survivor of the elementary - Seite 29 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- KINDER -- > Kinder werden älter > Teenager


Antwort
 
Themen-Optionen
(#561) [Permalink]
Alt
Llandra
 
12.10.2017, 13:57

Ansonsten von uns:

Kinder sind von den Kennenlerntagen zurück, Ts Pferd ist durchgegangen (weil ein Mitschüler mit Steinen geworfen hat), sie ist kopfüber abgestiegen und ihre rechte Körperseite ist dzt von oben bis unten ziemlich blau, gsd ist nicht mehr passiert .

Mathe hatt sie zuletzt vor 2 Wochen, zuerst war die Lehrerin krank und dann war die Klasse auf Kennenlerntagen, bis zur SA in 2 Wochen müssen sie den Stoff aber wieder eingeholt haben, wird sicher lustig.

Morgen ist D SA, da sind wir aber sehr entspannt, schauen wir mal.

E: hier gibt es jeden Freitag einen kl Test über die vergangene Unit, hauptsächlich Vokabel und Grammatik, war bis jetzt aber unspektakulär, weil die meisten Vokabel ohnehin bereits bekannt sind und die Grammatik auch noch nicht herausragend schwierig.

F: für T bis jetzt die größte Herausforderung, hier muss sie wirklich lernen, Aussprache, Schreibweise und Struktur der Sprache, das ist alles neu...

Die mit Abstand strengste Lehrerin ist die in Bio, hier mussten sich die Kinder auch die durch die Kennenlerntage verpasste (1!) Stunde daheim nacherarbeiten, heute gab es den Test dazu, bin schon gespannt.

HÜ Kontrolle: ich schau mir am WE gerne an, was sie so letzte Woche gemacht haben, ansonsten will T alles allein machen, nur bei F bin ich gefragt. Bei den bisherigen Überprüfungen hat sie eigentlich immer sehr gut abgeschnitten, daher sehe ich auch keinen Grund mehr einzugreifen. Ich war auch eigentlich (außer 1. Schultag und Elternabend) noch nie in der Schule, den Standort des Spindes meiner Tochter kenn ich nur vom hörensagen.

Eltern WA Gruppe: gibt es nicht, zumindest bin ich in keiner solchen Gruppe. Ich haben mit einigen Müttern losen Kontakt, allerdings geht es da mehr um die Freizeitaktivitäten unserer Kinder (wer wann bei wem ist) und letztes WE waren gut 2 Drittel der Eltern und Kinder miteinander wandern um sich etwas besser kennenzulernen. Das war ein supernetter Samstag mit sehr gechillten Eltern und harmonischen Kids, wir überlegen bereits einen Eltern-JF.
Mit Zitat antworten
Werbung
(#562) [Permalink]
Alt
sonne-und-mond
 
12.10.2017, 16:59

Zitat:
Zitat von Llandra Beitrag anzeigen

letztes WE waren gut 2 Drittel der Eltern und Kinder miteinander wandern um sich etwas besser kennenzulernen. Das war ein supernetter Samstag mit sehr gechillten Eltern und harmonischen Kids, wir überlegen bereits einen Eltern-JF.
wau, das finde ich Klasse! Elternheurige spät am Abend während der Woche finde ich gar nicht nett, jeder ist nur noch müde... Aber wandern am Woe..? Super.

Bei uns keine Eltern-WA Gruppe, zumindest mir nicht bekannt. In der Klasse haben sich einige Mädchen angeblich in eine WA Gruppe zusammengetan. Buben waren gar nicht gefragt

Unsere Schulfotos sind endlich da, und ich bin wirklich begeistert! Kein Vergleich mit denen aus der Volksschule. Sehr schön, fast alle Kinder gut getroffen, auch die Einzelfotos, eines als Kalender gestaltet, ein paar Visitenkarten mit Bild ... seeehr nett, wir werden den kompletten Set behalten..

Mische mich auch nicht in die täglichen HÜ ein, ich schaue mir aber sehr wohl, was sie durchnehmen, welcher Stoff usw. es interessiert mich einfach. Kind erzählt viel über Unterricht und wir reden gemeinsam über die Dinge.
Mit Zitat antworten
(#563) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Bina69
Bina69
 
