Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Gutschein-Center Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > -- FAMILIE -- > Leben mit Kindern


Antwort
 
Themen-Optionen
(#81) [Permalink]
Alt
queeez
 
25.04.2012, 12:07

Zitat:
Zitat von MarS Beitrag anzeigen
also ich fühlte mich oft so unverstanden, wenn mein Mann geglaubt hat, er muss seine Mutter in Schutz nehmen oder wenn er Ja&Amen zu ihren Vorstellungen gesagt hat, um einem Konflikt aus dem Weg zu gehen ...

weit mehr hilft, wenn man über seine Eltern sagen kann: ja, sie/er ist in dieser Hinsicht eigenartig - ja, sie/er nervt mich auch manchmal

bitte ich mein nicht, dass man permanent ablästern soll - das schafft schlechte Energie, sondern einfach die Lage realistisch betrachten (jeder hat gute und schlechte Seiten. Und auch wenn deine Frau übertreibt, sie wird schon auch ein wenig recht haben - versuch dein Elternhaus mit "fremden Augen" zu betrachten und verteidige es nicht von vornherein)
Habe meine LG auch schon gesagt, dass meine Mutter mir auch auf die Nerven ging. Als ich z.B. noch alleine wohnte, wollte sie ab und zu aufräumen kommen. Sie veränderte aber immer was in der Wohnung, obwohl ich das ausdrücklich nicht wollte! Nach dem dritten mal nahm ich ihr den Schlüssel weg.
Also ich weiss wie sie ist, habe ich auch meiner LG schon gesagt!

Damit wollte ich ihr zeigen, dass es nicht an ihr persönlich liegt
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von queeez gefällt: Leyana
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#82) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Leyana
Leyana
 
25.04.2012, 12:13

Zitat:
Zitat von queeez Beitrag anzeigen
Das genau ist auch meine Meinung! Sollen die doch sagen was sie wollen, ist doch egal, ich brauch es ja nicht umsetzen! Wenns z.B. um Tipps usw von ihnen geht, was meine LG auch nicht aushalten kann!

aber genau darum wirds deiner lg gehn - das du auch deiner mutter gegenüber mal deinen standpunkt beziehst und sagst "nein, wir machen das anders" oder "für uns passt es so aber gut".

lg ley
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Leyana gefällt 6 Usern: Amira, Heliamphora, inwe77, lavie, Meeressturm, Noraly
(#83) [Permalink]
Alt
queeez
 
25.04.2012, 12:55

Zitat:
Zitat von Leyana Beitrag anzeigen
aber genau darum wirds deiner lg gehn - das du auch deiner mutter gegenüber mal deinen standpunkt beziehst und sagst "nein, wir machen das anders" oder "für uns passt es so aber gut".

lg ley
Ja, das tue ich auch, wenn es so ist!
Meine LG mag aber mittlerweile nicht mal mehr Vorschläge hören (zu allen Themen)
Aber das stimmt schon, ich muss noch bewusster meinen Standpunkt zeigen!
Mit Zitat antworten
(#84) [Permalink]
Alt
maeuschen
 
25.04.2012, 13:14

Vorschläge, Tipps,.. die ungefragt und zu oft kommen und wo der andere sich erwartet, dass sie befolgt werden, gehen jedem irgendwann auf die Nerven.
Mit Zitat antworten
(#85) [Permalink]
Alt
queeez
 
25.04.2012, 13:38

Zitat:
Zitat von maeuschen Beitrag anzeigen
Vorschläge, Tipps,.. die ungefragt und zu oft kommen und wo der andere sich erwartet, dass sie befolgt werden, gehen jedem irgendwann auf die Nerven.
Das weiss ich mittlerweile auch...
Mit Zitat antworten
(#86) [Permalink]
Alt
Marion.T
 
25.04.2012, 15:45

queeez ist in meinen augen ein sehr "netter" mann, ihn interessiert es wirklich, dass es der familie gut geht.
ich mag mich irren, ich hoffe es, die lg buttert ihn einfach unter, jetzt mal mit der mutter, dann ists wieder was und dann wieder was.
ich finde auch : die familie an sich ist wichtig und nicht die großeltern... und die lg macht queeez aber permanent die hölle heiß wegen außenstehender dinge.

