hatte in der 5. klasse glaub ich ca 29 std, also fast immer 6 std, ein oder zweimal vielleicht nur 5.

DANKE!
Mit Zitat antworten
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#42) [Permalink]
Alt
SanjaM
 
11.01.2017, 20:04

weil einige hier schreiben, dass ihnen die schule im 13. bezirk "nicht gefallen hat" oder unsympathisch ist: was genau meint ihr da? würd mich interessieren. (gerne auch per pn, falls hier ungeeignet)
Mit Zitat antworten
(#43) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von bluegrass
bluegrass
 
11.01.2017, 21:28

Zitat:
Zitat von glorifica Beitrag anzeigen
9 jahre ist das her, das kind wird also wohl schon (fast) fertig mit der schule sein.
Bist du sicher?
Mit Zitat antworten
(#44) [Permalink]
Alt
Maritina
 
11.01.2017, 21:30

Zitat:
Zitat von BlitzundDonner Beitrag anzeigen
Diese Userin ist seit 16.06.2014 registriert.
Oh. Ja, stimmt. Heißt das, dass es 2,5 Jahre gedauert hat, einen Beitrag zu formulieren?
Mit Zitat antworten
(#45) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von glorifica
glorifica
 
11.01.2017, 21:34

Zitat:
Zitat von bluegrass Beitrag anzeigen
Bist du sicher?
wasweissich ob das kind schon fertig mit der schule ist, auf jeden fall ist der thread uralt.
Mit Zitat antworten
(#46) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von glorifica
glorifica
 
11.01.2017, 21:38

Zitat:
Zitat von Maritina Beitrag anzeigen
Wieso meldet man sich in einem Forum extra an, um in einen > 7 Jahre alten Thread zu posten?
wahrscheinlich wurde der account deaktiviert und dann irgendwann wieder aktiviert, da hat man dann das neue datum. hier drin sind einige leute unterwegs mit weit kürzeren registrierzeiten als sie tatsächlich mit diesem nick schon mitschreiben.
Mit Zitat antworten
(#47) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von bluegrass
bluegrass
 
11.01.2017, 21:57

Zitat:
Zitat von Maritina Beitrag anzeigen
Oh. Ja, stimmt. Heißt das, dass es 2,5 Jahre gedauert hat, einen Beitrag zu formulieren?
Waldorfschülerin?
Mit Zitat antworten
(#48) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Vollmondfrau
Vollmondfrau
 
12.01.2017, 13:50

Linz, 80er/90er: Bruder: prinzipiell "Schulversager" auch in der Walldorf- Jahrgangsbester in der Lehre.

Schwester: Matura an der Waldorfschüler, problemlos, Vet-Med Studium fast in Mindestzeit (nicht ganz weil auch gearbeitet )

Ich: Studienberechtigungsprüfung problemlos, Studium aus privaten Gründen abgebrochen, Ausbildungen (FSB-A, DGKS ) mit Schnitt 1,0

Mein Kind ging/ geht nicht auf die Waldorfschule- aus ideologischen Gründen.
Wenn von vorne herein ein Wechsel geplant ist, macht es keinen Sinn.

Und ich würde UNBEDINGT "Wege zur Versteinerung" von Charlotte Rudolph und "Wie frei ist die Waldorfschule? " vorher lesen.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Vollmondfrau gefällt: immerich
(#49) [Permalink]
Alt
Maritina
 
13.01.2017, 05:08

Zitat:
Zitat von glorifica Beitrag anzeigen
wahrscheinlich wurde der account deaktiviert und dann irgendwann wieder aktiviert, da hat man dann das neue datum. hier drin sind einige leute unterwegs mit weit kürzeren registrierzeiten als sie tatsächlich mit diesem nick schon mitschreiben.
+

Verstehe. Danke
Mit Zitat antworten
(#50) [Permalink]
Alt
Maritina
 
13.01.2017, 05:09

Zitat:
Zitat von bluegrass Beitrag anzeigen
Waldorfschülerin?
Mit Zitat antworten
(#51) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Apfelsaft
Apfelsaft
 
19.02.2017, 17:20

Zitat:
Zitat von kinderwelt Beitrag anzeigen
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, in den ersten VS-Klassen ist es wunderbar, der Übergang vom Kindergarten spielerisch. Nach ein paar Jahren rückt der Fokus nach Wissen und Können in der Vordergrund. Spätestens wenn ihr Kind in eine andere Schule will, merken sie wie schwierig es ist aufgenommen zu werden. Die Kinder haben keine Allgemeinbildung, die Nebenfächer werden grob angerissen - doch wissen tun sie nix, ein Großteil kann in der 6. Kl. (2. Gymn.) nicht einmal flüssig lesen. Rechtschreiben können nur "Naturtalente", in Rechnen ist es ähnlich.
Ganz schlecht ist hier die Waldorfschule in der Seuttergasse. Nicht außer Acht zu lassen, das Schulgeld! Im 13. ziehen Sie einem das Geld aus der Tasche. Angelockt von Schulgeldermäßigung sitzt man danach in der Falle.
Nebenbei: Der Name Waldorf verspricht nicht mehr das war wir so lesen. Handy und alles was der Computermarkt bietet, hat auch jedes Waldorfkind.
Fazit: Ein hübscher Platz. Für leistungsarme Kinder die in der Berufswelt nur schwer bestehen.

Einen einzigen Beitrag hast du in diesem Forum veröffentlicht und der dient ausschließlich dazu, haarsträubende Schauergeschichten und Verallgemeinerungen über Waldorfschulen zu verbreiten.

Das ist eine Frechheit!

Warum auch immer du dein Kind/deine Kinder aus dieser Schule genommen hast, maße dir nicht an, für die gesamte Elternschaft und deren Erfahrungen zu sprechen!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage