Login:
Startseite Forum Blogs Kleinanzeigen Fotogalerie Gutschein-Center Hifeanfragen-Zentrum Registrieren
 
Zurück   Parents & more Forum > VERSCHIEDENES (powered by YOU.at) > Business & Finanzen > Geld & Finanzen


 
 
Themen-Optionen
(#1) [Permalink]
Alt
gizzi
 
Frage antrag auf mintestsicherung was benötige ich alles? - 25.03.2012, 18:32

Hallo kann mir wer helfen was ich alles für unterlagen brauche für den antrag?
habe zusammen
Mietvertrag
Vorschreibung 2012 für die Mietwohnung
Meldezettel von mir und den Kindern
Staatsbürgerschafts nachweis und geburtsurkunde von mir und den Kindern
Bestätigung von Kinderbetreungsgeld Bezug und den Zuschuss
bestätigung von der Familienbeihielfe für die Kindern
Mietzins beihielfe muss ich erst beantragen kann ich noch nicht abgeben

Brauch ich auch die bestätigung wieviel strom ich zahle?
Brauch ich auch eine bestätigung wieviel aliemente ich für die Kinder bekommen? wen ja wie und woher?
Brauchen die sonst noch was?

Vielleicht kann mir wer da weiterhelfen.
Und wie lange dauert den eigendlich die Bearbeitungsdauer ist ein 1 Antrag

danke schonmal
Bezahlte Werbeeinschaltung
(#2) [Permalink]
Alt
Coffee80
 
25.03.2012, 20:05

http://www.mindestsicherungtirol.at/unterlagen.html
(#3) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von spacedakini3
spacedakini3
 
25.03.2012, 21:26

Laß dir eine Bestätigung geben, was du alles abgegeben hast!

Ich hab ewig gewartet, öfter angerufen und immer hat es geheißen, "Es kann bis zu 8 Wochen dauern" ich solle noch warten...hab ich auch, leider..dann nach langen Wochen hats dann vor Weihnachten geheißen, der Antrag ist schon seit September zurückgelegt! Ich hab einen Beleg vergessen, den hab ich per Email nachgeschickt und der ist nie angekommen.

Nachdem ich nichts nachweisen konnte, wurde es auch nicht nachgezahlt. "Das kommt öfter vor, aber da kann man nichts machen."

Alles Gute!
(#4) [Permalink]
Alt
gizzi
 
.. - 25.03.2012, 23:31

ich geh gerade nochmal das Formular durch.
Man muss wirklich angeben von verwanden machen(eltern,geschwister? ) und wieviel einkommen die haben
Was ist wen man vzu einen verwanden keinen Kontakt hat??
(#5) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Ethlinn
Ethlinn
 
Geschrieben mittels Parents & more Mobile App
25.03.2012, 23:57

Solche Angaben betreffen normalerweise nur Personen die mit im Haushalt leben.
(#6) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Immerlieb
Immerlieb
 
26.03.2012, 00:41

also ich weiß nicht wie es bei dir ist, aber bei mir in NÖ war das ganze verdammt kompliziert und ich musste ALLES abgeben, von meldezetteln über mietvertrag, bis hinzu eventuell vorhandenen sparbücher, bausparer, sparkonten, kontostand, einfach ALLES!
nachdem ich zweimal vorsprechen wollte und ich mit wirklich allem hinmarschiert bin und ich jedesmal wieder nach hause geschickt wurde, weil "keiner" da war, hab ich dann angerufen (da war dann plötzlich wer da) und der herr am telefon hat es mir dann grob durchgerechnet und meinte "da sie eh so viele alimente bekommen, schauts mit der mindestsicherung schlecht aus"... ich habs dann gelassen

ich hoffe du hast mehr glück! ruf vielleicht auch vorher an und die sollen dir sagen was du genau brauchst, schreibs dir auf und verlang den namen von der person am telefon. damit du es nachher (sollte was fehlen, wovon dir aber keiner gesagt hat dass du es braucht) nachweisen kannst...

viel glück!!
(#7) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von amanin
amanin
 