@queeez: denke an meine worte: LASS deine LG nicht an die MACHT, schau, dass du auf augenhöhe bleibst. ich glaube, das bist du nicht und das ist das problem. bei großem respekt - welcher sehr wichtig ist in einer beziehung - werden nahestehende personen des partners nicht schlecht gemacht.. und dieser dürfte nicht großartig vorhanden sein ...??!
Mit Zitat antworten
(#87) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Jostein
Jostein
 
25.04.2012, 15:51

Wenn die nahestehenden Personen meines Partners aber etwas falsch machen, welche Möglichkeiten hab ich dann? Also was ich kann ich sagen, dass es nicht als 'schlecht machen' erlebt wird?
Und die Formulierung 'an die Macht lassen' finde ich gruselig. Das soll ja kein Wettkampf werden.
LG. J.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Jostein gefällt 5 Usern: Amira, lavie, Leyana, Meeressturm, Petrita
(#88) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Leyana
Leyana
 
25.04.2012, 15:54

Zitat:
Zitat von Marion.T Beitrag anzeigen
queeez ist in meinen augen ein sehr "netter" mann, ihn interessiert es wirklich, dass es der familie gut geht.
ich mag mich irren, ich hoffe es, die lg buttert ihn einfach unter, jetzt mal mit der mutter, dann ists wieder was und dann wieder was.
ich finde auch : die familie an sich ist wichtig und nicht die großeltern... und die lg macht queeez aber permanent die hölle heiß wegen außenstehender dinge.

@queeez: denke an meine worte: LASS deine LG nicht an die MACHT, schau, dass du auf augenhöhe bleibst. ich glaube, das bist du nicht und das ist das problem. bei großem respekt - welcher sehr wichtig ist in einer beziehung - werden nahestehende personen des partners nicht schlecht gemacht.. und dieser dürfte nicht großartig vorhanden sein ...??!
Wär mein Partner diese Einstellung gefahren, wär er mittlerweile wirklich nimma mein Partner - und seine Eltern würden sich fröhlich ins Fäustchen lachen...

LG Ley
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Leyana gefällt: Petrita
(#89) [Permalink]
Alt
Marion.T
 
25.04.2012, 15:57

Zitat:
Zitat von Jostein Beitrag anzeigen
Wenn die nahestehenden Personen meines Partners aber etwas falsch machen, welche Möglichkeiten hab ich dann? Also was ich kann ich sagen, dass es nicht als 'schlecht machen' erlebt wird?
Und die Formulierung 'an die Macht lassen' finde ich gruselig. Das soll ja kein Wettkampf werden.
LG. J.
mit dem partner gemeinsam kompromisse finden, einsehen und verstehen. vor allem verstehen, dass der sohn wohl seine mutter lieben wird. wenn jemand meine mutter schlecht macht, ständig kritisiert..., verletzt er ja bitte mich auch.
ich finde es auch gruselig, wenn er ihr die macht mehr und mehr lässt...
Mit Zitat antworten
(#90) [Permalink]
Alt
queeez
 
25.04.2012, 16:18

Zitat:
Zitat von Marion.T Beitrag anzeigen
@queeez: denke an meine worte: LASS deine LG nicht an die MACHT, schau, dass du auf augenhöhe bleibst
Also, meine LG die "Macht" über alles geben werde ich sicher nicht. Irgendwann ist schon mal Schluss. Aber in diesem Punkt weiss ich eben nicht recht, wer sich da jetzt falsch verhält (Mutter/LG/beide). Und um Ruhe einkehren zu lassen, muss ich jetzt erstmal der LG irgendwie den Rücken stärken.

Zitat:
Zitat von Marion.T Beitrag anzeigen
wenn jemand meine mutter schlecht macht, ständig kritisiert..., verletzt er ja bitte mich auch.
ich finde es auch gruselig, wenn er ihr die macht mehr und mehr lässt...
Das ist auch ein Problem. Die Aussagen über meine Mutter sind halt immer ärger geworden und irgendwann lässt man das dann auch nicht mehr zu.


