Nachts zufüttern? - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
(#1) [Permalink]
Alt
Sarina
 
Nachts zufüttern? - 02.01.2017, 19:29

Ich hoffe, ihr habt einen Rat für mich. Unser fast 7 Monate altes Baby schläft seit einigen Wochen sehr schlecht. Eigentlich dachte ich, dass es am Zahnen liegt, da es innerhalb von 2 Wochen kurz vorm Durchbruch des dritten Zahnes steht. Es möchte nachts fast stündlich gestillt werden und lässt sich auch nur durchs Stillen trösten. Oft weint es wieder auf, nachdem ich es nach dem Stillen ins Bett lege. Gestern Nacht konnte ich es aber nach dem 4 mal Anlegen nicht mehr beruhigen und habe gemerkt, dass meine Brust sich leer anfühlt. Deshalb habe ich ihr ein Preflascherl gemacht und es hat 60ml getrunken, danach ist es wieder eingeschlafen und hat 2,5 Stunden durchgeschlafen. Auch heute am frühen Abend war unser Baby nach dem Nachmittagsschlaf und Stillen untröstlich. Nichts hat geholfen, deshalb habe ich den Abendbrei früher als sonst und ca. 30 min nach dem letzten Stillen angeboten, und es hatte einen großen Appetit. Kann es sein, dass der Bedarf, möglicherweise durchs Zahnen einfach stark erhöht ist? Ich dachte, die Brust würde sich hier an den erhöhten Bedarf anpassen aber ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob das noch passiert bzw. ob ich das durchhalte. Eigentlich wollte ich im Winter noch nicht abstillen, weil es durch das Stillen bereits meine Magen Darm Grippe und meinen grippalen Infekt in den letzten Monaten super weggesteckt hat. Aber es wäre für mich jetzt nicht problematisch, wenn das Zufüttern das Abstillen fördert. Ich habe in der Nacht alles andere probiert, Globuli, Zahngel, streicheln, Schnuller, aber ich schaffe es nur durchs Stillen bzw. durch das Flascherl zu beruhigen. Noch ein paar Zusatzinfos: es bekommt mittlerweile den Mittags- und Abendbrei, es trinkt kein Wasser und keinen Tee, daher stille ich untertags noch häufig bzw. biete zu den beiden Mahlzeiten ein verdünntes Preflascherl an. Den Nachmittagsbrei möchte ich in ca. zwei Wochen einführen.
Freu mich auf eure Meinung!
Mit Zitat antworten
Werbung
(#2) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von mandarinchen
mandarinchen
 
04.01.2017, 16:25

Hallo!

Erstmal mag ich dich beruhigen und sagen, dass das Verhalten deines Babys ganz normal ist. Mit dem Alter von 7 Monaten schlafen viele Babys unruhig und brauch sehr viel die Nähe von der Mama. Für dein Baby bietet stillen die nötige Nähe und durchs stillen weiß dein Baby, dass du bei ihm bleibst. Wenn du dein Baby nach Bedarf stillst wird sich die Brust darauf einstellen und mehr Milch produzieren.

Babys im 7. Monat sind oft auch schon Beikostreifn und zeigen reges interesse am Essen. Lass es einfach probieren und am Familientisch mitessen. So lernt es am besten das selbstbestimmtes Essen. Es darf alles Essen außer gezuckerte sachen und stark gewüzte, salzige speißen sind auch zu vermeiden. Honig soll in den ersten 2 LJ auch nicht gegeben werden. Ansonsten ist der Beikost keine grenzen gesetzt.

Ein Baby mit 7 Monaten stillt sich nicht so einfach von alleine ab. Das wird leider oft falsch interpretiert. Dein Baby entdeckt jetzt stark seine umwelt, erobert die Welt, wird mobil und damit ändert sich auch das Stillverhalten. Viele Babys wollen dann vermehrt in der Nacht stillen, denn unter Tag gibt es doch gerade wichtigeres zu entdecken.

Vielleicht findest du ja eine Stillgruppe in deiner Nähe oder wenn du aus Wien bist kannst du gerne auch zu mir in die Stillgruppe kommen. Da ist Beikost fast immer Thema.

Alles Liebe
Mit Zitat antworten
(#3) [Permalink]
Alt
Sarina
 
05.01.2017, 21:03

Danke für deine Antwort, Manderinchen! Das Problem ist, dass es sehr oft in der Nacht aufwacht. Gestern habe ich in der Nacht wieder ein Pre Fläschen (100 ml) gegeben und dann hat es 3,5 Stunden durchgeschlafen. Ich habe mich heute morgen wie ein neuer Mensch gefühlt, da ich schon seit langem keine 3 Stunden am Stück geschlafen habe. Das Nähebedürfnis kann ich verstehen, aber ich möchte ehrlich gesagt auch meine Schlafsituation verbessern, ohne dass mein Baby aber darunter leiden muss. 2-3 mal nachts stillen ist für mich vollkommen ok, aber stündlich ist einfach für uns alle nicht gut. Mal schaun, ob das Fläschchen in der Nacht eine langfristige Lösung ist, oder es nur Zufall war.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage