Sommerurlaub mit Baby? inkl Flug :) Erfahrungen! - Seite 2 - Parents.at | Das Elternforum
Parents & more
Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- SCHWANGER & GEBURT -- > Nach der Geburt


Antwort
 
Themen-Optionen
(#21) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von amam
amam
 
03.10.2017, 11:15

Zitat:
Zitat von Seifenblase Beitrag anzeigen
weils hier schon wieder steht und mich diese unbildung ganz wuschi macht. wochenbett heisst nicht, dass die frau im bett liegt. wochenbett ist die zeit nach der geburt, die frau braucht sich wieder auf unschwanger umzustellen.

in der zeit isg schonung wichtig, keine schwere arbeit, kein stress. spaziergänge, kaffeetrinken mit freundinnen, ans meer fahren ... das ist alles wochenbetttauglich, wenn es entspannt.
grossputz, haus umräumen, umzug, nervige verwandtenbesuche, der 90er des gehassten urstrumpfonkel ... das passt nicht, weil stressig und unangnehm.

grundsätzlich soll das wochenbett mutter und baby gehören, ohne stress des alltags, ohne zusätzliche verantwortung. zeit sich kennenzulernen und den rhythmus zu finden. das kann im b


ett sein, ist aber in der hängematte oder beim spazierengehen genauso gut.
stimmt! Manche denken nur ans Liegen. Ich weiß schon, dass man im Wochenbett nicht im Bett liegen muss. Geht eher darum es einem gut gehen zu lassen und das ist bei jeder Frau anders . Ich wollt halt lieber raus, als Zuhause zu sein.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von amam gefällt: Seifenblase
Werbung
(#22) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kleinermensch
kleinermensch
 
03.10.2017, 12:45

Ich glaube schon, dass Reisen (Flug, lange Autofahrt etc.) für ein Neugeborenes stressig ist. Schon alleine weil es die Anspannung der Erwachsenen spürt. Auch daher würde ich so früh darauf verzichten.
Mit Zitat antworten
(#23) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von catfeeder
catfeeder
 
03.10.2017, 16:32

ich würde es nicht machen weil man den GEburtstermin doch nicht so exakt steuern kann, es bei der Geburt immer wieder sachen passieren können die eine baldige Flugreise erschweren (ich hätte mit zb frischer KS Narbe schon Angst vor fliegen) und mir auch der vermehrte Stress (Pass besorgen müssen, Flug buchen erst verspätet usw) zuviel gewesen wäre.
Mit Zitat antworten
(#24) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Doertie-Goertie
Doertie-Goertie
 
03.10.2017, 16:39

ich würde/hätte nichts gebucht, wenns passt und ich mich fit genug fühle und das baby soweit "hoteltauglich" wäre (waren meine beide nicht in den ersten 3 lebensmonaten), dann gern spontan, aber nicht wirklich "müssen" (weil gebucht)

ich persönlich würde auch nicht frisch entbunden mit neugeborenem im juli nach bibione fahren, viel zu heiss, viel zu viele leute und nicht einmal ohne kinder würde ich zu der zeit dort hinfahren

urlaub in ein hotel/appartement ist schon was anderes, als zu verwandten zu fahren, wo aufs baby und mich rücksicht genommen wird, wo das babygebrüll keinen fremden nervt etc
Mit Zitat antworten
(#25) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von amam
amam
 
03.10.2017, 18:31

also wir haben es auch spontan entschieden. ich hatte aber einen extremen babyblues/belastungsreaktion. deswegen war es mir wichtig am meer zu sein. gehts mir gut, gehts dem baby gut. meinem baby hat es definitiv nicht geschadet. und die hitze hatten wir zuhause ja auch im haus und garten, in italien war es damals nicht viel heißer.
aber mit 2 kindern (also jetzt wenn das 2. frisch auf die welt kommt) oder ohne eltern hätten wir es nicht gemacht. es war jetzt auch nicht wirklich erholsam, aber eben für mich eine gute abwechslung.

würd auch keinen flug buchen oder so. einfach dann spontan nach gefühl entscheiden. jeder fühlt sich anders nach einer geburt und in der wochenbettzeit.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von amam gefällt: spacedakini3
(#26) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von danarose1501
danarose1501
 
07.10.2017, 18:42

Zitat:
Zitat von anna-mari Beitrag anzeigen
Ich hätte auch ohne Probleme nach ein paar Wochen verreisen können. Mir ist Zuhause ohnehin der Deckel auf den Kopf gefallen und ich war mit beiden Kindern nach einer Woche im Büro und viel draußen. Hatte aber auch glücklicherweise zwei unkomplizierte schnelle Geburten.
Ja so war ich nach meinen ersten 2 Geburten auch...ich war sooft unterwegs, habe viele Freunde besucht, Verwandte usw usw....also könnte ich es mir prinzipiell gut vorstellen wegzufliegen.