Was mich traurig stimmt ist, dass wenn ich im Internet nach ähnlichen Fällen suche immer irgendwie erzählt wird, dass die LG beschimpft wird, über die LG schlecht geredet wurde usw. Das gabs bei uns nicht und trotzdem gibts diese gewaltigen Probleme

Geändert von queeez (25.04.2012 um 16:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
(#91) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Zwergenfee
Zwergenfee
 
25.04.2012, 17:25

Natürlich ist es so - dass man "Harmoniesüchtig" ist - aber eine Welt ohne Streitereien und Kriege - gibts meist nur im Bilderbuch.

Aber wenn es dich die Streitereien wirklich stören - dann sag es - sag "du über das Thema will ich gar nicht mehr reden - das nervt mich - oder das verletzt mich auch".

Es ist gut - wenn man konstruktive Besserungsvorschläge hört - oder wenn man mal hört - Du - Deine Mama hat dem Kind eine Tafel schokolade in den Mund gesteckt - dann ist es eben so - du wirst es dir merken und gegebenermassen bei deiner Mama deponieren, aber wenn es ständig so geht - stumpfst du ja selber auch nur ab, und was bringt dir der Feierabend von der Arbeit - wenn du zu Hause den gleichen Stress hast wie im Büro.
Mit Zitat antworten
(#92) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Heliamphora
Heliamphora
 
25.04.2012, 17:58

Zitat:
Zitat von Marion.T Beitrag anzeigen
queeez ist in meinen augen ein sehr "netter" mann, ihn interessiert es wirklich, dass es der familie gut geht.
ich mag mich irren, ich hoffe es, die lg buttert ihn einfach unter, jetzt mal mit der mutter, dann ists wieder was und dann wieder was.
ich finde auch : die familie an sich ist wichtig und nicht die großeltern... und die lg macht queeez aber permanent die hölle heiß wegen außenstehender dinge.
Ich glaub auch, dass der TE ein netter Mann ist. Allerdings sehe ich nicht, dass seine LG ihn unterbuttert. Ja klar, einmal ist was und dann noch was und noch was und noch was und irgendwann läuft das Fass über und wenn der TE es nicht so sieht bzw. zwischen seiner LG und seiner Mutter hin und hergerissen ist, dann wird sich das nicht ändern.
Wie gesagt, ich sehe hier ein Kommunikationsproblem zwischen den Partnern, mal ganz unabhängig von der Mutter. Eine gemeinsame Linie fehlt wie man sich was vorstellt, eine Linie die beiden vertreten können und wollen.

Alleine der Satz des TE's, dass der Vater schon die Opferrolle für die Mutter übernimmt, könnte zu dem Schluß führen, dass die Mutter des TE doch über das Ziel hinausschießt und sich permanent nicht an Wünsche der Mutter hält und der TE steht dazwischen und weiß nicht so recht was er tun soll.

Nachdem die LG des TE scheinbar auch gesprächsbereit ist wird es wohl nicht so sein, dass die LG hier großartig Machtspielchen betreiben möchte. Sonst hätte sie wohl nicht ein Gespräch mit ihrer Schwiegemutter in spe gehabt.

Zitat:
Zitat von Marion.T Beitrag anzeigen
@queeez: denke an meine worte: LASS deine LG nicht an die MACHT, schau, dass du auf augenhöhe bleibst. ich glaube, das bist du nicht und das ist das problem. bei großem respekt - welcher sehr wichtig ist in einer beziehung - werden nahestehende personen des partners nicht schlecht gemacht.. und dieser dürfte nicht großartig vorhanden sein ...??!
Du sagst es ganz richtig: Respekt, welcher wichtig ist für eine Beziehung und da gehört aber auch der TE dazu und vielleicht hat seine LG eben das Gefühl, dass sie hier nicht respektvoll genug behandelt wird und ihr Wünsche und Vorstellung nicht respektiert werden bzw. vom TE nicht gemeinsam mit ihr vertreten werden.