12.10.2017, 18:50

Zitat:
Zitat von BineR Beitrag anzeigen
Es ist nichts schlimm daran, aber du solltest dir halt überlegen, wann du ihm die Verantwortung für seine Hausaufgaben zurückgeben kannst. Du wirst selber wissen, ob er das schon kann. Selbstorganisation, Lernzeiten planen ... das alles gehört doch auch zu den Dingen, die sie schön langsam selber lernen sollten und sich nicht auf die Planung der Eltern verlassen sollen. Klar hilft man noch mit, fordert vielleicht in der Woche vor der Schularbeit noch spezielle Lerneinheiten ein, wenns nötig ist, aber ich kontrolliere sicher keine Hausaufgaben mehr. Das kann sie selber eh, und Ergebnisse kann sie mit ihren Klassenkollegen auch abgleichen. Und sie macht das sehr gut. Einmal hat sie sich nicht aufgeschrieben, was HÜ in Mathe ist und natürlich promt vergessen, in der Pause vor der Mathestunde war nicht mehr genug Zeit um alles zu schaffen - (was sie jetzt auch weiß ) und ich bin sicher, sie hat einiges gelernt. Mehr als wenn ich ihr immer abnehmen würde, nachzudenken was heute HÜ ist und zu fordern sie jetzt zu machen. Sie muss vor der Lehrerin geradestehen, wenn sie es nicht gemacht hat, es sind ihre Noten, nicht meine. Und Eltern die bei den HÜ helfen verfälschen das Ergebnis. Das ist ja nicht mehr die Leistung des Kindes. Das ist meine Meinung.


WebUntis: ich habe die Bezahlversion nicht, und glaube auch nicht, dass in unserer Schule da jetzt HÜs eingetragen werden. Aber die Supplierstunden stehen drin und werden auch abends beim Packen der Schultasche berücksichtigt. Ob sie jetzt einen Papierstundenplan oder den elektronischen am Handy nimmt, ist kein Unterschied, außer dass sie die Sachen für die Supplierungen mithat. Und soltle sich morgens noch was ändern, schreibt meistens eh ein Elternteil in der Whatsappgruppe.

LG
bine
Ist deine Meinung und so soll es ja sein.
Habe das ganze eh schon mal durch und war auf dem richtigen Weg.
Nummer 1 war ein gemütlicher Schüler, Nummer 2 nun ebenso und die brauchen mit organisieren und Co etwas länger, so wie die meisten Jungs. Um sie auf die richtige Spur zu bringen, dafür bin ich da.
Klar schreibe ich keine Aufgaben oder packe Schultaschen, doch ich bin im Hintergrund eben da und das braucht die Nummer 2, genauso wie es Nummer 1 brauchte.
Vielleicht kommt es falsch rüber, doch ich hoffe du weißt was ich meine.


Zitat:
Zitat von Llandra Beitrag anzeigen
Bei uns werden die HÜ im WebUntis eingetragen, ebenso wie der Stoff der jeweiligen Stunden

Ich hab das jetzt mal auszugsweise rauskopiert:
HausaufgabenEine Woche in die Zukunft


HeuteDo12.10. D
JÖ-Kreuzworträtsel Zweites AB zur Wahl als Plusaufgabe

MorgenFr13.10. M
83, 84, 96a, 99b, 103c, 106, 109 c d , 112 (1) 130 b, c

In der ZukunftMo16.10. D
"Drachen kann man nicht bewachen" fertig lesen und alle Aufgaben dazu im Leseheft erledigen


Die Mobilversion verwendet bei uns nur T, ich schaue über den Browser rein


Finde ich super, überhaupt dann, wenn Kind mal krank ist.
Mit Zitat antworten
(#564) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
12.10.2017, 20:17

Zitat:
Zitat von wbkh Beitrag anzeigen
Ja, hast recht, den Laptop schalte ich auch in der Früh nicht ein. Das mit dem Geburtsdatum habe ich auch nicht gewusst, es hat automatisch "anonymous" eingetragen, und so bin ich die Frau "anonymous" ohne Passwort, die die 1A vom Gym meines Sohnes als Klasse gespeichert hat.

Vielleicht solltest du die Prof. fragen, ob sie auf Untis etwas eintragen?

Wie ich meinem Sohn gegenüber etwas von Moodle erwähnt habe (Ich verwende es an der Uni für meine Studenten), hat er gesagt, dass irgendeine Prof. etwas davon gesagt hat, dass sie einen Moodle-Zugang bekommen werden. (Ich habe den Link auf Moodle auch auf der Homepage der Schule bemerkt.) DAS ist so eine Plattform, auf der dann z.B. Arbeitsblätter abgelegt werden!
moodle gibts an der schule auch, mein großer verwendet es für das freifach biologische übungen, da können sie nachschauen, was gemacht wird, wo und wann treffpunkt ist (sie machen da immer wieder auch exkursionen), und sie müssen schreiben, ob sie kommen oder nicht.

tochter verwendet es noch gar nicht.
Mit Zitat antworten
(#565) [Permalink]
Alt
wbkh
 
12.10.2017, 21:43

In der Gratisversion von Untis Mobile und im WebUntis sind die normalen Stunden grün und die Supplierstunden grau, dafür, dass jedes Fach eine andere Farbe hat und ich die Schriftgröße verstellen kann, zahle ich sicher nichts.