26.03.2012, 10:49

Zitat:
Zitat von Immerlieb Beitrag anzeigen
also ich weiß nicht wie es bei dir ist, aber bei mir in NÖ war das ganze verdammt kompliziert und ich musste ALLES abgeben, von meldezetteln über mietvertrag, bis hinzu eventuell vorhandenen sparbücher, bausparer, sparkonten, kontostand, einfach ALLES!
nachdem ich zweimal vorsprechen wollte und ich mit wirklich allem hinmarschiert bin und ich jedesmal wieder nach hause geschickt wurde, weil "keiner" da war, hab ich dann angerufen (da war dann plötzlich wer da) und der herr am telefon hat es mir dann grob durchgerechnet und meinte "da sie eh so viele alimente bekommen, schauts mit der mindestsicherung schlecht aus"... ich habs dann gelassen

ich hoffe du hast mehr glück! ruf vielleicht auch vorher an und die sollen dir sagen was du genau brauchst, schreibs dir auf und verlang den namen von der person am telefon. damit du es nachher (sollte was fehlen, wovon dir aber keiner gesagt hat dass du es braucht) nachweisen kannst...

viel glück!!
Was haben die Alimente von deinem Kind mit DEINER Mindestsicherung zu tun?
(#8) [Permalink]
Alt
Coffee80
 
26.03.2012, 11:32

wegen der Alimente

http://www.sozialhilfetirol.at/berechnung.html

da steht

Zitat:
Bei Unterhaltszahlungen, die Ihre Kinder im gemeinsamen Haushalt erhalten, gelten maximal € 191,38 als Einkommen zur Berechnung des Mindestsicherungsanspruchs.
(#9) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von amanin
amanin
 
26.03.2012, 11:50

Zitat:
Zitat von Coffee80 Beitrag anzeigen
Das ist doch gut oder?
(#10) [Permalink]
Alt
Coffee80
 
26.03.2012, 13:52

Für die Staatskasse schon. Immerhin spart sich der Staat sich dann evtl. die 191,38 Euro.

Und die 231,98 welche nicht zum Einkommen gezählt werden könnten, greifen nur, wenn die Kinder mind. halbtags in exterer betreuung sind und die KM arbeiten geht. Damit kann die KM wohl die Betreuungskosten decken oder so wird es wohl gedacht sein.
(#11) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von Immerlieb
Immerlieb
 
26.03.2012, 14:37

Zitat:
Zitat von amanin Beitrag anzeigen
Was haben die Alimente von deinem Kind mit DEINER Mindestsicherung zu tun?
tja, das weiß ich leider auch nicht...
aber mir wars dann wirklich zu blöd. wirs sind deswegen nicht verhungert.
(#12) [Permalink]
Alt
Benutzerbild von amanin
amanin
 
26.03.2012, 19:42

Zitat:
Zitat von Immerlieb Beitrag anzeigen
tja, das weiß ich leider auch nicht...
aber mir wars dann wirklich zu blöd. wirs sind deswegen nicht verhungert.
Ich hätte da schon wieder nachgehakt. Wäre ja nicht er erste Beamte der falsche Auskünfte erteilt Und irren ist nunmal menschlich
(#13) [Permalink]
Alt
gizzi
 
... - 26.03.2012, 20:26

was bedeutet das den genau?
Bei Unterhaltszahlungen, die Ihre Kinder im gemeinsamen Haushalt erhalten, gelten maximal € 191,38 als Einkommen zur Berechnung des Mindestsicherungsanspruchs

bin aus tirol aber musste ja ne bundesweite reglung sein also keine unterschiede oder?
Laut mintestischerung rechner ist aber von steiermarkt(gibt für Tirol online nicht) würde ich etwas bekommen trotz allimente für die kinder
(#14) [Permalink]
Alt
Nessal
 
26.03.2012, 20:50

Das heißt so viel, dass sie eventuell selbst auch ein EK hatte und irsinnig oft erhalten in NÖ die Personen nur BMS aufgrund der mehreren Personen die im gemeinsamen Haushalt leben.
Nicht zu vergleichen mit Wien - Wien ist anders. Wie es in Tirol ist weiß ich nicht.
Nein ist kein Bundesgesetz, ist wieder ein Landesgesetzt, lediglich die Obergrenze ist in ganz Ö gleich.