Wie gesagt, klar es kann immer was sein man weiss nie bez Geburt usw.
Aber ja vielleicht dann wirklich spontan buchen...gute Idee! Es wird immer irgendwo was frei sein
Mit Zitat antworten
(#27) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von spacedakini3
spacedakini3
 
08.10.2017, 17:39

Ich war mit einem 6 Monate alten Baby in Tunesien.

Unbedingt eine zweite Erwachsene Person mitnehmen, sonst kannst du nicht schwimmen!
(Ich war mit einer Freundin, die sich in den Tennislehrer verliebt hat und nie da war...das war wirklich sehr blöd, mit Baby am Arm das Wasser anzuschauen...). Noch besser, mehrere Erwachsene.
Noch dazu hab ich etwas Babydepression gehabt und mir schwer getan, Leute anzusprechen.
OK, das ist bei die vielleicht nicht der Fall, aber es ist sicher besser, wenn ihr mehrere Erwachsene seid und ich mit dem Babybetreuen abwechseln könnt. Wenn du mit deinem Mann auf Urlaub bist, willst ja auch mit ihm schwimmen und nicht immer alleine.

1-10 Wochen nach der Geburt ist auch fraglich, ob du schon schwimmen darfst, wegen Wochenfluß.

Im Flugzeug stillen (bzw Flasche geben) beim Starten und Landen, für den Druckausgleich. Eventuell den Baby die Nase zuhalten, damit es automatisch den Druckausgleich macht.

Blöderweise habe ich nicht mehr zu trinken bekommen, obwohl ich als Stillende natürlich mehr brauche. Sogar das Getränk fürs Kind hat die Stewardess wieder mitgenommen, weil ich "eh stille"... (hm, aus was ich die Milch wohl mache...)

Für Besichtigungen ist es sicher leichter mit so einem kleinen Baby, als mit einem größeren, das schwer zu schleppen ist und bespaßt werden will. So ein kleines steckt du in ein Tragetuch und ausser 2 Ersatzwindeln braucht nichts mit und du kannst überall hin.
Mit Zitat antworten
(#28) [Permalink]
Alt
phinapuppe
 
13.11.2017, 13:09

Ich hätte mir nicht vorstellen können mit einem Baby zu verreisen. Wir sind das erste Mal verreist als die Kinder schon größer waren...
Mit Zitat antworten
(#29) [Permalink]
Alt
Mummy36
 
13.11.2017, 13:39

Zitat:
Zitat von phinapuppe Beitrag anzeigen
Ich hätte mir nicht vorstellen können mit einem Baby zu verreisen. Wir sind das erste Mal verreist als die Kinder schon größer waren...

ich frag mich auch immer warum man sich und dem kind diesen stress antun muss.
warum kann man nicht für 1,2 oder 3 jahre einfach urlaub in ö machen, unkompliziert mit dem auto, pausen einlegen, etc.
ist vermutlich ja für alle entspannter
Mit Zitat antworten
(#30) [Permalink]
Alt
independence
 
13.11.2017, 13:47

Zitat:
Zitat von Mummy36 Beitrag anzeigen

ich frag mich auch immer warum man sich und dem kind diesen stress antun muss.
warum kann man nicht für 1,2 oder 3 jahre einfach urlaub in ö machen, unkompliziert mit dem auto, pausen einlegen, etc.
ist vermutlich ja für alle entspannter
Und ich frag mich, warum es schwer zu akzeptieren ist, dass Menschen Themen untersch beurteilen.
Warum muss das, was für X am besten scheint, für Y auch so sein?!
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von independence gefällt 8 Usern: gutemine75, isbinnbeal, kookaburra, Llandra, MammaDiDue, nina64, Purmum, Sino
(#31) [Permalink]
Alt
Mummy36
 
13.11.2017, 13:52

Zitat:
Zitat von independence Beitrag anzeigen
Und ich frag mich, warum es schwer zu akzeptieren ist, dass Menschen Themen untersch beurteilen.
Warum muss das, was für X am besten scheint, für Y auch so sein?!
für mich ist es nicht schwer zu aktzeptieren dass jemand anderer meinung ist.
wenn aber jemand eine flugreise planen möchte und das kind noch nicht mal da ist, tu ich mir schwer, die motivation dahinter zu verstehen.
es kann niemand wissen, wie es einer frisch gebackenen mutter in den ersten wochen nach der geburt geht. an das kind sollte mach auch denken.
und fragen WARUM man mit einem zwergerl eine flugreise im sommer antreten möchte, darf ich noch oder?
Mit Zitat antworten
(#32) [Permalink]
Alt
Daol1986
 