Und vorhin ist mir eingefallen, dass ich zwar 20 Euro fürs Jungösterreich bezahlt, aber noch keines gesehen habe.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von wbkh gefällt: Eusebius
(#566) [Permalink]
Alt
wbkh
 
16.10.2017, 12:05

Puh, dass eine Supplierung für die Doppelstunde Musik gesucht wird, ist schon seit der letzten Woche eingetragen, aber erst heute waren die Supplierungen drin, eine davon ist wohl wieder eine reine Beaufsichtigungsstunde (Bubenturnlehrer), die andere Prof. hat auch Musik und wird die Kinder vielleicht singen lassen.

Dass am Nachmittag das Werken wegen einer pädagogischen Konferenz ausfällt, wurde aber erst heute eingegeben. Ja, die pädagogische Konferenz war mir schon von der Homepage bekannt, aber ich dachte, die Werklehrerin geht eben später hin (sie beginnt ja auch erst 45 min nach dem Beginn der ersten Werkstunde).

Jetzt bin ich im Dilemma. Schreibe ich meinen Sohn einen Zettel für die Nachmittagsbetreuung, dass sie ihn während der Werkstunden behalten sollen, dann langweilt er sich wahrscheinlich und macht Terror, wenn er 3 Schulstunden lang HÜ machen oder Mathe lernen soll. Wenn ich schreibe, dass sie ihn nur während der ersten Werkstunde behalten sollen, habe ich nicht viel Spielraum. Und wenn ich ihn zu Beginn der Werkstunde hole (d.h. der Nachmittagsbetreuung gar keinen Zettel schreibe), muss ich mir sowieso Urlaub nehmen, denn wegen der Wegzeiten gehen sich in 5 Schulstunden keine 4 Stunden Anwesenheit im Büro aus.

Und diese pädagogischen Konferenzen gerade am Dienstag wiederholen sich in diesem Schuljahr noch ein paarmal.
Mit Zitat antworten
(#567) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Bina69
Bina69
 
16.10.2017, 17:57

Deutsch Personenbeschreibung war ja als HÜ, heute kam es zurück,
2 R, 1G laut Sohn müssen ganze Sätze verbessert werden, das falsche Wort bunt.
Okay,
aber was macht man nun mit Sätzen die Frau Prof. irgendwie umdrehte oder kürzte, verlängerte?
Mit Zitat antworten
(#568) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
16.10.2017, 20:15

Zitat:
Zitat von Bina69 Beitrag anzeigen
Deutsch Personenbeschreibung war ja als HÜ, heute kam es zurück,
2 R, 1G laut Sohn müssen ganze Sätze verbessert werden, das falsche Wort bunt.
Okay,
aber was macht man nun mit Sätzen die Frau Prof. irgendwie umdrehte oder kürzte, verlängerte?
er soll das einfach die lehrerin fragen und inzwischen nur verbessern, wobei er sich sicher ist.
oder er schreibt die neuentstandenen sätze auch.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Dinimama gefällt: samakaste
(#569) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Bina69
Bina69
 
17.10.2017, 08:26

Zitat:
Zitat von Dinimama Beitrag anzeigen
er soll das einfach die lehrerin fragen und inzwischen nur verbessern, wobei er sich sicher ist.
oder er schreibt die neuentstandenen sätze auch.
Die ist heute nicht da u.es ist bis Mittwoch.Wo was rot ist, der ganze Satz, Info von einem Mädel heute.

Doch sie sagte sie erklärt es heute, wobei sie nicht da ist, gar nicht da, sie erwähnte sie habe einen Termin außerhalb der Schulelaut Untis D Entfall, dafür gibt es BIUK.. keiner weiß was, keiner blickt durch.Keiner hat die BIUK Sachen mit, dafür die D, meiner hat BIUK mit dafür eben keine D.
Bitte, wenn im Untis steht D durchgestrichen, dafür BiUK, dann wird es wohl so sein oder nicht.
Wann und wie erklärt sie, wenn sie nicht im Schulhaus ist
Eines schwöre ich, wenn er ein Minus bekommt, weil er keine D Sachen mit, dann stehe ich morgen in der Direktion. Schön langsam platzt mir der Geduldsfaden.
Mit Zitat antworten
(#570) [Permalink]
Alt
wbkh
 
17.10.2017, 10:22

Ich hätte gesagt, alles verbessern, wo die Lehrerin was verbessert hat, aber nur die Wörter von Rechtschreib- und Grammatikfehlern (oder schweren Stilfehlern, z.B., wenn das Kind ein Dialektwort geschrieben hat, die Lehrerin aber das schriftsprachliche will) bunt.