Bsp NÖ Alleinerziehering = 579,95 Lebensbedarf + 193,31 Miete (falls diese auch bezahlt wird)
+ weiteres Kind mit Anspruch auf FB 133,95 + 44,46 Miete.
Falls das Kind zb 250 Alimente hat - hat es keinen Anspruch auf BMS. Falls die Mutter 500 EUR EK hätte wäre der Auszahlungsbetrag EUR 273,26.
Wäre ein ein LG im Haus reduziert sich der LB von beiden auf jeweisl EUR 434,69 + 144,99 Miete.

Sämtliche Einkünfte (AMS, Einkommen, Pacht, weiß der Kuckuck was) wird vom Mindeststandard abgezogen.

Anderes Rechenbeispiel Wien:

Alleinerzieherin EUR 773,26, (579,95 LB und 193,31 Miete)egal ob Miete bezahlt wird oder nicht. Die kriegt jeder (abzüglich seines EK)
+ Kind mit Anspruch auf FB 208,78 (beide Beträge inkl. Miete)

Des weitern zb ist noch ein Unterschied.. in NÖ wird die Wohnbeihilfe bzg der Wohnzuschuss vom Mietanteil abgezogen (sie meinen sie fördern nicht doppelt - kompletter Schwachsinn) dh erhielte unsere oben angeführte AE einen Wohnzuschuss von 300 Euro sieht sie keinen Cent vom Mietenbedarf (-193,93)
in Wien würde es die 300 zusätzlich geben....
Juhu gerechtes Österreich ... jetzt darf man Raten wieso es in NÖ weniger SH Bezieher gibt als in Wien :-)
(#15) [Permalink]
Alt
gizzi
 
. - 26.03.2012, 21:27

ah die aliemente werden komplett dazuberechnet...?

ich les immer nur den betrag für 1 erwachsener(744) und 2 kinder (134pro kind) insg. 1012 euro.

d.h. ich rechne mein KBG und den zuschuss und die alimente für die kinder zusammen und wen ich über die
1012 euro gehe brauch ich gar net was beantragen, sonder eher Mietzinsbeihielfe?
(#16) [Permalink]
Alt
Nessal
 
27.03.2012, 14:04

Also wenn die Alimente mehr ausmachen als der Betrag den das Kind bekommen wird, wird es nicht als dein Einkommen gerechnet.

zb Alimente 180 EURO - BMS fürs Mj Kind 139. Der Lebensbedarf ist gedeckt, hat aber keinen Einfluss auf dein Einkommen. Heißt einfach nur für das Kind bekommst du keine Hilfe.
 

Themen-Optionen

Gehe zu
Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was benötige ich zusätzlich zum Fernsehgerät? S@bine70 Technik, Computer & Internet 1 24.09.2009 20:01
Garten - was benötige ich alles? NAZ1782 Pflanzen & Garten 11 12.12.2007 15:06
Tagesmutter - Antrag auf Zuschuss lilapause Sonstiges & Tratsch 0 17.01.2005 14:27
Antrag auf Kinderbetreuungsgeld Andreina Geld & Finanzen 3 13.01.2005 18:52
HILFE! Antrag auf gemeinsame Obsorge Andromache Nach der Geburt 17 27.03.2004 12:26




Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd & Parents.at Internet GmbH.
Suchfunktionen powered by Searchlight © 2014 Axivo Inc.
Minimal empfohlene Bildschirmauflösung: 1280x800 Pixel


IM SINNE DER MEINUNGSVIELFALT WERDEN IN DIESEM FORUM AUCH BEITRÄGE VERÖFFENTLICHT, DIE NICHT MIT DER MEINUNG DES WEBSITEBETREIBERS ÜBEREINSTIMMEN.

Zur parents.at Homepage
Zur YOU.at Homepage