Zitat:
Zitat von queeez Beitrag anzeigen
Was mich traurig stimmt ist, dass wenn ich im Internet nach ähnlichen Fällen suche immer irgendwie erzählt wird, dass die LG beschimpft wird, über die LG schlecht geredet wurde usw. Das gabs bei uns nicht und trotzdem gibts diese gewaltigen Probleme
Man muss nicht über jemanden schlecht reden um ihn spüren zu lassen, dass er nicht erwünscht ist oder nicht respektiert wird. Vielleicht kommen noch ein paar Bemerkungen dazu die du gar nicht so richtig wahr nimmst und deine LG ist gekränkt und verletzt, fühlt sich nicht respektiert und teilt dir das auch mit aber du siehst es nicht so. Wenn sich dann jemand unverstanden fühlt ist es eigentlich nachvollziehbar, dass die verbalen Attacken verstärkt werden, einfach um Aufmerksamkeit zu erregen und auch aus Hilflosigkeit.

Zitat:
Zitat von Zwergenfee Beitrag anzeigen
Aber wenn es dich die Streitereien wirklich stören - dann sag es - sag "du über das Thema will ich gar nicht mehr reden - das nervt mich - oder das verletzt mich auch".
Hm, da kann man dann aber gleich auseinander gehen, wenn man darüber nicht mehr reden möchte und nur mehr genervt ist.

Zitat:
Zitat von Zwergenfee Beitrag anzeigen
Es ist gut - wenn man konstruktive Besserungsvorschläge hört - oder wenn man mal hört - Du - Deine Mama hat dem Kind eine Tafel schokolade in den Mund gesteckt - dann ist es eben so - du wirst es dir merken und gegebenermassen bei deiner Mama deponieren, aber wenn es ständig so geht - stumpfst du ja selber auch nur ab, und was bringt dir der Feierabend von der Arbeit - wenn du zu Hause den gleichen Stress hast wie im Büro.
Ja klar und die Schwiegermutter hat dann völlig freie Hand und kann dann mit dem Kind machen was ihr so vorschwebt. Die Eltern haben den Erziehungsauftrag und wenn jemand meint er respektiert diese Wünsche und Vorstellung nicht, dann ist dieser Mensch sehr egoistisch und setzt sich über andere hinweg. Die Mutter des TE hatte die Möglichkeit ihren Sohn mit Schoko vollzustopfen soviel und solange sie möchte. Bei ihrem Enkelkind kann sie das nicht mehr machen, denn es ist nicht ihr Kind.
So wie Großeltern ihr Recht haben ihr Leben zu leben und nicht als Babysitter oder ähnliches mißbraucht zu werden, so haben Eltern das Recht zu sagen so oder so nicht.

Wenn der TE hier zerrissen ist und nicht weiß wer Recht hat bzw. wem er recht geben will oder nicht, müsste er sich vielleicht überlegen ob er lieber mit seiner Mutter zusammenleben will oder mit seiner LG.
Mit seiner LG müsste sich queeez erst mal darüber klar werden was ihnen beiden bei der Erziehung wichtig ist und wo man vielleicht auch mal nachgeben kann.

.... scheinbar werden Details bezüglich der Mutter von queeez geflissentlich überlesen, die schon auch den Hinweis liefern, dass die Mutter sich einfach über Bitten und Wünsche hinwegsetzt: z.B. Schlüsselabnahme durch den TE weil Mutter in der Wohnung mehr herum getan hat als abgesprochen; oder eben, dass der Vater den Kopf für die Mutter hinhält ......

Geändert von Heliamphora (25.04.2012 um 18:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Heliamphora gefällt 5 Usern: karin2012, lavie, Leyana, OhSoSoft, Petrita
(#93) [Permalink]
Alt
Marion.T
 
25.04.2012, 18:06

@ Heliam.... bist du die LG ?
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Marion.T gefällt: urschl
(#94) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Heliamphora
Heliamphora
 
25.04.2012, 18:11

Zitat:
Zitat von Marion.T Beitrag anzeigen
@ Heliam.... bist du die LG ?
Bist du die Mutter des TE?
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Heliamphora gefällt 3 Usern: Amira, Leyana, Pipina
(#95) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Petrita
Petrita
 
25.04.2012, 18:33

Zitat:
Zitat von MarS Beitrag anzeigen
also ich fühlte mich oft so unverstanden, wenn mein Mann geglaubt hat, er muss seine Mutter in Schutz nehmen oder wenn er Ja&Amen zu ihren Vorstellungen gesagt hat, um einem Konflikt aus dem Weg zu gehen ...