Die "Autistenbetreuerin" hat mir geschrieben, dass Supplierungen gar nicht angesagt werden, nur ausgefallene Stunden! Das darf man sich selbst im Untis suchen! Und gestern ist die KV während der Turnstunde (5./6. Stunde) in den Turnsaal gekommen und hat den Buben mitgeteilt, dass heute wegen Konferenz der Nachmittagsunterricht entfällt! Sehr fix, die Dame (und auf die Mails, die ich ihr schicke, wenn mein Sohn krank ist, reagiert sie überhaupt nie)! Wenn ich meinen Sohn nur in der Gratis-Mittagsbetreuung hätte, wäre ich schön angeschmiert, wenn ich ihn um 12.50 statt um 15.25 holen müsste und das erst einen Tag vorher weiß! Ich hab ja gleich gewusst, ich lasse mich nicht auf die vom Nachmittagsbetreuungs-Chef empfohlenen Tricksereien ein, nur 3 Tage zu bezahlen und im Fall des Falles auf die Unterschrift von Unterrichtsentfall zu "vergessen"!

Zur Zeit wird wirklich jede Woche mehrmals suppliert, am Freitag gehen sie gar die ersten 4 Stunden in die Bibliothek, für die 5. Stunde Geografie ist eine Supplierung "angefragt", nächste Woche sind wieder am Mittwoch Deutsch und Geografie andersfarbig hinterlegt - die beiden Damen scheinen durch häufige Abwesenheit zu glänzen! Wann sie zu Stoff kommen sollen, ist mir schleierhaft! (Morgen findet Geografie aber statt, d.h. um einen Krankenstand handelt es sich wohl nicht, letzten Freitag war die Geo-Prof. aber auch schon nicht da.) Von einem hohen Niveau der Schule kann ich noch nichts bemerken, aber vielleicht ist die A-Klasse immer die Klasse mit weniger Ansprüchen, mir fallen schon Wörter ein, für die "A" stehen könnte (nicht nur "Autisten").

Es scheinen jetzt wohl die ganze Zeit Lehrerfortbildungen zu sein, vielleicht ist ja die Prof. von Binas Sohn auch bei einer? Warum können sie die nicht in den Ferien oder am Nachmittag machen? Und die pädagogische Konferenz könnte ruhig erst um 16 Uhr sein! Anfang Dezember ist sie noch einmal an einem Dienstag 14.30-18.00, aber im "Sommersemester" ist sie tatsächlich einmal 16 bis 19 Uhr! Sprechtag 16 bis 19 Uhr finde ich aber "bescheiden", was soll ich da mit meinem Sohn machen, wenn auch die Nachmittagsbetreuung nur bis 17.05 möglich ist. Wenn ich mich recht erinnere, sind ja die schulautonomen Tage eingeführt werden als Ersatz für ganze schulfreie Tage wegen Notenkonferenz, Sprechtag und Direktorstag, die eben außerhalb der Schulstunden stattfinden sollen.

Geändert von wbkh (17.10.2017 um 10:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
(#571) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von samakaste
samakaste
 
17.10.2017, 10:28

Zitat:
Zitat von Llandra Beitrag anzeigen
Ansonsten von uns:

Kinder sind von den Kennenlerntagen zurück, Ts Pferd ist durchgegangen (weil ein Mitschüler mit Steinen geworfen hat), sie ist kopfüber abgestiegen und ihre rechte Körperseite ist dzt von oben bis unten ziemlich blau, gsd ist nicht mehr passiert .

Mathe hatt sie zuletzt vor 2 Wochen, zuerst war die Lehrerin krank und dann war die Klasse auf Kennenlerntagen, bis zur SA in 2 Wochen müssen sie den Stoff aber wieder eingeholt haben, wird sicher lustig.

Morgen ist D SA, da sind wir aber sehr entspannt, schauen wir mal.

E: hier gibt es jeden Freitag einen kl Test über die vergangene Unit, hauptsächlich Vokabel und Grammatik, war bis jetzt aber unspektakulär, weil die meisten Vokabel ohnehin bereits bekannt sind und die Grammatik auch noch nicht herausragend schwierig..
Wie gehts deiner Tochter jetzt, hat sie sich wieder gut erholt?
Vor Reitunfällen hab ich auch Angst, bisher ist noch nie was passiert - gsd!

Wie war die D-SA? Dass in E regelmäßige Wiederholungen sind, find ich gut. Tochter muss sich auch erst daran gewöhnen, dass sie regelmäßig die Vocs lernt. Da wär ein Testerl ein guter Motivationsschub

@Bina: du klingst sehr gestresst
Lass dich vom Anfangschaos nicht so mitreißen!