13.11.2017, 21:09

Für den einen ist es Stress eine Flugreise zu machen. Für den anderen Auto zu fahren bzw. auch zuhause zu bleiben! Ich hasse Autofahren und bevor ich da stundenlang im Auto sitze im in Ö Urlaub zu machen wo ich weiß das es mit meinem Kind eine Katastrophe ist im Auto ( er mag es einfach nicht!) da flieg ich 1000 mal lieber mit dem Flugzeug weils einfach viel bequemer für uns ist! Die einzige Alternative ist für uns Zug, aber da stimmen die Preise meines Erachtens nicht. Es gab wirklich nichts schöneres als den Urlaub mit meinem Sohn als er 5 Monate alt war in den VAE, super Hotel und wurden umhegt und umpflegt. Zuhause wäre mir und meinem Kind was entgangen. Ich würde es wieder so machen.
Mit Zitat antworten
(#33) [Permalink]
Alt
Mummy36
 
13.11.2017, 21:13

Zitat:
Zitat von Daol1986 Beitrag anzeigen
Zuhause wäre mir und meinem Kind was entgangen.
ok. was genau. also was genau wäre deinem kind zuhause entgangen bzw. was hat es in den vae "erlebt" ?
Mit Zitat antworten
(#34) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von isbinnbeal
isbinnbeal
 
14.11.2017, 02:51

Es gibt einfach viele Gründe und die TE hat sich ja einfach erkundigt und quasi laut überlegt.

Ich habe bspw auch einen Flug gebucht als ich mit Kind 2 schwanger war und noch nicht wusste wie er hieß im Namen "Infant [Familienname]". Er war dann ziemlich genau 3M alt beim Abflug. Es ging darum meine Familie zu besuchen. Wir müssen halt fliegen um unsere Familien zu besuchen, war dann unterschiedlich wie alt die Kinder jeweils waren, aber einfach mal 1-3J aufs Fliegen verzichten (bei allen 4 Kindern jeweils) würde bedeuten kaum Kontakt mit unseren Ursprungsfamilien, auch Großeltern, zu haben. Auch jetzt sehen wir 1-2 mal im Jahr meine Eltern für 1-3 Wochen und seine Familie noch sehr viel seltener.

Seine Familie kann nicht hierher kommen und meine Geschwister sind auch über Kontinenten verteilt, also treffen wir uns bei meinen Eltern, die auch "nur" alle paar Jahren (zuletzt Xmas 2015, keine Ahnung ob und wann wieder) für 3-5 Tage hierher kommen (können).
Mit Zitat antworten
(#35) [Permalink]
Alt
Daol1986
 
14.11.2017, 08:20

Er hat eine relaxte Mama und Papa um sich gehabt, das ist glaub ich das wichtigste! Weiters ist er jeden Tag geschwommen hat das warme Wetter genossen was wir zu der Jahreszeit einfach nicht in Ö oder auch sonst wo in Europa haben! Also ich finde es ist ein Unterschied und Stress wenn ich mein Kind fest einpacken muss wenn wir raus spazieren wollen...für mich und das Kind. Das fällt dort weg.

Wir waren mit ihm wie er 3 Monate alt war auf Besuch bei Verwandten in Amsterdam und auch das war lustig und nicht anstrengend! Aber jeder wie er will. Ich machs beim 2ten genauso und schau auch schon Flüge obwohl noch nicht auf der Welt... 😀 Ich freu mich schon auf den Urlaub!
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Daol1986 gefällt 2 Usern: carnik, gutemine75
(#36) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kleinermensch
kleinermensch
 
14.11.2017, 09:08

Also ich finde es auch seltsam eine Reise zu planen, für ein Kind, dass noch nicht mal geboren ist. Aber z.b ein 5 monatiges Baby ist für mich nicht mehr Newborn und da kann man durchaus schon ins Ausland verreisen. Dem Kind würde zuhause sicher nix fehlen, ganz einfach weil so kleinen nicht so hohe Freizeitansprüche haben;-) Den Eltern würde aber etwas fehlen und ich glaube auch deren Bedürfnisse sind wichtig. Dem Kind geht es doch nicht schlecht, wenn es mit Mama und Papa unterwegs ist!?