weit mehr hilft, wenn man über seine Eltern sagen kann: ja, sie/er ist in dieser Hinsicht eigenartig - ja, sie/er nervt mich auch manchmal

bitte ich mein nicht, dass man permanent ablästern soll - das schafft schlechte Energie, sondern einfach die Lage realistisch betrachten (jeder hat gute und schlechte Seiten. Und auch wenn deine Frau übertreibt, sie wird schon auch ein wenig recht haben - versuch dein Elternhaus mit "fremden Augen" zu betrachten und verteidige es nicht von vornherein)
stimmt genau.
nicht umsonst steht doch beim ranking "was hält paare langfristig wirklich zusammen" das "gemeinsame ablästern über außenstehende" tatsächlich an erster stelle !
Mit Zitat antworten
(#96) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Petrita
Petrita
 
25.04.2012, 18:37

Zitat:
Zitat von Marion.T Beitrag anzeigen
mit dem partner gemeinsam kompromisse finden, einsehen und verstehen. vor allem verstehen, dass der sohn wohl seine mutter lieben wird. wenn jemand meine mutter schlecht macht, ständig kritisiert..., verletzt er ja bitte mich auch.
ich finde es auch gruselig, wenn er ihr die macht mehr und mehr lässt...
also ich finde eher deine aussagen mehr als gruselig...

warum soll ich verletzt sein, wenn jemand meine mutter - die ja eine eigenständige erwachsene person ist - verletzt?

im übrigen kommt mir seine lg im moment eher ohnmächtig als mächtig vor... und genauso nimmt er sie auch wahr, weil er offensichtlich ein reifer, empathiefähiger mann und partner ist. weiter so!
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Petrita gefällt: lavie
(#97) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von urschl
urschl
 
25.04.2012, 18:50

Zitat:
Zitat von Petrita Beitrag anzeigen
also ich finde eher deine aussagen mehr als gruselig...

warum soll ich verletzt sein, wenn jemand meine mutter - die ja eine eigenständige erwachsene person ist - verletzt?

im übrigen kommt mir seine lg im moment eher ohnmächtig als mächtig vor... und genauso nimmt er sie auch wahr, weil er offensichtlich ein reifer, empathiefähiger mann und partner ist. weiter so!

stört dich nicht wenn jemand deine mutter verletzt/beleidigt/abfällig über sie spricht?
Mit Zitat antworten
(#98) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Zwergenfee
Zwergenfee
 
25.04.2012, 20:01

Zitat:
Zitat von Petrita Beitrag anzeigen
also ich finde eher deine aussagen mehr als gruselig...

warum soll ich verletzt sein, wenn jemand meine mutter - die ja eine eigenständige erwachsene person ist - verletzt?

im übrigen kommt mir seine lg im moment eher ohnmächtig als mächtig vor... und genauso nimmt er sie auch wahr, weil er offensichtlich ein reifer, empathiefähiger mann und partner ist. weiter so!
Sicher ist er ohnmächtig - sonst hätte er ja hier nicht geschrieben.

Und verletzt kann man durchaus sein, auch als erwachsener - wenn jemand beleidigend über die Eltern spricht. Klar jeder der irgendwas tut kann auch was falsch machen - aber ich denke - die werden das wohl nicht absichtlich falsch machen - nur damit LG wieder was zu motschgern hat .

Ich denke aus dem Kindergartenalter sollte man als Erwachsener heraussen sein - ich erzähle dir jetzt mal was - und wenn du nicht meiner Meinung bist - bist du gegen mich und nicht mehr mein Freund. Es gibt viele Unterschiedliche Meinungen, gehört auch so - einen Partner zu haben der nur der gleichen Meinung ist - stelle ich mir gar nicht so gut vor (und bewiesenermassen sind diese Ehen auch eine der höchsten Scheidungsratenbehafeteten) - man muss miteinander reden, keine Frage, aber wenns nur ständig drum geht - Du - Die Schwiemu hat, und die Schwiemu ist, und Die Schwiemu hat schon wieder - dann ist das etwas was auf die Dauer jede Beziehung kaputtmacht - und ne - nicht die Beziehung zur Schwiegermutter - sondern die eigene. Genauso wie es den Blick taub macht für die Positiven Dinge der - jetzt Schwiegermutter.
Mit Zitat antworten
(#99) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von kira
kira
 