@us: Tochter hatte 2 Mathe-Tests, wir sind zufrieden. Gut auch, dass man jetzt weiß, wie der L abfragt, das erleichtert die SA-Vorbereitung. Ich find ihn super, weil er den Kids alles gut erklärt und auf die HÜ-Diskussion steht, er will also wirklich, dass der Stoff verstanden wird. Tochter ist anfangs immer eher schüchtern, ich hoffe, sie beteiligt sich genügend an den Diskussionen. Aber ihr Lieblingslehrer ist der von Musik
Jetzt gehts langsam los, MI Geo-Test, DO Bio-Überprüfung, bald die SA... ich bin gspannt, wie das wird.
In E haben wir uns am WE hingesetzt und mal den Stoff überflogen, sie kennt sich überall aus und es taugt ihr sehr (bis aufs Vok-Lernen) und sie übersetzt jetzt immer öfter Songtexte...

Ich wünsch euch eine angenehme Woche!
Mit Zitat antworten
(#572) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Bina69
Bina69
 
17.10.2017, 10:52

Zitat:
Zitat von wbkh Beitrag anzeigen
Ich hätte gesagt, alles verbessern, wo die Lehrerin was verbessert hat, aber nur die Wörter von Rechtschreib- und Grammatikfehlern (oder schweren Stilfehlern, z.B., wenn das Kind ein Dialektwort geschrieben hat, die Lehrerin aber das schriftsprachliche will) bunt.

Die "Autistenbetreuerin" hat mir geschrieben, dass Supplierungen gar nicht angesagt werden, nur ausgefallene Stunden! Das darf man sich selbst im Untis suchen! Und gestern ist die KV während der Turnstunde (5./6. Stunde) in den Turnsaal gekommen und hat den Buben mitgeteilt, dass heute wegen Konferenz der Nachmittagsunterricht entfällt! Sehr fix, die Dame (und auf die Mails, die ich ihr schicke, wenn mein Sohn krank ist, reagiert sie überhaupt nie)! Wenn ich meinen Sohn nur in der Gratis-Mittagsbetreuung hätte, wäre ich schön angeschmiert, wenn ich ihn um 12.50 statt um 15.25 holen müsste und das erst einen Tag vorher weiß! Ich hab ja gleich gewusst, ich lasse mich nicht auf die vom Nachmittagsbetreuungs-Chef empfohlenen Tricksereien ein, nur 3 Tage zu bezahlen und im Fall des Falles auf die Unterschrift von Unterrichtsentfall zu "vergessen"!

Zur Zeit wird wirklich jede Woche mehrmals suppliert, am Freitag gehen sie gar die ersten 4 Stunden in die Bibliothek, für die 5. Stunde Geografie ist eine Supplierung "angefragt", nächste Woche sind wieder am Mittwoch Deutsch und Geografie andersfarbig hinterlegt - die beiden Damen scheinen durch häufige Abwesenheit zu glänzen! Wann sie zu Stoff kommen sollen, ist mir schleierhaft! (Morgen findet Geografie aber statt, d.h. um einen Krankenstand handelt es sich wohl nicht, letzten Freitag war die Geo-Prof. aber auch schon nicht da.) Von einem hohen Niveau der Schule kann ich noch nichts bemerken, aber vielleicht ist die A-Klasse immer die Klasse mit weniger Ansprüchen, mir fallen schon Wörter ein, für die "A" stehen könnte (nicht nur "Autisten"). Das heißt jetzt aber nicht, was ich mir grade so denke?über unser...

Es scheinen jetzt wohl die ganze Zeit Lehrerfortbildungen zu sein, vielleicht ist ja die Prof. von Binas Sohn auch bei einer? Warum können sie die nicht in den Ferien oder am Nachmittag machen? Und die pädagogische Konferenz könnte ruhig erst um 16 Uhr sein! Anfang Dezember ist sie noch einmal an einem Dienstag 14.30-18.00, aber im "Sommersemester" ist sie tatsächlich einmal 16 bis 19 Uhr! Sprechtag 16 bis 19 Uhr finde ich aber "bescheiden", was soll ich da mit meinem Sohn machen, wenn auch die Nachmittagsbetreuung nur bis 17.05 möglich ist. Wenn ich mich recht erinnere, sind ja die schulautonomen Tage eingeführt werden als Ersatz für ganze schulfreie Tage wegen Notenkonferenz, Sprechtag und Direktorstag, die eben außerhalb der Schulstunden stattfinden sollen.
Angeblich Gerichtstermin, ist mir ja auch alles egal, nur auf irgendwas muss Kind sich schon verlassen können, was für Zeugs er in die Tasche tun soll, eben auf das Untis, extra aufs Handy getan.
Schuld wäre ja eigentlich ich, denn er hätte ja alles eingepackt, ich sagte wozu, fällt ja aus, die Tasche ist eh schwer genug. In 11/2 Stunden werde ich wissen was nun war
Vorhin mit einer Mama gesprochen und die verbessert alles, mal sehen was Söhnchen heute meint.

