Parents.at | Das Elternforum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Kinder bei der Hochzeit
Einzelnen Beitrag anzeigen
(#124) [Permalink]
Alt
chiara090600
 
10.01.2017, 11:14

Zitat:
Zitat von Hegaelis Beitrag anzeigen
Mich nerven Leute, die Kinder als störend empfinden. So einfach ist das.
Ich mag auch keine Lokale, wo Kinder zu den für sie gewöhnlichen Zeiten (also tagsüber) nicht erwünscht sind oder ich finde es abstoßend, dass es z.B. Thermen gibt, die ihre Preispolitik so gestalten, dass Familien mit Kindern nicht kommen oder es sogar dezidiert unerwünscht ist. Natürlich DÜRFEN sie das. Ich DARF sie eben auch ziemlich deppert finden. Niemals würde ich - ganz exklusiv- mit meinem Mann so eine Location besuchen.

Trotzdem mag ich auch gerne hin und wieder ohne Kinder feiern, aber dann nicht einen ganzen Tag, sondern bevorzugt zu Zeiten, wo mein Kind sowieso schläft. Ich würde mir einfach total doof vorkommen, extra groß was organisieren zu müssen (was vor allem früher echt oft so schon schwierig war) für ein Fest, bei dem am Tage die Kinder sehr gut dabei sein könnten. Wenn das nicht geht, dass die Kinder mit sind, bleib ich bei sowas auch daheim. So eine zugeknöpfte Party ist definitiv nix für mich, die Leute können mir gediegen gestohlen bleiben.

Ich wäre ja übrigens auch in einem ganz besonderen Dilemma mit so einer Einladung.
Mein Großer ist noch keine 18, also nicht erwachsen. Meine Kleine ist defintiv und ohne Zweifel ein Kind.
Was mach ich da? Sag ich zum großen Lulatsch, dass er daheim blieben muss, weil er noch nicht 18 ist? (was ihm wahrscheinlich eh wurscht ist) oder sag ich zur Kleinen, dass der Große schon mitkommen darf, aber sie nicht? Weil schließlich ist er schon über 1,90 m- der darf zum Fest.


Es gibt doch hier immer wieder so schön schwülstige Sätze in den Signaturen mancher UserInnen.
War da nicht einmal etwas von wegen, man erkennt den Zustand einer Gesellschaft daran, wie sie mit ihren Kindern umgeht? Irgendwas hab ich da im Kopf...
Ich habe selbst ein Kind und kenne die Probleme mit Fremdbetreuung. Dennoch finde ich es legitim, wenn das Brautpaar sich ein Fest ohne Kinder wünscht. Ich habe schon oft genug erlebt, dass Eltern mit Kindern, die zu quengeln beginnen, nicht hinausgehen und die ganze Hochzeitsgesellschaft hört dann nichts von der Trauung, wegen des Lärmpegels.
Und zum Thema Thermen oder Hotels nur für Erwachsene: Der erste Urlaub, den mein Mann und ich alleine nach der Geburt unseres Kindes gemacht haben, war genau in so einer Therme. Wenn ich mich schon mal von meinem eigenen Kind trenne um Urlaub zu machen, dann ist es für mich absolut ok, dass ich mir dafür ein Hotel aussuche, wo ich dann nicht zwangsläufig mit fremden Kindern konfrontiert werde. Wo ist das Problem wenn es Hotels oder Thermen gibt, in denen keine Kinder sind. Es gibt ja genug Angebote für Familien, da darf es wohl auch Angebote nur für Erwachsene geben.
Mit Zitat antworten
Dieser Beitrag von chiara090600 gefällt 2 Usern: Doertie-Goertie, Eeyore
Werbung