25.04.2012, 20:21

Zitat:
Zitat von queeez Beitrag anzeigen

Was mich traurig stimmt ist, dass wenn ich im Internet nach ähnlichen Fällen suche immer irgendwie erzählt wird, dass die LG beschimpft wird, über die LG schlecht geredet wurde usw. Das gabs bei uns nicht und trotzdem gibts diese gewaltigen Probleme
puh... ich hab die probleme mit meinem schwiegervater.

mir gegenüber benimmt er sich ausgesucht distanziert-höflich und sehr, sehr bestimmend,
aber er schimpft niemals direkt über mich bzw mit mir. (das macht er wahrscheinlich hinterm rücken, .. dritten gegenüber ,seiner frau gegenüber, meinen mann lässt er es ziemlich spüren, dass er mich nicht mag/respektiert)

ein einziges mal hat er vor mir seine maske fallen lassen, als wir ihm von unserer geplanten hochzeit erzählt haben... - da ist ihm kurz mal die fassung entglitten. er hat uns - beide fast 30 - gefragt ob wir hoffentlich nicht an kinder denken etc... bei der hochzeit dann hat er sehr unschön meine gesamte familie ignoriert... er war höflich, aber hat alle spüren lassen, dass er mich/meine familie nicht mag. meine eltern waren darauf nicht vorbereitet und eigentlich sehr schockiert. ansonsten hat er mir zB nach einer unstimmigkeit (er hat in unserer wohnung ungefragt einige dinge kaputt repariert, obwohl mein mann das nicht wollte und vorher auch gesagt hat, - als dann wirklich mal was kaputt war, das recht teuer und mir wichtig war, habe ich ihn dann gebeten nicht mehr ohne mit uns vorher zu reden in unserer wohnung zu werkeln - eh so vorsichtig wie möglich, weil ich wusste, wie schwiegervaters ego das aufnimmt) über meinen LG/Mann ausrichten lassen, dass er keinen kontakt mehr zu mir wünscht, aber das er hofft, dass dies das verhältnis zwischen vater und sohn nicht weiter stören würde.

es ist da nicht oder nur selten direkte unhöflichkeit und schon garnicht "beschimpfen",.... aber eiseskälte und herablassung .... die ich als respektlosigkeit und ausgrenzung empfinde. vor allem über die jahre hinweg ist das kaum auszuhalten.

mein mann ist auch ein herzensguter mensch... ein herzerl dem die familienharmonie am herzen liegt, und der alles diplomatisch und mit lass sie halt machen, ...lass sie halt reden lösen möchte..... nur hat das auch grenzen, und da muss nichtmal wüste direkte beschimpfung und lauter streit im spiel sein. es reicht auch ein höflich-distanzierter symbolischer stinkefinger, und schnippisch-fiesen zwischentöne.....
die plumpen und emotionaleren zeitgenossen schimpfen lauthals drauflos ... und die geistig gewandteren und kontrollierteren können auch eleganter ausbooten, mobben und ausgrenzen.

Geändert von kira (25.04.2012 um 20:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von kira gefällt 2 Usern: lavie, Leyana
(#100) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Heliamphora
Heliamphora
 
25.04.2012, 20:24

Zitat:
Zitat von Zwergenfee Beitrag anzeigen
Klar jeder der irgendwas tut kann auch was falsch machen - aber ich denke - die werden das wohl nicht absichtlich falsch machen - nur damit LG wieder was zu motschgern hat .
Vielleicht kannst du es dir nicht vorstellen oder hast es nie erlebt, aber es gibt eben auch Menschen die sozusagen absichtlich etwas falsch machen.
Z.b. weil sie nicht zuhören, weil sie es sowieso so machen wie sie wollen oder weil sie auf Wünsche nicht eingehen wollen, weil sie jemanden anderem eines auswischen wollen, zwei Personen auseinander bringen wollen oder weil sie einfach nur boshaft sind.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von Heliamphora gefällt 4 Usern: lavie, Leyana, Petrita, Pipina
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.




Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2014 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur YOU.at Homepage