Zitat:
Zitat von samakaste Beitrag anzeigen
Wie gehts deiner Tochter jetzt, hat sie sich wieder gut erholt?
Vor Reitunfällen hab ich auch Angst, bisher ist noch nie was passiert - gsd!

Wie war die D-SA? Dass in E regelmäßige Wiederholungen sind, find ich gut. Tochter muss sich auch erst daran gewöhnen, dass sie regelmäßig die Vocs lernt. Da wär ein Testerl ein guter Motivationsschub

@Bina: du klingst sehr gestresst
Lass dich vom Anfangschaos nicht so mitreißen!
Anfangsstress, ich schraube eh schon alles zurück, was nur so geht, doch irgendwann habe ich genug.. Habe ich euch die Schularztgeschichte geschrieben?

@us: Tochter hatte 2 Mathe-Tests, wir sind zufrieden. Gut auch, dass man jetzt weiß, wie der L abfragt, das erleichtert die SA-Vorbereitung. Ich find ihn super, weil er den Kids alles gut erklärt und auf die HÜ-Diskussion steht, er will also wirklich, dass der Stoff verstanden wird. Tochter ist anfangs immer eher schüchtern, ich hoffe, sie beteiligt sich genügend an den Diskussionen. Aber ihr Lieblingslehrer ist der von Musik
Jetzt gehts langsam los, MI Geo-Test, DO Bio-Überprüfung, bald die SA... ich bin gspannt, wie das wird.
In E haben wir uns am WE hingesetzt und mal den Stoff überflogen, sie kennt sich überall aus und es taugt ihr sehr (bis aufs Vok-Lernen) und sie übersetzt jetzt immer öfter Songtexte...

Ich wünsch euch eine angenehme Woche!
Mit Zitat antworten
(#573) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von BineR
BineR
 
17.10.2017, 12:24

Hallo!

Also mit dem Verbessern, das würde ich dem Kind überlassen. Der muss selber wissen, was er wie zu erledigen hat. So zumindest haben wir das geregelt. Was meine Große nicht weiß, muss sie sich selber besorgen. Da sie aber schon ein gutes Netzwerk in der Klasse hat, kriegt sie das gut hin. Entweder fragt sie am Nachmittag die anderen, die auch in der Freizeitbetreuung sind, oder sie fragt daheim dann per Whatsapp nach. Sie ist echt schon alt genug um herauszufinden wie Schule funktioniert. Und wenn das jetzt nicht sofort klappt - ja mei - sie lernens halt. Ein Minus wäre mir die Lektion in sich selber Informationen beschaffen schon wert. Da lernen sie echt fürs Leben

Vokabeln lernen dürfte bei uns zum Thema werden. Dem widmet sie sich nicht so intensiv (um nicht zu sagen sie schiebts vor sich her ) Da werde ich die nächsten Tage lästig werden. Ich weiß wieviel sich da annstauen kann, wenn man nicht laufend mitlernt. Das packt sie dann nicht so leicht.

Supplierstunden - ja gibts bei uns auch, mittlerweile ist es besser. Aber eine Woche war arg, da war die KV, die sie in 2 Fächern haben und die GWK Lehrerin gemeinsam mit einer anderen Klasse auf Projektwoche. Natürlich sind da einige Stunden suppliert worden. Aber das kommt vor. Sie kommen trotzdem ganz gut im Stoff voran. Wir halten uns ans WebUntis, was dort dargestellt ist, das wird eingepackt. Was nicht anfällt an Stunden, das wird auch nicht mitgenommen. Das hat bis jetzt aber gut geklappt.

LG
bine
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von BineR gefällt 2 Usern: BLS, Llandra
(#574) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Bina69
Bina69
 
17.10.2017, 16:12

Zitat:
Zitat von BineR Beitrag anzeigen
Hallo!