Für mich z.b würde Österreich-Urlaub nie in Frage kommen (also als Ersatz), weil ich im Urlaub was anderes als mein Heimatland sehen will....Unsere Tochter fährt und fliegt auch weg seit sie 6Monate ist und es war immer super und sie liebt das Reisen.
Mit Zitat antworten
(#37) [Permalink]
Alt
independence
 
14.11.2017, 12:29

Zitat:
Zitat von Mummy36 Beitrag anzeigen
für mich ist es nicht schwer zu aktzeptieren dass jemand anderer meinung ist.
wenn aber jemand eine flugreise planen möchte und das kind noch nicht mal da ist, tu ich mir schwer, die motivation dahinter zu verstehen.
es kann niemand wissen, wie es einer frisch gebackenen mutter in den ersten wochen nach der geburt geht. an das kind sollte mach auch denken.
und fragen WARUM man mit einem zwergerl eine flugreise im sommer antreten möchte, darf ich noch oder?
Sorry, aber du hast geschrieben, dass du nicht verstehst, warum man nicht 1,2,3 Jahre aufs Fliegen verzichten und Urlaub in Ö machen kann. DAS ist von neugeboren in meinen Augen weit entfernt.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von independence gefällt: MammaDiDue
(#38) [Permalink]
Alt
Mummy36
 
14.11.2017, 13:04

Zitat:
Zitat von independence Beitrag anzeigen
Sorry, aber du hast geschrieben, dass du nicht verstehst, warum man nicht 1,2,3 Jahre aufs Fliegen verzichten und Urlaub in Ö machen kann. DAS ist von neugeboren in meinen Augen weit entfernt.
ich versteh es auch nicht. aber wsl. habe ich bevor ich meine tochter bekommen hab schon genug erlebt, somit geht es mir jetzt gerade nicht ab (fernzu)reisen.
allein die warterei mit einem 1, 2 oder 3jährigen kind am flughafen finde ich nicht verlockend und schon gar nicht stressfrei
Mit Zitat antworten
(#39) [Permalink]
Alt
Llandra
 
14.11.2017, 16:10

Zitat:
Zitat von Mummy36 Beitrag anzeigen
ich versteh es auch nicht. aber wsl. habe ich bevor ich meine tochter bekommen hab schon genug erlebt, somit geht es mir jetzt gerade nicht ab (fernzu)reisen.
allein die warterei mit einem 1, 2 oder 3jährigen kind am flughafen finde ich nicht verlockend und schon gar nicht stressfrei
Mit einem Kleinkind reist man gerade in Asien, aber auch in Neuseeland super lässig, die finden (europäische) Kinder "so sweet". T ist in Hongkong am Flughafen unter der Absperrung durchgeschlüpft, da ist mir kurz der Reis gegangen, weil chinesische Zöllner idR nicht so entspannt sind, aber die Ladies waren von unserer Prinzessin hingerissen und haben sofort einen neuen Schalter für uns aufgemacht. In NZ hat sie sich vor einem Maori (ein schwergewichtiger Riese mit massiver Gesichtstätowierung) erschrocken, der neben uns im Flieger von AKL nach CHC saß, der war so lieb zu ihr und hat uns erzählt, dass sich öfter mal Kinder vor ihm fürchten, aber das vergeht meist schnell. Und auf Bali war T die Prinzessin schlechthin, wurde überall hofiert und verhätschelt, auch wir haben davon profitiert, waren nicht nur westliche Touris, sondern "Mama und Papa von T".

Die Fliegerei ist mit einem sehr kleinen Kind nicht unbedingt schlimm, va wenn man Nachtflüge nimmt, wo die Kinder dann den Großteil ohnehin verschlafen. Auch den Jetlag verkraften viele Kinder offenbar leichter als Erwachsene, meine Tochter war nur einmal echt 2 Tage aus dem Rhythmus, als wir auf Kanada heimgekommen sind (-9 Stunden Zeitunterschied), da war sie 7 Jahre alt. NYC (heuer in den Osterferien) hat sie aber zB wieder problemlos hinbekommen

Es gibt so viel zu sehen auf dieser Welt und auch unserer Tochter (mittlerweile im Gym) liebt es zu vereisen, andere Länder und Kulturen zu entdecken, allerdings mögen wir auch Österreich Urlaube sehr gerne und es gibt auch im eigenen Land noch einiges zu entdecken
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Llandra gefällt 2 Usern: independence, Sunangel82
(#40) [Permalink]
Alt
bmm71
 
15.11.2017, 09:52

Mich wundert schon, warum sich niemand über die Strahlenbelastung in Flugzeugen Gedanken macht. Bei der Nahrung, Kleidung usw. versucht man, jede Schadstoffbelastung zu vermeiden. Beim Fliegen spielt das anscheinend keine Rolle.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von bmm71 gefällt: nachtglocke
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2017 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur ZQF Homepage