Also mit dem Verbessern, das würde ich dem Kind überlassen. Der muss selber wissen, was er wie zu erledigen hat. So zumindest haben wir das geregelt. Was meine Große nicht weiß, muss sie sich selber besorgen. Da sie aber schon ein gutes Netzwerk in der Klasse hat, kriegt sie das gut hin. Entweder fragt sie am Nachmittag die anderen, die auch in der Freizeitbetreuung sind, oder sie fragt daheim dann per Whatsapp nach. Sie ist echt schon alt genug um herauszufinden wie Schule funktioniert. Und wenn das jetzt nicht sofort klappt - ja mei - sie lernens halt. Ein Minus wäre mir die Lektion in sich selber Informationen beschaffen schon wert. Da lernen sie echt fürs Leben

Vokabeln lernen dürfte bei uns zum Thema werden. Dem widmet sie sich nicht so intensiv (um nicht zu sagen sie schiebts vor sich her ) Da werde ich die nächsten Tage lästig werden. Ich weiß wieviel sich da annstauen kann, wenn man nicht laufend mitlernt. Das packt sie dann nicht so leicht.

Supplierstunden - ja gibts bei uns auch, mittlerweile ist es besser. Aber eine Woche war arg, da war die KV, die sie in 2 Fächern haben und die GWK Lehrerin gemeinsam mit einer anderen Klasse auf Projektwoche. Natürlich sind da einige Stunden suppliert worden. Aber das kommt vor. Sie kommen trotzdem ganz gut im Stoff voran. Wir halten uns ans WebUntis, was dort dargestellt ist, das wird eingepackt. Was nicht anfällt an Stunden, das wird auch nicht mitgenommen. Das hat bis jetzt aber gut geklappt.

LG
bine
Die Prof. was heute nicht da hätte sein sollen, war nun doch da... somit hatte er keine D Sachen mit, da ja im Untis stand Entfall und deswegen eine BIKU Stunde.. das war das sich ans Untis halten.
Da erklärte sie die Verbesserung genau, alles wo was rot ist, egal was...
er nun stur mit bockiger Art... na dann kann ich gleich alles neu machen... jo wenn er meint, solle er
RF sind nur 3, 1 Beistrich, 1 G, der Rest ist halt, wo sie den Satz anders formuliert ect.
Soll er alles, dann lernt er gleich.
Mit Zitat antworten
(#575) [Permalink]
Alt
sonne-und-mond
 
18.10.2017, 10:39

@Verbesserungen - ich würde sagen, den Satz noch einmal so aufschreiben, wie die Lehrerin ihn formuliert hat. So machen wir das und es passt immer. Und ein falsch geschriebenes Wort - dann nur das Wort...

Der erste Geo-Test war wirklich sehr einfach. Ein kleines Zettelchen mit vorgedruckter Erdkugel, wo man die Namen der Kontinente und Ozeane hätte dazu schreiben müssen . Bio-Test war auch nicht schwerer. Daher ist bei meinem Kind bei den "Nebenfächern"-Tests nicht die kleinste Aufregung spürbar. Die Lehrer dosieren es schön in kleinen Mengen und langsam.

Stundenentfall wird im Mitteilungsheft eingetragen, Supplierungen sind den Kindern egal, ob man das richtige Zeug hat oder nicht, ist GsD nicht wichtig. Bitte, es gibt genug zum Üben, auch wenn jetzt nicht dies oder jenes Buch gerade da ist...Dann wird z.B. "Rechtsschreibkönig" gespielt...Es gibt Tafel, Kreiden...Man kann auch ohne Bücher oder Hefte genug üben. Viele Lehrer sind leider so sehr auf die Bücher fixiert...

Kind ist soweit sehr entspannt. Mutter dadurch auch

Geändert von sonne-und-mond (18.10.2017 um 10:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
(#576) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Bina69
Bina69
 
18.10.2017, 11:21

Zitat:
Zitat von sonne-und-mond Beitrag anzeigen
@Verbesserungen - ich würde sagen, den Satz noch einmal so aufschreiben, wie die Lehrerin ihn formuliert hat. So machen wir das und es passt immer. Und ein falsch geschriebenes Wort - dann nur das Wort...

Sie will immer ganze Sätze mit dem falschen Wort bunt.

Der erste Geo-Test war wirklich sehr einfach. Ein kleines Zettelchen mit vorgedruckter Erdkugel, wo man die Namen der Kontinente und Ozeane hätte dazu schreiben müssen . Bio-Test war auch nicht schwerer. Daher ist bei meinem Kind bei den "Nebenfächern"-Tests nicht die kleinste Aufregung spürbar. Die Lehrer dosieren es schön in kleinen Mengen und langsam.



Stundenentfall wird im Mitteilungsheft eingetragen, Supplierungen sind den Kindern egal, ob man das richtige Zeug hat oder nicht, ist GsD nicht wichtig. Bitte, es gibt genug zum Üben, auch wenn jetzt nicht dies oder jenes Buch gerade da ist...Dann wird z.B. "Rechtsschreibkönig" gespielt...Es gibt Tafel, Kreiden...Man kann auch ohne Bücher oder Hefte genug üben. Viele Lehrer sind leider so sehr auf die Bücher fixiert...

Kind ist soweit sehr entspannt. Mutter dadurch auch
Schularbeiten, Tests gibt es erst ab November, mitte nächste Woche gehts mal in die langen Herbstferien, Zeit zum üben, denn dann gehts los.
Mit Zitat antworten
(#577) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von BineR
BineR
 
18.10.2017, 12:06

Bei uns gehts heute los. Deutsch SA. Sie hat sie schon hinter sich. Bin gespannt, was sie heute berichtet. Aber ich glaube sie bekommt das gut hin. Wenn sie nicht besonders danebenhaut, schätze ich eine 2-3, aber ich bin gespannt. Die erste SA in der neuen Schule. Und die Lehrerin hat eine Probeschularbeit gemacht, ohne sie vor der echten Schularbeit zurückzugeben. Was das für einen Sinn hat, weiß ich nicht.

Ansonsten hat sie neue Freunde gefunden und fährt gleich nach der Schule mit ihnen mit zu einer Freundin nach hause. Ich finde es schön, dass sie sich langsam auch was traut, was neues ausprobiert ... Letztes Jahr wäre das undenkbar gewesen, dass sie sich wo allein mit einer Freundin hintraut wo sie noch nie war, gemeinsam Schulbus fährt, was sie noch nie gemacht hat ...

lg
bine
Mit Zitat antworten
(#578) [Permalink]
Alt
Dinimama
 
18.10.2017, 15:51

mein mädchen hatte heute auch die erste sa, mathematik, und sie meint, dass es ihr dabei recht gut gegangen ist, ganz vorsichtig hofft sie sogar auf einen einser.
nächste woche geht es dann mit deutsch weiter, aber da mache ich mir keine sorgen. sie schreibt tolle aufsätze, einzig die rechtschreibung und vor allem die beistrichsetzung ist noch etwas kreativ, aber das wird in der ersten eh noch nicht so eng gesehen und sie wird es bestimmt noch lernen.

gerade vorhin musste ich sie ganz fest drücken, sie ist nämlich vor elf jahren um 16.40 auf die welt gekommen! das war auch ein mittwoch und ebenso strahlend schön wie heute.

und jetzt hat sie eine lila strähne im haar, neue ohrringe und ist schon so groß........
Mit Zitat antworten
(#579) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von columbus
columbus
 
18.10.2017, 16:23

@Dinimama: Alles Gute wünsche ich deiner Tochter! Und dir auch Gratulation, denn die Hauptarbeit bei der Geburt machen ja doch die Mütter!
Feiert schön!

Ich habe heute die Schulfotografenphotos erhalten und mir das Klassenfoto der ersten Klasse angesehen, puh...ich kann gar nicht glauben, dass die meisten Mädchen in Sohns Klasse wirlich erst 10 oder 11 sind, die Mädels schauen alle um Jahre älter aus als mein Sohn und die anderen "Bubis" in Sohns Klasse.
Mit Zitat antworten
(#580) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von samakaste
samakaste
 
18.10.2017, 17:51

Zitat:
Zitat von Dinimama Beitrag anzeigen
mein mädchen hatte heute auch die erste sa, mathematik, und sie meint, dass es ihr dabei recht gut gegangen ist, ganz vorsichtig hofft sie sogar auf einen einser.
nächste woche geht es dann mit deutsch weiter, aber da mache ich mir keine sorgen. sie schreibt tolle aufsätze, einzig die rechtschreibung und vor allem die beistrichsetzung ist noch etwas kreativ, aber das wird in der ersten eh noch nicht so eng gesehen und sie wird es bestimmt noch lernen.

gerade vorhin musste ich sie ganz fest drücken, sie ist nämlich vor elf jahren um 16.40 auf die welt gekommen! das war auch ein mittwoch und ebenso strahlend schön wie heute.

und jetzt hat sie eine lila strähne im haar, neue ohrringe und ist schon so groß........
Schön!
Alles Gute zum Purtzltag deiner Tochter und dir Gratulation zu den "überstandenen" Jahren Mutterschaft, die ja - wenn auch sehr schön - auch zeitweise sehr fordernd sind. Feiert beide :-)

@Veränderungen/Aussehen: ja, gell - Tochter wirkt manchmal schon richtig "groß" und irgendwie erschreckend, wie schnell sich so viel in der letzten Zeit getan hat. Gleichzeitig beobacht ich auch, dass nicht alle Freunde/Freundinnen zeitgleich schuben und grad mal ein Jahr Altersunterschied macht id Klasse sehr viel aus.... ich bin auch sehr stolz auf meine "Große", wenn ich doch auch gern noch die Kuschelphasen genieß.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage